Spielbericht Header 16

6. Spieltag 1. FC Kaiserslautern - SG Dynamo Dresden

„Der Gegner ist schwerer zu berechnen.“

Zum 6. Spieltag der 2. Bundesliga 2016/17 tritt die SG Dynamo Dresden am Mittwoch beim 1. FC Kaiserslautern an. Bei den „Roten Teufeln“ war in der Vergangenheit für die SGD nicht viel zu holen. Aus sechs Partien auf dem Betzenberg konnten die Schwarz-Gelben nur einen mageren Punkt einfahren, beim torlosen Remis am 25. März 1994.

Allerdings war Dynamo bei den bisherigen Gastspielen in der Pfalz gegenüber dem FCK tabellarisch immer weit abgeschlagen. Diesmal ist die Konstellation eine andere – was jedoch Uwe Neuhaus auch aufgrund des frühen Zeitpunkts nur am Rande interessiert. „Lautern ist nicht so schlecht, wie der jetzige Tabellenstand es aussagt, davon bin ich überzeugt“, sagte Dynamos Cheftrainer nach dem Sachsenderby. „Sie werden alles versuchen, uns zu bezwingen. Aber das birgt auch Chancen für uns, die wir freilich eiskalt ausnutzen müssen.“

Den Fehlstart in die Englische Woche hat die Mannschaft nicht mit ins Reisegepäck genommen. „Die Niederlage und ihre Ursachen haben wir am Montag ausgewertet und abgehakt. Am Mittwoch wartet ein völlig neues Spiel auf uns. Dass Kaiserslautern so schlecht in die Saison gestartet ist, sehe ich für uns nicht als Vorteil. Dadurch wird der Gegner eher schwerer zu berechnen. Wichtig wird sein, dass wir wieder in die Kompaktheit zurückfinden, die uns am Sonntag zu häufig gefehlt hat“, sagte Dynamos Kapitän Marco Hartmann.

Personal: Marcel Hilßner (Sprunggelenksverletzung) und Niklas Landgraf (Patellasehnenprobleme) stehen nicht zur Verfügung.

Schiedsrichter Robert Schröder pfeift die Partie um 17.30 Uhr an. Die Gastgeber erwarten knapp 25.000 Zuschauer, voraussichtlich reichlich 1.500 Dynamo-Fans werden ihre Mannschaft beim Auswärtsspiel am frühen Mittwochabend 600 Kilometer südwestlich von Dresden unterstützen.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr auf der Website.

Wir halten Euch wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Kein Stich auf dem Betzenberg

Die SG Dynamo Dresden hat ihr Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern mit 0:3 (0:1) verloren. Vor 19.606 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion brachte Zoua die Hausherren in der Anfangsphase in Führung. Dynamo erwischte keinen guten Tag und erhielt wie schon am Sonntag nach dem Pausenpfiff die kalte Dusche. Osawe und Zoua erzielten innerhalb von vier Minuten jeweils mit Kopfbällen aus kurzer Distanz den 0:3-Endstand.

Dynamo fand in keiner Phase zum Spiel, das die Mannschaft in den ersten Spielen ausgezeichnet hatte. Besonders vor der Pause präsentierten sich die Neuhaus-Schützlinge hinten viel zu offen. Rund 1.500 Dynamo-Fans hatten die Reise am Mittwoch auf sich genommen und ihre Mannschaft bis zum Schlusspfiff unterstützt.

Cheftrainer Uwe Neuhaus veränderte seine Startelf im Vergleich zum Heimspiel gegen den FC Erzgebirge auf vier Positionen. Modica gab sein Comeback nach auskurierter Verletzung und rückte ebenso wie Konrad, Kreuzer und Kutschke in die Startelf. Jannik Müller, Aosman, Lambertz und Testroet nahmen auf der Bank Platz.

Die Hausherren nahmen nach fünf Minuten Abtasten das Heft in die Hand. Bereits in der Anfangsphase kamen die Lauterer so zu zwei Großchancen. Zunächst parierte Schwäbe mit dem Fuß gegen den entwischten Stieber, kurz darauf musste der zurückgeeilte Konrad einen Schuss von Zoua auf der Linie klären.

Der ehemalige HSV-Stürmer hatte wiederum nur wenige Augenblicke später seine zweite hundertprozentige Torchance, die er dann nutzte. Aliji tankte sich durch das Dynamo-Mittelfeld und legte zu Zoua quer, der frei vor Schwäbe ins linke untere Eck einschieben konnte.

Nach dem Führungstreffer traten die Gastgeber etwas defensiver auf, während Dynamo  häufig mit Flanken versuchte, Gefahr zu entwickeln. Oft fehlte die letzte Genauigkeit, einzig Kapitän Hartmann bot sich nach einer Gogia-Flanke eine Gelegenheit. Mit seinem Kopfball überlupfte er Lauterns Schlussmann Pollersbeck, Heubach hatte aber aufgepasst und erwischte den Ball noch vor der Linie. So blieb es beim 0:1 zur Halbzeit, das knappe Zwischenergebnis war aus Sicht der Schwarz-Gelben noch das Positivste am ersten Durchgang.

Zur zweiten Hälfte hatte sich Dynamo einiges vorgenommen, erhielt aber ähnlich wie beim Sachsenderby am vergangenen Spieltag schnell einen Dämpfer. Nach 51 Minuten nickte der frisch eingewechselte Osawe völlig freistehend eine Flanke aus fünf Metern am linken, kurzen Pfosten ein. Noch ehe sich Dynamo schütteln konnte, schnürte Zoua seinen Doppelpack und stellte auf 3:0. Wieder durfte der Stürmer im Zentrum nach einer Flanke unbedrängt einköpfen, vorausgegangen war ein Dresdner Ballverlust.

Von dem Doppelschlag musste sich die SGD erst einmal erholen. Kaiserslautern setzte nun hauptsächlich auf Konter, die Neuhaus-Elf bemühte sich – unermüdlich angetrieben vom Gästeblock – Torchancen zu kreieren. Richtig gefährlich wurde es erst nach 70 Minuten, als Kreuzer mit seiner gut geschlagenen Flanke von rechts Kutschke in der Mitte fand. Der Stürmer köpfte aus kurzer Distanz auf das Gastgeber-Tor, aber Pollersbeck kratze die Kugel mit einem starken Reflex von der Linie.

Auf der anderen Seite hatte Jacob noch zwei gute Möglichkeiten, scheiterte mit einem Kopfball jedoch erst am Pfosten und kurz darauf frei vor Schwäbe am Dynamo-Keeper. Danach pfiff Schiedsrichter Robert Schröder die Partie ab.

Zum Ende der englischen Woche empfängt die SGD am Sonntag (25.09.) die Würzburger Kickers. Anstoß im DDV-Stadion ist um 13.30 Uhr.

Wer am Mittwoch in Kaiserslautern dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch, kommt sicher nach Hause!

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+1) 90+1 Schluss. Verdiente Niederlage, auch der Höhe nach. #FCKSGD 3:0

  • 90.(+1) 90+1 noch mal Dynamo, aber erst findet Kreuzers Flanke keinen, dann Fabi ohne Punch. #FCKSGD 3:0

  • 89. 89' wir sehnen den Schlusspfiff herbei. #FCKSGD 3:0

  • 88. 88' wieder ein schlimmer Ballverlust, Schwäbe verhindert gegen Jacob das 0:4. #FCKSGD 3:0

  • 83. 83' Berko am Ball, legt links raus zu Kreuzer, der probiert's, bleibt hängen. #FCKSGD 3:0

  • 81. 81' Berko im Spiel. Hoffen wir, dass es bei Marv nichts Ernstes ist! #FCKSGD 3:0

  • 81. 81' jetzt wird es ganz bitter! Marvin kann nicht weitermachen, muss vom Platz gestützt werden. #FCKSGD 3:0

  • 79. 79' Dunkel-Gelb für Ziegler, räumt Marvin weg #FCKSGD 3:0

  • 77. 77' Dynamo verliert die Kugel hinten ohne Not, Jacob kommt zum Kopfball, Pfosten. Schwarz-gelbe Verunsicherung. #FCKSGD 3:0

  • 75. 75' Osawe, Ring, Osawe, blitzschnell kombiniert sich der FCK durch, Schwäbe draußen, holt sich den Ball. #FCKSGD 3:0

  • 73. Kerk ersetzt ihn #FCKSGD 3:0

  • 73. 73' dritter Wechsel Lautern, Stieber geht runter #FCKSGD 3:0

  • 70. 70' Verda...!!19.606 Zuschauer sehen einen Riesenreflex von Pollersbeck gegen Kutschkes Kopfball. #FCKSGD 3:0

  • 66. 66' Görtler prüft Schwäbe aus 20m, im Gegenzug ist Teixeiras Flanke für Kutschke nicht zu erreichen. #FCKSGD 3:0

  • 65. 65' Jacob für ihn im Spiel #FCKSGD 3:0

  • 65. 65' Doppeltorschütze Zoua geht runter, angeschlagen #FCKSGD 3:0

  • 61. 61' Nachtrag: Vorm 3:0 hatte Stefaniak eine gute Kopfballchance nach Kreuzer-Flanke, Pollersbeck klärte. #FCKSGD 3:0

  • 60. 60' Hauptmann im Spiel #FCKSGD 3:0

  • 60. 60' Wechsel Dynamo, Gogia geht runter #FCKSGD 3:0

  • 55. 55' Zoua stellt auf 3:0, wieder per Kopf. #FCKSGD 3:0

  • 51. 51' Tor Lautern... Osawe am kurzen Pfosten blank, nickt eine Flanke von Stieber ein. #FCKSGD 2:0

  • 50. 50' die SGD bei ruhenden Bällen bislang harmlos, erst beim Freistoß, jetzt bei der Ecke #FCKSGD 1:0

  • 48. 48' und Osawe holt sich direkt Gelb, steigt Aias voll auf den Knöchel. #FCKSGD 1:0

  • 46. 46' Osawe im Spiel. #FCKSGD 1:0

  • 46. 46' ein Wechsel auch bei den Gastgebern, Aliji hat Feierabend #FCKSGD 1:0

  • 46. Weiter geht's, auf jetzt, Männer! #FCKSGD 1:0

  • 46. Für ihn Aosman im Spiel #FCKSGD 1:0

  • 46. Gleich gehts weiter, Konrad bleibt in der Kabine #FCKSGD 1:0

  • 45. 45' Halbzeit. Hoffnung auf Durchgang zwei. #FCKSGD 1:0

  • 44. 44' und ein Karton auch für Zoua. Kutschkes Aktion gegen Heubach ohne Folgen. #FCKSGD 1:0

  • 44. 44' Gelb für Gogia, der sich ins Gerangel geworfen hatte. #FCKSGD 1:0

  • 43. 43' Tumulte jetzt, Kutschke mit einem Roten aneinandergeraten. #FCKSGD 1:0

  • 41. 41' die holt sich Schwäbe, dann gutes Umschaltspiel, aber Kreuzer wird weggepiffen, zu Unrecht, kein Abseits! #FCKSGD 1:0

  • 40. 40' Marvin verliert die Kugel auf Rechts, geht dann hinterher, klärt gegen Mwene auf Kosten einer Ecke. #FCKSGD 1:0

  • 38. 38' Kreuzer wartet zu lange mit der Flanke, Fuß dazwischen. Bei unseren Jungs läuft nach vorne weiter wenig zusammen. #FCKSGD 1:0

  • 35. 35' Marvin bringt ihn zu kurz, Chance vertan. #FCKSGD 1:0

  • 35. 35' Freistoß Dynamo links außen, und Gelb für Vucur, der Gogia gelegt hatte. #FCKSGD 1:0

  • 32. 32' der Freistoß 'nen Tick zu lang für Kutschkes Bein! #FCKSGD 1:0

  • 31. 31' Gelb für Görtler, haut Fabi an der Mittellinie weg. #FCKSGD 1:0

  • 29. 29' die Unterstützung aus dem Gästeblock wieder 1A! Danke euch, Jungs! #FCKSGD 1:0

  • 26. 26' Harti mal vorne, gewinnt ein Kopfballduell, bringt die Kugel auf den Kasten, ein Roter kann klären, Halbchance. #FCKSGD 1:0

  • 25. 25' danach bekommt Kutschke den Ellbogen von Vucur an den Hinterkopf, bleibt liegen, Schiri Schröder lässt laufen. #FCKSGD 1:0

  • 25. 25' Gogia kommt rechts mal zum Flanken, der Ball aber viel zu weit, Einwurf Lautern links außen. #FCKSGD 1:0

  • 16. 16' Zoua mit der Führung, links im 16er völlig blank, netzt flach ein, 11m. #FCKSGD 1:0

  • 14. 14' wieder Zoua, kann aus 15m abziehen, Ballas bekommt den Fuß dazwischen. #FCKSGD 0:0

  • 12. 12' Konrad klärt auf der Linie! Die SGD komplett ausgehebelt, Zoua muss ihn machen. Riesenglück! #FCKSGD 0:0

  • 10. 10' die Gastgeber in den letzten Minuten mit viel Druck, jetzt kann die SGD mal etwas Ruhe reinbringen. #FCKSGD 0:0

  • 9. 9' wieder Lautern, mit nem Freistoß, Dynamo kriegt die Kugel nicht weg, dann blockt Kutschke. #FCKSGD 0:0

  • 7. 7' Stark von Schwäbe! Görtler schickt Stieber, der rechts in der Box, Marvin mit der Fußabwehr! #FCKSGD 0:0

  • 6. 6' auf der anderen Seite probiert's Andy aus 20m, Pollersbeck sicher. #FCKSGD 0:0

  • 5. 5' kaum sagen wir's, ist Görtler durch, aber Fabi stellt ihn an der Grundlinie! #FCKSGD 0:0

  • 5. 5' Mittelfeldgeplänkel, verhaltener Beginn beider Mannschaften, kein Sturmlauf der Gastgeber. #FCKSGD 0:0

  • 2. 2' der Ball in den Anfangsminuten bei den Teufeln, jedoch noch nicht in der gefährlichen Zone. #FCKSGD 0:0

  • 1. Auf geht's, Teil zwei der Englischen Woche läuft! #FCKSGD 0:0

  • Die SGD spielt zuerst in Richtung der eigenen Fans, die Gastgeber stoßen an. #FCKSGD

  • Leider ein wenig trostlos heute auf dem #Betze, wo man hinblickt, gähnende Leere. Gleich geht's los! #FCKSGD

  • Unsere Bank: Wiegers, Aosman, Lumpi, J. Müller, Hauptmann, Testroet, Berko

  • Jannik Müller, Aosman, Lumpi und Testroet nehmen auf der Bank Platz. #FCKSGD

  • Vier Veränderungen im Vergleich zum Sachsenderby: Mokki, Konrad, Kreuzer und Kutschke drin ... 1/2 #FCKSGD

  • Schwäbe - F. Müller, Modica, Ballas, Teixeira - Konrad, Hartmann (C), Gogia - Stefaniak, Kutschke, Kreuzer

  • Hallo vom Betze, hier ist unsere Startelf!