SB KSVSGD Header

13. Spieltag Holstein Kiel - SG Dynamo Dresden

„Ein positives Erlebnis schaffen“

Zum 13. Spieltag der Zweitliga-Saison 2017/18 tritt die SG Dynamo Dresden am Sonntag bei Holstein Kiel an. Der Aufsteiger hat ein furioses erstes Saisondrittel hingelegt und ist mit acht Siegen und nur zwei Niederlagen im Moment alleiniger Verfolger von Tabellenführer Düsseldorf. Dabei weisen die Störche mit plus 13 sogar das beste Torverhältnis der Liga auf.

„Kiel ist im Moment eine absolute Topmannschaft, das haben sie sich verdient, erarbeitet und erspielt“, erkannte auch Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus am Freitag auf der Pressekonferenz im DDV-Stadion die Leistung des kommenden Gegners an. „Wenn man überlegt, wie wir letztes Jahr auch für Furore gesorgt haben, dann hat Kiel das noch mal getoppt. Sie haben eine besondere Spielweise, machen einige Dinge anders als fast alle anderen Mannschaften. Darauf müssen wir vorbereitet sein.“

„Es wurde oft genug betont und ich kann es mittlerweile auch selbst nicht mehr hören, dass wir in der Englischen Woche gegen jeden Gegner die Chance hatten, zu gewinnen“, gestand Mittelfeldspieler Niklas Hauptmann. „Ich denke, dass wir auch am Sonntag die Chance haben, das Spiel für uns zu entscheiden und vor der Länderspielpause endlich wieder ein positives Erlebnis zu schaffen. Dafür werden wir Leidenschaft und Willen, aber auch einen kühlen Kopf brauchen, um unser Spiel durchzuziehen.“

Personal: Nicht zur Verfügung stehen werden Marco Hartmann, Aias Aosman, Sören Gonther, Pascal Testroet, Noah Awassi (alle verletzt oder angeschlagen) sowie Philip Heise (Sperre).

Zweitliga-Schiedsrichter René Rohde wird die Partie um 13.30 Uhr anpfeifen. Gästeblock und Gästetageskasse öffnen um 11.30 Uhr. Die Gastgeber erwarten bis zu 11.000 Zuschauer, ca. 1.500 Schwarz-Gelbe werden ihre Mannschaft im Holstein-Stadion unterstützen.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr auf der Website.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Wenig Mittel, keine Punkte

Die SG Dynamo Dresden trennte sich am 13. Spieltag der Zweitliga-Saison 2017/18 0:3 von Holstein Kiel. Vor 10.487 Zuschauern im Holstein-Stadion brachte Ducksch die Gastgeber im ersten Durchgang in Führung. Nach dem Seitenwechsel verschoss Kiel einen Strafstoß. Lewerenz und Schindler erhöhten in Hälfte zwei mit einem Doppelschlag zum Endstand. Es war eine verdiente Niederlage, weil Dynamo gegen den Favoriten selten adäquate Mittel fand.

Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus nahm eine Veränderung im Vergleich zum Heimspiel gegen Braunschweig vor, Kreuzer rückte für Möschl in die Startelf.

Die Schwarz-Gelben kamen kurz nach Anpfiff das erste Mal vors Tor, Mlapa erreichte Kreuzers Flanke am Fünfmeterraum nicht (1.). Schnell zeigte sich, dass Neuhaus die taktische Formation verändert hatte. Bei Ballbesitz bildeten Jannik Müller, Konrad und Ballas die Defensivreihe, Seguin verdichtete das Zentrum mit Lumpi und Hauptmann, Kreuzer und Fabian Müller kamen über die Außen, um Duljevic und Mlapa in Szene zu setzen.

Doch den Schwarz-Gelben gelang es selten, die Reihen der Gastgeber zu durchbrechen. Deshalb versuchte Seguin es aus der Distanz, bei seinem flachen Abschluss aus 25 Metern war Kronholm im Nachfassen zur Stelle (20.). Beim Versuch von Duljevic vom rechten Strafraumeck musste der Kieler Schlussmann nicht eingreifen, der Ball ging über den Kasten (37.). Zwar kombinierte Dynamo sich einige Male zur Grundlinie durch, aber entweder fanden die Flanken keinen Abnehmer oder wurden durch ein Abwehrbein der Störche verhindert.

Auf der anderen Seite sorgte der Tabellenzweite für mehr Gefahr. Die erste dicke Chance hatte Drexler, der links durchbrach und die Kugel frei vor Schwäbe am langen Pfosten vorbeischob (17.). Dann steckte Schindler auf Ducksch durch, der an der Grundlinie noch gestört wurde und den Ball nicht aufs Tor bringen konnte (19.). Fünf Minuten später war es passiert: Lewerenz konnte aus 13 Metern abschließen, Schwäbe wehrte den Ball am kurzen Pfosten noch ab, aber Ducksch stand richtig und staubte aus 13 Metern ins leere Tor ab (1:0, 24.). Zehn Minuten später verhinderte Schwäbe das 0:2, als er einen druckvollen Kopfball von Ducksch aus kurzer Distanz abfing.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine, der Himmel hatte seine Schleusen nun geöffnet. Die erste Chance gehörte Holstein. Mühling chipte die Kugel in die Box, Jannik Müller konnte Ducksch entscheidend stören, Schwäbe den Ball dann festmachen (48.). Auf der anderen Seite parierte Kronholm gegen Duljevic, der aus 13 Metern abgezogen hatte (54.). Dann setzte Lewerenz ein Pfund vom rechten Strafraumeck ab, Schwäbe brachte die Fäuste hinter den Ball (58.). Zwei Minuten später setzte sich Ducksch gegen Ballas durch, hatte nur noch Schwäbe vor sich und setzte den Ball aus zehn Metern haarscharf am Pfosten vorbei.

Kurz darauf konterte Kiel die SGD aus, Kreuzer ging an der Grundlinie gegen Drexler hin, der kam zu Fall, Schiedsrichter René Rohde entschied auf Strafstoß. Drexler trat selbst an – und setzte den Ball gegen die Latte (65.). Dynamo tat sich weiter schwer, die gegnerische Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Konrads Schuss aus knapp 25 Metern ging über den Kasten (72.). In höchster Not klärte der herausgeeilte Schwäbe an der Strafraumgrenze gegen Herrmann, wieder hatten die Gastgeber einen schnell vorgetragenen Konter gesetzt, diesmal nach einer Ecke der Sportgemeinschaft. Dann rutschten Ballas und Drexler nach einer Eingabe von Lewerenz auf der Fünfmeterlinie am Ball vorbei (77.).

Fast im Gegenzug war die Chance zum Ausgleich da. Röser brachte den Ball rechts von der Grundlinie flach auf den kurzen Pfosten, wo Mlapa direkt abnahm, aber die Kugel vorbeidrückte (78.). Dann war es Ducksch, der einen Freistoß aus 25 Metern neben den Pfosten setzte, Schwäbe wäre auf dem Posten gewesen (80.). Im Gegenzug spielte Berko Seguin frei, der den Ball rechts im Strafraum gefühlvoll auf den langen Pfosten brachte, wo Fabian Müller per Kopf abnahm, Kronholm wehrte nach vorne ab, konnte den Nachschuss von Müller dann entschärfen (81.).

Kurz darauf die Vorentscheidung: Ducksch schob aus zwölf Metern zu Lewerenz, der den Ball am linken Pfosten über die Linie drückte (2:0, 83.). Endgültig den Deckel aufs Spiel machte Schindler aus Nahdistanz (88.).

Am kommenden Wochenende ist Länderspielpause. Für Dynamo geht es dann am Montag, dem 20. November gegen den 1. FC Kaiserslautern weiter. Anstoß im DDV-Stadion ist 20.30 Uhr.

Wer am Sonntag in Kiel dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90' Schluss! Dynamo verliert gegen Holstein Kiel mit 3:0. #KSVSGD 3:0

  • 89' Aaron Seydel nun drin. #KSVSGD 3:0

  • 89' Letzer Wechsel auch für Kiel. Schindler geht #KSVSGD 3:0

  • 89' Hohenender drin. #KSVSGD 3:0

  • 89' Ducksch geht raus. #KSVSGD 3:0

  • 88' Kiel lässt nicht nach. Schindler macht das 3:0 für die Gastgeber. #KSVSGD 3:0

  • 86' Heidinger drin. #KSVSGD 2:0

  • 86' Kiel wechselt zum ersten Mal. Lewerenz geht. #KSVSGD 2:0

  • 84' Eero Markkanen neu im Spiel. #KSVSGD 2:0

  • 84' Letzter Wechsel Dynamo! Penny geht raus. #KSVSGD 2:0

  • 83' Ducksch bedient Lewerenz, dre steht frei und schiebt zum 2:0 für Kiel ein. #KSVSGD 2:0

  • 82' Fabi bringt eine Flanke weit rein auf Erich, der dann auf den kurzen Pfosten passt, Pennys Schuss wird geblockt. #KSVSGD 1:0

  • 81' Chance SGD! Seguin flankt mit Übersicht auf Fabi Müller, dessen Kopfballaufsetzer pariert Kronholm. #KSVSGD 1:0

  • 80' Ducksch nimmt sich der Sache an, zirkelt den Ball am kurzen Pfosten vorbei. #KSVSGD 1:0

  • 80' Freistoß Kiel! Der Ball liegt hallblinks, knapp 25 Meter vor dem Tor. #KSVSGD 1:0

  • 80' Wieder flankt Lewerenz von links rein, Jannik Müller klärt mit dem Kopf. #KSVSGD 1:0

  • 78' Die Chance für Dynamo! Röser passt von der Grundlinie flach auf den kurzen Pfosten. Penny rauscht heran, setzt knapp vorbei. #KSVSGD 1:0

  • 76' Lewerenz flankt von links rein, Drexler verpasst den Ball im Fünfmeterraum knapp. #KSVSGD 1:0

  • 75' Aus der Ecke entsteht ein Konter für Kiel, aber Schwäbe klärt an der Strafraumecke gegen Herrmann. #KSVSGD 1:0

  • 74' Im Gegenzug holt Mlapa eine Ecke für Dynamo raus. #KSVSGD 1:0

  • 74' Schindler dribbelt über rechts in den Strafraum, seine flache Hereingabe bleibt dann aber hängen. #KSVSGD 1:0

  • 73' Lewerenz ist durch, Kreuzer aber zur Stelle, klärt, bevor der Angreifer abschließen kann. #KSVSGD 1:0

  • 72' Berko setzt sich über rechts durch, bringt den Ball zu Konrad, der zieht mit Wucht vom Sechzehner ab. Drüber! #KSVSGD 1:0

  • 71' Geht weiter! Kiel nun wieder komplett. #KSVSGD 1:0

  • 71' Das Spiel ist gerade unterbrochen. Kiels Drexler muss behandelt werden. #KSVSGD 1:0

  • 70' Kreuzer seit der Auswechslung von Lumpi nun Kapitän der SGD. #KSVSGD 1:0

  • 69' Kinsombi foult Berko an der Mittellinie, sieht dafür die Verwarnung. #KSVSGD 1:0

  • 68' Berko nun neu in der Partie. #KSVSGD 1:0

  • 68' Hauptmann hat Feierabend. #KSVSGD 1:0

  • 67' Uwe Neuhaus setzt weiter auf Offensive, holt sich Erich Berko vom Aufwärmen ran. #KSVSGD 1:0

  • 65' Ganz tief durchpusten! Drexler tritt an, haut das Ding an die Latte! #KSVSGD 1:0

  • 64' Elfmeter für Kiel. Kreuzer brachte Drexler zu Fall. #KSVSGD 1:0

  • 63' Mühling geht an der Mittellinie rustikal gegen Duljevic vor, muss danach zur Ermahnung beim Schiri antanzen #KSVSGD 1:0

  • 62' Kreuzer bringt die Ecke rein, aber Kiel kann sich befreien. #KSVSGD 1:0

  • 61' Seguin zieht aus 20 Metern mal aus Tor. Ecke Dynamo! #KSVSGD 1:0

  • 60' Für den Kapitän kommt Röser ins Spiel. #KSVSGD 1:0

  • 60' Uwe Neuhaus wechselt. Nimmt Lumpi raus. #KSVSGD 1:0

  • 60' Puuuuh! Ducksch mit der dicken Chance, lässt Ballas aussteigen, setzt den Ball aber dann neben den kurzen Pfosten. #KSVSGD 1:0

  • 58' Lewerenz zieht vom rechten Strafraumeck ab, Schwäbe klärt den Gewaltschuss mit den Fäusten zur Ecke. #KSVSGD 1:0

  • 57' Lumpi hat im Strafraum was abbekommen, bleibt erstmal liegen. Geht dann aber weiter für den Kapitän. #KSVSGD 1:0

  • 56' Lucas Röser macht sich für eine Einwechslung bereit. #KSVSGD 1:0

  • 55' Kreuzer sieht die Gelbe Karte. #KSVSGD 1:0

  • 55' Haris zündet den Turbo, geht auf links ins Dribbling, flankt in die Box, dort steht Lumpi, der den Ball nicht drücken kann. #KSVSGD 1:0

  • 54' Haris wieder mit Wucht vom rechten Strafraumeck, Kronholm kann nur Fausten, Lumpi dribbelt sich dann fest. #KSVSGD 1:0

  • 53' Drexler öffnet das Spiel, Ducksch dann mit der Flanke auf Schindler, doch dem springt der Ball an die Hand. #KSVSGD 1:0

  • 52' Mühling im Doppelpass mit Ducksch, doch der Schuss wird dann abgeblockt. #KSVSGD 1:0

  • 50' Kreuzer flankt den Ball aus dem rechten Halbfeld in die Box, doch der Wind treibt ihn bis Toraus. #KSVSGD 1:0

  • 49' Knapp! Van den Bergh flankt in die Box, Dynamo klärt mit vereinten Kräften zur Ecke. #KSVSGD 1:0

  • 48' Die Ergänzungsspieler beider Teams machen sich bereits warm. Bei den Temperaturen keine schlechte Idee. #KSVSGD 1:0

  • 47' Kiel macht direkt weiter. Mühling chippt am Sechzehner auf Ducksch, der den Ball dann nicht kontrolliert bekommt. #KSVSGD 1:0

  • 46' Weiter gehts! Keine Wechsel. #KSVSGD 1:0

  • 45' Kurzer Wetterbericht zur Pause: Es hat angefangen zu regnen, knappe zehn Grad, dichte Wolkensuppe. #KSVSGD 1:0

  • 45' Halbzeit! Dynamo hat gegen Kiel jede Menge zu tun, liegt 0:1 zurück und muss im zweiten Durchgang etwas drauflegen. #KSVSGD 1:0

  • 45' Haupe steckt durch auf Seguin, doch der steht beim Flankenversuch schon im Toraus. #KSVSGD 1:0

  • 44' Freistoß Kiel! Der Ball liegt zehn Meter vor der Mittellinie. #KSVSGD 1:0

  • 43' Kiels Konter wird aber schnell unterbunden. Einwurf an der Mittellinie. #KSVSGD 1:0

  • 43' Haupe brint den Eckball weit rein, dort steht aber keiner bereit. #KSVSGD 1:0

  • 42' Haupe setzt sich stark durch, spitzelt dann den Ball zu Fabi Müller. Dessen Flanke wird zur Ecke geblockt. #KSVSGD 1:0

  • 42' Den Freistoß bringt Kreuzer aber zu zentral. Keine Herausforderung für Kronholm. #KSVSGD 1:0

  • 41' Czichos und Mlapa prallen im Mittelfeld zusammen. Freistoß SGD! #KSVSGD 1:0

  • 41' Jannik klärt gegen Ducksch als letzter Mann, starke Aktion! #KSVSGD 1:0

  • 40' Währenddessen feiert sich der rappelvolle Gästeblock selbst, führt 2:1 - zumindest nach Torjubelrn. :) #KSVSGD 1:0

  • 39' Uwe Neuhaus holt sich den Kapitän zur Seite, gibt nochmal deutliche Anweisungen. #KSVSGD 1:0

  • 37' Haris fackelt nicht lange, zieht vom rechten Strafraumeck ab, geht aber dann doch deutlich vorbei. #KSVSGD 1:0

  • 35' Langer Ball auf Lewerenz, der sich dann mit einem Schubbser gegen Kreuzer durchsetzen will - Freistoß SGD! #KSVSGD 1:0

  • 34' Wieder Schindler Mitten im Geschehen, flankt von der Grundlinie auf Ducksch, dessen Kopfall hat Schwäbe. #KSVSGD 1:0

  • 33' Schindler zieht mit Wucht von der Strafraumkante ab, Ballas hält seinen Fuß dazwischen, blockt ins Seitenaus. #KSVSGD 1:0

  • 32' Einwurf-Serie jetzt für Dynamo in der gegnerischen Hälfte. Ein gefährlicher Angriff will noch nicht entstehen. #KSVSGD 1:0

  • 31' Seguin spielt raus auf Kreuzer, der flankt von rechts, findet aber im Zentrum keinen Abnehmer. #KSVSGD 1:0

  • 29' Dynamo rotiert viel. Duljevic mal links, mal rechts zu finden. #KSVSGD 1:0

  • 28' Die nächste Welle rollt an. Van den Bergh passt auf Drexler, aber Ballas ist zur Stelle, klärt und bekommt den Abstoß. #KSVSGD 1:0

  • 25' Kiel läuft unermüdlich an, macht richtig Druck. Harte Aufgabe für Dynamo! #KSVSGD 1:0

  • 24' Da ist es passiert. Schwäbe pariert erst gegen Drexler stark, Ducksch schiebt dann ins freie Tor. #KSVSGD 1:0

  • 23' Drexler setzt sich mit einer Körpertäuschung auf links durch, flankt dann in die Box, dort verpasst Ducksch den Ball. #KSVSGD 0:0

  • 21' Und direkt wieder Kiel! Schindler setzt sich gegen Ballas durch, zieht den Ball dann zentral über die Querlatte. #KSVSGD 0:0

  • 20' Lumpi sorgt mal für Entlastung! Der Routinier zieht einfach mal aus 20 Metern ab, Kronholm hat ihn im Nachfassen. #KSVSGD 0:0

  • 19' Dynamo muss jetzt aufpassen! Wieder ist Ducksch nach Pass von Schindler durch, wird dann aber noch abgedrängt. #KSVSGD 0:0

  • 18' Kiel erhöht den Druck! Ducksch wird von Ballas abgedrängt. #KSVSGD 0:0

  • 18' Herrmann flankt von der Grundlinie. Doch der Ball segelt über das Tor ins Aus. #KSVSGD 0:0

  • 17' Bisher beste Gelegenheit des Spiels. #KSVSGD 0:0

  • 17' Drexler marschiert mit viel Tempo über die linke Bahn, zieht in die Box. Der Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei. #KSVSGD 0:0

  • 16' Fabi Müller mit der weiten Flanke über Freund und Feind hinweg auf die andere Seite. Bringt aber nur einen Einwurf. #KSVSGD 0:0

  • 15' Gute Balleroberung von Haupe, doch beim Pass auf Duljevic, stand dieser noch im Absteits. Schade. #KSVSGD 0:0

  • 13' Dynamos System sieht heute eher nach einem 3-5-2 aus - Seguin im Mittelfeld, Konrad als Verteidiger. #KSVSGD 0:0

  • 13' Drexler zieht aus sechzehn Metern ab, bringt aber nicht ausreichend Druck hinter den Ball. Schwäbe hat ihn sicher. #KSVSGD 0:0

  • 12' Schwäbe mit Ball am Fuß unter Druck gegen Drexler, doch Dynamos Keeper behält die Ruhe, bringt den Ball zum Mitspieler. #KSVSGD 0:0

  • 10' Penny legt im Strafraum mit dem Kof ab auf Haupe, doch der Ball kommt etwas zu steil. #KSVSGD 0:0

  • 9' Dynamo agiert offenbar heute nicht im gewohnten 4-3-3-System. Uwe Neuhaus hat sich für Kiel etwas Besonderes ausgedacht. #KSVSGD 0:0

  • 8' Lewerenz wird an der Sechzehnerkante freigespielt, aber Kreuzer rauscht heran, stiehlt ihm den Ball vom Fuß. #KSVSGD 0:0

  • 7' Kinsombi erobert den Ball in der eigenen Hälfte und spielt dann auf Drexler, der wird von Konrad an der Grundlinie gestellt. #KSVSGD 0:0

  • 6' Geht weiter für Haupe. Musste sich kurz schütteln. #KSVSGD 0:0

  • 5' Drexler trifft Haupe an der Mittellinie mit der Hand im Gesicht. Keine böse Absicht - tut aber trotzdem weh. #KSVSGD 0:0

  • 5' Fabi Müller dribbelt von links am Strafraum entlang, kommt dort zu Fall. Kein Pfiff von Schiri Rohde. #KSVSGD 0:0

  • 3' Dynamos Außenverteidiger stehen sehr offensiv, sorgen so für Überzahl. #KSVSGD 0:0

  • 2' Im Gegenzug segelt eine Kieler Flanke von rechts durch den 16er und landet im Seitenaus. Schwungvoller Beginn beider Teams. #KSVSGD 0:0

  • 2' Direkt danach bringt Kreuzer den Ball erneut in die Box, Mlapa verpasst knapp mit dem Kopf. #KSVSGD 0:0

  • 1' Langer Ball aus der Defensive auf Duljevic, der sich im Strafraum dreht, aber dann abgeblockt wird. #KSVSGD 0:0

  • 1' Los gehts! Dynamo hatte Anstoß! #KSVSGD 0:0

  • Dynamo heute wieder in den schönsten Farben der Welt - Schwarz und Gelb. #KSVSGD

  • Die Mannschaften laufen ein! Es kann hier gleich losgehen! #KSVSGD

  • Fast schon ein Allesfahrer! Nach Nürnberg unterstützt Ex-Dynamo Michael Hefele Dynamo heute auch in Kiel persönlich! #KSVSGD

  • Uwe Neuhaus wechselt auf einer Position im Vergleich zum Spiel gegen Braunschweig: Kreuzer ersetzt Möschl. #KSVSGD #sgd1953

  • Unsere Bank: Schubert, Benatelli, Röser, Markkanen, Möschl, Horvath, Berko

  • SGD: Schwäbe - F. Müller, Ballas, J. Müller, Seguin - Hauptmann, Konrad, Lumpi (C) - Duljevic, Mlapa, Kreuzer

  • Moin aus Kiel! Wir sind ive für euch vor Ort. Ab 13.30 Uhr gehts hier los.