181028 FCUSGD Spielbericht header

11. Spieltag 1. FC Union Berlin - SG Dynamo Dresden

„Die müssen wir dann eiskalt nutzen.“

Zum 11. Spieltag der Zweitliga-Saison 2018/19 tritt die SG Dynamo Dresden am Sonntag auswärts beim 1. FC Union Berlin an.

Die Mannschaft aus der Wuhlheide hat wie die SGD vier Siege gesammelt, ist aber als einziges Team der 2. Liga in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Zu verdanken haben die Eisernen das vor allem einer stabilen Defensive – sieben Gegentore sind mit Abstand Bestwert im Unterhaus.

„Wir wissen um die Schwere der Aufgabe“, sagte Dynamos Cheftrainer Maik Walpurgis auf der Pressekonferenz am Freitag im Rudolf-Harbig-Stadion. „Wir hatten eine lange Woche, haben sehr gut gearbeitet. Ich hoffe, dass wir im Vergleich zum letzten Spiel noch mal einen Schritt nach vorne gemacht haben. Für uns kommt es darauf an, dass wir in der Defensive noch stabiler, noch kompakter agieren. Dass wir auch im Spiel gegen den Ball noch aktiver sind. Das ist ein Umstellungsprozess. Wenn uns das gelingt und wir die guten Phasen verlängern können, bin ich mir sicher, dass wir das auch an unseren Ergebnissen sehen werden.“

„Ich freue mich riesig, wieder spielen zu können“, sagte Walpurgis‘ stellvertretender Mannschaftskapitän Patrick Ebert, der im Sachsenderby aufgrund einer Gelbsperre aussetzen musste. „Wir rechnen uns natürlich etwas aus, wollen nach Berlin fahren, um etwas mitzunehmen. Es wird auf eine gute, geschlossene Teamleistung ankommen. Wir werden wahrscheinlich nicht viele Torchancen bekommen, die müssen wir dann eiskalt nutzen.“

Personal: Verzichten muss Maik Walpurgis auf die Innenverteidiger Florian Ballas (Reha nach Schulter-OP) und Jannik Müller (Aufbautraining nach Sprunggelenks-OP) sowie Außenbahnspieler Niklas Kreuzer (Bauchmuskelzerrung). Fraglich war Stand Freitag der Einsatz von Kapitän Marco Hartmann, der am Freitag nach überstandenen Knieproblemen das erste Mal wieder trainiert hat.

Bundesliga-Schiedsrichter Sven Jablonski wird die Partie um 13.30 Uhr anpfeifen. Die Alte Försterei ist restlos ausverkauft, die Tageskassen bleiben geschlossen.

Die Gastgeber erwarten mehr als 22.000 Zuschauer. 2.400 Schwarz-Gelbe werden sich auf den Weg in die Hauptstadt machen, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr hier auf der Website. Bitte beachtet insbesondere die Anreisehinweise.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Zu zehnt den Punktgewinn verteidigt

Im dritten Nordost-Duell in Folge trennte sich Dynamo am Sonntag mit einem torlosen Remis vom 1. FC Union Berlin. Vor der stimmungsvollen Kulisse im mit 22.012 Zuschauern ausverkauften Stadion An der Alten Försterei mussten die Schwarz-Gelben nach Gelb-Rot gegen Nikolaou knapp eine Stunde in Unterzahl spielen und sicherten sich mit starker Mannschaftsleistung einen verdienten Auswärtspunkt.

Cheftrainer Maik Walpurgis nahm im Vergleich zum Spiel gegen den FC Erzgebirge drei Veränderungen in der Startelf vor: Hartmann, Ebert und Wahlqvist rückten wieder ins Team, Dumic, Möschl und Berko nahmen auf der Bank Platz.

In der Startphase gingen beide Teams mit schnellen Ballstafetten nach vorn zu Werke. Die Hausherren hatten dabei etwas mehr Offensivanteile, die Dresdner setzten auf eine solide Abwehr. Diese war bei den ersten Gelegenheiten der „Eisernen“ jedoch unbeteiligt: Seinen Abschluss aus 14 Metern verzog Reichel über das Tor (10.), Trimmels wuchtiger Schuss aus spitzem Winkel von der Strafraumgrenze landete am Außennetz (15.).

Danach kam Dynamo aktiver ins Spiel. Zunächst flankte Heise vor das Tor, wo Wahlqvist im Fünfmeterraum am Kopfball ins Tor gehindert wurde (16.), in der folgenden Szene rauschte Hartmann nach einem Ebert-Eckball von links auf Höhe der Fünf-Meter-Linie knapp am Ball vorbei (17.).

Auf der Gegenseite wurde ein direkt auf das Tor gezogener Freistoß von Reichel zur sicheren Beute von Schubert (24.). Zehn Minuten später schienen die Gastgeber nominell obenauf: Nikolaou, der nach einer Notbremse an Gogia bereits Gelb gesehen hatte, trat im Zweikampf Prömel auf den Fuß und musste mit Gelb-Rot vom Feld (34.).

Aus der Überzahl konnte sich Union jedoch keinen erkennbaren Vorteil erarbeiten. Zwar landete der Ball hinter Schubert im Tor, doch nach einem Freistoß war der vermeintliche Schütze Hübner aus dem Abseits gestartet (41.). In der Spielhälfte der Berliner setzte sich Koné stark gegen drei Unioner durch, wurde dann aber am Strafraum – wie wiederholt im Spielverlauf – unsanft gestoppt.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie arm an spielerischen Höhepunkten. Gute Szenen markierten Mees, dessen Abschluss nach ungestörtem Dribbling über das Gehäuse ging (58.) und Ebert, dessen 20-Meter-Freistoß Keeper Gikiewicz über die Latte lenkte (61.).

Dynamo zeigte sich auch in Unterzahl um spielerische Akzente bemüht. Eine offensive Kombination brachte Benatelli zu Ebert, der aus 20 Metern abzog und den Ball knapp über das Tor schoss (71.). Auf der Gegenseite zog Abdullahi 15 Metern wuchtig auf das Gehäuse ab, verfehlte aber das lange Eck (75.).

Bis in die Schlussphase hinein fand Union wenig spielerische Mittel gegen energisch klärende Dresdner. Dennoch hatten die Gastgeber noch Chancen, die Partie zu entscheiden. Die beste Chance im gesamten Spielverlauf leitete Prömels Einzelaktion ein. Der Mittelfeldspieler zog aus der zweiten Reihe ab und scheiterte am linken Pfosten. Im Nachsetzen köpfte Abdullahi, doch Schubert zeigte sich reaktionsschnell und lenkte den Ball über das Tor (83.). In der Nachspielzeit vereitelte Schubert zudem Polters Kopfball aus fünf Metern (90.+1), Ex-Dynamo Gogia scheiterte aus 16 Metern am linken Pfosten (90.+3).

Nach einer engagierten Mannschaftsleistung konnten sich die Schwarz-Gelben und ihre 2.400 mitgereisten Fans im lautstarken Gästeblock über einen verdienten Punktgewinn freuen.

Wer am Sonntag in Köpenick dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch!

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+5) 90+5 Schluss! Wir nehmen den Punkt mit! #FCUSGD 0:0

  • 90.(+4) 90+4 dann Polter mit einem Fallrückzieher, vorbei, Abstoß! #FCUSGD 0:0

  • 90.(+4) 90+4 Pfosten! Gogia aus 16m. #FCUSGD 0:0

  • 90.(+3) 90+3 noch mal Ecke Union #FCUSGD 0:0

  • 90.(+2) Atik drin #FCUSGD 0:0

  • 90.(+2) 90+2 Wechsel SGD, Ebert geht runter #FCUSGD 0:0

  • 90.(+1) 90+1 jetzt kommt Polter 3m vorm Kasten mit dem Kopf hin, Schubert ist da! #FCUSGD 0:0

  • 90. 90' werden rausgeköpft, jetzt Schubert da. 4min gibt's oben drauf #FCUSGD 0:0

  • 90. 90' Die Gastgeber setzen sich noch mal in der DDner Hälfte fest, haben aber auch keine zündende Idee, die Flanken ... #FCUSGD 0:0

  • 85. 85' Berko im Spiel. Jokertor? #FCUSGD 0:0

  • 85. 85' Wechsel Dynamo, Aosman geht runter #FCUSGD 0:0

  • 84. 84' Prömel aus 16m an den Pfosten, dann Kopfball von Abdullahi, den Schubert überragend kratzt! #FCUSGD 0:0

  • 83. 83' Klasse gespielt über Heise, Aosman, Ebert, der Wahlqvist schickt, aber der Schwede kommt nicht zur Grundlinie #FCUSGD 0:0

  • 80. 80' Wahlqvist zieht eine weitere Ecke, die jedoch keine Gefahr bringt #FCUSGD 0:0

  • 80. 80' Gonther steht dann gut, klaut Polter den Ball, unterbindet den direkten Gegenstoß. #FCUSGD 0:0

  • 79. 79' Wahlqvist über rechts in die Box, der Ball landet bei Ebert, liegt nicht gut, geblockt, auch Benatelli geblockt #FCUSGD 0:0

  • 78. Polter drin #FCUSGD 0:0

  • 78. 78' dritter Wechsel Union, Andersson geht runter #FCUSGD 0:0

  • 76. 76' Abdullahi kommt am linken 16er-Eck frei zum Schuss, der Ball mit Wumms am langen Pfosten vorbei #FCUSGD 0:0

  • 73. Duljevic drin #FCUSGD 0:0

  • 73. 73' Koné verlässt das Feld #FCUSGD 0:0

  • 72. 72' Ebert kommt aus 20m zentral zum Abschluss, setzt ihn knapp drüber! Mal ein kleines Ausrufezeichen! Duljevic wird kommen #FCUSGD 0:0

  • 70. 70' mal ein wenig Ballbesitz für die SGD, aber zum wiederholten Mal ein Missverständnis zwischen Heise und Ebert, weg die Kugel #FCUSGD 0:0

  • 64. 64' Nach Flanke Trimmel verpasst ein Unioner knapp mit dem Kopf, dann Reichel flach von links, Schubert unten sicher #FCUSGD 0:0

  • 63. 63' die fängt Union ab, aber die SGD wehrt den Konter ab #FCUSGD 0:0

  • 62. 62' Ebert tritt an, der Keeper wischt ihn über die Latte, Ecke Dynamo #FCUSGD 0:0

  • 62. 62' Gelb für Kroos nach Foul an Koné, Freistoß ziemlich zentral, 25m Torentfernung #FCUSGD 0:0

  • 60. 60' für ihn kommt Abdullahi #FCUSGD 0:0

  • 60. 60' Auch Mees hat Feierabend #FCUSGD 0:0

  • 60. Zulj drin #FCUSGD 0:0

  • 60. 60' Doppelwechsel Union, Schmiedebach raus #FCUSGD 0:0

  • 58. 58' Koné hat wohl einen Schlag aufs linke Knie bekommen, ist aber wieder dabei #FCUSGD 0:0

  • 56. 56' Dynamo kompensiert die Unterzahl bisher ordentlich #FCUSGD 0:0

  • 56. 56' Koné im Mittelkreis gefoult, wird behandelt. Chancen hüben wie drüben Mangelware seit dem Seitenwechsel #FCUSGD 0:0

  • 48. 48' Andersson nach einem Fehlpass von Hartmann fast frei vor Schubert, aber der hellwach, klärt außerhalb der Box #FCUSGD 0:0

  • 47. 47' hartes Duell von Hamalainen und Gogia, der sich dabei wehtut, aber fair von Brian, gibt Abstoß Dynamo #FCUSGD 0:0

  • 46. 46' Weiter geht's, keine Wechsel in der Halbzeit #FCUSGD 0:0

  • 45.(+3) 45+3 Halbzeit. #FCUSGD 0:0

  • 45.(+2) 45+2 Union gefährlich über links, Hamalainen kann die Eingabe am 5er zur Ecke klären, aber Abseits gewunken #FCUSGD 0:0

  • 45.(+1) 45+1 2min Nachschlag #FCUSGD 0:0

  • 44. 44' Koné hängt drei Mann ab, dann von Friedrich im 16er gelegt, bleibt liegen, wird jetzt behandelt, nicht geahndet #FCUSGD 0:0

  • 42. 42' Trimmels Ball fällt ins Tor, aber der Jubel ebbt schnell ab, ein Unioner hatte Schubert irritiert, stand dabei im Abseits #FCUSGD 0:0

  • 41. 41' Freistoß Union am 16er-Eck - und Gelb Ebert. Waren kurz zwei Bälle im Spiel, muss damit zusammenhängen #FCUSGD 0:0

  • 40. 40' wird auch nicht wirklich gefährlich, am Ende Union mit dem Befreiungsschlag #FCUSGD 0:0

  • 39. 39' Heise an den kurzen Pfosten - darf gleich nochmal #FCUSGD 0:0

  • 38. 38' Ebert wird jetzt gefragt sein, das Zentrum neben Benatelli zu verdichten. Aber erstmal gibt's Ecke Dynamo nach seiner Flanke #FCUSGD 0:0

  • 34. 34' Bitter. Gelb-Rot #Nikolaou. Foul an Prömel. 55min Unterzahl. #FCUSGD 0:0

  • 34. 34' Kroos will links durchbrechen, sauber gestoppt von Wahlqvist #FCUSGD 0:0

  • 30. 30' Trimmel geht rechts zur Grundlinie, bleibt aber an Nikolaou hängen, der sogar einen Abstoß ziehen kann #FCUSGD 0:0

  • 28. 28' Koné legt ab für Ebert, der Vollspann aus 18m, Prömel blockt, dann jagt ihn Nikoloau aus 20m drauf, aber Rücklage, drüber #FCUSGD 0:0

  • 25. 25' Reichel versucht's direkt, Schubert ohne Schwierigkeiten #FCUSGD 0:0

  • 24. 24' der schon eher. Nikolaou stoppt Gogia am Strafraumeck, war wichtig #FCUSGD 0:0

  • 20. 20' Gelb für Aosman. Starker Defensivlauf, dann Foul gegen Schmiedebach vor der Bank der Gastgeber, der Karton zu hart. #FCUSGD 0:0

  • 18. 18' Um ein Haar! Hartmann segelt am Fünfer ran, langes Bein, verpasst knapp! #FCUSGD 0:0

  • 18. 18' Union klärt zur nächsten Ecke - und zur nächsten, Eckentriple, jetzt von links, Ebert wird ihn bringen #FCUSGD 0:0

  • 17. 17' Ecke Dynamo jetzt! Heise flankt von links, ein Berliner klärt vor Wahlqvist #FCUSGD 0:0

  • 16. 16' Trimmel bringt ihn, der Ball landet wieder bei ihm, zieht ihn aufs kurze Eck - Außennetz #FCUSGD 0:0

  • 15. 15' und die dritte Ecke für Union von rechts, Hamalainen zuletzt am Ball #FCUSGD 0:0

  • 10. 10' Schubert mit der Hand dran, dann Reichel aus 15m hablinks volles Rohr - drüber #FCUSGD 0:0

  • 10. 10' langer Ball von Hübner, Heise will zu Schubert zurückköpfen, ein wenig unpräzise, nächste Ecke Union #FCUSGD 0:0

  • 8. 8' an den ersten Pfosten getreten, ein Unioner mit dem Kopf, drückt ihn deutlich drüber #FCUSGD 0:0

  • 7. 7' wieder Gogia, der von rechts flanken will, Heise dazwischen, Ecke Union #FCUSGD 0:0

  • 4. 4' erste nennenswerte Szene: Gogia flankt von rechts, Schubert am langen Fünfmeterraumeck oben und sicher #FCUSGD 0:0

  • 1. 1' Das Spiel läuft! Die Gastgeber mit dem Anstoß, die SGD spielt Richtung schwarz-gelbe Kurve #FCUSGD 0:0

  • Der Gästeblock bis auf den letzten Platz gefüllt, die Mannschaften laufen ein!

  • 3 Veränderungen in der Start-11 im Vergleich zum Sachsenderby: Hartmann, Ebert & Wahlqvist rücken für Dumic, Möschl & Berko ins Team #FCUSGD

  • Unsere Bank: Wiegers, Dumic, Röser, Duljevic, Möschl, Atik, Berko

  • Schubert - Wahlqvist, Nikolaou, Hartmann (C), Benatelli, Aosman, Koné, Heise, Ebert, Gonther, Hamalainen

  • Ein herbstliches Hallo aus der Wuhlheide, die Mannschaftsaufstellung ist soeben hereingeflattert, so gehen wir es an: