Internat

Das Internat stellt einen wichtigen Bestandteil der sportlichen Nachwuchsförderung der SG Dynamo Dresden e.V. dar.

Das Internat der SG Dynamo Dresden ist eine familienergänzende Einrichtung für Nachwuchs-Leistungssportler und bietet optimale Bedingungen, Sport, Schule und Wohnen zu vereinen. Die tägliche Betreuung durch pädagogisches Personal unterstützt die sportliche, schulische und individuelle Entwicklung der Bewohner und hilft den Heranwachsenden, die hohen, an sie gestellten Anforderungen zu bewältigen.

Pädagogischer Ansatz

Die inhaltlichen Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit bestehen, neben der Aufsicht der Bewohner, in der Unterstützung, Begleitung und Stärkung dieser in allen Lebenslagen. Der Fokus liegt dabei neben dem sportlichen Bereich vor allem auf der Begleitung schulischer und persönlicher Entwicklungsprozesse.

Voraussetzung dafür ist eine stabile Vertrauensbasis zwischen Bewohner und Betreuer, die durch eine intensive Beziehungsarbeit der Betreuer angestrebt wird. Durch ein hohes Maß an Feinfühligkeit und Empathie erfassen die Erzieher die individuellen Bedürfnisse der Bewohner und bieten Hilfestellungen bei der Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten für Probleme und Konfliktsituationen.

Ziele und deren Umsetzung

Ziel der Arbeit im Internat ist es, die Bewohner auf eine selbständige Lebensführung neben dem Leistungssport vorzubereiten. Um dieses Ziel zu erreichen, erlernen sie alltagspraktische Fähig- und Fertigkeiten unter anderem durch die Übernahme verschiedener Aufgaben wie der Zimmerreinigung und Dienste, z. B. dem Küchendienst. Auch die Einhaltung der im Internat geltenden Regelungen (Internatsordnung) spielt dafür eine wichtige Rolle.

Des Weiteren trägt die enge Wohn-, Lern- und Lebensgemeinschaft im Internat, die eine rücksichtsvolle Haltung den Mitbewohnern gegenüber fordert, zur Persönlichkeitsentwicklung und zur sozialen Integration bei. Ansprüche und Rechte des Einzelnen finden dort ihre Grenzen, wo andere Internatsbewohner beeinträchtigt werden. Diese und weitere personale und soziale Kompetenzen tragen zu einer gelingenden Lebensgestaltung bei. Im Einzelnen werden von den Betreuern angestrebt:

  • die Förderung der Selbständigkeit durch die eigenständige Planung und Organisation zu erledigender Aufgaben im Tagesverlauf (z. B. Zeit für Hausaufgaben und Zimmerreinigung)
  • die Förderung des Verantwortungsbewusstseins durch die Übernahme von verschiedenen Diensten, die dem Gemeinwohl dienen (z. B. Küchendienst)
  • die Förderung des Pflichtbewusstseins durch die Erledigung verschiedener Aufgaben, wie Erfüllung der Hausaufgaben und Einhalten der Zimmerordnung
  • die Förderung des Selbstbewusstseins durch eine individuelle Gesprächsführung, durch die die Heranwachsenden lernen, sich nicht ausschließlich über Erfolg und Misserfolg zu definieren und mit ihren Stärken und Schwächen umzugehen

Aufnahmeprozedere

Im Internat der SG Dynamo Dresden können 22 Jungen aufgenommen werden, die auf Grund eines weiten Anfahrtsweges nicht jeden Tag nach Hause fahren können. Die Aufnahme erfolgt frühestens mit dem Wechsel in die 7. Klassenstufe und endet mit dem Übergang der Heranwachsenden vom Junioren- in den Männerbereich. Dementsprechend sind die Jugendlichen im Internat 12 bis 19 Jahre alt.

Generell besteht kein Anspruch eines Sportlers auf eine Aufnahme ins Internat der SG Dynamo Dresden. Diese Entscheidung liegt bei einem Gremium der Nachwuchsabteilung, das aus dem Nachwuchsleiter, den entsprechenden Trainern und der Internatsleitung besteht. Neben den ausgezeichneten sportlichen Leistungen spielen der bisherige schulische Werdegang sowie das Sozialverhalten des Heranwachsenden eine wichtige Rolle bei der Aufnahmeentscheidung.

Sind diese Kriterien erfüllt, erfolgt ein persönliches Aufnahmegespräch mit den Heranwachsenden und ihren Eltern. Dabei werden organisatorischen Fragen rund um das Internatsleben geklärt. Bei einem anschließenden Rundgang werden die Räumlichkeiten des Internats besichtigt sowie Gespräche zu anderen Bewohnern angeregt, damit ein umfassender Eindruck vermittelt werden kann.

Ansprechpartner

  • Lars Nitzsche
    Lars Nitzsche

    Internatsleitung

    Pädagogischer Leiter

    Holm Höhnel
    Holm Höhnel

    Stellv. Internatsleitung

  • Sirko Breiter
    Sirko Breiter

    Erzieher