Projekt „Steinhaus“

Das Projekt „Steinhaus“ hat das Ziel, die Vereinsheimat der SGD wieder auf dem Stadiongelände an der Lennéstraße anzusiedeln. Fans und Mitglieder der Sportgemeinschaft haben dazu in der Vergangenheit bereits diverse Anstrengungen unternommen. Jetzt nimmt das Projekt neue Fahrt auf.

Das Steinhaus am Stadion Dresden – Wunsch der Mitglieder und vieler Fans ist es, dass hier eine neue Vereinsheimat entsteht. (Foto: Februar 2015)

Unter dem Motto „Wir stehen hinter unserem Verein!“ haben Dynamo-Fans, Vereinsmitglieder und Freunde der SGD im Jahr 2010 erstmalig eine Initiative ins Leben gerufen, um die Vereinsheimat zurück ins Steinhaus zu holen. Das 1923 errichtete Gebäude wurde im Krieg teilweise zerstört, wiederaufgebaut und 1951 zur Stadioneinweihung neu eröffnet. Es beherbergte über viele Jahre die Kabine der 1. Männermannschaft, ein Nachwuchsinternat, eine Kantine, Funktionsräume etc.

Bedingt durch den Stadionneubau und den damit verbundenen Umzug der Geschäftsstelle steht das Steinhaus seit 2009 leer. Doch für eine Rückkehr des Vereins, die Schaffung einer Begegnungsstätte und viele andere Dinge mehr ist eine umfassende Sanierung der Bausubstanz nötig. Die 2010 ins Leben gerufene Initiative hat bereits mehr als 20.000 Euro gesammelt, die für dieses Vorhaben bereitliegen.

Mit der Sachsengarage als neuem Partner gewinnt das Projekt in der Saison 2014/15 weiter an Fahrt. So bringt das Dresdner Autohaus unter anderem limitierte Dynamo-Modelle auf die Straße, mit denen die Kunden der Sachsengarage direkt auf das „Projekt Steinhaus“ einzahlen und dieses unterstützen.

Gemeinsam mit ihrem Exklusiv-Partner, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden (OSD), hat die SG Dynamo Dresden im November 2015 eine Crowdfunding-Aktion gestartet, um das seit 2009 leerstehende Steinhaus am Stadion in den kommenden Jahren zu sanieren und wieder zur Vereinsheimat der Sportgemeinschaft werden zu lassen.

Die Aktion läuft bis zum 8. Februar 2016, das Fundingziel liegt bei 20.000 Euro. Mit dieser Summe können Planung, Konzeption und Gutachten finanziert werden. Das Steinhaus wurde 1923 erbaut. Wunsch der Mitglieder und Fans ist, dass es wieder zur Anlaufstelle für die gesamte SGD sowie für Partner und Freunde des Vereins wird.

An der Aktion können sich alle Mitglieder, Fans, Sponsoren, Partner und Sympathisanten der Sportgemeinschaft beteiligen. Weitere Informationen unter www.99funken.de/steinhaus-dynamo.


Fotos: Dresdner Fußballmuseum (DFM) / Frank Dehlis (FD) / Verein