170226 AUESGD header SB 2

22. Spieltag FC Erzgebirge Aue - SG Dynamo Dresden

„Wir wissen, welche Brisanz dieses Duell hat.“

Zum 22. Spieltag der 2. Bundesliga 2016/17 tritt die SG Dynamo Dresden am Sonntag beim FC Erzgebirge an. Die Vorzeichen vorm Sachsenderby sind ambivalent: Während die SGD ihre bis dato beste Zweitliga-Saison spielt, ist es für die Veilchen die schlechteste. Die Rote Laterne – aufgrund des schlechteren Torverhältnisses im Schlussquartett der Liga – ist die Konsequenz.

Andererseits war für die Sportgemeinschaft im Erzgebirgsstadion traditionell meist wenig zu holen – ganz besonders in der jüngeren Vergangenheit. Der letzte Sieg am Zeller Berg liegt 21 Jahre zurück. In bisher fünf Zweitliga-Duellen im Schacht konnten die Schwarz-Gelben erst einen Punkt einfahren.

„Der FC Erzgebirge spielt nach wie vor sehr guten Fußball, sie haben leichte Probleme, was die Ergebnisse angeht“, sagte Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus am Freitag auf der Pressekonferenz im DDV-Stadion. „Nach zwei Niederlagen müssen wir zusehen, dass wir wieder Boden unter den Füßen gewinnen. Beide Mannschaften wissen um den Stellenwert, unabhängig von der Tabellensituation. Deswegen wird es ein heiß umkämpftes Spiel. Wir konnten in den letzten Spielen dort keine guten Ergebnisse erzielen. Die Mannschaft ist auf jeden Fall gewillt, das zu ändern.“

„Unser Ziel ist es, nach zwei Niederlagen wieder einen Sieg einzufahren. Wir wissen, welche Brisanz dieses Duell hat, für den Verein, die Fans und die Stadt. Unser Ziel ist klar, dort drei Punkte einzufahren. Die Leistung gegen Hannover gibt Mut und Selbstvertrauen, trotz der Niederlage. Wenn wir das noch mal umsetzen können, mit einem Erfolg vorm Tor, dann wird es nicht so schlecht aussehen“, schätzte Außenbahnspieler Niklas Kreuzer ein, der die Woche nach Geburtstag und Vertragsverlängerung unbedingt positiv abrunden möchte.

Personal: Uwe Neuhaus muss auf Andy Gogia (Reha nach Bänderverletzung), Florian Ballas (Aufbautraining nach Schulterluxation) und Marcel Hilßner (Fußprobleme) verzichten.

FIFA-Schiedsrichter Manuel Gräfe pfeift die Partie um 13.30 Uhr an. Die Gastgeber erwarten rund 10.000 Zuschauer, 1.500 Dynamo-Fans werden ihre Mannschaft im Lößnitztal unterstützen. Die Stadiontore öffnen um 11.30 Uhr, es wird keine Tageskasse geben.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr hier.

Wir halten euch wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Es ist vollbracht, Sieg im Schacht!

In einem Sachsenderby mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten setzte sich die SG Dynamo Dresden am Sonntag mit 4:1 (4:0) beim FC Erzgebirge durch. Vor 10.000 Zuschauern im Erzgebirgsstadion glänzten die Schwarz-Gelben vor dem Seitenwechsel mit hoher Effizienz und tollem Fußball. Dank der Tore von Jannik Müller, Kreuzer und zweimal Kutschke ging es bereits mit einer Vorentscheidung die Kabine. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber gegen passivere Dresdner durch einen Foulstrafstoß von Nazarov noch zum Ehrentreffer, konnten das Spiel aber nicht mehr spannend machen. Dynamo konnte den Derbyfluch also brechen und erstmals seit 21 Jahren wieder beim FC Erzgebirge gewinnen.

Uwe Neuhaus veränderte seine Mannschaft auf einer Position im Vergleich zum Spiel gegen Hannover 96. Lumpi rückte für Berko in die Startelf und nahm die Achterposition ein. Aosman besetzte den rechten Flügel.

Für die Sportgemeinschaft begann das Spiel nach kurzem Abtasten ideal. Mit der ersten Chance ging Dynamo in Führung. Nach einer Ecke von Kreuzer setzte sich Kutschke im Zentrum per Kopf durch, der FCE-Schlussmann konnte den Kopfball nur prallen lassen. Jannik Müller stand goldrichtig und drückte den Ball über die Linie.

Und nur wenige Augenblicke später der Doppelschlag: Nach einem Angriff über Lumpi und Aosman drang Kreuzer in den Strafraum ein und schloss von halbrechts ab. Sein platzierter Schuss rauschte mit viel Geschwindigkeit unter die Latte – ein sehenswerter Treffer.

Der Jubel der rund 1.500 mitgereisten Fans war groß – und Dynamo machte weiter. Erst konnte Männel noch gegen Modica das dritte Tor verhindern, wenig später war er aber machtlos. Nach einer Heise-Ecke stieg wieder Kutschke am höchsten und drückte die Kugel auf das Tor, mit viel Wucht schlug sie im Gastgeber-Kasten ein. Für Dynamo war es bereits das zweite Tor nach einer Ecke in diesem Spiel.

Damit aber nicht genug! In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gab es noch einmal Ecke für Dynamo. Diesmal legte sich Stefaniak den Ball zurecht – und fand Kopfballungeheuer Kutschke im Zentrum – 4:0! Für den Stürmer war es das neunte Saisontor.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die Gastgeber. Nach zwei vergebenen Hochkarätern entschied Schiedsrichter Manuel Gräfe nach einem Klärungsversuch von Hartmann auf Strafstoß, den Nazarov flach und sicher verwandelte. Schwäbe hatte sich für die richtige Ecke entschieden, konnte den platzierten Ball aber nicht klären.

Das Spiel wurde mit zunehmender Dauer etwas ausgeglichener, die Schwarz-Gelben ließen die Spielfreude des ersten Durchgangs streckenweise vermissen. Kutschke probierte es ein weiteres Mal mit dem Kopf, scheiterte aber am stark reagierenden Männel. Auf der anderen Seite trafen die „Veilchen“ durch Kvesic nur den Pfosten.

Ein Tor wollte beiden Teams aber nicht mehr gelingen. Die letzte Chance verzeichnete der eingewechselte Testroet, als er drei Gegenspieler stehen ließ und auch Männel umkurvte, aber nur das Außennetz traf. So blieb es beim 4:1 für die Sportgemeinschaft.

Mit der 4:0-Pausenführung hat die SGD einen neuen Vereinsrekord in der 2. Bundesliga aufgestellt. Das letzte Mal führte man auswärts mit vier Toren zur Pause vor fast zwanzig Jahren am 29. März 1997 gegen Stahl Eisenhüttenstadt. Bei einem Heimspiel gelang das Kunststück zuletzt gegen den VfB Chemnitz am 6. Dezember 2000.

Am kommenden Freitag (03.03.) bekommt es Dynamo mit dem 1. FC Kaiserslautern zu tun. Anstoß im DDV-Stadion ist um 18.30 Uhr.

Wer am Sonntag im Erzgebirge dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch!

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+2) 90+2 Es ist vollbracht! Sieg im Schacht! #AUESGD 1:4 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1 Jetzt schiebt Paco ein - stand aber abseits. Soll nicht sein! #AUESGD 1:4

  • 90.(+1) 90+1 2min Nachspielzeit laufen... #AUESGD 1:4

  • 90. 90' Auf der anderen Seite köpft Bunjaku aus drei Metern fünf Meter vorbei... #AUESGD 1:4

  • 89. 89' Riesen-Einzelleistung von Paco, der drei Mann umkurvt, dann frei vor Männel, belohnt sich nicht. Mensch, Junge! #AUESGD 1:4

  • 86. 86' Fabi Müller im Spiel! #AUESGD 1:4

  • 86. 86' Wechsel SGD, Stefaniak geht vom Feld. #AUESGD 1:4

  • 85. 85' Harti sieht Gelb, ist seine fünfte :(

  • 85. 85' Freistoß FCE, beim zweiten Ball dann gestrecktes Bein von Kaufmann gegen Haupe, Freistoß Dynamo. #AUESGD 1:4

  • 84. 84' Schwäbe fängt eine Flanke, leitet direkt weiter zu Aias, der mit nem 50m-Dribbling, raus nach links, Abseits. #AUESGD 1:4

  • 82. 82' Mokki und Adler rasseln beim Kampf um den Ball mit den Füßen zusammen, hier wird schon wieder Elfer gefordert, war nix. #AUESGD 1:4

  • 78. 78' Paco für ihn drin! #AUESGD 1:4

  • 78. 78' Applaus von der Haupttribüne! Unser Doppeltorschütze Stefan Kutschke geht runter. #AUESGD 1:4

  • 77. 77' Ein Veilchen klärt vor Harti, dann Heise mit nem Faden aus 16m, knapp drüber! #AUESGD 1:4

  • 76. 76' Berko holt ne Ecke raus... #AUESGD 1:4

  • 75. 75' Kutschke prallt mit Männel zusammen, der aus unserer Sicht ein wenig theatralisch fällt. Gelb für Stefan. #AUESGD 1:4

  • 74. 74' Stefaniak probiert es direkt, Männel saugt ihn weg. #AUESGD 1:4

  • 74. 74' Haupe will die Kugel nicht hergeben, deshalb jetzt Freistoß SGD 25m zentral. #AUESGD 1:4

  • 73. Gelb Rizzuto

  • 71. 71' Diesmal aber Pfosten - auf der anderen Seite. Ein 2:4 hätte es nicht gebraucht. #AUESGD 1:4

  • 69. 69' Stefaniak aus 15m zentral, rutscht ihm über den Schlappen! #AUESGD 1:4

  • 68. 68' War wohl doch kein Pfosten, sondern Männel. Auf jeden Fall eine gegnerische Instanz. #AUESGD 1:4

  • 67. 67' Schwäbe kratzt den Kopfball von Bunjaku, der aber im Abseits stand. #AUESGD 1:4

  • 65. 65' Pfosten! Wieder Kutschke mit dem Kopfball nach Flanke von Stefaniak! #AUESGD 1:4

  • 63. 63' Abschluss der Veilchen aus 15m, Schwäbe packt sicher zu. War auch nötig. #AUESGD 1:4

  • 60. 60' Nazarov flach links unten vom Schützen aus gesehen, Schwäbe hat die Ecke, aber chancenlos. #AUESGD 1:4

  • 59. 59' Elfmeter für die Gastgeber. Schiri Manuel Gräfe bewertet einen Klärungsversuch von Hartmann als Foul. #AUESGD 0:4

  • 57. 57' für ihn jetzt Berko im Spiel! #AUESGD 0:4

  • 57. 57' erster Wechsel Dynamo, Lumpi verlässt das Feld. #AUESGD 0:4

  • 57. 57' Ballgewinn Heise, zu Haupe, der steckt durch auf Marvin, probiert's aus 15m halblinks, Männel unten. #AUESGD 0:4

  • 54. 54' die Gastgebern innerhalb von einer Minute mit zwei Hochkarätern. Wachsam bleiben, Jungs! #AUESGD 0:4

  • 54. 54' Adler im Spiel #AUESGD 0:4

  • 54. 54' letzter Wechsel bei den Gastgebern, Köpke geht runter #AUESGD 0:4

  • 54. 53' rechts von uns die schwarz-gelbe Kurve singt in voller Inbrunst, links eisige Stille. #AUESGD 0:4

  • 51. 51' Nazarov probiert es aus der Distanz, der Ball geht deutlich über den Kasten. #AUESGD 0:4

  • 51. 51' Lumpi köpft sie weg - und jetzt gibt's Abstoß vom Kasten von Marvin Schwäbe. #AUESGD 0:4

  • 50. 50' Kaufmann holt eine Ecke raus. #AUESGD 0:4

  • 47. 47' Haupe will links vorn Heise einsetzen, der Ball kommt nicht an, aber der Konter der Gastgeber ohne Ertrag. #AUESGD 0:4

  • 46. 46' Weiter geht's im Schmerzgebirge, keine Wechsel in der Halbzeit, unsere Jungs jetzt Richtung Gästeblock! #AUESGD 0:4

  • 45.(+3) 45+3 Waaaaaaaaahnsinn!!! Gibt's das!?! #Kutschke mit der nächsten Bude! Kopfballmonster! #AUESGD 0:4

  • 45.(+2) 45+2 Kreuzers Flanke wird geklärt, nochmal ne Ecke! #AUESGD 0:3

  • 45.(+1) 45+1 und bei den Gastgebern misslingt alles: ein Veilchen aussichtsreich freigespielt, vergisst, den Ball mitzunehmen. #AUESGD 0:3

  • 44. 44' Auf der anderen Seite bleiben die Gastgeber nach nem Freistoß von der 16 in der Mauer hängen. Gleich Pause! #AUESGD 0:3

  • 39. 39' TRAUM!!! 3:0. #Kutschke. Geschmeidiger Kopfball nach einer Ecke von Heise! #AUESGD 0:3

  • 39. 39' Ecke Dynamo nach starkem Zusammenspiel von Aias und Haupe! #AUESGD 0:2

  • 36. 36' Kvesic im Spiel. #AUESGD 0:2

  • 36. 36' Doppelwechsel im Schacht, auch Samson hat Feierabend. #AUESGD 0:2

  • 34. 34' Kaufmann im Spiel #AUESGD 0:2

  • 34. 34' Skarlatidis runter #AUESGD 0:2

  • 34. 34' die bringt keine Gefahr, stattdessen der nächste Konter, Haupe zu Kutschke, nen Tick zu kurz, geklärt. #AUESGD 0:2

  • 33. 33' Bei den Gastgebern wird es einen Wechsel geben, erstmal jedoch Ecke für den FCE. #AUESGD 0:2

  • 32. 32' Fast das 3:0! Heise bringt ihn von links flach rein, Mokki mit dem Fuß da, Männel verhindert den Einschlag. #AUESGD 0:2

  • 30. 30' Skarlatidis bleibt an Stefaniak und Heise hängen, tut sich dabei weh, Dynamo spielt den Ball ins Aus. #AUESGD 0:2

  • 28. 28' Wieder ein Konter unserer Jungs, Marvin zirkelt ihn dann aus 16m von halblinks über die Latte. #AUESGD 0:2

  • 26. 26' Zwei Minuten nach dem Doppelschlag eine Chance für die Gastgeber, Köpke setzt die Kugel aus 17m über die Latte. #AUESGD 0:2

  • 21. Vorlage Lumpi!

  • 21. 21' 2:0!!! Kreuzer! Lumpi setzt ihn ein, dann eine Fackel von halbrechts unter die Latte! Geilgeilgeil! #AUESGD 0:2

  • 18. Ecke Kreuzer, Kutschke scheitert mit dem Kopfball an Männel, Jannik steht goldrichtig! #AUESGD 0:1

  • 16. 16' Tooooooooooooor Dynamo!!! Jannik macht ihn! #AUESGD 0:1

  • 14. 14' Bunjaku gut eingesetzt, Kreuzer bei ihm, drängt ihn ab, dann Schwäbe! #AUESGD 0:0

  • 13. 13' in den letzten Minuten haben unsere Jungs das Spiel mehr an sich gerissen. #AUESGD 0:0

  • 10. 10' jetzt Kutschke mal am gegnerischen Fünfer, mit dem Rücken zum Tor gegen drei Abwehrspieler, Kugel weg. #AUESGD 0:0

  • 9. 9' Die Veilchen dominieren die Anfangsphase, unser Spiel noch zerfahren, Torchancen auf beiden Seiten Fehlanzeige. #AUESGD 0:0

  • 6. 6' Kutsche wird an der Mittellinie abgeräumt, geht weiter, die Gastgeber mit dem Ball, aber der landet dann bei Schwäbe. #AUESGD 0:0

  • 5. 5' Vorstoß von Pipo, bleibt in des Gegners Hälfte hängen, hatte sich die Kugel zu weit vorgelegt. #AUESGD 0:0

  • 4. 4' Nazarov sieht Gelb für eine Schwalbe im Mittelfeld - und steht eine Minute später im Abseits. #AUESGD 0:0

  • 2. 2' Die Gastgeber mit dem ersten Angriff, bleiben links an Pipo hängen. #AUESGD 0:0

  • 1. Das Spiel läuft! #AUESGD 0:0

  • Oben auf dem Berg sitzt ein Mann in einem Bretterbüdchen. Im Zuge des Stadionneubaus wohl das letzte Spiel, bei dem er von dort freien Blick auf den Rasen hat. Zusätzlicher Ansporn also für unsere Jungs ;) Ein Käffchen geht noch. Wir lesen uns zum Anpfiff wieder!

  • Nominell eine Veränderung im Vergleich zur Vorwoche: Lumpi rutscht für Berko ins Team! #AUESGD

  • Unsere Bank: Wiegers, Konrad, Teixeira, F. Müller, Starostzik, Testroet, Berko

  • Schwäbe - Heise, J. Müller, Modica, Kreuzer - Hauptmann, Hartmann (C), Lumpi - Stefaniak, Kutschke, Aosman

  • Hallo aus der Vokalstadt :-) Wir beginnen mit der Aufstellung!