200609 Spielbericht SGDSGF

27. Spieltag SG Dynamo Dresden - SpVgg Greuther Fürth

„Weiterhin alles in der eigenen Hand“

Die SG Dynamo Dresden bestreitet am Dienstag um 18.30 Uhr ihr Nachholspiel vom 27. Spieltag der Zweitliga-Saison 2019/20 gegen die SpVgg Greuther Fürth im Rudolf-Harbig-Stadion.

Seitdem der Ball in der 2. Bundesliga wieder rollt, haben die Kleeblätter noch keinen Sieg einfahren können: Während gegen Hamburg (2:2) und Darmstadt (1:1) zwei Unentschieden erzielt wurden, verloren die Fürther gegen Osnabrück (0:2) und Sandhausen (1:2).

Dennoch stehen die Franken mit 38 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Das Hinspiel in Fürth im vergangenen Oktober gewannen die Kleeblätter mit 2:0.   

Cheftrainer Markus Kauczinski, der seine letzten drei Aufeinandertreffen mit der Spielvereinigung als Übungsleiter übrigens gewann, weiß um die Stärken des Gegners: „Fürth ist ein eingespieltes Team, das sehr kompakt steht und schnell spielt. Stefan Leitl hat mit den vorhandenen Möglichkeiten dort tolle Arbeit geleistet. Wir wissen, was auf uns zukommt.“

„Der Fokus liegt immer voll auf unserer Leistung und nicht auf der der Anderen. Wir müssen alles dafür tun, um zu gewinnen – gut spielen, den Rhythmus finden, den wir durchhalten können, aggressiv sein, nach vorne spielen. Dann kommt alles andere von ganz alleine“, erklärte Kauczinski auf der Spieltags-Pressekonferenz im Rudolf-Harbig-Stadion.

Verletzungsbedingt nicht mit dabei sind Leo Löwe, Marco Hartmann, Josef Husbauer und Dzenis Burnic. Zudem muss Dynamos Chefcoach auf Angreifer Patrick Schmidt verzichten, der nach seiner Gelb-Roten Karte im Spiel gegen Wehen Wiesbaden gesperrt ist. Darüber hinaus ist der Einsatz der angeschlagenen Florian Ballas und Godsway Donyoh fraglich.

Dennoch geht Übungsleiter Markus Kauczinski mit breiter Brust in die Partie: „Wir sind jetzt dran und haben den Anschluss hergestellt. Es ist extrem wichtig für die Energie und das Selbstbewusstsein, das Gefühl zu haben, dass man weiterhin alles in der eigenen Hand hat.“

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es auch dieses Mal wieder als kostenlose Online-Fassung auf unserer Website. Im Heft findet ihr unter anderem ein Interview mit Dietmar „Ditti“ Preußer, der über seine ereignisreiche Zeit als Busfahrer und Zeugwart in Diensten der Sportgemeinschaft spricht.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

„Jeder Punkt zählt“

Die SG Dynamo Dresden erkämpft sich mit viel Leidenschaft im Heimspiel gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth einen Punkt.

Während die Gäste den ersten Abschnitt bestimmten und durch einen Treffer von Keita-Ruel zur Pause vorne lagen (14.), hatte die SGD im zweiten Durchgang ein klares Übergewicht, welches der eingewechselte Makienok in ein 1:1-Remis umwandelte (54.).    

„Wir sind in der zweiten Hälfte in den offenen Schlagabtausch gekommen und haben um jeden Zentimeter Boden gekämpft. Die erste Halbzeit ging an Fürth, die zweite an uns. Es ist ein gerechtes Remis. Jeder Punkt wird am Ende zählen“, meinte SGD-Chefcoach Markus Kauczinski auf der Pressekonferenz im Anschluss.

Dynamos Übungsleiter tauschte im Vergleich zum 3:2-Auswärtssieg beim SV Wehen Wiesbaden seine Startformation auf fünf Positionen: Terrazzino, Jeremejeff, Müller, Horvath und Hamalainen rückten für Makienok, Chris Löwe, Klingenburg, Godsway und den gesperrten Schmidt in die erste Elf.
        
In der Anfangsphase entwickelte sich eine körperbetonte Partie mit zahlreichen robust geführten Zweikämpfen. Die SGD stand hinten äußerst kompakt und schob, sobald die Gäste die Mittellinie überquerten, aggressiv auf den Ball.

Die Kleeblätter versuchten Dynamo dagegen bereits weiter vorne zu pressen und münzten das nach 14 Minuten mit der ersten Möglichkeit auch direkt in die Führung um: Keita-Ruel wurde von links von Wittek bedient und köpfte die Flanke unhaltbar ins linke Toreck (14.).

Knapp fünf Minuten später wackelte der Pfosten nach einem Abschluss von Ex-Dynamo Stefaniak. Broll lenkte den strammen Schuss an den rechten Balken, von wo dieser ins Toraus sprang (19.).

Wenig später legte die SGD dann auch mal den Vorwärtsgang ein. Horvath und Wahlqvist kombinierten sich über rechts in den Strafraum bis auf die Grundlinie – der Querpass landete allerdings bei Gäste-Keeper Burchert (22.).

Im Anschluss übernahm die Spielvereinigung zunehmend die Spielkontrolle. Der hohe Ballbesitzanteil mündete in der 29. Minute in einer guten Möglichkeit durch Seguin, der von Hrgota im Sechzehner über rechts in Szene gesetzt wurde, den Ball dann aber ans Außennetz trat (29.).

Auf der Gegenseite wurde die Sportgemeinschaft durch einen Fernschuss von Wahlqvist gefährlich – der Schwede nahm sich aus 25 Metern halbrechter Position ein Herz, zielte aber letztlich zu hoch (35.).

Drei Minuten später brach erneut Wahlqvist über rechts durch und flankte auf Jeremejeff. Dessen Abschluss wurde jedoch abgeblockt und konnte kurz darauf von der Fürther Defensive entschärft werden (38.).

Insgesamt hatten die Kleeblätter im ersten Durchgang mehr vom Spiel und konnten auch die besseren Torchancen verbuchen, sodass es folgerichtig mit einem 0:1-Pausenrückstand für Dynamo in die Halbzeitpause ging.

Für den zweiten Durchgang brachte Chefcoach Kauczinski mit Makienok für Müller eine weitere Offensivkraft, was sich sofort im Spiel der SGD bemerkbar machte. Zuerst sollte der Däne selbst Hauptakteur bei einer schönen Passstafette über Terrazzino auf der linken Seite sein (48.).

Wenig später hatte dann Jeremejeff die bis dato beste Chance für Schwarz-Gelb. Nikolaou schickte Petrak rechts im Strafraum tief, der wiederum den Ball kurz vor dem Toraus in die Mitte chippte – Dynamos Stürmer köpfte die Flanke rechts am Tor vorbei (51.).

Der zunehmende Druck der SGD zahlte sich nur kurz darauf schließlich aus: Nach einer Ecke von Hamalainen schraubte sich Makienok am langen Pfosten am höchsten und köpfte zum Ausgleich ein (54.).

Nach diesem stürmischen Beginn von Dynamo entwickelte sich eine umkämpfte Partie auf Augenhöhe, die durch den konzentrierten Auftritt beider Abwehrreihen wenig Torraumszenen zu bieten hatte.

So wurden erst Jeremejeff auf der einen (67.) und kurze Zeit später Hrgota (71.) auf der anderen Seite in aussichtsreicher Schussposition geblockt.

In der Schlussphase hatte der eingewechselte Green für die Fürther noch einmal eine gute Chance: Seinen strammen Schuss aus 15 Metern wehrte Broll vor die Füße von Leweling ab, der jedoch im Abseits stand.

Im Anschluss hatte Makienok den Doppelpack und damit den Sieg auf dem Fuß. Der eingewechselte Löwe dribbelte sich auf der linken Seite durch und flankte mustergültig auf den Dänen, der den Ball herunternahm und aus sieben Metern aus spitzem Winkel ans rechte Außennetz schoss (86.).

In der Nachspielzeit hatte zuerst Nikolaou per Kopf eine Möglichkeit (90.+2) zum Siegtreffer. Anschließend kam der frisch eingewechselte Königsdörffer im Sechzehner zu Fall. Nach kurzer Überprüfung durch den Videoassistent entschied Schiedsrichter Christof Günsch auf ‚Kein Elfmeter‘ und pfiff die Partie ab (90.+4).

Am Freitag, dem 12.06., empfängt die Sportgemeinschaft den Hamburger SV im Rudolf-Harbig-Stadion. Anpfiff der Begegnung ist um 18.30 Uhr.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+4) 90+4' Und dann ist Schluss im RHS. Schiri Günsch beendet die Partie. Dynamo Dresden und Greuther Fürth trennen sich 1:1-Unentschieden. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 90.(+4) 90+4' Königsdörffer kommt im Sechzehner zu Fall. Der VAR überprüft, entscheidet auf kein Elfmeter. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 90.(+4) 90+4' Langer Ball von Kreuzer in den Sechzehner, Makienok legt ab, Petrak wartet einschussbereit im Fünfer. Und dann ist da ein Fürther Fuß dazwischen. Das gibts nicht.. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Königsdörffer rein. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Dynamo wechselt nochmal: Jeremejeff raus. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 90. 90' Dynamo ist jetzt am Drücker. Gibts noch DIE eine Chance? #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 89. 89' Kreuzer holt eine Ecke raus. Der Ball kommt gut, auf den Kopf von Jeremejeff. Aber vorbei. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 88. 88' Mavraj rein. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 88. 88' Fürth wechselt: Ernst raus... #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 86. 86' DIE Möglichkeit: Flanke Löwe von links, der Fürth-Verteidiger rutscht weg. Am hinteren Fünfer-Eck die Möglichkeit für Makienok. Trifft aber nur das Außennetz mit seinem Versuch.#SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 85. 85' Langer Ball auf Makienok, der legt auf Jeremejeff ab, schwierige Schussposition, Abschluss: Trifft ihn aber nicht richtig. Weit vorbei. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 82. 82' Green versucht es aus der Distanz, Broll ist da, lässt klatschen. Nachschussversuch von Leweling. Wird abgepfiffen, weil Abseits. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 81. 81' Der anschließende Standard kommt von Green, strahlt aber keine Gefahr aus. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 81. 81' Kreuzer legt Leweling auf rechts. Freistoß Fürth. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 78. 78' Nikolaou kommt bei einer Grätsche in der gegnerischen Hälfte einen Tacken zu spät, sieht Gelb. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 76. 76' Neu im Spiel: Green. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 76. 76' Auch der Ex-Dresdner Seguin verlässt den Platz... #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 76. 76' Tillman rein. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 76. 76' Doppelwechsel bei den Gästen: Hrgota raus... #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 75. 75' Auf den Kopf von Makienok. Geklärt. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 75. 75' Ecke Fürth. Wittek wird den Ball bringen. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 71. 71' Neu in der Partie: C. Löwe. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 71. 71' Dynamo wechselt erneut: Terrazzino verlässt das Feld. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 70. 70' Und dann ist Ballas hellwach gegen Hrgota im eigenen Sechzehner, stört entscheidend. Das wäre sonst 6m vor dem Tor ganz gefährlich geworden. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 69. 69' Starker Einsatz von Terrazzino: Schmeißt sich dem Ball hinterher und verhindert fair einen Tempogegenstoß der Gäste. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 68. 68' Ecke Wittek von links: Auf den Kopf von Ernst. Knapp vorbei. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 67. 67' Die Partie entwickelt sich zu einem Kampf-Match. Beide Teams agieren mit Haken und Ösen, auf einmal ist richtig Feuer drin. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 66. 66' Kurze Aufregung: Horvath kommt im Sechzehner zu Fall. Aber kein Elfmeter. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 64. 64' Makienok bekommt einen Tritt von Jaeckel auf den Fuß ab, läuft den Schmerz aber raus. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 62. 62' Kreuzer rein. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 62. 62' Dynamo wechselt: Wahlqvist raus. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 61. 61' Und auch Keeper Broll ist wie gewohnt auf dem Posten: Flache Hereingabe von Ernst von links, abgetaucht, nimmt den Ball sicher auf. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 60. 60' Dynamo hat sich für den bislang couragierten Auftritt im zweiten Durchgang belohnt - und ausgerechnet Makienok, der bereits am Wochenende in Wiesbaden traf, netzte. So kanns weitergehen. Dranbleiben jetzt! #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 57. 57' Leweling neu mit von der Partie. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 57. 57' Auch Stefaniak verlässt das Feld. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 57. 57' Neu im Spiel: Nielsen. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 57. 57' Doppelwechsel bei den Fürthern: Keita-Ruel raus... #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 56. 56' Petrak mit einem Foulspiel im Mittelfeld. Gelb. #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 55. 55' Hamalainen tritt die Ecke auf den Kopf von Joker Makienok und der köpft ins TOOOOOOOOOOOR für die SGD! #SGDSGF 1:1 #sgd1953

  • 53. 53' Auf der anderen Seite holt Wahlqvist eine Ecke für die SGD heraus. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 53. 53' Unterdessen zappelt der Ball im Tornetz der SGD. Aber: Kein Grund zur Aufregung: Keita-Ruel zuvor deutlich im Abseits. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 52. 52' Dynamo kommt deutlich wacher aus der Kabine, als es der Auftritt in Halbzeit 1 noch hätte vermuten lassen. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 51. 51' Wieder Jeremejeff: Petrak bedient den Stürmer per Flanke am Fünfereck. Jeremejeff mit dem Kopf - vorbei. Da war mehr drin. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 50. 50' Auf der anderen Seite zahlt sich der große Laufeinsatz von Jeremejeff fast aus. Der Angreifer setzt Burchert bei einem Befreiungsschlag-Versuch unter Druck und blockt zum Abstoß. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 50. 50' Fürth versucht es direkt. Weit drüber. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 49. 49' Terrazzino holt sich den gelben Karton ab - zieht Ernst 30m vor dem Tor am Trikot. Taktisches Foul. Es folgt ein Fürth-Freistoß. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 48. 48' Und Dynamo auch gleich vorne im Gäste-Strafraum: Hereingabe-Versuch von Wahlqvist über rechts. Einmal abgeblockt, nochmal abgeblockt. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 47. 47' Die SGD nun taktisch etwas offensiver ausgerichtet mit den langen Makienok und Jeremejeff vorne drin. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 46. 46' Und jetzt rollt der Ball hier wieder. Nochmal alles reinhauen, Dynamo! #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 46. 46' Neu im Spiel: Makienok. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 46. 46' Wir wechseln einmal in der Pause: Müller bleibt in der Kabine... #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 45. 45' und dann ist pünktlich Pause. Schiedsrichter Günsch pfeift zur Halbzeit. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 45. 45' Nochmal Freistoß für die Gäste aus dem linken Halbfeld: Petrak legt Hrgota. Die Gäste führen den Standard aber hintenrum in Richtung eigene Hälfte aus. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 43. 43' Jeremejeff hat es erwischt, bleibt kurz am Mittelkreis liegen. Steht aber schon wieder. Weiter gehts. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 41. 41' Hereingabe in den Fürther Strafraum. Es wird auf Handspiel reklamiert. Der VAR überprüft, sieht nichts. Weiter gehts. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 39. 39' Wenn was geht bei Dynamo, dann meist über rechts. So wie eben: Hereingabe Wahlqvist Richtung Jeremejeff, der im Fünfer einschussbereit steht, im letzten Moment aber ein Fürther Bein dazwischen. Terrazzino kommt anschließend nicht richtig zum Abpraller hin. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 38. 38' Bis auf kleinere Möglichkeiten - hüben wie drüber, mit Fürther Übergewicht - ist die Partie nun recht zäh geworden. Die Mannschaften reiben sich vor allem im Mittelfeld aneinander auf. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 36. 36' Wahlqvist zieht aus 30m einfach mal stramm ab. Der Ball geht aber weit übers Fürther Tor. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 35. 35' Jaeckel legt Terrazzino auf der linken Außenbahn. Freistoß. Aber weit in der eigenen Hälfte. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 34. 34' Kleiner Dynamo-Versuch jetzt mal. Langer Ball aus der Defensive, Terrazzino verlängert mit dem Kopf Richtung Jeremejeff. Aber: Etwas zu lang. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 33. 33' Der Eckball verpufft. Keine Gefahr. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 32. 32' Flanke Stefaniak von links, Hamalainen zur Ecke. Die kommt gleich von rechts. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 29. 29' Hrgota setzt Seguin im rechten Strafraum der SGD ein. Direkter Abschluss: Ans Außennetz. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 27. 27' Seguin versucht es zentral aus 30m aus der Ferne: Weit drüber. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 26. 26' Sehr hoher Ballbesitzanteil jetzt für Fürth. Die Gäste werden aber nicht zwingend. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 24. 24' Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Seguin. Kurz ausgeführt. Dann spielt Fürth hintenrum. Dynamo muss hier mutig dran bleiben, dann ist heute noch was drin! #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 22. 22' Wieder Dynamo: Horvath und Wahlqvist kombinieren sich über die rechte Seite in den Sechzehner, Hereingabe von Wahlqvist: SGF-Keeper Burchert taucht ab und fischt den Ball weg. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 20. 20' Im direkten Gegenzug fast die gleiche Situation auf der anderen Seite: Langer Ball aus dem Mittelfeld auf Jeremejeff, ist fast durch, wird aber im letzten Moment vor dem Sechzehner noch abgegrätscht. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 19. 19' Puh.. Der Ex-Dresdner Stefaniak verwertet einen langen Ball fast perfekt, schließt aus kurzer Entfernung ab und verfehlt das Tor nur um Haaresbreite. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 18. 18' Die SGD sucht nach Lücken, um ins letzte Drittel der Fürther Hälfte vorzudringen. Die Gäste stellen bislang aber gut zu, es fehlt noch an Ideen. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 17. 17' Aber Dynamo steckt nicht auf. Denn: Aufgeben ist nicht. Schwarz-Gelb bleibt dran. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 14. 14' Und da ist es passiert. Flanke von links auf den Kopf von Keita-Ruel und der nickt ein. Die Führung für Fürth. #SGDSGF 0:1 #sgd1953

  • 12. 12' Dann Wahlqvist mit dem Lauf und der Flanke über rechts Richtung Jeremejeff im Sechzehner. Aber: Nicht genau genug: Fürth klärt. #SGDSGF 0:0 #sgd1953

  • 11. 11' Jetzt versucht Dynamo mal das Spiel von hinten aufzuziehen und lässt den Ball von links nach rechts und wieder zurück durch die Reihen laufen. #SGDSGF 0:0 #sgd1953

  • 10. 10' Etwas zerfahren derzeit - bisher noch keine klaren Spielzüge beider Teams. #SGDSGF 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Beide Teams versuchen sich in die Partie reinzukämpfen. Die Gäste aus Fürth aktuell mit einem leichten spielerischen Übergewicht. #SGDSGF 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Auf dem Platz kommt unterdessen Schärfe rein: Wahlqvist und Wittek sind an der Dynamo-Eckfahne aneinander geraten. Wahlqvist sieht gelb. #SGDSGF 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' Love Dynamo - Hate Racism! #LDHR #SGDSGF 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Vor der Partie knieten beide Mannschaften und das Schiedsrichterteam rund um den Mittelkreis nieder. Auch hier bei uns Dresden hat Rassismus und Fremdenfeindlichkeit keinen Platz. "Dynamo ist offen für jeden, der unsere Werte anerkennt: Menschen aller Schichten, Hautfarben und Kulturen kommen in unseren Farben zusammen." #SGDSGF 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Sarpei mit dem taktischen Foul nahe der Mittellinie. Gelb. #SGDSGF 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Der Ball rollt. Voran, Dynamo! #SGDSGF 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Boss, Kreuzer, Makienok, C. Löwe, Gollnack, Ebert, Atik, Königsdörffer, Kulke

  • Das ist unsere Startelf: Broll - Wahlqvist, Nikolaou, Terrazzino, Jeremejeff, Petrak, Müller, Ballas (C), Horvath, Hamalainen, Ehlers

  • Sobald die Aufstellungen feststehen, melden wir uns an dieser Stelle wieder.

  • Grüßt euch, liebe Dynamo-Fans! Ab 18.30 Uhr rollt der Ball im Rudolf-Harbig-Stadion im Nachholspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth.