Nachwuchs Akademie

Die Nachwuchs Akademie der SG Dynamo Dresden befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Dresdner Schlachthofes. Drei Rasen- und ein Kunstrasenplatz - das Internat und die nahe gelegene moderne Sportschule für 800 Schüler sorgen für perfekte Bedingungen für die Ausübung von Nachwuchsleistungssport.

Dazu beherbergt das Zentrum Funktions- und Arbeitsräume für die Trainer und Mitarbeiter, eine Mannschaftskabine pro Jahrgang für alle Mannschaften von der U12 bis zur U15, einen Besprechungsraum, einen Raum für die Physiotherapie, Wasch-, Freizeit- und Aufenthaltsräume sowie einen Ausrüstungs- und Materialraum. Ein neues Funktionsgebäude beherbergt die Kabinen für die U16, U17 und U19 sowie für die U10 und U11.

Trainingsanlagen

Die Nachwuchs-Mannschaften der SG Dynamo Dresden trainieren im Sportpark Ostra. Darüber hinaus bieten die Dreifelderhalle in der EnergieVerbund Arena sowie Sprung- und Laufanlagen weitere sehr gute Bedingungen für eine ganzheitliche Ausbildung unserer Talente. Die C2- bis D2-Junioren bereiten sich in der EnergieVerbund Arena auf das Training vor.

Der SG Dynamo Dresden stehen für die Nachwuchs Akademie mindestens zwei Kunstrasen- und zwei Naturrasen-Plätze zur Verfügung. Bei Bedarf können weitere Plätze über die Stadt gebucht werden. Alle Plätze sind mit Flutlichtanlagen ausgestattet.

Der Nachwuchs Akademie stehen verschiedenste Trainingsmaterialen und Zusatzartikel zur Verfügung, um den Trainingsprozess interessant und fordernd zu gestalten (Koordinationsleiter, Minihürden, Kegel, Ringe, verschiedene Bälle uvm.). Weitere Trainingsmittel wie Kopfballpendel, Beachplatz, Mini-Tore und eine Torwand komplettieren die Möglichkeiten für die Ausbildung unserer Talente.

Sportschulzentrum

In der Sportschule bzw. Eliteschule des Fußballs lernen ca. 800 Schüler. Angebunden ist ein Internat mit etwa 100 Plätzen. Die Schule verfügt neben der Dreifelderhalle über eine Mensa, einen Kraftraum und viele weitere Einrichtungen für die Schüler. Es gibt außerdem einen Erholungsbereich für die Schüler sowie ein Multifunktionsfeld.