Fahnen, Trommeln, Spruchbänder...

Fanutensilien gehören in jedes Fußballstadion. Sie tragen nicht nur zur besonderen Atmosphäre bei, sondern sind vor allem auch ein wichtiges Mittel der Identifikation der Fans mit ihrem Verein. Die Verwendung von Fanutensilien im Stadion unterliegt deshalb bestimmten Regeln. Selbstverständlich gilt dies nicht für kleidende Fanartikel wie Trikot, Schal etc.

Zu den Fanutensilien zählen:

  • die Blockfahne
  • alle weiteren Fahnen (normale Fahnen, Zaunfahnen, Schwenkfahnen, Doppelhalter)
  • Trommeln
  • Megaphones
  • Spruchbänder

Grundsätzlich gilt: Alle Fanutensilien bedürfen der Anmeldung. Diese erfolgt bis spätestens drei Werktage vor dem Spiel per Mail an den Fanbeauftragten der SG Dynamo Dresden. Alle verbotenen „Utensilien“ sind in der Stadionordnung des Rudolf-Harbig-Stadions aufgeführt.

Zudem wird mit Erwerb einer Eintrittskarte die Haus- und Benutzungsordnung des Rudolf-Harbig-Stadions anerkannt.

Neben der offiziellen Anmeldung ist unbedingt die faninterne Regelung der Verwendung von Fanutensilien im K-Block zu beachten. Dies betrifft insbesondere das Aufhängen von Zaunfahnen. Fahnen sind Symbole mit hohem Identifikationswert, die einer klaren Hierarchie unterliegen. Alle neuen Fahnen bekommen deshalb zunächst einen Platz am Rand der Kulisse. Die entscheidenden Hinweise findet ihr bei den Ultras Dynamo (Regeln im K-Block).

Stadionordnung

In der Stadionordnung des Rudolf-Harbig-Stadions sind die Verhaltensregeln für alle Stadionbesucher verbindlich zusammengefasst. Die Quintessenz lautet: Keine Gefährdung anderer Stadionbesucher, generelle gegenseitige Rücksichtnahme und Befolgung der Anweisungen des Stadionpersonals. Wir bitten euch, diese grundlegenden Dinge zu respektieren und zu beachten.

Zudem gilt die Haus- und Benutzungsordnung des Rudolf-Harbig-Stadions.

Pyrotechnik

Pyrotechnik ist kein Fanutensil und bleibt vom Stadion ausgeschlossen. Wer sich daran hält, unterstützt die SG Dynamo Dresden. Wer sich nicht daran hält, schadet dem Verein und allen Anhängern.