150906 Testroet Torjubel header

7. Spieltag SG Dynamo Dresden - Chemnitzer FC

„Wir haben ein schweres Spiel vor der Brust.“

Zum 7. Spieltag der 3. Liga 2015/16 empfängt die SG Dynamo Dresden am Sonntag den Chemnitzer FC. Zu einem relativ frühen Zeitpunkt in der Saison steht das Sachsenderby unter ähnlichen Vorzeichen wie das Hinspiel der vergangenen Saison. Abermals begegnen sich zwei Mannschaften, die zu den Spitzenteams der Liga gehören – und diesen Status auch bis zum Saisonende verteidigen wollen.

„Chemnitz ist eine der Mannschaften, die ich am Ende mit oben erwarte“, sagte Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus auf der Pressekonferenz am Freitag im Stadion Dresden. „Der bisherige Saisonverlauf hat gezeigt, dass sie absolut in der Lage dazu sind. Sie spielen einen sehr guten Fußball, kommen viel über Ballbesitz und schnelles, direktes Spiel in die Spitze. Wir wissen, dass wir am Sonntag ein schweres Spiel vor der Brust haben.“

Auch Mittelfeldspieler Marco Hartmann erwartet mit dem CFC die vielleicht härteste Nuss im bisherigen Saisonverlauf. Dennoch zeigte sich Dynamos Vize-Kapitän am Freitag optimistisch: „Wir haben in den ersten Spielen Selbstvertrauen getankt und gezeigt, dass wir eine gute Mannschaft haben. Wir wissen, was nötig sein wird, um das Spiel erfolgreich zu bestreiten. Wenn wir eine absolute Top-Leistung abrufen, dann werden wir Punkte einfahren.“

Zwei Spieler werden am Sonntag nicht zur Verfügung stehen: Neben dem verletzten Patrick Wiegers, der von Torwart-Neuzugang Jeff Kornetzky auf der Bank vertreten wird, fehlt Lumpi Lambertz aufgrund seiner Spielsperre aus der Partie in Bremen. Alle anderen Profis sind an Bord und fit.

Die Partie wird unter der Leitung von FIFA-Schiedsrichter Christian Dingert stehen. Die Stadiontore öffnen 12 Uhr, der Kassenbereich Lennéplatz bereits 10 Uhr. Dort gibt es bis nach Abpfiff der Partie Karten für das kommende Heimspiel gegen den VfL Osnabrück sowie das Auswärtsspiel bei Fortuna Köln (ausnahmsweise durchgängiger Vorverkauf, da aufgrund des ausverkauften Heimspiels kein Tageskartenverkauf stattfindet). Die Aufwertungskassen sind ab 12 Uhr an allen Einlässen geöffnet.

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf.

Der MDR berichtet im TV sowie mit einem Livestream in voller Länge aus Dresden.

Wir halten Euch wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Testroet entscheidet intensives Sachsenderby

Die SG Dynamo Dresden bleibt vor heimischer Kulisse weiter ohne Punkteverlust und setzt sich am Sonntag im Sachsenderby gegen den Chemnitzer FC verdient mit 1:0 (0:0) durch. Vor 29.555 Zuschauern im Stadion Dresden erzielte Pascal Testroet den goldenen Treffer in einem intensiv und temporeich geführten Drittliga-Spiel, in dem vor allem die Gastgeber im zweiten Durchgang zu fahrlässig mit ihren Torchancen umgingen. Weil die Mannschaft von Uwe Neuhaus erstmals ohne Gegentor blieb, verteidigte sie durch den vierten Heimsieg der laufenden Spielzeit die Tabellenspitze mit fünf Punkten Vorsprung vor dem 1. FSV Mainz 05 II, der noch eine Partie weniger auf dem Konto hat.

Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Bremen nahm Dynamo-Cheftrainer Neuhaus eine Veränderung vor, Hartmann ersetzte den gesperrten Lambertz im defensiven Mittelfeld.

Die SGD begann vom Anpfiff an dominant und war gegen etwas defensiver eingestellte Himmelblaue tonangebend. Auf der Gegenseite ließ die Mannschaft von Karsten Heine im ersten Durchgang lange Zeit kaum klare Chancen zu und versuchte ihrerseits, die schwarz-gelbe Abwehr durch schnelle Gegenstöße auszuhebeln. Im Gegensatz zum Auswärtsspiel in Bremen griffen bei den Hausherren alle Mannschaftsteile besser ineinander, ein ums andere Mal befreite sich die Sportgemeinschaft auch unter hohem Gegnerdruck der oft früh attackierenden Gäste spielerisch von hinten raus. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte die SGD dann die bis dahin beste Gelegenheit auf den Führungstreffer: Zuerst köpfte Türpitz einen Schuss von Teixeira vor der Linie weg, kurz darauf bereinigte Endres in höchster Not gegen Testroet, der aus kurzer Distanz abziehen wollte (41.). Torlos ging es in die Halbzeit.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine, nach verhaltenem Beginn setzten die Chemnitzer das erste Ausrufezeichen im zweiten Durchgang: Modica verhinderte mit dem Kopf nach Angriffen über beide Außenbahnen im 16er zunächst Abschlussmöglichkeiten, bevor Türpitz die Kugel deutlich über den Querbalken setzte. Kurz darauf fiel das Tor auf der anderen Seite: Teixeira flankte aus dem linken Halbfeld Richtung Elfmeterpunkt, wo Hartmann die Kugel nach Kopfballverlängerung von Eilers annahm und mit der Brust nach links auf Testroet ablegte, der Kunz aus acht Metern mit seinem zweiten Saisontor überwand.

In der Folge erhöhte der CFC allmählich das Risiko, wodurch sich Chancen auf beiden Seiten ergaben. Die beste Gelegenheit für die Heine-Elf hatte Cappek, der nach Eingabe von Stenzel zu viel Platz hatte, aber aus acht Metern per Drehschuss nicht verwerten konnte (69.). Bei Dynamo war es vier Minuten später Eilers, der rechts in den Strafraum ging, mit Testroet eine Option in der Mitte hatte, sich jedoch für den Abschluss entschied, den Kunz entschärfen konnte. Eine ähnliche Szene spielte sich kurz darauf ab: Blaswich, der viele Bälle sicher runterpflückte und nach 67 Minuten keine Mühe mit einem Flachschuss von Stenzel hatte, leitete mit seiner Faustabwehr einen Konter ein. Eilers trieb den Ball weit in die gegnerische Hälfte, bediente rechts Kreuzer, dessen flache Eingabe Kunz vor Aosman im Zentrum stoppte (76.). Zehn Minuten später leitete der schnelle Ofosu einen Angriff ein, den Fink von links mit einem Schlenzer aufs lange Eck abschloss, die Kugel strich knapp am langen Pfosten vorbei.

Kurz vor Schluss schickte Tekerci den an der Mittellinie gestarteten Eilers, der viel Platz vor sich hatte und an der Strafraumkante abzog, doch der Schuss wurde abgefälscht. Als die Nachspielzeit fast um war, verloren die Chemnitzer noch ihren Keeper. Kunz schubste Tekerci im Strafraum, weil dieser ihn behinderte, Schiedsrichter Christian Dingert entschied auf Gelb für den Dresdner und schickte Kunz mit Rot duschen. Elfmeter gab es nicht, weil Dingert bereits bei der Aktion von Tekerci unterbrochen hatte. Feldspieler Conrad streifte sich für die letzten Sekunden das Torwart-Trikot über, doch passieren sollte nichts mehr, wenig später ertönte der Schlusspfiff und 27.500 Dynamo-Fans sowie die Mannschaft auf dem Rasen rissen die Arme in Richtung Himmel, wo sich jetzt auch die Sonne wieder blicken ließ.

Am Samstag trifft die SGD auf Fortuna Köln, Anpfiff im Südstadion ist um 14 Uhr.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • Schluss!!!! 90.(+4) Die SGD gewinnt das #Sachsenderby und schlägt den CFC verdient mit 1:0 durch den Treffer von Testroet! #SGDCFC

  • 90.(+4) Kein Elfmeter, Conrad als Feldspieler im Chemnitzer Tor.

  • 90.(+3) Gelb für Tekerci, der sich Kunz vorher in den Weg gestellt, ihn dadurch leicht behindert hat.

  • 90.(+3) Glatt Rot für Chemnitz Keeper Kunz, nach Foul an Sinan

  • 90.(+2) Ofosu will eine Ecke, aber nach Zweikampf mit Tex war er zuletzt am Ball, reklamiert, sieht Gelb. Vier Minuten Nachspielzeit, 2 sind rum.

  • 90.(+1) ersetzt Anton Fink

  • 90.(+1) Kaffenberger kommt ins Spiel

  • 90. Aus der Ecke entsteht dann nichts. Jetzt liegt ein Chemnitzer verletzt am Boden. Letzte Minute läuft.

  • 89. Fast das 2:0! Sinan schickt Eilers, der an der Mittellinie startet, er probiert es dann direkt, Schuss abgefälscht, Aias war mitgelaufen.

  • 88. Der CFC macht jetzt weit auf. Noch drei Minuten auf der Uhr, die es zu überstehen gilt. Oder wir setzen noch einen Konter.

  • 86. Knappes Ding von Fink! Ofosu leitet mit seiner Schnelligkeit einen Konter ein, Fink schlenzt ihn von links knapp am langen Pfosten vorbei.

  • 84. Gelb für Anton Fink, der nach einem Foul an Moll zu heftig protestiert.

  • 83. Noch neun Minuten regulär, weiter ein knappes 1:0, Dynamo bleibt am Drücker, der CFC gefährlich. Stürmerfoul Sinan nach Flanke von Kreuzer.

  • 80. für ihn Jannik Müller im Spiel (80.)

  • 80. Harti nach einem gewonnenen Zweikampf mit einem Krampf am Boden, der Vorlagengeber geht jetzt mit viel Beifall vom Feld

  • 79. Jannik Müller steht bereit. Szenenapplaus für Paco, der Torschütze reibt sich hinten mit auf.

  • 77. Sinan Tekerci ersetzt ihn auf der linken Bahn (77.)

  • 77. Applaus für Marvin! Stefaniak hat ein starkes Spiel gemacht, geht jetzt vom Platz

  • 76. Blaswich leitet den Konter ein, per Faustabwehr, dann geht Eilers ab, bedient rechts Kreuzer, dessen flache Eingabe fischt Kunz vor Aias.

  • 75. Dynamo spielt hier auf das zweite Tor, will den Sack wenn auch nicht zumachen, so fester verschnüren!

  • 73. Eilers findet Testroet nicht! Wurde rechts fein von Harti geschickt, geht rechts in die Box, Winkel ist spitz, ein CFCer fängt den Pass ab.

  • 72. Hefele mit vorn: Dynamo holt sich hinten den Ball, der Kapitän treibt die Kugel weit, nimmt dann links Paco mit, Konter wird unterbunden.

  • 69. Dusel jetzt für Dynamo! Nach Eingabe von rechts durch Stenzel steht Cappek zu frei, seine Abnahme aus 8m wird geblockt.

  • 68. wird auf der rechten Defensivbahn ersetzt durch Niklas Kreuzer (68.)

  • 68. Fabi Müller verlässt den Platz

  • 68. Stefaniak bittet zum Tänzchen, bringt den Ball dann von der Grundlinie flach vors Tor, Moll verpasst knapp!

  • 67. Blaswich sicher gegen einen Flachschuss von Stenzel aus 18 Metern.

  • 65. Kehl-Gomez sieht Gelb nach Foul an Aosman

  • 65. 29.555 Zuschauer sehen das #Sachsenderby live im Stadion Dresden. Danke euch! #SGDCFC

  • 61. durch Kehl-Gomez (61.)

  • 61. und Steinmann wird ersetzt

  • 61. Cappek kommt ins Spiel

  • 61. Doppelwechsel CFC: Türpitz geht runter

  • 58. Nachtrag zum Tor: Eilers hatte den Ball von Tex noch mit dem Kopf verlängert :-)

  • 56. Tex hatte den Ball hoch in den 16er gebracht, Harti nimmt ihn runter, schirmt ihn ab, legt zu Paco, der sich im 1gg1 durchsetzt und netzt!

  • 1:0 für die SGD!!! 52. Pascal Testroet trifft nach Vorlage von Hartmann! (52.)

  • 50. Verhaltener Beginn, dann kommen die Gäste überfallartig über beide Seiten, 2x ist Mokki mit dem Kopf dazwischen, dann zielt Türpitz zu hoch

  • 46. Das Spiel läuft wieder, auf beiden Seiten keine Wechsel.

  • 45.(+1) Halbzeit in Dresden!

  • 45. Eine Minute noch regulär in der ersten HZ, keine Tore im #Sachsenderby. #SGDCFC

  • 44. Dynamo weiter Chef im Ring, stark in allen Mannschaftsteilen, aber auch der CFC dürfte mit seinem bisherigen Auftritt zufrieden sein. (44.)

  • 41. Stark von Marvin! Holt sich den Ball an der eigenen Eckfahne, zieht dann das Foul.

  • 41. Zweimal Dusel für die Gäste! Erst köpft Türpitz Tex' Schuss weg, sonst klingelt es schon, dann klärt Endres in höchster Not gegen Paco!

  • 39. Ecke Nr. 2: Ein CFC-Spieler klärt am kurzen Pfosten.

  • 39. Ecke SGD! Geiler, weiter Ball von Hefe auf Marvin, der in den 16er geht, die Eingabe wird abgeblockt. Marvin bringt die Ecke von rechts.

  • 37. Blaswich sicher. Fängt ihn runter, nimmt dann kurz das Tempo raus, wirft ab zu Tex.

  • 36. Ecke CFC: Vorausgegangen ein Freistoß von Fink aus dem Halbfeld, den Hefele mit dem Kopf bereinigt.

  • 34. 32 min gespielt, Partie hält, was sie versprochen hat! Temporeiches Duell, die Gäste etwas defensiver eingestellt, aber immer gefährlich.

  • 32. Paco wohl knapp im Abseits, nach Pass von Eilers, aber Kunz war ohnehin den Tick eher am Ball.

  • 30. Kunz klärt gegen den eigenen Mann: Abgefälschter Ball von einem Chemnitzer nach Eingabe von Marvin.

  • 29. Dynamo eiskalt: Befreit sich unter höchstem Gegnerdruck spielerisch, dann der Gegenstoß über Fabi, Paco und Eile, dessen Schuss geblockt.

  • 26. Stark von Harti und Moll, die hinten den Ball erobern, genauso stark dann von Dem, der Aosman abläuft. Intensives Spiel. #SGDCFC

  • 24. Schiedsrichter Christian Dingert ermahnt Ofosu, der sich den Ball schnappt und so einen schnellen Dynamo-Einwurf verhindert.

  • 22. Gelb für Fabian Müller, der Ofosu an der Mittellinie mit einem Foul stoppt.

  • 22. Eilers verpasst! Tex geht von links außen in den 16er, sucht Justin, ein Chemnitzer dazwischen. Viele Offensivimpulse von Tex bisher.

  • 21. Ofosu bester Chemnitzer. Geht in die Box, schirmt den Ball gut ab, legt quer, dann fehlt die Präzision. Aber schwer zu halten, der Mann!

  • 20. Schade! Paco schickt Eilers einen Tick zu lang, Keeper Kunz klärt außerhalb der Box.

  • 19. Situation bereinigt. Die Gäste behalten den Ball, haben Einwurf auf der linken Seite.

  • 17. Ecke Nummer zwei. Harti war mit dem Kopf da.

  • 17. Ecke CFC. Mokki hat gegen den schnellen Ofosu geklärt.

  • 16. Wieder Teixeira, macht's jetzt wie Douglas Costa, flankt mit dem Außenrist, Testroet wird hart bedrängt, die Chemnitzer klären.

  • 15. Teixeira sucht Eilers: Ganz weiter Seitenwechsel, ein Himmelblauer gerade noch mit dem Kopf dazwischen.

  • 14. Zweimal Mokki: Köpft erst einen Einwurf aus der Gefahrenzone, grätscht dann in einen verunglückten Schuss, Blaswich pflückt ihn runter.

  • 12. Kunz fischt den Ball knapp vor Eilers weg, Pass kam von Moll. Die SGD gibt im Sachsenderby bisher klar den Ton an! #SGDCFC

  • 11. Gefährlich! Der Ball fällt Hefele vor die Füße, ist aber schwer zu kontrollieren, Hefe zeigt auch an, dass er gehalten wurde. Weiter geht's

  • 10. Jetzt Ecke Dynamo. Von links, Eilers hat sie rausgeholt. Ein Fall für Marvin!

  • 9. Aosman bringt Kunz in Verlegenheit! Nach Balleroberung von Moll zieht Aias aus 22m ab, Kunz lässt prallen.

  • 7. Ofosu geht Richtung 16er, wird zurückgepfiffen, weil sein Mitspieler Hartmann zu Fall bringt.

  • 6. Eilers knapp im Abseits: Moll wollte rechts in den 16er durchstecken, Fahne oben, knappe Entscheidung.

  • 5. Abstoß CFC. Zuvor geht Eilers im Dribbling an der rechten Eckfahne zu Boden, der Assistent sagt Weiterspielen!

  • 3. Erste Szene für unsere Jungs: Marvin bringt eine Flanke aus dem linken Halbfeld, am langen Pfosten ist Kunz vor Eilers da.

  • Das Spiel läuft! 1. Dynamo hatte Anstoß und spielt Richtung K-Block.

  • Die Mannschaften stehen auf dem Platz! #Sachsenderby

  • Tim Väyrynen wurde kurzfristig zur finnischen Nationalmannschaft abberufen, die morgen auf die Färöer trifft. Dafür steht Fetsch im Kader.

  • Bank: Kornetzky, Jannik Müller, Kreuzer, Jimi Müller, Dürholtz, Tekerci, Fetsch

  • Blaswich - Teixeira, Hefele (C), Modica, F. Müller - Aosman, Hartmann, Moll - Stefaniak, Testroet, Eilers

  • Hallo aus Dresden, ein herbstlicher Wind weht durch die Stadt, hinter dicken Wolken sieht das Himmelblau heute keinen Stich. Hier ist unsere Startelf.