Fanprojekt Dresden e.V.

Willkommen beim Fanprojekt Dresden e.V. Hier findet ihr alle wichtigen Informationen über uns.

Was macht das Fanprojekt?

Das Fanprojekt Dresden ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für alle Fans, Fußball-Interessierte, den Verein SG Dynamo Dresden e.V. und verschiedene Institutionen bzw. Organisationen.


Wir agieren hauptsächlich in drei Arbeitsbereichen:

  • Spieltagsbegleitung / Beratung
  • Offener Treff im Fanhaus / Jugendangebote
  • Lernzentrum „Denk-Anstoß“

Wir schlichten bei Konflikten zwischen Fans und der Polizei, den Ordnungskräften oder dem Verein. Außerdem beraten wir Anhänger zu drohenden Stadionverboten oder anderen Problemlagen. Das Fanprojekt steht euch bei Schwierigkeiten jeglicher Art als Ansprechpartner zur Seite. Wenn es notwendig und gewünscht ist, vermitteln wir euch bei komplexen Problemlagen auch hilfreiche Kontakte zur anderen Einrichtungen.

Ein zentraler Bereich unsere Arbeit ist die Begleitung der Dresdner Fußball-Fans bei Heim- und Auswärtsspielen der SG Dynamo Dresden. Dort sind wir als Vermittler tätig und helfen bei eventuell auftretenden Problemen.

Darüber hinaus bietet das Fanprojekt Unterstützung bei der Durchführung von positiven Aktionen rund um den Fußball in Dresden an und stellt mit dem FANHAUS einen Treff- und Anlaufpunkt für jugendliche Fußballfans sowie einen Ort für verschiedene Veranstaltungen (Graffiti-Wand, kreative Workshops, Fußball-Lesungen, Vorträge etc.) zur Verfügung.

Resultat eines Graffiti-Workshops im Jubiläumsjahr 2013

Mit dem Lernzentrum "Denk-Anstoß" haben wir seit 2011 noch ein spezielles Bildungsangebot, das sich unter dem Motto "Raus aus der Schule, rein ins Stadion" an Schulklassen richtet und in Räumlichkeiten des Dynamo-Stadions stattfindet.

Was sind die Grundlagen unserer Arbeit?

Das Fanprojekt Dresden ist eine sozialpädagogische Einrichtung und befindet sich in Trägerschaft des gemeinnützigen Vereins und anerkannten Trägers der freien Jugendhilfe "Fanprojekt Dresden e.V."

Wir richten unsere Angebote vorwiegend an die aktive Fanszene der SG Dynamo Dresden und arbeiten dabei vereinsunabhängig. Hauptziel unserer Arbeit ist die Entwicklung und Verstetigung einer sportlich fairen, toleranten und lebendigen Fankultur in Dresden.

Darüber hinaus wird die Eindämmung von Gewalt in jeglicher Form angestrebt und der Abbau von rassistischen und anderen menschenfeindlichen Erscheinungsformen gefördert. Das Fanprojekt Dresden orientiert sich am "Nationalen Konzept Sport und Sicherheit“ und den gesetzlichen Bestimmungen des SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz). Unser grundlegender Handlungsansatz ist die Mobile Jugendarbeit, die schwerpunktmäßig die §§ 11 und 13 SGB VIII verbindet und darüber hinaus verschiedene Methoden der sozialen Arbeit bündelt.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die Vernetzung mit verschiedenen (jugendhilflichen) Angeboten und Einrichtungen in der Landeshauptstadt Dresden, im Freistaat Sachsen und darüber hinaus.