151009 SB header

Achtelfinale SG Dynamo Dresden - Chemnitzer FC

„Wir wollen dieses Spiel mit aller Macht gewinnen.“

Im Achtelfinale des Sachsenpokals 2015/16 steht am Freitagabend im Stadion Dresden das Spitzenspiel an. Um 19 Uhr empfängt die SG Dynamo Dresden den Chemnitzer FC – keine fünf Wochen nach dem Aufeinandertreffen in der 3. Liga, das die SGD ebenfalls vor heimischer Kulisse am 7. Spieltag mit 1:0 zwar knapp, aber absolut verdient für sich entscheiden konnte.

Lagen vor dem Punktspiel nur drei Zähler zwischen den Kontrahenten, ist der Vorsprung des Tabellenführers auf die „Himmelblauen“ auf nunmehr 16 Punkte angestiegen. Doch ungeachtet dessen, dass von außen zuletzt gern die Frage aufgeworfen wurde, ob der Landespokal überhaupt noch sportliche Relevanz für die Sportgemeinschaft besitzt: Bei den Schwarz-Gelben war die ganze Woche über deutlich spürbar, dass man das Pokalspiel unbedingt gewinnen will – und dass man die bevorstehende Aufgabe bei allem Selbstbewusstsein keinesfalls leichter taxiert als das letzte Duell.

„Wir nehmen Chemnitz nicht auf die leichte Schulter, für uns ist das ein echtes Wettkampfspiel, das wir mit aller Macht gewinnen wollen“, sagte Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus am Donnerstag den Journalisten im Stadion Dresden. „Wir haben zuletzt eine beeindruckende Serie hingelegt, die wir morgen fortsetzen wollen. Es ist ein Pflichtspiel auf eigenem Platz und es ist unsere Pflicht, wieder alles abzurufen.“

Auch Dynamos Außenbahnspieler Sinan Tekerci sieht keinen Unterschied zum zurückliegenden Aufeinandertreffen in der Liga, bei dem er in der Schlussphase mitgeholfen hatte, den wichtigen Dreier zu sichern: „Wir bereiten uns auf dieses Spiel vor wie auf jedes andere und wollen natürlich gewinnen. Dafür müssen wir unsere Leistung abrufen, kämpfen und den Ball laufen lassen, wie wir das zuletzt immer gemacht haben“, sagte der 22-Jährige am Donnerstag.

Personal: Insgesamt sieben Spieler stehen Uwe Neuhaus nicht zur Verfügung. Neben Patrick Wiegers, Quirin Moll und Tim Väyrynen fallen auch Kapitän Michael Hefele (Schienbeinprobleme), sein Stellvertreter Marco Hartmann (Knieprobleme) sowie Justin Eilers nach einem Schlag auf den Fuß mit Blessuren aus. Marvin Stefaniak weilt bei der DFB-U20 und ist somit ebenfalls nicht mit von der Partie.

Schiedsrichter Alexander Sather wird die Begegnung leiten, für die sich am Donnertag etwa 18.000 Zuschauer ihre Karte gesichert hatten. Insgesamt rechnet die SGD am Freitagabend mit ca. 20.000 Besuchern, davon knapp 1.000 Gästen aus Chemnitz. Die Stadiontore sowie die Tages- und Aufwertungskassen öffnen wie gewohnt zwei Stunden vor Anpfiff um 17 Uhr, der Kassenbereich Lennéplatz bereits um 10 Uhr.

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es am Freitag im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf.

Der MDR berichtet per Livestream in voller Länge aus Dresden.

Wir halten euch wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter und Facebook auf dem Laufenden. Die Stimmen zum Spiel seht ihr bei DynamoTV, die Pressekonferenzen vor und nach dem Spiel entfallen diesmal.

Mit sieben „Neuen“ und viel Spielfreude ins Viertelfinale

Die SG Dynamo Dresden steht im Viertelfinale des Sachsenpokals. Am Freitagabend setzte sich die Neuhaus-Elf im Achtelfinal-Spitzenspiel hochverdient mit 2:1 gegen den Chemnitzer FC durch. Vor 20.035 Zuschauern im Stadion Dresden traf Jim-Patrick Müller in der ersten Halbzeit zur Führung, Chemnitz‘ Fink egalisierte noch vor dem Pausenpfiff. Dynamo, das auf sieben Feldspieler verzichten musste,  ging in der zweiten Hälfte durch Aosman erneut in Führung, die bis zum Ende Bestand hatte.

Im Vergleich zum Auswärtssieg in Rostock stellte Uwe Neuhaus seine erste Elf auf sieben Positionen um. Kapitän Hefele, Eilers, Hartmann, Testroet und Stefaniak standen nicht im Kader, Fabian Müller und Lambertz nahmen auf der Bank Platz. Dafür rückten Kreuzer, Dürholtz, Jannik Müller, Tekerci, Andrich, Jim-Patrick Müller und Fetsch mit seinem Startelf-Comeback in die Mannschaft.

Von Abstimmungsproblemen bei der Sportgemeinschaft war trotzdem nichts zu spüren. Die Dresdner starteten gewohnt souverän, ließen Ball und Gegner laufen und warteten auf die sich bietenden Gelegenheiten. Die erste große Chance des Spiels nutzte Dynamo dann auch: Dürholtz spielte einen Ball mit Übersicht in die Schnittstelle der Abwehr, Jim-Patrick Müller war auf rechts durch und alleine vor Torhüter Kunz. Aus spitzem Winkel schweißte er den Ball flach in die Maschen zur verdienten 1:0-Führung.

Dynamo behielt auch in der Folge die Kontrolle über die Partie, Zugriff auf das Spiel erhielten die Chemnitzer kaum. Zehn Minuten nach der Führung konnten sie dennoch den Ausgleich markieren. Nach einem Pass von Endres und einem der seltenen Stellungsfehler der Dynamo-Defensive war Fink frei vor Blaswich, behielt die Ruhe und hob den Ball gekonnt und sehenswert ins lange Eck. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

Auch in der zweiten Hälfte zog die SGD ihr Ballbesitz- und Passspiel weiter durch. Fünf Minuten nach der Pause führte Aosman eine Ecke kurz auf Tekerci aus, dieser spielte direkt zurück und Aosman schweißte die Kugel aus spitzem Winkel regelrecht zur erneuten Führung unter der Latte ins Netz.

Mit dem 2:1 im Rücken und dem K-Block hinter dem gegnerischen Kasten spielte Dynamo nun noch selbstbewusster. Die Chemnitzer kamen kaum an den Ball und wenn sie ihn erobern konnten, betrieb Dynamo so starkes Pressing, dass die Kugel schnell wieder in den eigenen Reihen war.

So kontrollierte Dynamo das Spiel bis in die Schlussminuten, in denen Cheftrainer Uwe Neuhaus zeigte, dass er großes Vertrauen in eine Reihe junger Talente setzt. Mit Niklas Hauptmann, Niklas Landgraf und Johann Weiß kamen gleich drei Spieler zu ihrem Debüt bei den Profis und halfen dabei, den Vorsprung über die Ziellinie zu bringen. Gefährlich konnten die Gäste nur noch ein einziges Mal werden, als der eingewechselte Cappek das Leder aus zehn Metern rechter Position ans Außennetz setzte.

Am kommenden Samstag (17.10.) geht der Ligabetrieb für Dynamo weiter. Um 14 Uhr empfängt man zum Ostduell vor ausverkauftem Haus den FC Energie Cottbus.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+3) 90+3' Schluss! Dynamo steht völlig verdient im #Sachsenpokal-#Viertelfinale! #SGDCFC

  • 90.(+2) 90+2' und Johann #Weiß kommt ins Spiel, drittes Profi-#Debüt! #Debütantenball #SGDCFC

  • 90.(+2) 90+2' Luca geht runter #SGDCFC

  • 90.(+1) 90+1' Niklas #Landgraf im Spiel. Profi-#Debüt! #SGDCFC

  • 90.(+1) 90+1' Wechsel Dynamo, Sinan geht vom Platz #SGDCFC

  • 90. Gelb für Cappek

  • 90. 90' letzte Minute läuft! Dynamo hat hier weiter alles im Griff. 2min Nachspielzeit haben jetzt begonnen. #SGDCFC

  • 89. 89' noch knapp 2min regulär - und der CFC verliert vorne den Ball. Abstoß Dynamo. #SGDCFC

  • 87. Wir sagen #Danke bei 20.035 Zuschauern im #Stadion #Dresden! #Sachsenpokal #SGDCFC #sgd1953

  • 84. 84' Chance für Jimi, der aus 8m halblinks zu zentral zielt, Kunz hat ihn. #SGDCFC

  • 83. 83' und mit Applaus wird begrüßt Niklas #Hauptmann! Profi-#Debüt! #SGDCFC

  • 83. 83' erster Wechsel Dynamo, der Schütze des 2:1 geht mit Applaus runter! #Aosman #SGDCFC

  • 81. 81' Cappek ans Außennetz! Ein Lebenszeichen der Chemnitzer, denen man jetzt mehr und mehr anmerkt, dass die Schlussphase läuft. #SGDCFC

  • 79. 79' Schiedsrichter Alexander Sather zeigt Kehl-Gómez nachträglich Gelb, weil er Tex gehalten hat. #SGDCFC

  • 79. 79' Klasse Konter! Balleroberung, Tex macht's breit, Sinan, Kreuzer, dann wieder Tex, nimmt die Flanke artistisch ab, knapp vorbei! #SGDCFC

  • 77. 77' Cappek im Spiel #SGDCFC

  • 77. 77' dritter Wechsel bei den Himmelblauen, Türpitz geht runter

  • 74. 74' wieder langes #TikiTaka der SGD, dann lässt unser Kapitän #Teixeira mal einen gucken, zieht aus 20m knapp drüber! #SGDCFC

  • 73. 73' die Gäste müssten langsam ein bisschen mehr zeigen, wenn sie noch mal gefährlich vor unserem Kasten auftauchen wollen. #SGDCFC

  • 71. 71' #Mokki heute wieder mit einer ganz abgeklärten, zweikampfstarken Leistung - und jetzt mal mit nem Faden, 2m flach vorbei! #SGDCFC

  • 68. 68' die SGD wieder mit einer langen Ballstafette. Auch wenn die Kugel am Ende weg ist, es macht Spaß, ihr beim Zirkulieren zuzusehen #SGDCFC

  • 65. 65' Sinan sieht gelb für sein Nachsetzen gegen Kunz. #SGDCFC

  • 64. Kaffenberger soll helfen, das Spiel zu drehen. #SGDCFC

  • 64. 64' Danneberg verlässt das Spielfeld.

  • 61. 61' Kreuzer setzt den Schuss zu hoch an, Abstoß CFC. #SGDCFC

  • 60. 60' Sinan ist frei durch und rennt Richtung Tor, Fink zerrt ihn um. Freistoß aus 25m, leicht links versetzt. #SGDCFC

  • 59. 59' Die Chemnitzer erarbeiten sich ein Ecke von der linken Seite. Der Ball kommt, Dynamo klärt im Verbund! #SGDCFC

  • 56. 56' Super Janis! Fink ist nach Balleroberung auf links frei durch und schießt aus 14 Metern auf den Kasten, Janis wehrt in ab. #SGDCFC

  • 53. 53' Die bringt nichts ein, Chemnitz in Ballbesitz. #SGDCFC

  • 52. Für ihn kommt Ofosu. #SGDCFC

  • 52. 52' Erster Wechsel des Spiels. Dartsch geht runter.

  • 52. 52' Und weiter Dynamo: jimis Flanke wird zur Ecke geklärt! #SGDCFC

  • 51. 51' Wieder ein klasse Tor: Die Ecke spielt Aias kurz auf Sinan, der schickt ihn in den 16er. Aias zirkelt das Leder ins lange Eck!#SGDCFC

  • 50. 50' TOOOOOOOOR. Das 2:1, Aias macht's!

  • 49. 49' Ein Chemnitzer klärt die Flanke per Kopf zur Ecke. #SGDCFC

  • 49. 49' Dem foult Sinan, gelbe Karte und Freistoß für Dynamo aus dem rechten Halbfeld. Aias steht bereit. #SGDCFC

  • 48. 48' Mokki in Zidane-Manier. Umspielt einen heranstürmenden Gegner locker leichtfüßig. Schöne Szene! #SGDCFC

  • 46. 46' Beide Mannschaften gehen unverändert in die zweite Hälfte. #SGDCFC

  • 46. 46' Der Ball rollt wieder. Jetzt spielt die Dynamo-Elf auf den K-Block! #SGDCFC

  • 45.(+1) 45+1' Schiri Sather pfeift ab, es geht mit dem 1:1 in die Kabinen. #SGDCFC

  • 44. 44' Aias mit der Chance zur Führung. Luca mit der genialen Vorarbeit, Aias kann aus 14m abziehen, ein Chemnitzer kann blocken. #SGDCFC

  • 41. 41' Die Chemnitzer jetzt kurz vor der Halbzeit etwas aktiver. Tekerci muss rechts hinten klären, das macht er aber gut. #SGDCFC

  • 40. 40' Die kommt gefährlich, zwei Chemnitzer behindern sich aber gegenseitig, Abstoß Dynamo! #SGDCFC

  • 39. 39' Ecke von links für die Gäste. #SGDCFC

  • 36. 36' Die Antwort der Dresdner: Kreuzer auf rechts mit guter Hereingabe, Jimi setzt das Ding an den Pfosten, stand jedoch im Abseits. #SGDCFC

  • 35. 35' Und aus dem Nichts der Ausgleich: Anton Fink überlupft Blaswich sehenswert. 1:1 #SGDCFC

  • 32. 32' Dynamo kontrolliert das Spiel aber weiterhin. Mit viel Ballbesitz und gutem Passspiel lassen sie die Gäste hinterherlaufen. #SGDCFC

  • 29. 29' Chemnitz reagiert mit einem Vorstoß. Den Pass in den Strafraum verpasst Dartsch nur knapp. #SGDCFC

  • 29. 29' Chemnitz reagiert mit einem Vorstoß. Den Pass in den

  • 27. 27' Die Führung haben sich unsere Jungs mehr als verdient. Von den Gästen aus Chemnitz bisher kaum etwas zu sehen. #SGDCFC

  • 26. 26' Zum Tor: Das war ganz stark gespielt. Luca sieht Jimi, der rechts im Strafraum durch ist und aus spitzem Winkel flach einnetzt! #SGDCFC

  • 25. 25' TOOOOOOR für Dynamo. Jimi macht das Tor von rechts aus spitzem Winkel! #SGDCFC

  • 22. 22' Chemnitz mal wieder in Ballbesitz, Dynamo presst aber sehr stark und zwingt den Gegner so zu Fehlern. Einwurf Dynamo! #SGDCFC

  • 20. 20' Unsere Jungs, die heute auf dem Platz stehen, zeigen die deutlich bessere Spielanlage als die Gäste. #SGDCFC

  • 19. 19' Schöner Pass von Tex auf Sinan, der ist im Strafraum und schießt von links aufs kurze Eck. Kunz ist zur Stelle, hält ihn fest. #SGDCFC

  • 17. 17' Der Freistoß von Aias kommt gut, Jimi verlängert mit dem Kopf und Kunz klärt in höchster Not zur Ecke. Die bringt nichts ein. #SGDCFC

  • 16. 16' Tekerci wird nach schöner Kombination links geschickt, Endres stoppt ihn mit der Schulter, gelbe Karte und Freistoß Dynamo! #SGDCFC

  • 14. 14' Der kommt direkt aufs Tor, Janis hat aufgepasst und boxt das Ding raus. Der Nachschuss geht dann deutlich daneben. #SGDCFC

  • 13. 13' Erste gelbe im Spiel, Kreuzer foult auf der linken Seite. Es gibt Freistoß für den CFC aus dem linken Halbfeld. #SGDCFC

  • 11. 11' Schöner Querball von Andrich auf Kreuzer, der super hereingibt. Jimi rutscht heran und kriegt das Leder an den Arm: Abgepfiffen. #SGDCFC

  • 9. 9' Und die erste Chance für Dynamo: Kreuzer hat rechts viel Zeit zum Flanken und findet Fetsch, Torhüter Kunz kann entschärfen. #SGDCFC

  • 7. 7' Dynamo jetzt um Spielkontrolle bemüht. Man spielt sich ruhig den Ball in der eigenen Hälfte zu. #SGDCFC

  • 5. 5' Erste dicke Chance für den CFC. Janis und Mokki können den Ball im letzten Moment mit vereinten Kräften gerade so entschärfen. #SGDCFC

  • 4. 4' Auch die Chemnitzer zum ersten Mal in Strafraumnähe. Mokka klärt eine Flanke von links souverän. #SGDCFC

  • 2. 2' Gleich der erste Vorstoß Dynamos: Tekerci wird allerdings im Strafraum auf der linken Seite vom Ball getrennt. #SGDCFC

  • 1. 1' Der Ball rollt, Dynamo hatte Anstoß! #SGDCFC

  • Die Mannschaften kommen auf den Platz, angeführt von Schiri Sather. Es herrscht Flutlichtatmosphäre an diesem Pokalabend! #SGDCFC

  • Das Stadion füllt sich, die Flutlichter sind an. Wir melden uns zum Anpfiff wieder! #SGDCFC

  • Mathias #Fetsch macht heute sein Startelf-Comeback! #SGDCFC

  • Drei unserer Jungs feiern heute ihr Debüt im Profikader: Weiß, Hauptmann und Hagemann sind zum ersten Mal dabei. #SGDCFC

  • Bank: Kornetzky, Lambertz, F. Müller, Landgraf, Hauptmann, Weiß, Hagemann

  • Blaswich - Teixeira (C), Jannik Müller, Modica, Kreuzer - Tekerci, Dürholtz, Andrich, Jimi Müller - Aosman, Fetsch

  • Hallo aus Dresden zum Sachsenpokal-Achtelfinale. Hier ist unsere Startelf!