150919 SB header

9. Spieltag SG Dynamo Dresden - VfL Osnabrück

„Die Fans können träumen, wir müssen arbeiten.“

Zum 9. Spieltag empfängt die SG Dynamo Dresden am Samstag, um 14 Uhr, den VfL Osnabrück. Die Begegnung mit den Niedersachsen markiert den Beginn der zweiten Englischen Woche, nach deren Abschluss eine erste echte Zwischenbilanz gezogen werden kann – am Mittwochabend zur Halbzeitpause in Stuttgart wird das erste Viertel der Spielzeit rechnerisch absolviert sein.

Dass mancher Fan den Durchmarsch der SGD als ausgemachte Sache betrachten mag, ist legitim. Doch der Maßstab der Verantwortlichen ist ein anderer. „Ich habe heute bei Training ein Gespräch von Kiebitzen am Zaun mitbekommen, bei dem es hieß, dass wir morgen mindestens 3:0 gewinnen müssten“, erzählte Uwe Neuhaus am Freitag auf der Pressekonferenz im Stadion Dresden. „Ich weiß, dass die Erwartungshaltung mit den Erfolgen der letzten Wochen gestiegen ist, aber ich kann immer wieder nur vor jedem Gegner warnen. Die Osnabrücker haben in den letzten Wochen gezeigt, zu was sie in der Lage sind. Man darf sie auf keinen Fall unterschätzen, und das werden wir auch nicht tun.“

Auch Dynamos Toptorjäger stellte klar, dass die Mannschaft den Lauf der letzten Wochen nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet: „Wir sind sehr gut gestartet, aber es ist noch ein sehr langer Weg. Wenn die Fans träumen, ist das okay. Aber wir müssen hart arbeiten und konzentriert bleiben“, forderte Justin Eilers am Freitag. „Uns ist auch klar, dass wir nicht mit 36 Siegen durch die Saison marschieren werden. Wichtig wird aber sein, dass wir die richtige Reaktion zeigen, wenn wir mal ein Spiel verlieren.“ Zu seiner persönlichen Bilanz von acht Toren in acht Spielen sagte der 27-Jährige: „Das ist auch ein Verdienst der ganzen Mannschaft, die viele Wege für mich mitläuft und mir dadurch vorne mehr Freiheiten verschafft.“

Personal: Marco Hartmann hat seine Wadenprobleme auskuriert, so dass Uwe Neuhaus außer den verletzten Patrick Wiegers und Quirin Moll alle Spieler zur Verfügung stehen.

Die Partie wird unter der Leitung von Schiedsrichter Knut Kircher stehen. Die Stadiontore öffnen 12 Uhr, der Kassenbereich Lennéplatz bereits 10 Uhr. Dort gibt es neben Tageskarten bis 12 Uhr sowie von 14 bis ca. 16.45 Uhr Tickets für das kommende Heimspiel gegen den VfR Aalen.

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es am Samstag im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf.

Der MDR berichtet im TV sowie mit einem Livestream in voller Länge aus Dresden.

Wir halten Euch wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Erlösung durch Eilers in der Nachspielzeit

Die SG Dynamo Dresden behält dank eines Treffers von Justin Eilers in der Nachspielzeit zu Hause eine weiße Weste und schlägt den VfL Osnabrück am Samstag mit 2:1 (1:1). Dynamos Torgarant hatte seine Mannschaft im ersten Durchgang früh in Führung gebracht und kam so zu seinem dritten Doppelpack in 2015/16. Nach dem ersten Treffer ließ die SGD mehrere hochkarätige Chancen liegen, unerschrockene Gäste kamen durch Alvarez vor der Pause zum Ausgleich.

Vor allem im zweiten Durchgang sahen die 26.368 Zuschauer im Stadion Dresden eine über weite Strecken zerfahrene Partie, in der die Hausherren weitere gute Möglichkeiten ungenutzt ließen – bis Eilers‘ Treffer die Dynamo-Fans erlöste und den fünften Heimsieg der laufenden Saison brachte. Mit höherer Effizienz hätte die Neuhaus-Elf das Spiel bereits früher in ruhigeres Fahrwasser bringen können, so dass der Sieg unter dem Strich zwar glücklich, aber verdient war.

Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Köln nahm Cheftrainer Uwe Neuhaus nur eine Veränderung vor, Hartmann ersetzte den verletzten Moll.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine gutklassige Drittliga-Partie, in der beide Mannschaften bestrebt waren, den Ball flach zirkulieren zu lassen. Die erste gute Gelegenheit verzeichnete die Sportgemeinschaft durch Eilers, der von Testroet vorm 16er freigespielt wurde, in die Box ging, mit seinem Flachschuss aber an der Fußabwehr von Schwäbe im VfL-Kasten scheiterte (5.). Vier Minuten später köpfte Hefele eine Stefaniak-Ecke knapp am Pfosten vorbei, Dynamo war am Drücker. Kurz darauf fiel die erneut frühe Führung: Nach einer strittigen Szene im Gästestrafraum, in der Aosman nach einem Kontakt zu Boden ging, gab es Ecke von links. Eilers schüttelte seinen Gegenspieler ab, lief am kurzen Pfosten ein und drückte den Ball mit dem Kopf zum 1:0 über die Linie.

Die Niedersachsen zeigten sich unbeeindruckt und verloren den Faden in ihrem Spiel nicht. Kurz nach dem Rückstand zielte die Mannschaft von „Joe“ Enochs zweimal nur knapp am Dynamo-Gehäuse vorbei. In der Folge erarbeitete der VfL sich eine Reihe von Ecken, die jedoch kaum Gefahr brachten. Dynamo nahm sich eine kleine Auszeit, um dann mit Wucht ins Spiel zurückzukommen. Erst war es Schwäbe, der die Kugel im Nachfassen vor Testroet sicherte (35.). Dann eroberte Stefaniak den Ball in des Gegners Hälfte, nahm Tempo auf, konnte schießen, sah aber den besser postierten Testroet, der aus 14 Metern flach am langen Pfosten vorbeizielte (36.). Unmittelbar im Anschluss klingelte es auf der anderen Seite: Savran tankte sich links im 16er zur Grundlinie und legte klug zurück auf Alvarez, der zu viel Platz hatte und das Spielgerät aus etwa elf Metern unhaltbar zum 1:1 in die Maschen knallte.

Nach dem Ausgleich stockte das Spiel der SGD etwas, die Lilanen konnten sich für eine kurze Phase in der Dresdner Hälfte festsetzen, ohne dabei zwingend zu werden.

Beide Trainer schickten ihr Team unverändert in den zweiten Durchgang. Die Partie wurde nun zunehmend zerfahrener, der Kombinationsfußball der Schwarz-Gelben blitzte nur selten auf, viele Unterbrechungen lähmten den Spielfluss. Doch die eindeutig besseren Gelegenheiten verbuchten die Gastgeber, während Keeper Schwäbe zu guter Form auflief und Chancen von Hefele (Kopfball, 49.) und Teixeira (Schuss, 52.) vereitelte. Nach etwas mehr als einer Stunde deutete Eilers dann an, dass sein Torhunger noch nicht gestillt war, doch sein Lattenwischer von links war wohl eher als Flanke gedacht. Kurz darauf verpasste Teixeira mit einem sehenswerten Distanzschuss das 2:1, bevor der sehr engagierte, aber im Abschluss unglückliche Testroet erst per Kopf (74.) und dann mit dem Fuß (78.) aus jeweils aussichtsreicher Position scheiterte.

Als schon keiner mehr an einen Heimsieg glauben wollte, tankte sich der eingewechselte Väyrynen rechts im Strafraum noch einmal bis zur Grundlinie durch und brachte den Ball flach in den Fünfmeterraum. Schwäbe tauchte ab und bugsierte die Kugel unglücklich vor die Füße von Justin Eilers, der blitzschnell schaltete und eiskalt unter die Latte zum 2:1-Endstand abschloss. Kurz darauf war Schluss, die SGD verteidigte den Fünf-Punkte-Vorsprung auf Platz zwei.

Am Mittwoch steht der zweite Teil der Englischen Woche an, wenn die Sportgemeinschaft beim Verfolger Stuttgarter Kickers gastiert, die durch ein Unentschieden in Wiesbaden den Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpassten.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+2) 92' Schluss, Aus, Ende!!! Die SGD gewinnt das Spiel in letzter Sekunde!!! #SGDVFL

  • 90.(+2) Jannik kommt

  • 90.(+2) Testroet geht runter

  • 90.(+1) 91' Jaaaaaaaaaaaaaawollllllllllllll!!!!!!!!!!!!!!!! Eilers mit dem 2:1!!!!!! #SGDVFL

  • 90.(+1) 91' Zwei Minuten Nachspielzeit sind ein Witz, sorry

  • 90. Paco noch mal im gegnerischen Strafraum, aber die Gäste befreien sich mit einem weiten Schlag.

  • 89. Marvin verzieht.. Noch knapp zwei Minuten regulär, weiter 1:1 #SGDVFL

  • 88. 88' Der Freistoß bringt nichts, aber es gibt gleich noch einen, halblinks 23 Meter. Gelb für Falkenberg. #SGDVFL

  • 86. Und Freistoß Dynamo aus dem Halbfeld. Geht noch was?!

  • 86. 86' Odenthal im Spiel #SGDVFL

  • 86. Hohnstedt runter

  • 85. Gelb für Ornatelli nach Foul an Harti #SGDVFL

  • 84. 84' Jimi Müller im Spiel #SGDVFL

  • 84. Lumpi hat Feierabend

  • 84. 84' bei Dynamo ist der Wurm drin. Blaswich klärt gegen Sembolo, vielversprechender Konter, aber Tim verliert den Ball in der Box. #SGDVFL

  • 81. 81' Sembolo im Spiel #SGDVFL

  • 81. Savran geht runter

  • 79. 79' Marvin scheitert aus spitzem Winkel an Schwäbe, aber Kircher hatte schon abgepfiffen. Die Gäste liegen sehr oft auf dem Boden.. #SGDVFL

  • 78. 78' Paco, mach ihn doch!!! Wird von Tim in der Box eingesetzt, zögert zu lange. 15 min mit Nachspielzeit noch, los jetzt! #SGDVFL

  • 74. Das darf doch nicht wahr sein!! Paco 3m vorm Tor ziemlich blank, aber ihm rutscht der Ball über die Stirn! #SGDVFL

  • 73. 73' Väyrynen legt für Eilers auf, der zieht ab, abgefälscht, Ecke. #SGDVFL

  • 70. 70' Pfeifkonzert: Marvin bekommt vorne einen Schlag, bleibt liegen, derweil kontern die Gäste, der entscheidende Pfiff bleibt aus. #SGDVFL

  • 67. Der Freistoß der Gäste bringt keine Gefahr, Hefele köpft den Ball raus.

  • 67. 67' Väyrynen jetzt drin #SGDVFL

  • 67. Aosman geht runter

  • 67. Väyrynen wird kommen. Und Freistoß für die Gäste aus dem linken Halbfeld.

  • 66. 66' Tex, wo ist dein Schussglück!?! Unsere Nr. 8 zieht aus der Distanz super ab, knapp drüber! #SGDVFL

  • 64. 64' Ornatelli kommt #SGDVFL

  • 64. Erster Wechsel, Bleker verlässt das Feld

  • 63. #Danke an 26.368 Zuschauer, von denen mehr als 26.000 die SGD unterstützen! #SGDVFL

  • 62. 61' Eilers an die Latte! Geht links zur Grundlinie, die Flanke segelt lang und länger an den Querbalken! #SGDVFL

  • 60. 60' Dynamo bekommt wieder mehr Zugriff auf's Spiel, überfordert die Defensive der Gäste jedoch aktuell nicht. Schwäbe pflückt Hartis Flanke.

  • 57. Aias hatte sich mit dem Kopf durchgesetzt, der Ball findet Lumpi, der sich blitzschnell dreht und mit links aus 15m drüber zieht. #SGDVFL

  • 56. 56' Lumpi drüber! Mal ein Ausrufezeichen in einer Phase, in der es ein bisschen stockt bei der SGD!

  • 54. 54' Gelb für Groß, nach Foul an Eilers. #SGDVFL

  • 53. Alvarez macht's, verzieht deutlich, am langen, rechten Pfosten vorbei. #SGDVFL

  • 53. 53' Freistoß VfL aus 16 m! Drei Mann stehen bereit.

  • 52. Schwäbe stark gegen Tex! Paco bringt die Kugel von links in den Rückraum, der VfL klärt schwach, Tex aus 12m, Schwäbe mit den Fäusten da.

  • 51. Nachtrag: Beide Mannschaften starten unverändert in HZ 2. #SGDVFL

  • 49. Hefele gewinnt das Kopfballduell, Paco kreuzt vor Schwäbe, der die Hand noch dazwischen bringt, aus unserer Sicht noch mal Ecke, aber Abstoß

  • 48. Stefaniak fällt links am 16er, Kircher winkt ab. Jetzt Ecke Dynamo von rechts, Marvin bringt sie.

  • 46. Weiter geht's! 45 Minuten, um das Ding klarzumachen! #SGDVFL

  • 45.(+1) Halbzeit in Dresden, 1:1. #SGDVFL

  • 45.(+1) Fabi köpft ihn raus, die Gäste unterbinden den Gegenstoß. Gleich Halbzeit. #SGDVFL

  • 45. 45' letzte Minute läuft, Dynamo kommt im Moment nicht aus der eigenen Hälfte raus, nochmal Ecke VFL.

  • 44. 44' Savran musste behandelt werden, ist unsanft mit Blaswich zusammengestoßen, der einen Ball rausgefaustet hat, kommt wieder. #SGDVFL

  • 43. Die Gäste jetzt mit leichtem Übergewicht. Das ist die erwartet schwere Aufgabe für den Tabellenführer. #sgd1953

  • 36. 36' 1:1, Ausgleich Osnabrück, Alvarez trifft nach Vorarbeit von Savran, Blaswich ohne Chance. #SGDVFL

  • 36. Fast das 2:0! Stefaniak mit klasse Balleroberung, geht ein Stück, kann schießen, legt zu Paco, der aus 14m den langen Pfosten verfehlt.

  • 35. Schwäbe im Nachfassen, zieht die Kugel vor Paco weg!

  • 34. Blaswich, Stefaniak, Teixeira, Testroet, Eilers - schön anzusehender Kombinationsfußball, auch wenn der letzte Pass nicht kam.

  • 31. 31' Abstoß Dynamo: Ecke abgewehrt, die Gäste können nochmal flanken, Willers volles Risiko volley, verzogen. #SGDVFL

  • 30. Kam auf den kurzen Pfosten, ein Schwarz-Gelber dazwischen, weiter geht's mit dem Eckenschießen.

  • 29. Und wieder Eckball für die Gäste, Harti hatte eine Flanke gekratzt.

  • 28. 28' Ecke VfL, nachdem Alvarez Hefe auswackeln wollte, der aber das Bein vor die Flanke brachte. Die Ecke dann zu lang.

  • 26. 25' Gutes Drittliga-Spiel bisher, in dem beide Mannschaften versuchen, die Kugel flach zirkulieren zu lassen. #SGDVFL

  • 20. 20' erste Karte: Halil Savran sieht einen Karton nach unschönem Foul an Hefe. #SGDVFL

  • 18. Glückwunsch an die Mannschaft von Matthias Lust! Unsere U19 schlägt den 1. FC Frankfurt zuhause 4:1! #sgd1953

  • 15. Aufpassen, Jungs! Ein VfL-Spieler tankt sich in die Box, trifft aus 12m das Außennetz, kurz davor schon ein Ball knapp am SGD-Kasten vorbei.

  • 12. Toooooor Dynaaaamo! Eilers mit dem Kopf nach einer Stefaniak-Ecke! (12.) #SGDVFL

  • 9. Hefele knapp vorbei! Dynamo strahlt bei den Standards wieder Gefahr aus. 9 min rum.

  • 9. Nicht ungefährlich! Mokki mit dem Kopf da, köpft vors Tor, ein Lilaner klärt zur Ecke! Wieder Marvin, von rechts.

  • 8. Freistoß Dynamo, nachdem ein Gästespieler Eile auflaufen lassen hat. 35m halbrechts, Marvin wird ihn bringen.

  • 7. Paco geht im 16er nach Flanke von Fabi zu Boden, aber Schiedsrichter Knut Kircher zeigt sofort an, dass ihm das nicht reichte. #SGDVFL

  • 5. Erstes dickes Ding! Paco spielt Eile vorm 16er frei, der kann gehen, trifft die Kugel dann nicht voll, Schwäbe klärt mit dem Fuß! #SGDVFL

  • 5. Guter Defensivzweikampf von Marvin an der eigenen Eckfahne, holt den Einwurf für Dynamo.

  • 4. Die Gäste verstecken sich wie erwartet nicht, haben ihre Flanken jedoch bisher noch zu lang eingestellt. #SGDVFL

  • 2. Erstes Raunen geht durchs Rund: Stefaniak hatte auf Aosman durchgesteckt, der von links Paco im 16er sucht - und fast findet. #SGDVFL

  • 1. Das Spiel läuft, der VfL hatte Anstoß. #SGDVFL

  • Die SGD beginnt mit dem K-Block im Rücken.

  • Auf geht's, die Mannschaften laufen ein! #SGDVFL

  • Einzige Veränderung im Vergleich zur Vorwoche: Hartmann ersetzt den verletzten Moll. #SGDVFL

  • Unsere Bank: Kornetzky, Jannik Müller, Kreuzer, Jimi Müller, Andrich, Tekerci, Väyrynen

  • Hier ist unsere Startelf: Blaswich - Teixeira, Hefele (C), Modica, F. Müller - Aosman, Hartmann, Lambertz - Stefaniak, Testroet, Eilers

  • Gleich sind die Aufstellungen da! #SGDVFL

  • Hallo aus Dresden, ein wunderschöner Spätsommertag, und hoffentlich auch ein wundervoller schwarz-gelber Fußballnachmittag!