190202 FCHSGD header spielbericht

20. Spieltag 1. FC Heidenheim 1846 - SG Dynamo Dresden

„Außergewöhnlich gute Spieler“

Zum 20. Spieltag der Zweitliga-Saison 2018/19 tritt die SG Dynamo Dresden am Samstag auswärts beim 1. FC Heidenheim an.

Die Gastgeber zählen seit Ende September zu den formstabilsten Teams der Liga, mussten seit dem 8. Spieltag nur eine Niederlage hinnehmen. Dabei kann man das deutliche 1:5 auf heimischem Platz gegen den SC Paderborn getrost als Ausrutscher bezeichnen.

Mit 31 Punkten führt der FCH gemeinsam mit Kiel das Verfolgerfeld der Spitzengruppe an. Dabei weiß man an der Brenz nach den Abstiegsnöten der Vorsaison jedoch wohl in erster Linie den mehr als komfortablen Abstand nach unten zu schätzen.

„Heidenheim hat sich in diesem Jahr deutlich stabilisiert“, konstatierte auch Dynamos Cheftrainer Maik Walpurgis am Donnerstag auf der Pressekonferenz im Rudolf-Harbig-Stadion. „Wir erwarten sie im 4-4-2, im vorderen Bereich haben sie mit Glatzel, Schnatterer und Thomalla außergewöhnlich gute Spieler für die 2. Bundesliga. Aber wenn wir unsere Leistung bringen, sehe ich uns dort keinesfalls chancenlos. Wir werden Möglichkeiten bekommen, die es zu nutzen gilt.“

Auf Neuzugang Dženis Burnić, der zunächst bis Saisonende auf Leihbasis von Borussia Dortmund nach Dresden wechselte, wird Walpurgis am Samstag noch nicht zurückgreifen. „Es ist schwierig, ihn ohne Mannschaftstraining dazu zu nehmen. Deshalb haben wir uns darauf verständigt, dass Dženis in der langen Woche vor dem HSV-Spiel zur Mannschaft stoßen wird.“

Personal: Definitiv verzichten muss Maik Walpurgis auf Mannschaftskapitän Marco Hartmann (Rot-Sperre) sowie Torwart Patrick Wiegers (Infekt).

Die Gastgeber erwarten rund 12.000 Zuschauer in der Voith-Arena. Ca. 1.300 Schwarz-Gelbe werden sich auf den Weg nach Baden-Württemberg machen, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

Gästeblock und Gästekasse öffnen um 11 Uhr, Anpfiff ist um 13 Uhr. Zweitliga-Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen wird die Partie leiten.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr hier auf der Website.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Die Effizienz vorm Tor fehlte

Auch im zweiten Punktspiel des Jahres blieben die Schwarz-Gelben ohne Punkte. Beim Auswärtsspiel in Heidenheim mussten sich die Dresdner mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. 11.200 Zuschauer in der Voith-Arena, davon rund 1.300 mitgereiste Dynamo-Fans, sahen zehn Minuten vorm Halbzeitpfiff die Führung der Gastgeber durch Dovedan.

Dynamos Cheftrainer Maik Walpurgis nahm eine Veränderung im Vergleich zum Heimspiel gegen Bielefeld vor. Für den Rot-gesperrten Kapitän Marco Hartmann rückte Florian Ballas in die Innenverteidigung.

Die erste brenzlige Szene ergab sich im 16er der SGD. Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld segelte die Kugel an den langen Pfosten, wo gleich mehrere Rote verpassten (11.). Eine Minute später blitzte das Dresdner Angriffsspiel das erste Mal auf. Koné versetzte seinen Gegenspieler halbrechts im Strafraum, hatte freies Schussfeld, schob die Kugel aber aus etwa neun Metern am zweiten Pfosten vorbei. Dann wieder Heidenheim: Eine Eingabe von rechts rutschte durch zu Feick, der von halblinks aus 15 Metern flach abzog und das Außennetz traf (14.).

In einem weitgehend ausgeglichenen Spiel blieben Chancen dann eine Viertelstunde lang Mangelware, bis zur 31. Minute: Nikolaou setzte sich links am 16er durch und fand mit seiner Eingabe Koné, der mit dem Rücken zum Tor stand, die Kugel aber zum Nebenmann spitzeln konnte. Atilgan versuchte es in Bedrängnis mit der linken Fußspitze, traf den Ball aber nicht voll, dann räumte FCH-Keeper Müller Benatelli und Koné ab und machte das Spielgerät mit fairen Mitteln fest. Kurz darauf der Rückstand: Busch sprintete auf der rechten Außenbahn nach vorn und flankte nach innen. Dovedan ließ zentral am Strafraum zwei heraneilende Dresdner aussteigen und zog aus rund 15 Metern halbhoch ins rechte Eck ab. Schubert streckte sich vergeblich (1:0, 36.).

Vier Minuten später ging Skarke nach einem langen Ball ins Laufduell mit Hamalainen, der Dresdner kam die entscheidende Fußlänge früher an den Ball, so dass Schubert eingreifen konnte. Mit dem Rückstand ging es in die Pause.

Zum zweiten Durchgang musste Walpurgis einen Wechsel vornehmen. Für den aufgrund von Rückenproblemen angeschlagenen Hamalainen kam Wahlqvist in die Partie. Es ging auf beiden Seiten schwungvoll los, die erste vielversprechende Szene hatte die SGD: Atilgan, wie schon gegen Bielefeld eingesetzt von Nikolaou, schüttelte seinen Gegenspieler ab, scheiterte aber mit seinem Versuch von halbrechts an Müllers guter Fußabwehr (48.).

Auf der anderen Seite verzog Dovedan aus 15 Metern per Direktabnahme übers Tor (50.). Dann war es Berko, der es aus 20 Metern mit einem wuchtigen, flachen Abschluss aufs kurze Eck probierte, Müller lenkte den Ball um den Pfosten (51.).

Fünf Minuten später hatten die Gäste einen Hochkaräter, als Glatzel den Ball von der Grundlinie zurück an den Elfmeterpunkt legen konnte, wo Feick überhastet abnahm und in Rückenlage übers Tor zielte. Und Heidenheim blieb die gefährlichere Mannschaft. Wieder war es Glatzel, der sich diesmal links im 16er durchsetzte, nach innen zog und aus zehn Metern abschloss – Schubert machte sich lang und bereinigte die Situation (66.).

Dann konnte und musste sich Gonther zweimal auszeichnen: Erst prallte Schnatterers aus 15 Metern gut gesetzter Volleyschuss am Dresdner Kapitän ab (72.). Sekunden später grätschte er Schnatterers Eingabe ab, dahinter wäre Glatzel blank gewesen (73.). Auf der anderen Seite war wieder Schlussmann Müller mit reflexartiger Fußabwehr zur Stelle, diesmal gegen Berkos flachen Abschluss aus 14 Metern (75.).

Dynamo musste jetzt mehr riskieren und kam zu zwei Kopfballchancen. Erst drückte Atilgan nach Ecke von Ebert das Leder mit der Stirn – geblockt (78.), dann rutschte Müller die Kugel nach Flanke von Berko über den Scheitel – vorbei (79.).

Zugleich verdankten die Schwarz-Gelben es auch Schubert, dass sie in der Schlussphase noch aussichtsreich im Spiel waren. Dynamos Schlussmann machte die nächste hochprozentige Gelegenheit zunichte, weil er lange stehen blieb und Dovedans Schuss vom linken Fünfmeterraumeck entschärfte (80.). 

Bis in die Schlussphase hinein blieben Dresden noch in Reichweite eines Punktgewinns. Benatelli steckte den Ball ins Zentrum durch, wo Ballas beim Abschluss gestört wurde und das Leder nicht mehr aufs Tor ziehen konnte (89.).

Die beste Chance der Schlussphase leitete ein starkes Solo von Atilgan ein. Er spielte den Ball nach rechts, doch an der folgenden Flanke in den Fünfmeterraum rutschte Koné knapp vorbei (90.+3). Danach war Schluss.

Für die SGD folgt in neun Tagen das nächste Auswärtsspiel. Am 11. Februar gastieren die Schwarz-Gelben beim Spitzenreiter Hamburger SV. Anstoß im Volksparkstadion ist um 20.30 Uhr.

Wer am Samstag in Heidenheim dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch!

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 94. 90'+4 Jetzt ist Schluss, Heidenheim bringt die Führung ins Ziel. Dynamo lässt die besten Chancen liegen. #FCHSGD 1:0

  • 90.(+3) 90'+3 Starkes Solo von Atilgan, Flanke geht auf Koné - er rutscht knapp vorbei. Großchance! #FCHSGD 1:0

  • 90.(+1) 90'+1 Ebert tritt den Freistoß aus 20 Metern - der Ball geht knapp vor Atilgan am rechten Dreiangel vorbei #FCHSGD 1:0

  • 90. 90' Es gibt drei Minuten Nachspielzeit #FCHSGD 1:0

  • 90. 90' Flanke von Busch - Schubert auf dem Posten #FCHSGD 1:0

  • 89. 89' Benatelli steckt durch, aber Ballas bekommt den Ball nicht aufs Tor #FCHSGD 1:0

  • 88. 88' Dynamo läuft jetzt die Zeit davon. Es fehlen zündende Ideen nach vorn #FCHSGD 1:0

  • 86. 86' Eberts Freistoß aus 17 Metern von links geht am langen Eck vorbei #FCHSGD 1:0

  • 85. 85' Gelb gegen Schnatterer nach Handspiel im Duell mit Berko #FCHSGD 1:0

  • 83. 83' Er bringt ihn nach rechts. Später klärt Busch gegen Atilgan #FCHSGD 1:0

  • 82. 82' Griesbeck mit Foul an Ebert - Freistoß #FCHSGD 1:0

  • 81. 81' Gefährlich! Dovedan von links, Schubert pariert stark #FCHSGD 1:0

  • 79. 79' ... für ihn ist Strauß im Spiel #FCHSGD 1:0

  • 79. 79' Wechsel beim FCH: Dorsch geht raus #FCHSGD 1:0

  • 79. 79' Ebert mit der Hereingabe, Müller verspringt der Ball #FCHSGD 1:0

  • 78. 78' Eckball Ebert, Atilgan köpft #FCHSGD 1:0

  • 77. 77' Müller zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball geht am langen Pfosten vorbei #FCHSGD 1:0

  • 75. 75' Benatelli bringt den Ball zu Berko, der zieht ab. Leicht abgefälscht, Müller pariert #FCHSGD 1:0

  • 74. 74' Schnatterer mit Großchance, Gonther rutscht in den Querpass und klärt #FCHSGD 1:0

  • 73. 73' Starke Balleroberung von Ballas, vorn verliert Berko den Ball #FCHSGD 1:0

  • 72. 72' Schnatterer zieht ab - Ball wird abgefälscht, geht rechts vorbei #FCHSGD 1:0

  • 71. 71' Gelb gegen Aosman - er hatte Glatzel am Trikot gezogen #FCHSGD 1:0

  • 69. 69' ... für ihn kommt Ebert #FCHSGD 1:0

  • 69. 69' Atik geht jetzt raus #FCHSGD 1:0

  • 68. 68' Unterbrechung: Atik ist mit Dorsch zusammengeprallt, wird versorgt #FCHSGD 1:0

  • 67. 67' Ecke Schnatterer - Schubert pariert #FCHSGD 1:0

  • 67. 67' Glatzel mit gefährlichem Schuss von rechts - Schubert pariert #FCHSGD 1:0

  • 62. 62' ... für ihn jetzt Griesbeck im Spiel #FCHSGD 1:0

  • 62. 62' Noch ein Wechsel bei Heidenheim: Theuerkauf geht vom Platz ... #FCHSGD 1:0

  • 62. 62' ... für ihn kommt Schnatterer #FCHSGD 1:0

  • 62. 62' Auch Heidenheim wechselt: Skarke geht raus ... #FCHSGD 1:0

  • 61. ... für ihn kommt Aosman #FCHSGD 1:0

  • 61. 60' Nikolaou geht raus #FCHSGD 1:0

  • 60. 60' Koné wird an der Strafraumrenze von Dorsch gestört #FCHSGD 1:0

  • 60. 60' Gleich gibt es offenbar einen Wechsel bei Dynamo ... #FCHSGD 1:0

  • 59. 59' Also akustisch liegt Dynamo deutlich vorn - die Dynamo-Fans machen hier richtig Alarm. #FCHSGD 1:0

  • 58. 58' Freistoß Atik aus 30 Metern geht aufs Tor - Müller fängt #FCHSGD 1:0

  • 56. 56' Skarke setzt sich rechts durch, der Ball kommt via Glatzel quer durch den Strafraum zu Feick. Der zieht frei ab, aber über das Tor #FCHSGD 1:0

  • 55. 55' Theuerkauf steigt hart gegen Müller ein - er sieht Gelb #FCHSGD 1:0

  • 52. Gelb gegen Nikolaou nach Ziehen an Glatzel #FCHSGD 1:0

  • 52. 52' ... nein, Einwurf Berko #FCHSGD 1:0

  • 51. 51' Ecke Atik - und er darf gleich nochmal #FCHSGD 1:0

  • 51. 51' Berko aus 20 Metern aus halber Drehung - Müller kann den Ball um den linken Pfosten lenken #FCHSGD 1:0

  • 50. 50' FCH gefährlich! Busch mit weitem Ball von rechts außen, Dovedan kommt zentral zum Abschluss - drüber #FCHSGD 1:0

  • 49. 49' Chance für Atilgan! Kommt halbrechts zum Abschluss, Müller kann aber noch klären #FCHSGD 1:0

  • 48. 48' Atik versucht es aus 17 Metern, der Ball prallt aber an der FCH-Abwehr ab #FCHSGD 1:0

  • 46. 46' Für ihn jetzt Wahlqvist im Spiel #FCHSGD 1:0

  • 46. 46' Dynamo hat gewechselt. Hamalainen musste vom Platz #FCHSGD 1:0

  • 46. 46' Anpfiff zur zweiten Hälfte #FCHSGD 1:0

  • 45.(+1) 45'+1 Pausenpfiff #FCHSGD 1:0

  • 45. 45' Es gibt eine Minute Nachspielzeit #FCHSGD 1:0

  • 44. 44' Hamalainen tritt den weiten Freistoß. Der Ball rauscht schnell durch die Reihen, geht ab knapp am rechten Pfosten vorbei #FCHSGD 1:0

  • 43. 43' Busch sieht Gelb nach Duell mit Atik #FCHSGD 1:0

  • 43. 43' Hamalainen versucht es aus spitzem Winkel - der Ball wird zur Beute von Keeper Müller #FCHSGD 1:0

  • 40. 40' Skarke setzt sich gefährlich ab, wird von Ballas aber souverän abgedrängt #FCHSGD 1:0

  • 39. 39' Ballas mit weitem Ball auf Berko, dem sprint der Ball an den Arm #FCHSGD 1:0

  • 36. 36' Tor für Heidenheim: Der Ball kommt von rechts, Dovedan lässt zwei Dresdner aussteigen und zieht ins rechte Eck ab. Schubert streckt sich vergeblich. #FCHSGD 1:0

  • 33. 33' Dynamo hat das Spiel gut im Griff, unterbindet Heidenheimer Angriffe #FCHSGD 0:0

  • 32. 32' Weiter Ball von Feick von links findet keinen Abnehmer, Dynamo klärt ohne Probleme. #FCHSGD 0:0

  • 32. 32' FCH-Keeper Müller räumt Benatelli und Koné im Strafraum ab, aber fair geklärt. #FCHSGD 0:0

  • 27. 27' Die ganz großen Szenen bleiben - mit Ausnahme von Konés Chance bislang aus. Stimmung ist trotzdem: Der schwarz-gelben Gästeblock ist gut drauf. #FCHSGD 0:0

  • 24. 24' Feick flankt schnell von links - Müller köpft flach aus der Gefahrenzone im Fünfmeterraum #FCHSGD 0:0

  • 23. 23' Gelb für Ballas nach Klärungsversuch gegen Thomalla #FCHSGD 0:0

  • 20. 20' Foul von Busch an Müller, bekommt eine Ermahnung von Schiri Thomsen #FCHSGD 0:0

  • 17. 17' Berko bringt den Ball von rechts - zu hoch für Atik #FCHSGD 0:0

  • 16. 16' Dovedan versucht es per Freistoß aus der Distanz. Der Ball geht klar über das Tor #FCHSGD 0:0

  • 15. 15' Chance für Heidenheim: Schneller Ball von rechts, Feick zieht im Strafraum direkt ab - knapp am linken Pfosten vorbei #FCHSGD 0:0

  • 13. 13' Glatzel schnell im Strafraum - läuft aber ins Abseits #FCHSGD 0:0

  • 12. 12' ... Koneee! Lässt im Strafraum den Gegenspieler aussteigen, doch aus Kurzdistanz verzieht er aus der Drehung links neben das Tor. Schade! #FCHSGD 0:0

  • 11. 11' Theuerkauf mit weitem Freistoß, Schubert klärt vor dem rechten Dreiangel nach außen #FCHSGD 0:0

  • 10. 10' Gelb gegen Jannik Müller

  • 8. 8' Weiter Ball auf Feick - zu lang, Einwurf Dynamo #FCHSGD 0:0

  • 7. 7' Der weite Freistoß bringt nichts ein. #FCHSGD 0:0

  • 6. 6' ... weiter geht's! #FCHSGD 0:0

  • 6' Kurze Pause, offenbar hat sich Schiri Dr. 6. Thomsen leicht verletzt #FCHSGD 0:0

  • 4. 4' Benatelli holt einen Freistoß im Halbfeld #FCHSGD 0:0

  • 3. 3' Busch mit einem Weitschuss aus gut 35 Metern #FCHSGD 0:0

  • 1. 1' Das Spiel läuft #FCHSGD 0:0

  • Auf der Bank: Boss, Wahlqvist, Dumic, Aosman, Duljevic, Ebert, Horvath

  • Das ist unsere Startelf: Schubert - Müller, Ballas, Gonther, Hamalainen - Berko, Nikolaou, Benatelli, Atik - Koné, Atilgan

  • Herzlich willkommen im Liveticker zum Auswärtsspiel in Heidenheim!