20120704 pirnaheader bild

Vorbereitung VfL Pirna-Copitz - SG Dynamo Dresden

Anzeigen:

Dynamo gewinnt Test in Pirna mit 8:0

Die SG Dynamo Dresden hat am Mittwochabend ein Testspiel gegen den VfL Pirna-Copitz mit 8:0 (3:0) gewonnen. Tosaint Ricketts (2), Robert Koch, Cristian Fiel, Lars Jungnickel (2), Sebastien Renouard und Oliver Genausch trafen vor 2.476 Zuschauern im Willy-Tröger-Stadion für Dynamo.

Gleich drei Torhüter der SGD fehlten beim Test in Pirna. So kam Axel Mittag, Torhüter von Dynamos U23, zu einem weiteren Testspiel-Einsatz bei den Profis. Cheftrainer Ralf Loose verzichtete im Test gegen Pirna noch auf die Dienste von Benny Kirsten. Der 24-Jährige holt gemeinsam mit den beiden Innenverteidigern Vujadin Savic und Bjarne Thoelke das Konditions- und Krafttraining in Dresden nach, welches das Team in der vergangenen Woche im Lauftrainingslager an der Ostsee absolviert hatte. Markus Scholz fiel kurzfristig wegen Knieproblemen aus. Neu-Dynamo Florian Fromlowitz, der am Mittwochnachmittag unter Vertrag genommen wurde, war auch noch nicht dabei. Der 26-Jährige wird voraussichtlich am Donnerstag ins Mannschaftstraining einsteigen.

Die Elf von Ralf Loose eröffnete die Partie gegen Pirna mit kontrollierter Offensive. Durch zwei Aktionen von Sebastian Schuppan kam Präzision ins Dresdner Angriffsspiel. Der 25-Jährige flankte von halblinks mustergültig in den Sechszehnmeterraum des VfLs und beide Male lief der kanadische Testspieler Tosaint Ricketts perfekt in Position. In der 10. Minute nahm Ricketts den Ball gut mit der Brust mit und hob den Ball schön über VfL-Schlussmann Lohse zur Dresdner Führung ins Tor des Gastgebers. Keine sechzig Sekunden später antizipierte der 24-Jährige die Flugkurve einer weiten Schuppan-Flanke und köpfte den Ball unter die Latte zum 0:2. Der Kanadier mit jamaikanischen Wurzeln kam im Minutentakt (24., 25., 26.) zu weiteren hochkarätigen Chancen für Dynamo, verpasste es aber weiter zu erhöhen. Der dritte Treffer im Spiel gelang Robert Koch (35.) nach schönem Zusammenspiel mit Filip Trojan. Die Pirnaer hielten bis zum Pausenpfiff weiter aufopferungsvoll mit hohem Einsatz und Laufpensum dagegen.

Cheftrainer Ralf Loose wechselte zur Halbzeit, wie in den zurückliegenden Testspielen, fast die komplette Elf. Über die volle Spielzeit kam lediglich Dynamos Nummer 4, Axel Mittag, zum Einsatz. Der 25-Jährige erlebte relativ entspannte 90 Minuten im Dynamo-Gehäuse, wenn er geprüft wurde, war er sicher zur Stelle.

Nach 15 Minuten im zweiten Durchgang schwanden allmählich die Kräfte der Pirnaer, die erst am Samstag in die Sommervorbereitung gestartet sind. Dynamos Stürmer freuten sich nun über deutlich mehr Raum und konnten so ihre Offensivaktionen konsequenter zu Ende spielen. Lars Jungnickel, der in der Dynamo-Jugend einst als Angreifer ausgebildet wurde, stürmte in der zweiten Halbzeit an der Seite von Oliver Genausch. Für den ersten Treffer sorgte aber Mannschaftskapitän Cristian Fiel, der den an Tobias Müller verursachte Strafstoß (63.) ganz sicher flach verwandelte. Fünf Minuten später tankte sich Jungnickel durch die Mitte und schlenzte den Ball zum 0:5 ins Tor. Auch der zweite Testspieler Sebastien Renouard machte mit einem sehenswerten Tor auf sich aufmerksam. Der Franzose traf in der 78. Minute aus neun Metern per Direktabnahme zur 6:0-Führung. Lars Jungnickel (79.) und Oliver Genausch (82.) besiegelten den deutlichen 8:0-Sieg gegen den Bezirksligisten.

Ralf Loose zog im Anschluss an das Spiel ein zufriedenes Fazit: „Wir haben ein gutes Spiel gesehen. Der Platz und die Kulisse in Pirna waren herausragend für ein Testspiel. Ich bin zufrieden mit dem Spiel meiner Mannschaft, auch wenn insgesamt noch das Tempo gefehlt hat, aber das kommt in den kommenden Wochen. Die Testspieler Ricketts und Renouard haben gute Ansätze gezeigt, aber um abschließend beurteilen zu können, ob sie uns weiterhelfen, reichen ein paar Trainingseinheiten und ein halbes Testspiel nicht aus.“