20150817 Bayern SB header

Benefizspiel SG Dynamo Dresden - FC Bayern München

Anzeigen:

Europapokal-Atmosphäre mit zwei Siegern

Zum Benefizspiel gastierte am Montagabend der Deutsche Rekordmeister FC Bayern München im Stadion Dresden. Vor mit 30.730 begeisterten Zuschauern ausverkauftem Haus entwickelte sich ein gutes Fußballspiel mit 90 Minuten Feststimmung auf den Rängen. Arjen Robben brachte die Münchner vor der Pause in Führung (1:0, 17.), im zweiten Durchgang erhöhten Arturo Vidal (48.) und Juan Bernat (75.) auf 3:0. Orkanartiger Jubel brach sich Bahn, als Pascal Testroet kurz vor Schluss den 1:3-Endstand markierte (86.). Sämtliche Einnahmen des Benefizspiels fließen in die Entschuldung der SG Dynamo Dresden.

Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus veränderte seine Startelf im Vergleich zum 3:1-Heimsieg gegen Erfurt auf acht Positionen. Vor Patrick Wiegers liefen Niklas Kreuzer, Kapitän Michael Hefele, Jannik Müller und Nils Teixeira in der Viererkette auf. Quirin Moll feierte nach seiner Schulterverletzung neben Robert Andrich auf der Doppelsechs sein Comeback. Die offensiven Außenbahnen besetzten Jim-Patrick Müller und Niklas Landgraf. Luca Dürholtz sollte aus dem zentralen Mittelfeld die einzige Spitze Tim Väyrynen in Szene setzen.

In den Reihen des Rekordmeisters standen mit Mario Götze und Philipp Lahm zwei Weltmeister in der Startelf. Bis auf Jérôme Boateng, Thiago, Robert Lewandowski und Manuel Neuer traten alle Spieler von Cheftrainer Josep „Pep“ Guardiola die Reise in die sächsische Landeshauptstadt mit an und kamen bis auf Douglas Costa im Laufe der 90 Minuten zum Einsatz.

Wie aus der Bundesliga gewohnt, startete der Rekordmeister mit viel Ballbesitz. Die in rot gekleideten Münchner ließen den Ball in ihren Reihen zirkulieren und hätten in der 9. Minute nach einer Bernat-Hereingabe von links bereits in Führung gehen können – Robben, von Hefele gestört, traf aus Nahdistanz allerdings nur das Aluminium. Dynamo tauchte nach schnellem Umschaltspiel immer wieder in der Bayern-Hälfte auf und hatte nur fünf Minuten später die erste gute Gelegenheit: Kreuzer war auf der rechten Seite auf und davon, scheiterte aber am glänzend reagierenden Ulreich im Kasten des FCB (14.).

Das Privatduell Wiegers gegen Robben prägte die folgenden Minuten. Zunächst konnte Dynamos Schlussmann den Heber des niederländischen Nationalspielers noch entschärfen, doch beim Flachschuss nur eine Minute später war Wiegers chancenlos – 0:1 (17.). Im weiteren Spielverlauf gelang es der SGD, den Champions-League-Teilnehmer weitestgehend vom eigenen Kasten fernzuhalten. Mit der 1:0-Führung für den FC Bayern ging es in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs wechselten beide Trainer: Aosman und Modica kamen für Teixeira und Hefele in die Dresdner Mannschaft, Aosman rückte ins Mittelfeld, Landgraf ließ sich auf die Linksverteidigerposition fallen. Bei Bayern München schickte Pep Guardiola Arturo Vidal, Thomas Müller, Patrick Weihrauch und den Ex-Dresdner Tom Starke aufs Feld. Mit Vidal sorgte einer der Einwechselspieler auch gleich für den zweiten Treffer der Gäste. Der chilenische Nationalspieler kam aus halblinker Position im Strafraum zum Schuss, der noch abgefälschte Ball senkte sich unhaltbar zum 2:0 ins Dresdner Tor (48.).

Doch auch Dynamo tauchte immer wieder im gegnerischen Strafraum auf und hätte durch Väyrynen fast den Anschlusstreffer erzielt. Nach Flanke von Jimi Müller konnte Starke den Kopfball mit einer Weltklasse-Parade im Stile eines Handballtorhüters aber noch entschärfen (62.).

Die Bayern erhöhten nun das Tempo, setzten sich mehr und mehr in der Dresdner Hälfte fest und kamen zu vielen guten Torchancen. Doch Wiegers war gleich mehrfach auf dem Posten und verhinderte zunächst nach Freistoß Bayern (66.) und im Duell mit Thomas Müller (67.) einen höheren Rückstand. Bei Dynamo kamen nun mit Pascal Testroet und Mathias Fetsch, der sein Comeback feierte, frische Kräfte ins Spiel, Dürholtz und Väyrynen verließen den Rasen. Doch die beiden eingewechselten Angreifer mussten in der 75. Minute zunächst mit ansehen, wie Juan Bernat aus kurzer Distanz auf 3:0 für den Rekordmeister erhöhte.

In der Schlussphase wurde die Partie wieder etwas offener, auch weil viele Wechsel aufseiten der Gäste den Spielfluss der Guardiola-Elf etwas hemmten. Thomas Müller verpasste die Riesenchance aufs 4:0 nach flacher Eingabe von Alaba. Dann kam der Moment, den sich die feiernden Dynamo-Fans herbeigesehnt hatten: Testroet wurde von Aosman freigespielt, umkurvte Schlussmann Tom Starke und traf ins leere Tor zum 1:3-Endstand (86.). Kurz darauf ertönte der Abpfiff von Schiedsrichter René Rohde.

Die SG Dynamo Dresden kann aus dem Vergleich mit dem Deutschen Meister Schwung für die kommende Aufgabe in der 3. Liga mitnehmen. Am Sonntag (23.08.), um 14 Uhr, gastieren die Schwarz-Gelben beim 1. FSV Mainz 05 II, ehe am darauffolgenden Mittwoch (26.08.), um 20.30 Uhr, das Heimspiel unter Flutlicht gegen den Halleschen FC ansteht.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • Schluss in Dresden! 90.(+1) Die SGD und der FCB trennen sich 1:3.

  • 87. ...und Tom Hagemann kommt zum Einsatz.

  • 87. Neuhaus wechselt noch einmal: Jimi Müller hat Feierabend...

  • Da ist das Ding!!! 86. Testroet macht das 1:3!!! Hier geht noch was!! (86.) Die Vorlage kam von Aosman!

  • Vier weitere Wechsel beim FCB 83. der sich aktuell mehr und mehr in der Dresdner Hälfte festsetzt.

  • 81. Steinhart kommt in die Partie

  • 81. Rode geht runter

  • 81. ...und wird durch Nachwuchsspieler Felix Pohl ersetzt.

  • 81. Götze verlässt ebenso das Feld...

  • 81. Dafür kann sich nun Julian Green in den letzten Minuten beweisen.

  • 81. Außerdem vom Feld: Juan Bernat, Torschütze zum 3:0.

  • 81. ...und wird durch Lucas Scholl, den Sohn von Mehmet Scholl, ersetzt.

  • 81. Und nun die nächste Wechselwelle: Dante geht runter...

  • Müller vergibt einen 100-Prozenter 80. Thomas Müller! flache Eingabe von links durch Alaba, Müller grätscht vier Meter vorm Kasten rein, vorbei.

  • 3:0 für die Bayern 75. Juan Bernat wird freigespielt und trifft aus kurzer Distanz (74.)

  • 70. Nach langer Verletzungspause feiert "Fetscher" damit sein Comeback (70.).

  • 70. Und ein weiterer Wechsel: Dürholtz verlässt das Grün und macht Platz für Mathias Fetsch.

  • 70. ...und wird durch Testroet ersetzt (70.).

  • 70. Nun auch Wechsel bei Dynamo: Väyrynen geht vom Feld...

  • heißes Müller-Duell 70. Jannik lässt Thomas nicht weglaufen, ringt ihn links am 16er nieder, auf Kosten eines Freistoßes, der geklärt wurde.

  • Tom-Starke-Sprechchöre 68. hallten hier soeben durchs weite Rund :-)

  • Nochmal Wiegers! 67. macht sich gegen Thomas Müller ganz lang und klärt zur Ecke, die nichts einbringt.

  • Und jetzt Weltklasse von Wiegers 66. der den Ball nach Bayern-Freistoß aus kürzester Distanz reflexartig blockt!

  • 62. ...und David Alaba kommt nun ins Spiel.

  • 62. Letzter Wechsel in dieser Phase: Hojbjerg muss runter...

  • 62. Der Spanier Xabi Alonso kommt zum Einsatz.

  • 62. Kimmich verlässt den Rasen.

  • 62. ...und wird durch Benatia ersetzt.

  • 62. Und es wird weiter gewechselt: Rafinha geht bei den Gästen...

  • Tim Väyrynen fast mit 2:1! 62. Moll schickt Jimi Müller an die rechte Eckfahne, Maßflanke, Tim mit dem Kopf, Weltklasse-Parade Tom Starke!

  • Wechselgesang mit den Gästefans 53. "Dy-naaa-mo" - "Bay-ern". Supergeil!

  • 2:0 Bayern 48. Vidal trifft aus 8m halblinker Position, Moll fälscht noch unglücklich ab, die Kugel dreht sich über Wiegers ins lange Eck.

  • 46. dafür kann sich Patrick Weihrauch beweisen.

  • 46. Benko bleibt auch in der Kabine,

  • 46. und mit Thomas Müller kommt ein weiterer Weltmeister.

  • 46. Kapitän Philipp Lahm geht,

  • 46. ...und Arturo Vidal kommt ins Spiel.

  • 46. Außerdem geht Arjen Robben...

  • 46. ..dafür Tom Starke im Spiel, mit herzlichem Applaus empfangen!

  • 46. Wechsel bei den Bayern: Sven Ulreich ist draußen

  • 46. Giuliano Modica ersetzt ihn

  • 46. Michael Hefele bleibt auch in der Kabine

  • 46. Aias Aosman ersetzt ihn, rückt ins Mittelfeld, dafür geht Landgraf nach hinten.

  • 46. Nils Teixeira ist drin geblieben

  • Das Spiel läuft wieder! 46. Wechsel bei beiden Mannschaften.

  • Halbzeit 45.(+1) hat Spaß gemacht bis hierher! der SGD ist das Quäntchen Nervosität in manchen Situationen anzusehen, aber die Jungs machen das gut!

  • Handspiel? 44. Lahm pflückt die Kugel im 16er mit der Schulter, untere Partie, sagen wir mal.

  • 2/2 40. geht diesem Ball hinterher, will das Pressing ankurbeln, aber seine Mitspieler bleiben stehen.

  • Jimi Müller holt die Ecke raus 40. der FCB klärt, dann ist es wieder Jimi, der den Ball zurück zu Wiegers passt, Robben heiß wie Frittenfett 1/2

  • Trau dich, Niklas! 39. möchte man Landgraf zurufen, der nach Eingabe von rechts links im 16er abschließen konnte, aber den Mitspieler suchte.

  • Applaus für die Wechselspieler des FCB 37. aus dem K-Block, vor dem sich Thomas Müller und Co. gerade warm machen. So muss es sein!

  • Der FCB köpft ihn raus. 36. dann bringt Jimi die Flanke von rechts auf den langen Pfosten, Ablage nach innen, Hefele ist da, wird aber bedrängt.

  • Erneut Freistoß Dynamo 34. reichlich 30 Meter, zentral. Wieder Dürholtz am Ball.

  • Tex derweil wieder drin 33. und läuft auch wieder rund. 32 min rum, der zwischenzeitlich starke Regen hat nachgelassen.

  • Dürholtz bringt ihn auf den Elfmeterpunkt 31. ...dort steht Dante und springt am höchsten. Die Bayern bauen von hinten auf, Robben dann Abseits.

  • Tex wird behandelt 30. hat auf die Socken bekommen, muss kurz runter. Freistoß 30 Meter halblinks.

  • Der Freistoß kam zu lang 24. soeben probierte sich Andrich, verzieht jedoch aus der Distanz. Insgesamt temporeiches Spiel beider Mannschaften.

  • Freistoß Dynamo 20. Kreuzer wird den Ball von rechts bringen.

  • 1:0 FCB 17. Robben macht's besser. Ball kommt von Hojbjerg, geht rechts in die Box, schiebt in mit der linken Innenseite flach ins lange Eck.

  • Wiegers ganz stark! 17. Fischt einen Lupfer von Robben weg, der allein auf ihn zugegangen war. Geschickt wurde er unglücklich von einem SGDler.

  • Kreuzer prüft Ulreich 15. wurde rechts geschickt, geht in die Box, in der Mitte ist keiner frei, Ulreich blockt den Abschluss am kurzen Pfosten.

  • Dynamo geradlinig nach vorn 14. wenn die Neuhaus-Elf den Ball hat, versucht sie schnell in die Vertikale zu kommen. Mit Respekt, aber angstfrei.

  • "Dy-Naaa-Mo" 12. Wechselgesang. Gänsehaut in der elften Minute.

  • Die Bayern wie erwartet dominant 11. Hojbjerg zielt links im Strafraum knapp am langen Pfosten vorbei.

  • Robben an den Pfosten 10. am langen Pfosten, nach Eingabe von links durch Juan Bernat. Hefele hatte noch gestört.

  • "Gib mir die Jacke" 9. Pep Guardiola bisher kurzärmelig an der Seitenlinie, beugt jetzt der Erkältung vor.

  • Geht hinten rum 6. Jimi Müller ist an zwei Roten hängengeblieben. Jetzt schon wieder die Bayern.

  • Vier Minuten rum 5. und noch keine Torszenen. Aber fast die erste Ecke für Dynamo. Einwurf an der Fahne.

  • Geile Stimmung! 4. Rappelvoller Gästeblock, und der K-Block initiiert die Welle!

  • Das Benefizspiel läuft! 1. Die Bayern hatten Anstoß und spielen Richtung Stern des Südens ;-) also mit dem K im Rücken.

  • Tekerci fehlt aufgrund einer Erkältung.

  • Die Nichtberücksichtigung von Eilers (zuletzt leichte Hüftprobleme) und Stefaniak (leichte Rückenprobleme) ist reine Vorsichtsmaßnahme.

  • Und hier ist unsere Bank: Blaswich, Modica, Aosman, Fetsch, Hagemann, Lambertz, Hartmann, Testroet

  • Wiegers - Teixeira, Hefele (C), Jannik Müller, Kreuzer - Andrich, Moll - Landgraf, Dürholtz, Jimi Müller - Väyrynen

  • Hallo aus dem Stadion Dresden. Der FC Bayern ist hier! Und hier ist unsere Startelf!