181209 SGDKSV header spielbericht

16. Spieltag SG Dynamo Dresden - Holstein Kiel

„Ungefähr auf einem Level“

Am 16. Spieltag der Zweitliga-Saison 2018/19 empfängt die SG Dynamo Dresden am Sonntag Holstein Kiel.

Die Störche knüpfen aus sportlicher Sicht bisher an die erfolgreiche letzte Spielzeit an. Kiel qualifizierte sich 2017 erstmals für die eingleisige 2. Bundesliga und verpasste am Ende in den Relegationsspielen gegen Wolfsburg den direkten Durchmarsch ins Oberhaus.

Trotz des Abgangs einiger Stützen spielt der Verein von der Ostseeküste auch im vermeintlich schweren zweiten Jahr eine sehr gute Rolle. Das liegt nicht zuletzt an der erneut schlagkräftigen Offensive – bisher 28 Tore sind der zweitbeste Wert der Liga.

„Man muss dem Gegner ein großes Kompliment machen. Sie haben die Abgänge, die zum Teil wichtige Eckpfeiler waren, gut kompensiert“, sagte auch Dynamos Cheftrainer Maik Walpurgis am Freitag auf der Pressekonferenz im Rudolf-Harbig-Stadion. „Ich sehe Kiel aktuell auf einem ähnlich guten Niveau wie im letzten Jahr, insofern wartet ein sehr starker Gegner auf uns.“

„Ich denke, es wird ein intensives, enges Spiel. Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die momentan ungefähr auf einem Level sind und beide versuchen, Fußball zu spielen,“ sagte Abwehrspieler Jannik Müller. „Am Sonntag werden Kleinigkeiten entscheiden. Aber ich denke, wir haben uns zuhause in den letzten Wochen enorm gesteigert. Und das wollen wir am Sonntag auch zeigen.“

Personal: Verzichten muss Maik Walpurgis auf Kapitän Marco Hartmann (Rippenbruch), Linus Wahlqvist (Stressfraktur), Patrick Möschl (Reha nach Oberschenkel-OP) und Niklas Kreuzer. Der Außenbahnspieler hat sich einen Leistenbruch zugezogen und wird 2018 nicht mehr zur Verfügung stehen. Auch Florian Ballas, der diese Woche wieder voll ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist, wird am Sonntag noch nicht eingreifen.

Wir erwarten über 26.000 Zuschauer im Rudolf-Harbig-Stadion, darunter knapp 500 Gästefans. Die Spielleitung wird bei Zweitliga-Schiedsrichter Johann Pfeifer liegen.

Tageskassen und Stadiontore öffnen um 11.30 Uhr, der VIP-Bereich um 12 Uhr. Der Kassenbereich Lennéplatz links vom Fanshop ist ab 10 Uhr geöffnet, dort gibt es neben Tageskarten auch Karten für das erste Heimspiel 2019 gegen Arminia Bielefeld (Mi, 30.01.2019) sowie für die Auswärtsspiele in Paderborn (Sa, 15.12.) und Duisburg (So, 23.12.).

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf. Im Heft findet ihr diesmal ein Interview mit unserem Stürmer Moussa Koné.

Aufgrund des zu erwartenden deutlich erhöhten Verkehrsaufkommens durch Weihnachtsmärkte und den verkaufsoffenen Sonntag bitten wir euch, die „P+R“-Möglichkeiten zu nutzen (insbesondere Messegelände, Dresden-Prohlis und Dresden-Kaditz). Mehr Infos findet ihr hier.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Konsequenz im Abschluss fehlt

Im letzten Heimspiel des Jahres muss sich die SG Dynamo Dresden am Sonntag Holstein Kiel mit 0:2 (0:2) geschlagen geben. Vor 26.407 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion erzielten Mühling (8.) und Honsak (22.) die Tore für die Gäste.

Im Dynamo-Kader gab es eine Veränderung im Vergleich zum Auswärtsspiel beim FC St. Pauli: Für Baris Atik rückte Patrick Ebert wieder in die Startelf.

Auf weichem, rutschigen Rasen zeigten beide Teams einen munteren Start. Zunächst musste Schubert gegen Kinsombo parieren, auf der Gegenseite verfehlte Koné das Tor aus 14 Metern (2.). Kurz darauf setzten sich die Gäste erstmals durch. Lee brachte eine Flanke von der linken Seite vor der Grundlinie nach innen. Schubert unterlief den Ball, Mühling köpfte aus sieben Metern zentral zum 0:1 ein (7.).

Die Schwarz-Gelben zeigten sich wenig beeindruckt und hatten gute Chancen durch Berkos Nachschuss (11.), Nikolaous Kopfball aus sieben Metern (12.) und Müllers Kopfball-Verlängerung nach Ebert-Freistoß (15.). Auch, als KSV-Keeper Kronholm einen Ball nicht ausreichend klärte, war ein Dresdner zur Stelle - Berko rutschte jedoch vorbei (17.).

Die offensive Phase der Hausherren wurde jedoch nicht belohnt. Stattdessen bauten die "Störche" ihre Führung aus. Nach Doppelpass mit Schindler brachte Lee den Ball unbedrängt von links vor das Tor. Dort konnte Schubert noch parieren, doch der kurz vor dem Spiel für Serra ins Team gerückte Honsak war zentral zur Stelle und staubte aus sieben Metern flach zum 0:2 ab (21.).

Danach kam Dynamo seltener offensiv zum Zuge. Ebert versuchte es aus der Drehung (22.), Heise verzog nach Aosman-Ablage am rechten Dreiangel vorbei (37.). Gefährlicher wurden erneut die Gäste: Schindler spielte den Ball von rechts ins Zentrum. Dort versprang der Ball dem überraschten Honsak, der beim Abschluss links neben das Tor die Vorentscheidung zugunsten der Gäste verpasste (40.).

Zum Start in die zweite Hälfte setzte Dynamo zwei deutliche Lebenszeichen. Koné setzte sich im Laufduell mit Wahl durch und kam von rechts zum Abschluss - Kronholm vereitelte jedoch (49.). Eine Minute später zeigte sich ein ähnliches Szenario: Erneut tauchte Koné vor Kronholm auf, abermals behielt Kiels Nummer 18 mit seiner Parade die Oberhand (50.).

Die Gäste ließen Dynamo in der Folge wenig Raum und sorgten mit ihrem Druck dafür, dass Dynamo die Präzision im Spielaufbau fehlte. Versuche von Heise (55.) und Benatelli (57.), die es aus spitzem Winkel versuchten, wurden zur Beute von Kronholm. Nikolaou kam nach einem Freistoß zum Kopfball, der senkte sich jedoch über die Querlatte auf das Tornetz (70.).

Bis in die Schlussphase hinein mühte sich Dynamo weiter um einen Treffer. Berko leitete eine Kombination ein, die der eingewechselte Röser aus der Drehung abschloss - erneut war Kronholm auf dem Posten und lenkte den Ball um das linke Dreiangel (80.). Rösers geradlinigen 18-Meter-Schuss aus der zweiten Reihe landete in Kronholms Armen (87.). Auf der Gegenseite verpassten es die Gäste, den Endstand zu ihren Gunsten auszubauen. Nach schnellem Angriff über die linke Seite zog Mörschel frei im Strafraum ab, Schubert vereitelte mit der Fußspitze das 0:3 (90.).

Es blieb beim aus Dynamo-Sicht enttäuschenden 0:2. Gegen energische Gäste fanden die Schwarz-Gelben zu wenig Zugriff auf das Spiel und später keine Mittel, um selbst für Torgefahr zu sorgen.

Das nächste Zweitliga-Spiel steht für Dynamo am kommenden Samstag an. Anstoß zum Auswärtsspiel beim SC Paderborn ist um 13 Uhr.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+2) 90+2 Schluss. Ekliger Jahresausklang hier. #SGDKSV 0:2

  • 90.(+1) 90+1 Der Freistoß verpufft. Gibt dann noch Einwurf Dynamo, die Flanke jetzt aber im Toraus. Abstoß Kiel #SGDKSV 0:2

  • 90.(+1) 90+1 nochmal Freistoß Dynamo, 25m halblinks. 2min Nachspielzeit angezeigt #SGDKSV 0:2

  • 90. 90' Schubert mit Fußabwehr gegen Mörschel, der sonst eingeschoben hätte. #SGDKSV 0:2

  • 88. 88' Wieder Röser, aus 18m, wieder kann Kronholm zupacken #SGDKSV 0:2

  • 86. 86' Röser aus 22m, stellt Kronholm nicht ernsthaft auf die Probe #SGDKSV 0:2

  • 85. 85' Thesker drin #SGDKSV 0:2

  • 85. 85' und gleich noch mal, Lee hat Feierabend #SGDKSV 0:2

  • 85. 85' Mörschel ersetzt ihn #SGDKSV 0:2

  • 85. 85' auch die Gäste wechseln nochmal, Schindler geht raus #SGDKSV 0:2

  • 82. 82' Duljevic für die letzten 10min drin #SGDKSV 0:2

  • 82. 82' dritter Wechsel Dynamo, Nikolaou geht vom Feld #SGDKSV 0:2

  • 81. 81' Nope. Röser aus 16m mit einem guten Abschluss, aber Kronholm fährt den Arm klasse aus. Die Ecke bringt nichts ein. #SGDKSV 0:2

  • 79. 79' Kiel lässt weiter wenig anbrennen, muss bei dem Spielstand freilich auch nichts riskieren. Dynamo bemüht, aber zu harmlos #SGDKSV 0:2

  • 75. 75' Wieder nichts! Heise flankt auf den 11m-Punkt, Röser drückt den Kopfball direkt in die Arme von Kronholm #SGDKSV 0:2

  • 74. für ihn Karazor drin #SGDKSV 0:2

  • 74. 74' Wechsel Kiel, Honsak geht runter #SGDKSV 0:2

  • 73. 73' Ebert klasse links raus zu Atik, dessen Eingabe nicht schlecht, aber Koné, Benatelli und Röser verpassen im Zentrum! #SGDKSV 0:2

  • 72. 72' für den IV kommt mit Röser ein Stürmer #SGDKSV 0:2

  • 72. 72' zweiter Wechsel bei der SGD, Dumic geht vom Feld #SGDKSV 0:2

  • 71. 71' Nikolaou am kurzen Pfosten mit dem Kopf da, setzt ihn aus 7m knapp drüber #SGDKSV 0:2

  • 71. 71' Berko zieht rechts einen Freistoß, Ebert wird ihn bringen #SGDKSV 0:2

  • 70. 70' Atik links raus zu Heise, der flach vor den Kasten, Schmidt dazwischen, Situation vorbei #SGDKSV 0:2

  • 65. 65' Schindler wird rechts im 16er freigespielt, legt ihn flach am langen Pfosten vorbei. Kiel bleibt vorn gefährlicher. #SGDKSV 0:2

  • 62. 62' für ihn Atik drin #SGDKSV 0:2

  • 62. 62' Wechsel Dynamo, Aosman geht vom Feld #SGDKSV 0:2

  • 61. 61' Dynamos Spiel von hinten raus fehlt das Tempo, wie eben nach Balleroberung von Müller, da müsste die Post mal abgehen! #SGDKSV 0:2

  • 59. 59' auf der anderen Seite jetzt mal Kiel nachlässig. Nach Honsaks Eingabe muss Lee das dritte Tor machen, aus 3m drüber. #SGDKSV 0:2

  • 58. 58' Nö, Leute. Ebert und Benatelli mit feinem Doppelpass, aber dann dieser Rückpass von der Grundlinie. Kronholm sagt danke. #SGDKSV 0:2

  • 56. 56' 26.407 Zuschauer sind heute im RHS dabei, rund 26.000 hoffen, dass hier der Anschluss fällt & sich so noch was bewegt #SGDKSV 0:2

  • 54. 54' van den Bergh fängt Eberts Pass auf Berko ab, wäre frei durch gewesen, im Gegenzug Schubert außerhalb der Box gegen Honsak! #SGDKSV 0:2

  • 53. 53' Mühling legt Berko im Mittelfeld, holt sich Gelb ab #SGDKSV 0:2

  • 50. 50' fast identisch! Wieder Koné rechts im 16er, wieder kann Kronholm seinen Abschluss entschärfen. Jetzt nicht nachlassen! #SGDKSV 0:2

  • 49. 49' da war die Chance! Benatelli schickt Koné, der schüttelt Schmidt ab, aber Kronholm bleibt Sieger. #SGDKSV 0:2

  • 46. 46' die zweite HZ läuft, Dynamo jetzt mit dem K im Rücken, beide Mannschaften unverändert #SGDKSV 0:2

  • 45.(+2) 45+2 Halbzeit. Normaler Betriebsausflug nach DD für die Störche bisher. #SGDKSV 0:2

  • 45.(+1) 45+1 es gibt 2min Nachspielzeit #SGDKSV 0:2

  • 41. 41' Großchance Honsak: Nimmt das Ding nach Flanke von Schindler aus 7m direkt ab, rauscht oben am Giebel vorbei. #SGDKSV 0:2

  • 38. 38' Heise zieht ab, abgefälscht, Ecke, die bringt nichts ein. Aber war gut gespielt: Ebert auf Aosman im Zentrum, der links raus #SGDKSV 0:2

  • 36. 36' Kiel hat die Kiste hier jetzt ziemlich gut im Griff, spielt mutig von hinten raus, strahlt nach vorn auch mehr Gefahr aus. #SGDKSV 0:2

  • 29. 29' Gelb für Nikolaou, der gegen Honsak hinlangt. Berechtigter Karton. #SGDKSV 0:2

  • 23. 23' Nikolaou von links in den 16er, der Ball kommt zu Ebert, der dreht sich, aus 14m, zu zentral, Kronholm im Nachfassen #SGDKSV 0:2

  • 22. 22' Honsak im Gegenzug mit dem Tor für Kiel... Schubert hält noch gegen Lee, ist dann ohne Chance. #SGDKSV 0:2

  • 21. 21' Heise auf den kurzen Pfosten, kein Problem für Kronholm #SGDKSV 0:1

  • 21. 21' Kinsombi legt Berko, ruhender Ball von rechts außen #SGDKSV 0:1

  • 19. 19' wieder Ebert, Kronholm geht hin, lässt ihn ins Toraus durchrutschen, Schiri Pfeifer sah keine Berührung, Abstoß Kiel #SGDKSV 0:1

  • 18. 18' Dynamo zieht den nächsten Freistoß, rechtes Halbfeld, die Schwarz-Gelben setzen hier im Moment alles an den Ausgleich #SGDKSV 0:1

  • 17. 17' Heise vom linken Strafraumeck an den 5er, dort drückt ihn Berko vorbei, bekommt auch ein Offensivfoul gegen sich #SGDKSV 0:1

  • 16. 16' nächste Gelegenheit: Koné zieht einen Freistoß, Ebert bringt ihn, Müller mit dem Kopf, die Kugel am langen Pfosten vorbei #SGDKSV 0:1

  • 13. 13' Damn it! Ebert auf den kurzen Pfosten, Nikolaou drückt ihn knapp vorbei! #SGDKSV 0:1

  • 12. 12' Kronholm gegen Hamalainen, kurze Kopfballabwehr, Berko aus 18m, die Kugel bleibt hängen, aber nächste Ecke Dynamo! #SGDKSV 0:1

  • 8. 8' Mühling per Kopf zur Gästeführung.. #SGDKSV 0:1

  • 4. 4' Das erste Mal kurzes Haareraufen: Berko frei im 16er, will Kronholm überlupfen, trifft die Kugel schlecht, der Keeper hat ihn #SGDKSV 0:0

  • 3. 3' Honsak, der noch in die Startelf gerutscht ist (wohl für Serra) köpft ihn raus #SGDKSV 0:0

  • 3. 3' Ecke Dynamo, Ebert von rechts! #SGDKSV 0:0

  • 2. 2' Schubert pariert gegen Kinsombi, auf der anderen Seite verfehlt Koné den Kasten flach aus 14m - munterer Beginn! #SGDKSV 0:0

  • 1. 1' Das Spiel läuft. Die Gäste mit dem Anstoß, Dynamo beginnt Richtung K. Lasst uns das Heimfinale rocken, Männer! #SGDKSV 0:0

  • Wir freuen uns über ein Comeback nach langer Verletzungspause - willkommen zurück, Flo Ballas!

  • Eine Veränderung im Vergleich zum Auswärtsspiel in Hamburg - für Baris Atik rückt Patrick Ebert wieder in die Startelf. #SGDKSV

  • Unsere Bank: Boss, Röser, Duljevic, Ballas, Gonther, Atik, Horvath

  • Schubert - Dumic, Nikolaou, Benatelli, Aosman, Koné, Heise, Müller, Ebert (C), Hamalainen, Berko

  • Im RHS steigt für unsere SGD an diesem Sonntag das Heimfinale 2018! Der Gegner heißt Holstein Kiel, und so gehen wir es an: