"mittendrin - mit Kopf und Ball"

Die SG Dynamo Dresden unterstützt gemeinsam mit der Volkshochschule Dresden (VHS) das Kooperationsprojekt „mittendrin – mit Kopf und Ball“. Ziel ist es, Menschen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen zu unterstützen. Gemeinsam setzen sich SGD und Fanprojekt für eine Sensibilisierung der Öffentlichkeit ein.

In Deutschland können rund 6,2 Millionen Erwachsene Menschen nur unzureichend lesen und schreiben. Das entspricht 12,1 % der erwachsenen Bevölkerung. Bei einem ausverkauften Heimspiel von Dynamo Dresden wären das knapp 3.880 Zuschauer.

Die SGD unterstützt daher das Projekt „mittendrin – mit Kopf und Ball“ bei dem diesen Menschen Mut gemacht und neue Wege eröffnet werden sollen.

„mittendrin – mit Kopf und Ball“ hat im Zuge dessen ein entsprechendes Vorstellungs- und Erklär-Video veröffentlicht, mit dem sich Interessierte und Betroffene auch mit Hilfe von Vertrauenspersonen über das Projekt informieren können.

Gemeinsam setzen sich die Volkshochschule Dresden, die Evangelische Hochschule Dresden und die SGD so für eine Sensibilisierung der Öffentlichkeit ein. Anlässlich des Weltalphabetisierungstages 2020 haben SGD-Präsident Holger Scholze und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert darüber hinaus gemeinsam die Schirmherrschaft des Projektes „mittendrin - mit Kopf und Ball“ übernommen.

Zusammen möchten wir zeigen, dass Lernen in einer Gemeinschaft Spaß machen kann.

Unsere Ziele

  • Entwicklung neuer Zugänge zu Menschen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen im Kontext der Fußballfanarbeit
  • Konzeption und Erprobung lebensweltorientierter Grundbildungsangebote
  • Erprobung neuer Lernorte
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit
  • Aufbau und Etablierung eines Netzwerkes unter Einbeziehung vorhandener Akteure
  • Gewinnung neuer Erkenntnisse zu Bildungsbedürfnissen von Menschen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen und deren Anforderungen im Alltag - durch partizipative Erkundung des Sozialraumes
  • Transfer dieser Erkenntnisse durch die Entwicklung von Arbeitsmaterialien und Veröffentlichungen

Digitale Pinnwand & digitale Postkarte

Das Forschungszentrum der Evangelischen Hochschule möchte herausfinden, wie Menschen gerne lernen. Dafür wurde eine digitale Pinnwand - das sogenannte Padlet - mit verschiedenen Fragen entwickelt. Das Padlet richtet sich an Fußballfans, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Weitere Infos findet ihr zudem auf der digitalen Postkarte.

Ansprechpartner & Kontakt

Neben den Fanbeauftragten der SGD stehen Annett Lungershausen (Projektleitung, links vorne), Andreas Sternecker (Projektmitarbeiter, links hinten) und Felix Koch (Pädagogischer Mitarbeiter, rechts) gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die drei Projektverantwortlichen der VHS sind wie folgt zu erreichen:

Annett Lungershausen (Projektleitung)
Telefon: (0351) 25440-73
E-Mail: annett.lungershausen(at)vhs-dresden.de

Andreas Sternecker (Projektmitarbeiter)
Telefon: (0351) 25440-72
E-Mail: andreas.sternecker(at)vhs-dresden.de

Felix Koch (Pädagogischer Mitarbeiter)
Telefon: (0351) 25440-77
E-Mail: felix.koch(at)vhs-dresden.de

Weitere Informationen zu "mittendrin - mit Kopf und Ball" findet ihr sowohl auf der Website der VHS als auch auf der projekteigenen Facebook- und Instagram-Seite. Einfach reinklicken, abonnieren und stets auf dem Laufenden bleiben!

Projektförderung & wissenschaftliche Begleitung

„mittendrin - mit Kopf und Ball“ wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation erfolgt durch das Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der ehs Dresden gGmbH.