150927 SB header

11. Spieltag SG Dynamo Dresden - VfR Aalen

„Werden wieder Geduld und eine Top-Einstellung benötigen.“

Zum 11. Spieltag der 3. Liga empfängt die SG Dynamo Dresden am Sonntag, um 14 Uhr, den VfR Aalen. Und auch zum Ende der Englischen Woche halten die Zahlenspielereien um den vermeintlichen Rekordauftakt das Umfeld der SGD weiter auf Trab.

Dynamos Chefstatistiker Ronny Günther hat deshalb für uns seine Datenbank angezapft und einen Blick zurück in die Vereinsgeschichte geworfen. Das Ergebnis ist durchaus interessant, weil es zeigt, dass bei allen historischen Vergleichen mehrere Betrachtungsweisen möglich sind. Klar ist „nur“ – seit der Wiedervereinigung des deutschen Fußballs 1991 ist die SGD nicht mehr so gut aus den Startlöchern gekommen wie 2015/16. Einen weiterführenden Rückblick findet ihr unten.

Dynamos Cheftrainer jedenfalls hatte am Freitag ausschließlich das Geschehen der laufenden Spielzeit im Blick: „Aalen hat auswärts schon acht Punkte geholt und insgesamt erst fünf Gegentreffer hinnehmen müssen, halb so viele wie wir“, erinnerte Uwe Neuhaus an die gute Zwischenbilanz der Männer aus Baden-Württemberg. „Sie haben erfahrene Leute und gute Einzelspieler in ihren Reihen. Wir werden wieder Geduld und eine top Einstellung benötigen, um erfolgreich zu sein. Aber – bei allem Respekt vor dem Gegner – wenn wir unsere beste Leistung abrufen, dann werden wir das Spiel auch siegreich gestalten.“

In den beiden zurückliegenden Partien stand Aias Aosman 64 und 67 Minuten auf dem Platz. Auch gegen Aalen sollte einem Startelfeinsatz des Spielgestalters nichts im Wege stehen: „Ich fühle mich gut, ich bin fit und ich freue mich auf Sonntag“, sagte der 22-Jährige am Freitag. Bei Dynamo ist Aosman vom ersten Tag an angekommen – alle zehn Punktspiele hat er von Beginn an bestritten, mit 775 absolvierten Minuten haben nur sechs Dynamo-Profis mehr Einsatzzeit als er. Aber auch in Dresden fühlt sich der Neuzugang aus Regensburg inzwischen rundum wohl:  „Die Stadt ist super, ich habe meine Wohnung, jetzt passt alles.“

Pascal Testroet, der am Mittwoch mit Magen-Darm-Problemen ausgefallen ist, hat sich wieder fit gemeldet. Bis auf den verletzten Patrick Wiegers und Quirin Moll stehen somit alle Spieler zur Verfügung.

Die Partie wird unter der Leitung von Schiedsrichter Thorben Siewer stehen. Die Stadiontore öffnen 12 Uhr, der Kassenbereich Lennéplatz bereits 10 Uhr. Die Stadiontore öffnen 12 Uhr, der Kassenbereich Lennéplatz bereits 10 Uhr. Dort gibt es Tageskarten sowie – ausschließlich für Jahreskarteninhaber! – bis 12 Uhr sowie von 14 bis ca. 16.45 Uhr Tickets für das Heimspiel im Sachsenpokal gegen den Chemnitzer FC.

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es am Sonntag im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf.

Der MDR berichtet im TV sowie mit einem Livestream in voller Länge aus Dresden.

Wir halten euch wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Beste Saisonstarts der Vereinsgeschichte

längste Serie bis zur ersten Niederlage
  • DDR-Oberliga 1972/73: 11 Siege und 6 Unentschieden, dann 0:2-Auswärtsniederlage beim FC Carl Zeiss Jena
beste Bilanz nach 11 Spielen
  • DDR-Liga 1963/64 sowie DDR-Oberliga 1979/80 und 1988/89: jeweils 10 Siege und 1 Niederlage
beste Bilanz nach 11 Spielen ohne Niederlage
  • DDR-Oberliga 1972/73 und 1984/85: 8 Siege, 3 Unentschieden
  • Diese Bilanz würde die SGD bei einem Remis am Sonntag einstellen, bei einem Sieg verbessern.
Statistik: Ronny Günther

    Schwarz-Gelbes Sahnehäubchen auf perfekte Englische Woche

    Die SG Dynamo Dresden hat dank des 4:0 (2:0)-Heimsieges gegen den VfR Aalen am Sonntag den besten Saisonstart der Vereinsgeschichte hingelegt: Neun Siege und zwei Unentschieden in den ersten elf Spielen hatte es seit 1953 nicht gegeben. Vor 26.489 Zuschauern im Stadion Dresden brachte Tekerci die Dresdner schon nach 59 Sekunden in Führung, es war das bisher schnellste Tor für Dynamo in 2015/16. Kapitän Hefele konnte noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Hälfte ließ Dynamo nicht nach und stellte das Endergebnis durch Tore von Testroet und Lambertz her.

    Cheftrainer Uwe Neuhaus nahm gegenüber dem Spiel in Stuttgart zwei Änderungen in der Startformation vor. Für Teixeira verteidigte Fabian Müller auf der linken Seite. Testroet kehrte nach überstandener Magen-Darm-Infektion in die Startelf zurück, für ihn musste Aosman weichen.

    Dynamo startete hoch motiviert in die Partie. Noch in der ersten Spielminute steckte Eilers den Ball für den offensiv eingestellten Rechtsverteidiger Kreuzer durch. Dieser behielt rechts im 16er die Übersicht und bediente den einlaufenden Tekerci, der den Ball gefühlvoll am Aalener Torwart Bernhardt zur 1:0-Führung vorbeilegte.

    In der Folge zeigte sich Aalen jedoch nicht geschockt. Die Gäste kamen quasi im Gegenzug zu einer guten Chance, doch Drexler scheiterte mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze am aufmerksamen Blaswich. Nach kurzer Drangphase Aalens übernahm Dynamo wieder die Kontrolle über das Spielgeschehen und konnte die Führung erhöhen. Der starke Stefaniak setzte sich auf der rechten Seite gut bis zur Grundlinie durch und chipte den Ball in den Rücken der Abwehr. Dort lauerte Hefele und netzte in Stürmermanier volley zum 2:0-Halbzeitstand ein. Es war bereits der fünfte Saisontreffer des Innenverteidigers.

    Auch die zweite Halbzeit begann rasant. Hefele sah den durchstartenden Testroet und schickte ihn mit einem langen Ball, Aalens Torwart roch den Braten, kam weit aus seinem Kasten und sicherte den Ball vor Testroet. Der nachsetzende Eilers konnte die Kugel erobern und probierte es aus 35 Metern, doch ein Aalener bereinigte  die Situation.

    Kurz darauf traf Testroet zum vorentscheidenden 3:0. Nach Flanke von Stefaniak – schon seine 11. Torvorlage in dieser Saison – kam der Stürmer am Fünfmetereck frei zum Kopfball und versenkte den Ball flach unten links im Aalener Kasten. Dynamo hatte aber noch nicht genug und spielte weiter offensiv. Eilers kam 14 Meter vor dem Aalener Kasten frei zum Abschluss, seinen strammen Rechtsschuss konnte Bernhardt nur nach vorne in die Füße von Lambertz abwehren, der humorlos zum 4:0 abstaubte.

    Das Spiel war nun endgültig entschieden, Dynamo konnte die Partie jetzt nach Belieben kontrollieren. Der eingewechselte Mathias Fetsch kam zu seinem ersten Saisoneinsatz und sofort zu einer guten Tormöglichkeit. Nach feiner Vorarbeit von Fabian Müller, der links an der Grundlinie einen Abwehrspieler abhängte, schloss Fetsch am linken Pfosten ab, der viel geforderte Bernhardt konnte gerade noch zur Ecke klären.

    Schlussendlich blieb es beim 4:0, Blaswich hielt seinen Kasten zum zweiten Mal in dieser Spielzeit sauber und Dynamo spielte die Englische Woche mit maximaler Punktausbeute zu Ende. Die Neuhaus-Elf verteidigte die Tabellenführung souverän und verbesserte nebenbei auch noch das Torverhältnis. Am Samstag reist die Sportgemeinschaft dann zum Tabellen-Elften nach Rostock.

    90 Minuten - Der Spielverlauf

    • 90. 90' Pünktlich pfeift Schiri Thorben Siewer ab! Dynamo gewinnt mit 4:0! Heimsieg! #SGDVFR

    • 89. 89' Die Fans würdigen das starke Auftreten von Dynamo mit lautem Wechselgesang! #SGDVFR

    • 87. 86' Jetzt mal wieder die Gäste in der Dresdner Hälfte, aber Aalen heute offensiv zu harmlos. #SGDVFR

    • 85. 85' Nach schöner Vorarbeit von Fabi Müller auf der linken Seite kommt Tekerci im Sechzehner zum Schuss: knapp daneben! #SGDVFR

    • 84. 84' Eilers mischt die Aalener Abwehr weiter auf, will heute auch noch knipsen. #SGDVFR

    • 80. Robert Müller sieht Gelb

    • 80. 80' Der Ball kommt von Kreuzer, Offensivfoul Hefele, Freistoß Aalen. #SGDVFR

    • 79. 79' Aosman treibt das Spiel noch einmal richtig an. Bei einem Vorstoß wird er rund 25 Meter vor dem Tor gefoult - Freistoß Dynamo #SGDVFR

    • 78. Ihr seid einmalig, Leute! Wir sagen Danke! bei 26.489 Zuschauern im Stadion Dresden! #SGDVFR

    • 76. Dafür kommt Jannik Müller. #SGDVFR

    • 76. 76' Auch Hartmann wird ausgewechselt.

    • 73. Aosman kommt für ihn rein. #SGDVFR

    • 73. 73' Der starke Stefaniak darf nun runter.

    • 71. 71' Bei der Ecke rasseln Hefele und Bernhardt zusammen, Bernhardt musste behandelt werden, kann aber zum Glück weitermachen! #SGDVFR

    • 70. 70' Fetsch nach Vorlage von Fabi Müller beim Pflichtspielcomeback mit der ersten Großchance! Aalen klärt zur Ecke. #SGDVFR

    • 68. Welzmüller kommt rein

    • 68. Schwabl geht runter

    • 68. Dafür im Spiel ist nun Menig. #SGDVFR

    • 68. 68' Auch Aalen wechselt. Thorsten Schulz geht runter.

    • 68. Für ihn kommt Fetsch aufs Feld. #SGDVFR

    • 68. 68' Der agile Testroet verlässt das Feld unter tosendem Beifall.

    • 66. 66' Eilers scheiterte mit seinem Schuss aus 14 Metern noch an Bernhardt, den Abpraller konnte Lumpi volley ins Tor zimmern! #SGDVFR

    • 63. 63' Das nächste TOR für Dynamo! Lumpi haut das Leder in die Maschen! #SGDVFR

    • 58' Diese kann die Aalener Hintermannschaft jedoch entschärfen. #‎SGDVFR‬ 58.

    • 57' Und weiter Dynamo: Modica taucht vorm Strafraum auf, zieht aus 20 Metern ab, Bernhardt klärt zur Ecke. #‎SGDVFR‬ 57.

    • 56. Stefaniak hat auch diesen Treffer mit seiner Flanke aufgelegt. Sein elfter Assist im elften Spiel. #‎SGDVFR‬

    • 53. Gelb für Chessa

    • 52. 3:0 Dynamo! Jetzt trifft Paco, nickt am linken Pfosten ins kurze Eck ein! #SGDVFR

    • 50. Morys sieht Gelb

    • 47. 47' Eilers holt sich den Ball, versucht's aus 30m, verzieht. #SGDVFR

    • 47. 47' Riesenchance Dynamo! Langer Ball von Hefe auf Paco, Bernhardt kommt aus der Box, klärt erstmal... #SGDVFR

    • 46. 46' Weiter geht's, Dynamo bleibt unverändert. #SGDVFR

    • 46. Morys dafür im Spiel. #SGDVFR

    • 46. 46' Aalen wechselt zur zweiten Hälfte, Wegkamp geht runter.

    • 45.(+2) Die Ecke bringt nichts ein, Halbzeit in Dresden! #SGDVFR

    • 45.(+1) 45+1' Nochmal Ecke Aalen, nach dem Blaswich sich ganz lang machen muss und am linken Pfosten klärt. #SGDVFR

    • 45.(+1) 45+1' eine Minute Nachspielzeit läuft, 2:0 Dynamo #SGDVFR

    • 45. 45' Paco verpasst! Flanke Eilers von rechts, in der Mitte Testroet mit der Fußspitze dran, rechts vorbei. #SGDVFR

    • 44. 44' Ein typischer Sinan :) Geht einem verlorenen Ball hinterher, drückt zwei Gegenspieler weg, holt ihn sich fast, wird dann abgepfiffen.

    • 42. ...lässt dabei einen Aalener stehen, schaut hoch, chipt den Ball unnachahmlich sieben Meter vors Tor, Hefe nimmt ihn volley, drin. #‎SGDVFR‬

    • 40. Zum Tor: Hefe probiert den Freistoß direkt, bleibt in der Mauer hängen, Marvin nimmt den Ball auf, geht rechts zur Grundlinie... #‎SGDVFR‬

    • 34. 2:0 Dynamo!! Hefele trifft! #SGDVFR

    • 33. 33' Neumann hat sich bei dieser Situation wehgetan, muss das Spielfeld zunächst verlassen. Wir hoffen, dass er bald zurückkehrt. #SGDVFR

    • 33. 33' Testroet wird am Strafraum gelegt, gefährlicher Freistoß für Dynamo aus 17 Metern halbrechter Position. #SGDVFR

    • 26. 26' Der Eckball kommt, Hefe setzt sich gut mit dem Kopf durch, verfehlt aber knapp drüber. #SGDVFR

    • 25. '25 Ecke für Dynamo von rechts. Marvin steht bereit. #SGDVFR

    • 24. '24 Dynamo ist jetzt wieder am Drücker. Die Aalener können sich im Moment kaum befreien. #SGDVFR

    • 23. '23 Die Ecke wird geklärt, die zweite Flanke köpft Paco knapp vorbei. #SGDVFR

    • 22. 22' Eilers mit der nächsten Chance für Dynamo. Nach schönem Zuspiel von Marvin zieht er links ab. Bernhardt klärt zur Ecke. #SGDVFR

    • 18. Konter über Paco und Marvin, der den Ball dann hinter die Abwehr chippen will, Schwabl klärt mit der Brust. #SGDVFR

    • 15. Schwabl sieht die erste Gelbe, haut Marvin an der Mittellinie um. #SGDVFR

    • 15. Der Ball war passgenau am zweiten Pfosten runtergefallen, aber Testroet und Harti behindern sich gegenseitig ein bisschen. #SGDVFR

    • 14. Jetzt Freistoß Dynamo, 20m halblinks, Eilers wurde gehalten, Stefaniak wird ihn bringen! #SGDVFR

    • 12. Ojala zieht aus 30m ab, Blaswich fliegt, die Kugel geht am linken Knick vorbei. #SGDVFR

    • 12. Dynamo befreit sich, der Gegenstoß über Marvin wird dann an der Mittellinie unterbunden. Die Gäste trotz Gegentreffer stark. #SGDVFR

    • 11. Fabi Müller köpft ihn raus, aber Aalen mit dem zweiten Ball - und der nächsten Ecke, nun wieder von links. #SGDVFR

    • 10. Sinan mit dem Kopf dazwischen, auf Kosten einer Ecke, die jetzt von rechts kommen wird. #SGDVFR

    • 9. Situation bereinigt, aber wieder die Gäste, jetzt mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, knapp 40m. #SGDVFR

    • 9. Eckball für die Gäste, von der linken Seite, Eilers hatte hinten geklärt, konnte die Ecke jedoch nicht verhindern. #SGDVFR

    • 6. Die Vorlage kam von Kreuzer, der rechts in den 16er gegangen ist, den Ball flach reinlegt, Sinan hält im Fünfer dann den Fuß perfekt rein!

    • 3. 3' Nach Wiederanstoß zeigen die Aalener, dass sie auch da sind, Drexler prüft Blaswich aus 15 Metern, der bekommt die Fäuste dazwischen.

    • 1. 1' 1:0 Dynamo!!! Schnellstes Tor in dieser Spielzeit. Sinan macht ihn! #SGDVFR

    • 1. Das Spiel läuft, Dynamo hatte Anstoß und spielt Richtung K-Block - und Marvin probiert's gleich mal vom Anstoßpunkt mit einem frechen Schuss

    • Die Mannschaften sind da, in zwei Minuten geht's los! #SGDVFR

    • Fabian Müller zurück in der Startelf, verteidigt links anstatt Teixeira, Testroet beginnt für Aosman, dessen Part Stefaniak einnimmt.

    • Cheftrainer Uwe Neuhaus nimmt zwei Veränderungen gegenüber dem Spiel in Stuttgart vor.

    • Das sind unsere Wechselspieler: Kornetzky, Jannik Müller, Jimi Müller, Andrich, Fetsch, Aosman, Teixeira

    • Blaswich - F. Müller, Hefele (C), Modica, Kreuzer - Stefaniak, Hartmann, Lambertz - Tekerci, Testroet, Eilers #SGDVFR

    • Hallo aus Dresden, hier ist unsere Startelf!