150725 SB header

1. Spieltag SG Dynamo Dresden - VfB Stuttgart II

Uwe Neuhaus erwartet angriffslustige Schwaben

Nach 37 Tagen Vorbereitung, sieben Testspielen und inzwischen knapp 13.000 verkauften  Jahreskarten gilt es am Samstag wieder: Zum Saisonauftakt 2015/16 in der 3. Liga empfängt die SG Dynamo Dresden den VfB Stuttgart II. Bereits im Vorjahr gastierte die Schwaben-Reserve zum Auftakt an der Elbe, was der geneigte Dynamo-Fan als gutes Omen nehmen wird.
Anzeige

Dynamos Cheftrainer wird das Ergebnis aus 2014 jedoch herzlich gleichgültig sein. Auf der Pressekonferenz am Freitag im Stadion Dresden ließ Uwe Neuhaus durchblicken, dass er seine Mannschaft auf einen angriffslustigen Gegner einstellt: „Ich habe großen Respekt vor der Stuttgarter Reserve“, sagte der Chefcoach. „Sie spielen einen offensiven und aggressiven Fußball, sind wie alle Amateurmannschaften technisch versiert. Wir stellen uns auf viele Gegenpressing-Aktionen ein und erwarten, dass der Gegner mit hohem Risiko agiert.“ Durchsetzungsfähigkeit und Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor nannte der 55-Jährige als wichtigste Attribute für die Schwarz-Gelben.

Insbesondere die erste dieser beiden Eigenschaften schreibt Neuhaus seinem Kapitän Michael Hefele zu. „Schon als ich die Mannschaft in der letzten Saison beobachtet habe, hat Michael eine unglaubliche Präsenz in den Zweikämpfen gezeigt, hat versucht, die Mannschaft zu führen“, sagte der Übungsleiter über seinen Spielführer. Einen Tag bevor Dynamos Abwehrchef die Mannschaft das erste Mal als neuer Kapitän in einem Pflichtspiel aufs Feld führen wird, deutete er an, wie er die nicht ganz neue Rolle ausfüllen will: „Ich bin stolz, es ist eine Riesenverantwortung für mich. Ich will dieses Amt durch Leistung auf dem Platz und durch mein Verhalten neben dem Platz ausfüllen und mit den Jungs eine gute, eine erfolgreiche Saison spielen“, sagte Michael Hefele.

Zwei Spieler wollen möglichst bald wieder dazu beitragen, dieses gemeinsame Ziel zu erreichen. Mathias Fetsch arbeitet Schritt für Schritt auf seine Rückkehr ins Mannschaftstraining hin. Quirin Moll muss nach seiner Schulterverletzung noch pausieren. Ansonsten kann Uwe Neuhaus auf alle Profis zurückgreifen.

Schiedsrichter Robert Schröder wird die Partie um 14 Uhr anpfeifen. Die Stadiontore und Tageskassen öffnen 12 Uhr, der Kassenbereich Lennéplatz bereits 10 Uhr. Dort gibt es bis zum Anpfiff ausschließlich Tageskarten. Anschließend haben Jahreskarteninhaber bis ca. 16.45 Uhr die Möglichkeit, ihr Vorkaufsrecht für das Benefizspiel gegen Bayern München wahrzunehmen (ausschließlich für Jahreskarteninhaber, die ihre Dauerkarte bis 13.07. erworben haben).

Die Gästekarten für das Auswärtsspiel in Würzburg sind ausverkauft.

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf.

Wir halten Euch wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel und die Stimmen zum Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Neuhaus-Elf investiert viel und belohnt sich

Die SG Dynamo Dresden erwischt einen Traumstart in die Saison 2015/16 und setzt sich mit 4:1 (2:0) gegen die Reserve des VfB Stuttgart durch. Aosman (23.) und Väyrynen (34.) brachten die Elf von Uwe Neuhaus vor der Pause in Führung, Eilers war im zweiten Durchgang mit einem Doppelschlag erfolgreich (55., 63.). Zimmermann hatte für die Gäste zwischenzeitlich auf 3:1 verkürzt (60.).

Im Vergleich zur Generalprobe in Teplice stellte Dynamos Cheftrainer seine Mannschaft auf einer Position um, Teixeira rückte auf der rechten Defensivseite für Kreuzer ins Team.

Vom Anpfiff weg zeigten sich die Schwarz-Gelben präsent und zweikampfstark. Die Devise lautete, bei spielstarken Schwaben gar nicht erst Kombinationslust aufkommen zu lassen. Nach 16 Minuten hatte die SGD die Dreifach-Chance zur Führung: Doch Gäste-Keeper Funk vereitelte erst gegen Eilers und blockte dann auch die Nachschüsse von Teixeira und „Lumpi“.

Wenige Minuten später hatte Funk dann gegen Aosman das Nachsehen: Akrobatisch legte Väyrynen den Ball vorm Tor quer auf den linken Pfosten, Dynamos Mittelfeld-Neuzugang war frei und drückte die Kugel aus spitzem Winkel mit dem linken Spann zum 1:0 über die Linie.

Kurz darauf traf der Vorlagengeber selbst. Nach einer Stefaniak-Flanke von der rechten Seite faustete Funk den Ball  zu kurz, weil „Lumpi“ mit dem Kopf hinging und den Schlussmann erfolgreich irritierte. Das Spielgerät fiel vor die Füße von Väyrynen, der zwar noch drei Stuttgarter vor sich hatte, aber aus wenigen Meter überlegt und kühl halbhoch zum 2:0 abschloss.

Kurz vor der Pause setzte Hartmann noch einen Volleyschuss aus 25 Metern an den Querbalken, mit der verdienten Führung ging es in die Kabine. Auch im zweiten Durchgang blieb die SGD das spielbestimmende Team. Eilers erhöhte die Führung auf 3:0, indem er einen langen Ball von Hefele an Funk vorbeilegte und von links aus spitzem Winkel vollendete. Die Mannschaft von Jürgen Kramny konnte dann durch Zimmermann auf 3:1 verkürzen, bei seinem abgefälschten Schuss aus 16 Meter war Blaswich machtlos. Für wenige Minuten bekam der VfB nun etwas mehr Zugriff auf Spiel, aber Eilers packte mit seinem zweiten Tor aus 16 Metern nach Kopfballvorlage von Väyrynen den Deckel aufs Spiel.

Unter dem Strich setzte sich die Neuhaus-Elf auch der Höhe nach verdient durch, weil sie mit hoher Präsenz das Spiel der Gäste unterband, den Gegner zu Fehlern zwang und die eigenen Chancen zumeist effizient zu nutzen verstand.

Am kommenden Samstag (01.08.) steht das Auswärtsspiel in Würzburg an, Anpfiff gegen die Kickers ist um 14 Uhr.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • Schluss in Dresden! 90.(+1) Dynamo erwischt einen Traumstart in die neue Spielzeit und schlägt die VfB-Reserve vor 25.530 Zuschauern im Stadion Dresden mit 4:1 (2:0)!

  • Paco verpasst knapp 90. nach schöner Eingabe von Teixeira fehlt vorm Tor eine Fußspitze.

  • Tekerci nur durch drei Leute zu bändigen! 90. Geht links ab und fräst sich förmlich durch die Gäste-Abwehr, wird dann vom dritten Mann gestoppt.

  • 84. Uwe Neuhaus bringt dafür Niklas Kreuzer rein

  • 84. Applaus: Doppeltorschütze Justin Eilers geht ebenfalls vom Platz

  • 84. Gabriele für ihn im Spiel

  • 84. Tashchy geht runter

  • Noch zehn Minuten bis zum Auftakt-Dreier 83. Dynamo will das fünfte Tor, die Gäste versuchen genau das zu verhindern.

  • Gellendes Pfeifkonzert 81. "Eile" wurde am Gäste-16er abgeräumt, bleibt liegen, das Spiel läuft weiter, Janis fängt dann die Flanke ab, wirft die Kugel raus, Justin steht wieder, weiter geht's.

  • 78. Ripic für ihn in der Partie

  • 78. Zimmermann, der Torschütze, geht vom Feld

  • Danke an 25.530 Zuschauer 76. die bei diesem Auftaktspiel für eine geile Atmosphäre im Stadion Dresden sorgen!

  • 68. Testroet im Spiel

  • 68. Väyrynen geht runter

  • 65. Tekerci kommt ins Spiel

  • 65. Stefaniak verlässt den Platz

  • Beinahe Doppelpack 64. Unmittelbar vor dem Treffer der Gäste hätte Justin beinahe sein zweites Tor gemacht, Funk parierte klasse unten am Pfosten.

  • Tooooor für die S-G-D! 63. Justin Eilers mit dem Doppelpack! Trifft nach Kopfballvorlage von Väyrynen von rechts ins lange Eck.

  • Anschluss Stuttgart 60. Zimmermann trifft aus 16 Metern in den Winkel, Janis machtlos.

  • 3:0!!! Justin trifft!!! 55. Legt einen langen Ball von Michael Hefele an Funk vorbei, netzt von links aus ganz spitzem Winkel.

  • Lumpi beinahe mit dem 3:0! 52. Nimmt eine Eingabe von links direkt ab, Funk steht aber goldrichtig.

  • Tanz auf dem Balken 52. nach einer Flanke von rechts tanzt die Kugel auf dem Querbalken über Janis, der Ball aber wohl schon im Aus, die Fahne ging hoch.

  • 46. Owusu im Spiel

  • 46. Lovric bleibt in der Kabine

  • Die Mannschaften sind wieder da 46. bei Dynamo sehen wir keinen Wechsel, beim VfB kommt Owusu für Lovric.

  • Halbzeit 45.(+2) hochverdiente 2:0-Führung!

  • 43. Hartmann tötet beinahe das Tor!!! Unfassbar!! Nagelt den Ball aus reichlich 20 Metern volley an die Latte, die wackelt immer noch!

  • Knappes Ding! 41. Stefaniak zirkelt den Ball nach Pass von Aosman knapp am langen Angel vorbei. Derweil muss Väyrynen kurz behandelt werden, ist aber wieder auf dem Platz.

  • Jawollllll Leute!!! 34. 2:0 Dynamo, Väyrynen trifft nach Flanke von Stefaniak! Auch weil Lumpi den Keeper super stört, den Assist ordnen wir ihm zu!

  • Die Stuttgarter werden nassgemacht 31. ...die Schwarz-Gelben aber auch: Kurz nach dem Tor setzt ein heftiger Regenschauer ein. Angenehme Abkühlung für unsere Jungs, die das bisher klasse machen!

  • Da ist das Ding!!! 23. Aias Aosman macht das 1:0, nach akrobatischer Vorlage von Tim Väyrynen.

  • Dreifach-Chance! 16. Erst zieht "Eile" auf, Funk lässt prallen, dann ist "Tex" da, wieder blockt Funk, aber Lumpi ist auch noch da, erneut kann der VfB-Keeper am kurzen Pfosten klären. Spektakuläre Szene!

  • Starker Support! 14. Wir schätzen, dass über 25.000 heute hier im Stadion hinter ihrer SGD stehen, sie sehen in den ersten 10 min dominante Hausherren.

  • Stefaniak an der Eckfahne 11. spielt zwei Leute aus, kommt aber nicht zum Flanken, dann rutscht ihm die Kugel ins Aus. Und schon rollt der nächste Angriff der Schwarz-Gelben.

  • Dynamo schwungvoll 6. die SGD macht erstmal ordentlich Druck, beschäftigt die Gäste hinten, Stefaniak einmal schon durch, nach Pass von Väyrynen aber knapp im Abseits.

  • Das Spiel läuft 1. die SGD hatte Anstoß, spielt Richtung K-Block. Herzlich willkommen nun endgültig in 2015/16. Auf eine erfolgreiche Saison!

  • Der K-Block singt sich lautstark ein, die Mannschaften laufen jeden Moment ein! #SGDFCE

  • Unsere Bank: Wiegers, Kreuzer, Dürholtz, J. Müller, Tekerci, Andrich, Testroet

  • Auf geht's, Saisonauftakt 2015/16, wir haben ein Ziel, und hier ist unsere Startelf: Blaswich - F. Müller, Hefele, Modica, Teixeira - Hartmann, Lambertz, Aosman - Stefaniak, Väyrynen, Eilers