140703 Test Asteras in Jenbach header

Vorbereitung SG Dynamo Dresden - PAE Asteras Tripolis

Anzeigen:

Gelungener Testspielauftakt im Zillertal

Bei strahlendem Sonnenschein stand am Donnerstagabend in Jenbach das erste von drei Testspielen im österreichischen Trainingslager an. Gegner war der griechische Erstligist und Europa-League-Teilnehmer der abgelaufenen Saison, PAE Asteras Tripolis. In einer spannenden und von beiden Seiten intensiv geführten Begegnung hatte Dynamo mehr vom Spiel und setzte sich verdient 1:0 (0:0) durch. Den Treffer für die Böger-Elf erzielte Sylvano Comvalius nach einer Stunde Spielzeit.

Gegen die favorisierten Griechen setzte Cheftrainer Stefan Böger auf ein 4-1-4-1-System. Vor Torwart Markus Scholz agierten Nils Teixeira und David Vrzogic als Außenverteidiger, Michael Hefele (K) und Dennis Erdmann gaben die Innenverteidigung. Marco Hartmann startete als einziger Sechser hinter den offensiveren Mittelfeldspielern Robert Koch, Luca Dürholtz, Testspieler Liridon Vocaj (zuletzt 1860 München II) und Marvin Stefaniak. In vorderster Front startete Angreifer Sylvano Comvalius. Auf der Ersatzbank nahmen Benjamin Kirsten, Marek Große, Cristian Fiel, Justin Eilers, Niklas Kreuzer, Alban Sabah, Jannik Müller, Dominic Baumann, Paul Milde, Franz Pfanne, Tommy Klotke, Tom Hagemann und Tobias Heppner Platz.

Die gut 50 mitgereisten Dynamo-Fans sahen, wie sich beide Mannschaften in den Anfangsminuten erst einmal abtasteten. Die erste gute Gelegenheit hatte Tripolis nach sieben Minuten, als eine Hereingabe von der rechten Seite am langen Pfosten auf das Tor geköpft wurde, Markus Scholz den Ball aber mit einem guten Reflex abwehren konnte. In der Folge entwickelte sich ein kampfbetontes und von vielen Zweikämpfen geprägtes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. In der 26. Minute setzte Dynamo ein erstes Ausrufezeichen. Vrzogic setzte Dürholtz mit einem genialen Pass durch die Gasse gut in Szene, der 20-Jährige zögerte aber beim Abschluss einen Tick zu lange. Der Kopfball von Robert Koch ging am Tor vorbei (27.).

Nach einer halben Stunde erarbeitete sich Dynamo in einem spannenden und unterhaltsamen Spiel mehr und mehr ein Übergewicht. Die Angriffe der Asteras-Elf wurden nur ungenau zu Ende gespielt und sorgten daher kaum für Gefahr in der Dresdner Defensive. Die letzte gute Torchance im ersten Durchgang hatte Luca Dürholtz, der im Nachsetzen den griechischen Schlussmann Georgios Bantis zu einer Glanzparade zwang (44.). Torlos ging es in die Pause. Dynamo präsentierte sich im ersten Abschnitt gut geordnet und zeigte in den Zweikämpfen viel Leidenschaft, weshalb Tripolis kaum zur Entfaltung kam.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit brachte Stefan Böger mit Justin Eilers eine frische Kraft ins Spiel. Luca Dürholtz blieb draußen. Asteras Tripolis kam nun etwas besser ins Spiel, Torchancen blieben in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel aber aus. Erdmann klärte nach einer verunglückten Spieleröffnung stark gegen seinen Gegenspieler, der in aussichtsreicher Position zum Torschuss ansetzte (59.). Cristian Fiel ersetzte im Anschluss daran Hartmann. Wiederum nur Sekunden später ging Dynamo in Führung. Der eingewechselte Eilers ließ drei Gegenspieler aussteigen und kämpfte sich in den Strafraum vor. Seinen Torschuss konnte der Schlussmann nur nach vorne parieren, wo Comvalius keine Mühe hatte, den Ball zum 1:0 für Dynamo über die Linie zu drücken (60).

Die Führung war nicht unverdient. Nach einer kurzen Drangphase der Griechen wurde Dynamo wieder spielbestimmend und wirkte in den Angriffsaktionen zielstrebiger. Stefan Böger nahm in der 71. Minute Torschützen Comvalius runter und schickte den ehemaligen U19-Kapitän Dominic Baumann aufs Feld. In der 78. Minute kam Tripolis nach einem Eckball gefährlich vors Dynamo-Tor, der Ball segelte aber über den Querbalken.

Die SGD machte es den Griechen auch weiter sehr schwer, gab keinen Ball verloren. Jeder Spieler im schwarz-gelben Trikot lief für den Nebenmann, die eingewechselten Paul Milde (für Stefaniak) und Franz Pfanne (für Koch) fügten sich nahtlos ein. In den Schlussminuten versuchte Asteras noch zum Ausgleich zu kommen, Schlussmann Scholz war bei den zumeist harmlosen Angriffen der Griechen aber zur Stelle.  Letztendlich blieb es beim vollkommen verdienten 1:0-Sieg der Dynamos.

Die Dresdner belohnten sich für einen kämpferisch und auch spielerisch guten Auftritt gegen favorisierte Griechen und beenden mit einem Sieg das erste von drei Testspielen im österreichischen Trainingslager. Am Sonntag testet die SGD ein weiteres Mal. Gegner ist dann ab 18 Uhr in Walchsee Neftschi Baku aus Aserbaidschan.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • Fazit Fußballerisch ist das ein sehr gelungener Auftritt der Schwarz-Gelben gewesen! Auch das kämpferische Element war über die volle Spielzeit vorhanden. Der Sieg geht absolut in Ordnung.

  • Schluss!! 90.(+3) Dynamo gewinnt 1:0

  • #geralg 90.(+2) Vocaj schickt noch mal Baumann, der gegnerische Schlussmann macht hier auf Manuel Neuer und klärt mit den Füßen voraus in höchster Not.

  • Nachspielzeit 90. Was wird Hannes drauf geben?

  • Letzter Tick fehlt 90. Dynamo kombiniert sich jetzt zweimal stark durch die Abwehrreihen des Gegners. Leider fehlte im Abschluss die letzte Konsequenz.

  • Böger laut 89. Unser Chefcoach treibt seine Jungs auch kurz vor Schluss weiter an.

  • Scholz auf dem Posten 88. Er fängt einen Eckball der Griechen sicher weg. Wir lehnen uns mal ganz weit aus dem Zillertal und sagen: Hier passiert nichts mehr!

  • Schwarz-Gelb weiter konzentriert 87. Dynamo lässt nicht nach - und den Griechen fällt nichts ein.

  • Niemand lacht hier 84. Pfanne wird von seinem Gegenspieler bei einem Tempogegenstoß der Griechen niedergestreckt. Hannes will es nicht gesehen haben und lässt den Konter auf Dynamos Tor laufen. Aber da hinten stehen ja noch die beiden Nahkämpfer Erdmann und Hefele, die humorlos den Angriff beenden.

  • Support 82. Jede gelungene Aktion von Dynamo wird jetzt von den Zuschauern mit Applaus bedacht!

  • Bis(s) zum Schluss 81. Dynamo gibt hier keinen Ball verloren! Jeder läuft für den Nebenmann. Das sieht richtig gut aus.

  • 80. Pfanne bekommt Minuten

  • 80. Koch geht runter

  • Gelb für Kochi 79. Die erste Karte für uns in einem verbissen geführten Spiel

  • 78. Milde kommt

  • 78. Stefaniak verlässt den Platz

  • Chance Asteras 78. Nach langer Zeit mal wieder die Griechen mit einer gefährlichen Chance nach einer Eckball, der Ball geht drüber, Scholz muss nicht eingreifen.

  • 76. Die Führung ist mittlerweile hochverdient, nach einer kurzen Drangphase der Griechen ist Dynamo jetzt spielbestimmend.

  • 71. Baumann kommt für ihn ins Spiel.

  • 71. Comvalius runter, der Torschütze geht

  • Fielo drüber 70. Dynamo nimmt jetzt Fahrt auf: Der nächste Angriff rollt über die rechte Seite, Koch geht zur Grundlinie, über Teixeira landet der Ball bei Fielo, der Spanier zieht aus zentraler Position direkt ab, der Ball geht drüber.

  • Just - in 65. ...the match ;) Erst zur Halbzeit ins Spiel gekommen, bereitet Justin mit einer schönen Aktion das Tor vor.

  • Abstauber 63. Eilers vernascht drei Gegenspieler und kämpft sich in den Strafraum, dort schließt er sofort ab, der Ball springt vom Torwart vor die Füße von Comvalius, der Niederländer hat keine Mühe und drückt den Ball zur 1:0-Führung für Dynamo über die Linie.

  • Justin Eilers 62. gibt die Vorlage! Klasse!

  • Tooooor Dynamo!!! 61. Comvalius macht's!

  • 60. Fielo kommt für ihn ins Spiel

  • 60. Marco verlässt den Platz

  • 2. Zwischenfazit 59. Tripolis wird jetzt etwas stärker. Erdmann muss nach einer verunglückten Spieleröffnung von Scholz seinen Gegenspieler robust bearbeiten, um den Ball zu klären.

  • Neu ordnen 52. Wir sehen einen etwas zerfahrenen Beginn beider Teams im zweiten Durchgang.

  • Hannes!!! 51. Schiri Hannes vergisst Dennis: Dynamos Bank muss rufen, damit er sich wieder an unseren Verteidiger erinnert und ihn zurück aufs Feld lässt :-)

  • Eis im Beutel 50. Erdmann bekommt einen Eisbeutel in die Hand gedrückt und kühlt sich damit die Nase. Der Junge ist hart im Nehmen und will zurück auf's Feld.

  • Luftkampf 49. Die Griechen bringen den Ball hoch rein, Erdmann geht nach einem Luftduell zu Boden und hält sich das Gesicht. Die Physiotherapeuten eilen aufs Feld.

  • Schummelei? 48. ...und geben 149 als offizielle Zuschauerzahl aus.

  • Mensch und Tier 48. Wir sind dabei auf 147 Menschen und zwei Hunde gekommen.

  • Publikum 47. Wir haben die Halbzeitpause genutzt und die Zuschauer im Jenbacher Stadion handgezählt.

  • 46. Eilers ersetzt ihn

  • 46. Dürholtz geht runter

  • 2. HZ 45. Der Ball rollt wieder!

  • Zwischenfazit Vor dem Halbzeitpfiff war Dynamo spielbestimmend. Bisher ist es ein gutes Testspiel. Vor allem der kämpferische Einsatz stimmt. Wir sind auf die zweiten 45 Minuten gespannt und holen uns jetzt erst mal eine Flasche Wasser. Bis gleich!

  • Halbzeit 45. Die Teams bekommen eine Pause

  • Kampf meets Finesse 45. Stefaniak geht seinem Gegenspieler nach einem Ballverlust hinterher und grätscht den Ball entschlossen ins Aus. Starker kämpferischer Einsatz, dafür bekommt der Edeltechniker Sonderapplaus von der Haupttribüne. Bekanntlich stehen dort auch Fußballfachmänner!

  • Starke Einzelaktion 44. Koch versemmelt das Zuspiel auf Dürholtz, Dynamos Nummer 10 gibt den Ball nicht verloren und erkämpft ihn sich im Strafraum ganz stark, leider fehlt ihm dann im Abschluss etwas die Kraft, der Torhüter kann gerade noch so abwehren.

  • Warum denn nicht! 40. Da sich die Ersatzbänke hier in Jenbach in der prallen Sonne befinden, haben es sich die Teams vor der Haupttribüne auf Bierbänken gemütlich gemacht. Ein Fotograf nutzt die Gunst der Stunde und fläzt (<fleedsd>) sich mit seiner Kamera auf die verwaiste Trainerbank.

  • spanisches Juwel 38. Im Mittelfeld der Griechen zieht Fernando Usero die Fäden. Er ist Marktwertspitzenreiter im Team von Asteras, hat immerhin ein paar Einsätze in der Primera División auf dem Buckel. Aber heute noch kein rechtes Rezept gefunden.

  • Leidenschaft 38. Ein lockeres Freundschaftsspiel wird das hier nicht mehr. Beide Teams gehen von der ersten Minute sehr aggressiv zu Werke. Das Spiel ist spannend und Dynamo hat sich in den letzten Minuten ein leichtes Übergewicht erarbeitet. Die großen Chancen fehlen aber noch.

  • Mingus bei Walter 35. Fußballfachmänner unter sich: Unser Sportgeschäftsführer steht inzwischen auf der Haupttribüne und tauscht sich über jeden Spielzug mit Chefscout Kristian Walter aus.

  • Erwärmung 34. Fitnesstrainer Miserius macht Heppner, Klotke, Milde, Hagemann, Pfanne und Jannik Müller hinter dem Tor der Griechen warm. Das Sextett kommt vielleicht zur Halbzeitpause.

  • Puff 32. Jetzt mal wieder die Griechen. Aber all ihre Angriffsbemühungen verpuffen im Moment im Niemandsland des Sportplatzes in Jenbach. #Livetickerlyrik

  • kurze Pause 32. Der griechische Schlussmann bleibt nach einem Schuss liegen und muss behandelt werden. Alle Spieler nutzen den Moment und eilen zu den Trinkflaschen!

  • Tripoli 30. Diese Stadt gibt es (mindestens) zweimal - in Griechenland und im Libanon. Interessantes Wiki-Wissen: Die Siedlung wurde einst von Slawen gegründet. Wie Dresden. Hier treffen sich also "Verwandte". Wenn auch spät.

  • Lupfer misslingt 28. Stefaniak, Koch, Dürholtz und Hefele standen bereit. Kochi versucht, den Ball über die Mauer zu lupfen, aber ein Kopf geht dazwischen.

  • Härte 27. Jetzt wird Dürholtz von der aggressiven griechischen Defensive umgehauen. Es geht weiter mit einem Freistoß für Dynamo an der Strafraumgrenze...

  • Gute Phase Dynamo 27. Die SGD macht jetzt Druck. Kochi bringt von Rechts den Ball auf Hartmann, der die Kugel leider nicht richtig mit dem Kopf erwischt. Abstoß für Tripolis.

  • Super Spielzug 26. Vrzogic nutzt den Platz und treibt den Ball durchs Mittelfeld, mit einem genialen Pass durch die Gasse spielt er Dürholtz frei, aber der 20-Jährige zögert einen Tick zu lange. Schade!

  • Lösung 25. Die Nummer 32 der Griechen war nach einem Zweikampf mit Hartmann und Vocaj ausgerastet und fordert lautstark und wildgestikulierend einen Freistoß. Für diese Aktion sieht er selbst die Gelbe Karte. Ohhm.

  • Mingus sagt... 23. "Emotionen sind gut!" Was bewegt ihn knapp 2.600 Jahre nach Konfuzius zu dieser Aussage?

  • Auf Augenhöhe 21. Wir sehen in den ersten 20 Minuten ein ausgeglichenes Spiel. Die Griechen hatten bisher die etwas bessere Chance, aber Dynamo hält richtig gut dagegen.

  • Stefaniak direkt 19. Aber der Keeper hat aufgepasst und fängt den Ball sicher.

  • Freistoß Dynamo 18. Jetzt wird Vrzogic von hinten gefoult, ruhender Ball von Halblinks...

  • Teamgeist 17. David Vrzogic verspringt bei der Ballannahme der Ball. Seine Mitspieler muntern den Linksverteidiger lautstark auf. Ein schönes Zeichen!

  • Zweikampf 16. Jetzt geht "Hefe" nach einem Zweikampf zu Boden und muss am Rücken behandelt werden. Für den robusten IV, der heute die Binde trägt, geht's aber weiter.

  • Guter Job von Hannes 14. Der Schiri beruhigt die Situation, alle geben sich die Hand, weiter geht's.

  • Rudelbildung 13. Stefaniaks Gegenspieler tritt nach, alle Dynamos eilen dem Youngster zu Hilfe...

  • Verdiente Führung 13. Nach einer kurzen Drangphase der Griechen ist Dynamo jetzt wieder klar spielbestimmend.

  • Schöne Kombination 12. Stefaniak hat mit Koch die Seiten getauscht, spielt sich schön auf der rechten Seite mit Dürholtz und Teixeira durch die gegnerische Abwehrreihe, leider geht der letzte Pass auf Hartmann im Zentrum dann zum Gegner.

  • Blitzlichtne Stille 10. Mingus kann das Spiel im Moment nicht mehr für uns kommentieren, da er sich hier mit Fans ablichten lässt und Autogramme schreibt. Das nur am Rande, falls der Ticker fachlich nachlassen sollte.

  • Hannes cools down 10. Der österreichische Schiedsrichter muss Dennis Erdmann und seinen Gegenspieler etwas beruhigen. Das wird hier ein umkämpftes Spiel ;-)

  • Jetzt Dynamo 9. Nils Teixeiras Flankenversuch wird zur Ecke abgewehrt. Marvin bringt den Ball nach innen, die Griechen klären nach Außen. Weiter geht es mit einem Einwurf für Dynamo!

  • Durchatmen 7. Die Griechen kommen über die rechte Seite erstmals gefährlich vors Dresdner Gehäuse. Eine Flanke erreicht den Stürmer am langen Pfosten, dessen Kopfball Markus Scholz mit einem guten Reflex abwehren kann.

  • Flügelzange 6. David Vrzogic und Marvin Stefaniak bilden das Duo auf der linken Außenbahn, auf der anderen Seite versuchen Nils Teixeira und Robert Koch, das Spiel anzukurbeln.

  • Mingus fiebert mit 5. Der Sportdirektor kommentiert im Moment jede Aktion im Spielaufbau der Schwarz-Gelben.

  • Abtasten 3. Die Mannschaften stehen kompakt und tasten sich erst mal auf Höhe der Mittellinie ab. Dort führt Robert Koch auch den ersten ruppigeren Zweikampf.

  • Der Ball rollt! 1. Dynamo hat Anstoß

  • Michael Hefele führt die Mannschaft heute als Kapitän aufs Feld. Die Jungs machen einen Kreis und stimmen sich lautstark auf die Partie ein.

  • Die Mannschaften laufen unter Applaus aufs Spielfeld. Kurzes Handshake und dann geht's los…

  • Wir zählen vor dem Anpfiff rund 50 Dynamo-Fans im Jenbacher Stadion. Die Bedingungen auf der Sportanlage machen einen ausgezeichneten Eindruck.

  • Die Freundin von David Vrzogic hat sich auch auf den Weg von München nach Jenbach gemacht und schaut mit einem kleinen Hündchen auf der Tribüne zu :-)

  • Ralf Minge ist heute auch im österreichischem Trainingslager eingetroffen und hat sich direkt neben uns auf der Tribüne platziert.

  • Das Aufwärmprogramm ist gerade vorbei, gleich rollt hier der Ball!

  • Hier sind wir wieder.

  • Strahlender Sonnenschein hier in diesem schmucken Stadion in Jenbach, im Hintergrund geht es schon steil bergauf. Wir melden uns kurz vor Anpfiff wieder!

  • Ihm assistieren Celik Serdar und Tuncel Naki.

  • Der Schiri der Partie heißt Hannes Hell und ist Österreicher.

  • Als da wären: Kirsten, Große, Fiel, Eilers, Kreuzer, Sabah, J. Müller, Baumann, Milde, Pfanne, Klotke, Hagemann und Heppner

  • Und unsere Bank, die wollen wir euch auch nicht verschweigen..

  • Das ist, taktisch gesprochen, ein 4-1-4-1.

  • Für Dynamo spielen: Scholz - Teixeira, Hefele, Erdmann, Vrzogic - Hartmann - Koch, Dürholtz, Vocaj (Testspieler), Stefaniak - Comvalius

  • So, nun aber die Aufstellung!

  • ...Momentchen, hier hakt es noch etwas ;-)

  • Wir sind dann live für euch vor Ort. Hier schon einmal unsere Startelf:

  • Hier wird um 18 Uhr das zweite Testspiel der Saisonvorbereitung angepfiffen.

  • Hallo aus dem Stadion in Jenbach!