SGD D98 spielbericht header

6. Spieltag SG Dynamo Dresden - SV Darmstadt 98

„Das wird eine harte Nuss.”

Am 6. Spieltag der Zweitliga-Saison 2018/19 empfängt die SG Dynamo Dresden am Samstag den SV Darmstadt 98.

Die Hessen, die in der letzten Saison den Klassenerhalt erst am letzten Spieltag sichern konnten, sind mit zehn Punkten aus fünf Partien gut in die Saison gestartet. Drei der letzten vier Pflichtspiele konnte die Mannschaft von Dirk Schuster gewinnen. Im Spiel gegen Sandhausen am letzten Samstag rettete erst ein Tor von Ex-Dynamo Tobias Kempe in der 90. Minuten den „Lilien“ einen Punkt. Der Trainer fand nach dem Spiel deutliche Worte der Kritik am Spiel seines Teams: "Wir waren im Spielaufbau zu fehlerhaft und einfach brutal schlampig - das sah überhaupt nicht gut aus", so Schuster.

„Darmstadt ist aktuell eine Spitzenmannschaft. Das wird eine harte Nuss. Sie haben zuletzt unter Dirk Schuster erfolgreich gespielt und in den letzten 17 Spielen nur eine Niederlage erlitten. Das ist eine sehr beachtliche Bilanz“, ordnete Maik Walpurgis die Gäste in der Pressekonferenz vor dem Spiel ein. „Wir freuen uns drauf, uns nach dem Spiel gegen den HSV erneut mit einer starken Mannschaft messen zu können. Es wird ein zähes Spiel, ein Geduldsspiel. Wir müssen uns Chancen kreieren“, so Dynamos Cheftrainer weiter.

Im Training der letzten Tage stand vor allem die Regeneration im Mittelpunkt. Dabei gab es zwei besondere Maßnahmen: Nach dem HSV-Spiel ging es für die Mannschaft in die Kälte-Kammer und zu einer Yoga-Einheit. Darüber hinaus wurde intensiv mit dem Ball gearbeitet. „Mein Eindruck ist positiv, wir sind trotz des Spiels gegen den HSV wieder recht frisch“, fasste Maik Walpurgis die Vorbereitung auf das Spiel am Samstag zusammen.

Personal: Verzichten muss Maik Walpurgis auf die Innenverteidiger Jannik Müller (Reha nach Knöchel-OP), Florian Ballas (Reha nach Schulter-OP) und Sören Gonther (Aufbautraining nach Kreuzband-OP). Auch Justin Löwe (leichte Gehirnerschütterung) steht nicht zur Verfügung.

Schiedsrichter Benedikt Kempkes pfeift die Partie um 13.00 Uhr an. Wir erwarten rund 26.000 Zuschauer, darunter etwa 1.500 Gästefans. Die Stadiontore öffnen um 11.00 Uhr, der VIP-Bereich um 11.30 Uhr.

Die Tageskassen öffnen um 11.00 Uhr. Der Kassenbereich Lennéplatz links vom Fanshop ist ab 10 Uhr geöffnet.

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf. Im Heft findet ihr diesmal ein Interview mit Patrick Ebert.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via TwitterInstagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

In den richtigen Momenten hellwach

Im Heimspiel des 6. Spieltags setzte sich die SG Dynamo Dresden am Samstagnachmittag mit 4:1 (1:1) gegen den SV Darmstadt 98 durch. Vor 26.530 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion trafen Koné (2), Ebert und Heise für Dynamo, Heller erzielte das Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Im Vergleich zum Spiel gegen den HSV am Dienstag nahm Trainer Maik Walpurgis eine Veränderung vor: Aosman rückte für Benatelli in die Startelf.

Den Gastgebern gelang ein Auftakt nach Maß: Die Partie hatte gerade begonnen, da entschied Schiedsrichter Kempkes auf Elfmeter - Heller hatte Heise im Strafraum zu Fall gebracht. Koné trat an und verwandelte souverän mit einem halbhohen Ball in die rechte Ecke zum 1:0 (3.).

Mit der Führung im Rücken hatte Dynamo zunächst den besseren Spielfluss, während die Gäste vor allem durch Freistöße von Kempe gefährlich wurden (8., 10., 13.). Wenig später meldeten die Gäste ihre Ansprüche deutlicher an: Mehlem leitete auf der halblinken Seite einen Spielzug ein, den Holland zu Heller weiterleitete. Der Ex-Dynamo stand vor dem rechten Pfosten frei und drückte den Ball zum 1:1 ins Tor (18.).

In der Folge begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. In der Schlussphase der ersten Hälfte gab es auf beiden Seiten noch einmal Chancen. Zunächst sorgte Mehlem für Gefahr, sein doppelter Schussversuch kam jedoch nicht aufs Tor. Bei Hellers Nachsetzen von der rechten Seite parierte Schubert vor dem kurzen Pfosten (39.). Wenig später legte Aosman für Heise auf, der beim Abschluss aus dem Strafraum in Rücklage geriet und über das Gehäuse verzog (44.).

Zum Start in die zweite Hälfte markierte Kempe die erste Szene. Sein platzierter Freistoß aus 26 Metern verfehlte das linke Dreiangel nur knapp (47.). Danach kam Dynamo wieder auf. Koné versprang der Ball noch (52.)., Aosman fand aus sieben Metern keinen Abnehmer (53.) – doch danach war der Ball im Netz. Koné hatte den Ball zu Ebert abgelegt, der aus der Distanz abzog. Sein Schuss wurde von Holland noch abgefälscht und schlug zum 2:1 im Tor ein (54.) - der erste Saisontreffer für Dynamos Nummer 20.

Nur Minuten später baute Dynamo die Führung aus. Ebert hatte einen Spielzug eingeleitet, den Wahlqvist weiter nach vorn trug und nach links quer legte. Dort war Heise zur Stelle, der zum 3:1 vollendete (60.).

Die Gäste blieben energisch und hatten durch Dursun zwei gefährliche Szenen (65.). Dynamo übte jedoch immer wieder Druck auf Darmstädter Zuspiele aus und unterband Spielzüge vor das eigene Tor. Stattdessen setzte sich die Walpurgis-Elf erneut offensiv in Szene. In der Schlussphase verzog der eingewechselte Kreuzer einen Abschluss links neben das Tor (89.), doch kurz darauf stellte Koné den Endstand her. Kempe hatte sich bei dem Versuch verschätzt, einen weit nach vorn geschlagenen Ball zu klären. Koné spielte sich frei vor das Gästetor, setzte sich gegen Medojevic ab und vollendete zum umjubelten 4:1-Endstand (90.+2).

Damit sicherten sich die Schwarz-Gelben, die gegen einen geduldig und bissig agierenden Gegner in den richtigen Momenten zur Stelle waren, den ersten Heimsieg unter Maik Walpurgis.

Am Dienstag (25.09.) geht es für Dynamo bereits weiter. In der zweiten Englischen Woche in Folge wartet dann der VfL Bochum auf die Schwarz-Gelben. Anstoß im Vonovia Ruhrstadion ist um 18.30 Uhr.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+3) 90'+3 Schlusspfiff. Dynamo gewinnt mit 4:1 #SGDD98 4:1

  • 90.(+2) 90'+2 Das 4:1! Koné kann nach einem gescheiterten Klärungsversuch von Kempe frei auf das Tor gehen und vollendet ins Netz #SGDD98 4:1

  • 90.(+1) 90'+1 Schubert klärt nach einer Flanke gegen Boyd #SGDD98 3:1

  • 90. 90' Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit #SGDD98 3:1

  • 89. 89' Dynamo übt weiter Druck auf die Darmstädter Zuspiele aus #SGDD98 3:1

  • 89. 89' Kreuzer mit schnellem Dribbling zum Strafraum, verzieht den Abschluss aber nach links #SGDD98 3:1

  • 85. 85' Gelb gegen Boyd, der Hartmann im Strafraum wegstößt #SGDD98 3:1

  • 83. 83' Kreuzer kommt neu ins Spiel #SGDD98 3:1

  • 83. 83' Dritter Wechsel auch bei Dynamo' Aosman geht raus #SGDD98 3:1

  • 82. 82' Schubert fängt sicher vor dem heraneilenden Kempe #SGDD98 3:1

  • 81. 81' Für ihn kommt Höhn #SGDD98 3:1

  • 81. 81' Dritter Wechsel bei Darmstadt: Rieder kommt rein #SGDD98 3:1

  • 80. 80' Holland sieht Gelb #SGDD98 3:1

  • 79. 79' Darmstadt versucht geduldig, den Ball nach vorn zu bekommen - bislang erfolglos #SGDD98 3:1

  • 77. 77' Koné erhält zentral den Ball, startete aber aus dem Abseits #SGDD98 3:1

  • 76. 76' Boyd kommt rein #SGDD98 3:1

  • 76. 76' Wechsel bei Darmstadt: Jones geht raus #SGDD98 3:1

  • 75. 75' Koné verfehlt das Tor aus der Drehung #SGDD98 3:1

  • 73. 73' ... Erich Berko kommt aufs Feld #SGDD98 3:1

  • 73. 73' Wechsel bei Dynamo: Ebert geht raus #SGDD98 3:1

  • 72. 72' Dumic geht halbrechts aufs Tor, Darmstadt klärt per Kopfball #SGDD98 3:1

  • 71. 71' Kempe stoppt den Gegenstoß von Aosman #SGDD98 3:1

  • 69. 69' 26.530 Zuschauer sind im Harbig-Stadion dabei #SGDD98 3:1

  • 66. 66' Weiter Freistoß von Kempe - der Ball geht links vorbei #SGDD98 3:1

  • 65. 65' ... und Dursun gleich nochmal - diesmal an die Latte #SGDD98 3:1

  • 65. 65' Schubert hält einen gefährlichen Kopfball #SGDD98 3:1

  • 61. 61' Ebert hatte eingeleitet, Wahlqvist toll quergelegt #SGDD98 3:1

  • 60. 60' Das 3:1! Wahlqvist legt den Ball quer nach links, Heise vollendet. #SGDD98 3:1

  • 57. 57' ... Wurtz kommt rein #SGDD98 2:1

  • 57. Wechsel bei Darmstadt: Mehlem geht raus. #SGDD98 2:1

  • 57. 57' Die Vorarbeit zum Tor war von Koné gekommen #SGDD98 2:1

  • 54. 54' Tor zum 2:1! Ebert zieht aus der Distanz ab, sein Ball wird von Holland abgefälscht und geht ins Tor. #SGDD98 1:1

  • 53. 53' Aosman versucht es von links aus 7 Metern, da fehlte ein Abnehmer in der Mitte #SGDD98 1:1

  • 52. 52' Dribbling von Hamalainen, Koné verspringt der Ball zentral #SGDD98 1:1

  • 47. 47' Kempe mit einem Freistoß aus 26 Metern, verfehlt das linke Dreiangel knapp #SGDD98 1:1

  • 46. 46' ... Rico Benatelli kam für ihn rein #SGDD98 1:1

  • 46. 46' Dynamo hat gewechselt. Duljevic ist raus ... #SGDD98 1:1

  • 46. 46' Die zweite Halbzeit läuft. #SGDD98 1:1

  • 45.(+4) 45'+4 Halbzeitpfiff. Es geht in die Pause #SGDD98 1:1

  • 45.(+3) 45'+3 Wahlqvist sieht für das Einsteigen noch Gelb #SGDD98 1:1

  • 45.(+2) 45'+2 Darmstadts Keeper bleibt liegen und muss behandelt werden #SGDD98 1:1

  • 45.(+2) 45'+2 Böser Zusammenprall zwischen Wahlqvist und Heuer Fernandes im Strafraum #SGDD98 1:1

  • 45. 45' Es gibt eine Minute Nachspielzeit #SGDD98 1:1

  • 45. 45' Kurze Pause, Koné liegt nach Einsteigen von Franke am Boden #SGDD98 1:1

  • 44. 44' Aosman bringt den Ball auf Heise, der aus 10 Metern aus Rücklage abzieht, knapp drüber #SGDD98 1:1

  • 43. 43' Eberts Freistoß bringt keine Gefahr #SGDD98 1:1

  • 42. 42' Tolles Dribbling von Duljevic am linken Strafraum #SGDD98 1:1

  • 39. 39' Darmstadt kommt. Mehlem bekommt einen Nachschuss nicht aufs Tor, ein Versuch von Heller scheitert an Schubert vor dem Eck. #SGDD98 1:1

  • 39. 39' Beide Teams gehen hier sehr bissig zu Werke, es gibt wiederholt energische Zweikämpfe #SGDD98 1:1

  • 36. 36' Dumic sieht nach einem Rempler gegen Sulu Gelb #SGDD98 1:1

  • 36. 36' Koné auf Heise, der Ball geht zum Eckball raus #SGDD98 1:1

  • 34. 34' Markus Schubert fängt den Ball, den Kempe aus 25 Metern tritt #SGDD98 1:1

  • 34. 34' Kempe tritt zum Freistoß an #SGDD98 1:1

  • 33. 33' Freistoß von Ebert, Hartmann köpft zentral, bekommt den Ball aber nicht gedrückt. Aktion wegen Foul aber abgepfiffen #SGDD98 1:1

  • 31. 31' Nikolaou bringt den Ball durchs Zentrum, aber den Ball durch die Abwehrreihe kann Aosman nicht erlaufen #SGDD98 1:1

  • 29. 29' Aosman zieht vor dem Strafraum ab, sein Schuss geht aber links über das Tor #SGDD98 1:1

  • 27. 27' Schöner Ball von Dujlevic auf Heise auf der linken Seite, Heise wird beim Schuss aufs Tor gestört #SGDD98 1:1

  • 25. 25' Beide Teams sortieren sich nach dem Ausgleich neu. Die Gäste sind nun deutlich aktiver. #SGDD98 1:1

  • 18. 18' Das Tor zum Ausgleich. Mehlem leitet nach Vorlage von Holland für Heller weiter, der den Ball frei vor dem rechten Pfosten ins Tor drückt. #SGDD98 1:1

  • 18. 18' Schneller Spielzug der Gäste, doch Dursun war zu früh gestartet - Abseits #SGDD98 1:0

  • 15. 15' Dynamo kommt spielstark in den Darmstädter Strafraum #SGDD98 1:0

  • 13. 13' Ein Freistoß von Kempe geht weit über den Strafraum #SGDD98 1:0

  • 11. 11' Toller Ball von Eberts rechter Seite auf Duljevic, der kommt zentral nicht mehr zum Schuss an den Ball #SGDD98 1:0

  • 10. 10' Kempe zirkelt den Freistoß aus 21 Metern genau auf das linke Lattenkreuz #SGDD98 1:0

  • 10. 10' Freistoß für Darmstadt, Nikolaou war in Mehlem eingestiegen

  • 8. 8' Kempe tritt einen Freistoß aus 25 Metern, aber der wird per Kopf geklärt #SGDD98 1:0

  • 7. 7' Wahlqvist bekommt einen weiten Ball, aber den Ball nicht zu Koné in die Mitte #SGDD98 1:0

  • 3. 3' Der Ball geht halbhoch in die rechte Ecke. #SGDD98 1:0

  • 3. 3' Kone tritt an - und verwandelt sicher! #SGDD98 1:0

  • 2. 2' Und da gibt es Elfmeter für Dynamo! Duljevic bringt den Ball in den Strafraum, Heller legt Heise #SGDD98 0:0

  • 1. 1' Heller läuft gleich mal rechts los und zieht aufs Tor #SGDD98 0:0

  • 1. 1' Das Spiel läuft! #SGDD98 0:0

  • In der Startelf nimmt Maik Walpurgis eine Änderung zum HSV-Spiel vor: Aosman rückt für Benatelli ins Team.

  • Auf der Bank: Wiegers, Kreuzer, Benatelli, Röser, Möschl, Atik, Berko

  • Das ist die Startelf der SGD: Schubert - Dumic, Hartmann, Hamalainen - Wahlqvist, Aosman, Nikolaou, Heise - Ebert, Duljevic, Koné

  • Hallo im Liveticker zum Heimspiel gegen Darmstadt 98!