190223 D98 SGD SB header

23. Spieltag SV Darmstadt 98 - SG Dynamo Dresden

Heimstarker Gegner in Schlagdistanz

Zum 23. Spieltag der Zweitliga-Saison 2018/19 tritt die SG Dynamo Dresden am Samstag auswärts beim SV Darmstadt 98 an.

Für die Lilien war die 1:4-Niederlage in Dresden ein früher Bruch in dieser Saison. Von gegenwärtig 23 Punkten hatte der hessische Sportverein ganze zehn bis zum Hinspiel gesammelt. Nur ein Sieg gelang seit Anfang November – zuhause gegen den FC St. Pauli.

Ungeachtet der Umbaumaßnahmen am Böllenfalltor und der damit verbundenen geringeren Kapazität präsentiert sich Darmstadt jedoch durchaus heimstark: Fünf der sechs Saisonsiege gelangen auf eigenem Geläuf. Drei Punkte hinter der Sportgemeinschaft lauert der kommende Gegner in Schlagdistanz.

„In Darmstadt wird eine kämpferische Einstellung gefragt sein, aber auch gute fußballerische Lösungen“, sagte Dynamos Cheftrainer Maik Walpurgis am Donnerstag auf der Pressekonferenz im Rudolf-Harbig-Stadion. „Klar ist, dass wir in unserer Situation Ergebnisse brauchen. Aber nicht weil der Trainer in der Kritik steht, sondern weil es für den Verein unglaublich wichtig ist, dass wir uns von unten distanzieren.“

Personal: Definitiv verzichten muss Maik Walpurgis auf Mannschaftskapitän Marco Hartmann (Oberschenkelverletzung) und Innenverteidiger Florian Ballas (Außenbandriss). Fraglich sind Stand Donnerstag Abwehrspieler Brian Hamalainen (Rückenprobleme) und Stürmer Moussa Koné (muskuläre Probleme).

Die Gastgeber erwarten ein ausverkauftes Böllenfalltor mit etwas mehr als 11.500 Zuschauern. Ca. 1.600 Schwarz-Gelbe werden sich auf den Weg nach Hessen machen, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

Gästeblock und Gästekasse öffnen um 11.30 Uhr, Anpfiff ist um 13 Uhr. Der Schiedsrichter der Partie heißt Patrick Alt.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr hier auf der Website.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Negativserie hält an

Die SG Dynamo Dresden unterliegt am Samstag gegen den SV Darmstadt mit 0:2 (0:1). Kempe per Handelfmeter kurz vor dem Seitenwechsel und Dursun in der Schlussphase erzielten die Tore für die Gastgeber.

11.330 Zuschauer – darunter rund 1.600 Schwarz-Gelbe – waren am Böllenfalltor dabei.

Dynamos Cheftrainer Maik Walpurgis musste fünf verletzungsbedingte Veränderungen im Vergleich zum Heimspiel gegen Regensburg vornehmen: Für Ballas (Außenbandriss), Hamalainen (Rückenprobleme) sowie Ebert, Duljevic und Koné (alle muskuläre Probleme) starteten Gonther, Aosman, Kreuzer, Röser und Max Kulke.

Dynamos U19-Kapitän feierte sein Kader- und Startelfdebüt bei den Profis. Zum ersten Mal im Pflichtspielkader stand auch Innenverteidiger Kevin Ehlers, der ebenfalls noch für die schwarz-gelbe U19-Mannschaft aktiv ist.

Den ersten guten Abschluss hatte die SGD: Kulke legte aus zentraler Position nach rechts zu Wahlqvist, der aus 15 Metern flach abzog und am zweiten Pfosten vorbeizielte (5.).

Dann war Schubert gefordert: Kempe brachte eine Ecke an den Fünfmeterraum, Franke drückte den Ball aus kurzer Distanz nach unten, Dynamos Nummer eins war reaktionsschnell mit der Fußabwehr zur Stelle. Aber Schiedsrichter Patrick Alt hatte schon unterbrochen, weil ein Offensivfoul an Nikolaou vorausgegangen war (9.).

In Spielminute 22 war Dynamos Schlussmann dann machtlos. Kempe brachte einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld, den Höhn am zweiten Pfosten mit dem Kopf abnahm und eindrückte. Doch zu Recht zählte der Treffer nicht, weil der Schütze im Abseits gestanden hatte. Kurz darauf hatte Höhn nach Ecke von Kempe eine weitere gute Kopfballchance, drückte die Kugel aber aus fünf Metern in Rückenlage über den Kasten.

Den bis dato besten Angriff sahen die mitgereisten Dynamo-Fans nach etwas mehr einer halben Stunde. Aosman schickte links Burnic in die Tiefe, der den Ball flach in die Box gab. Dort verpasste Kreuzer, aber aus der zweiten Reihe kam Wahlqvist an den Ball. Der Schwede nahm direkt ab – verzog aber aus ähnlicher Position wie in der Anfangsphase von halbrechts am langen Pfosten vorbei (37.).

Kurz vor dem Halbzeitpfiff geriet die Sportgemeinschaft ins Hintertreffen. Nach einer strittigen Freistoßentscheidung brachte Kempe den ruhenden Ball aus reichlich 20 Metern aufs Tor. Benatelli bekam die Kugel an den linken Ellbogen, der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Kempe verwandelte vom Schützen aus gesehen platziert unten links (1:0, 44.). Mit dem Rückstand ging es in die Kabine.

Die erste Chance in Durchgang zwei hatte Darmstadt durch Heller, der rechts im 16er nach einem abgefälschten Schussversuch an den Ball kam und mit seinem Flachschuss an Schubert scheiterte (55.). Kurz darauf fast der Ausgleich: Atik, der zur Pause für Kulke gekommen war, nahm einen 40-Meter-Pass von Aosman mit der Brust mit und setzte die Kugel bedrängt von drei Lilien aus sechs Metern im Fallen an den rechten Pfosten (56.).

Dynamo erarbeitete sich jetzt offensiv ein Übergewicht. Und Atik war auch an der nächsten Szene beteiligt. Er setzte sich rechts an der Grundlinie durch und legte zurück in den 16er, Burnic zog aus rund zehn Metern von halblinks ab, verpasste das Gehäuse aber deutlich (61.).

In ähnlicher Position kam der eingewechselte Atilgan an den Ball, drückte das Spielgerät aber am kurzen Pfosten vorbei (68.). Eine Minute später probierte es Benatelli zentral aus 18 Metern, sein Flachschuss wurde abgefälscht und ging knapp vorbei.

Die Gastgeber brachten in dieser Phase nach vorn nur wenig zustande. Müller und Gonther liefen Dursun ab, der mit Vorsprung allein aufs Tor marschiert war (64.) Eine gefährliche Eingabe von Kempe grätschte Müller am Fünfmeterraum ab (73.).

Glück hatte die SGD, als ein Darmstädter nach einem Eckball aus sechs Metern frei zum Kopfball kam, aber den Ball nicht gefährlich aufs Tor drückte, so dass Schubert keine Schwierigkeiten hatte (79.).

Aber auch auf der anderen Seite blieb das Eckige weiter vernagelt. Möschl brachte den Ball von rechts an den kurzen Pfosten, wo sich Nikolaou im Kopfball gut durchsetzte, aber aus fünf Metern am hervorragend reagierenden Darmstädter Schlussmann scheiterte (82.).

Als Dynamo mehr und mehr riskieren musste, schlugen die Gastgeber zu. Heller ging rechts mit Tempo die Bahn runter, flankte ins Zentrum, wo Dursun aus sieben Metern mit dem Kopf zur 2:0-Führung abnahm (85.).

Danach passierte nicht mehr viel. Röser versuchte es mit dem Mut der Verzweiflung aus der Distanz – knapp drüber (88.). Nach 90 plus 3 Minuten war Schluss – das Verfolgerduell ging verloren, zum vierten Mal in Folge blieb Dynamo ohne eigenes Tor.

Am Sonntag, dem 03.03., gastiert der VfL Bochum in Dresden, Anpfiff ist um 13.30 Uhr.

Wer am Samstag in Darmstadt dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch!

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+3) 90+3' Schlusspfiff in Darmstadt. Dynamo verliert 2:0. #D98SGD 2:0

  • 90. 90' Angezeigte Nachspielzeit: 3 Minuten. #D98SGD 2:0

  • 88. 88' ... Wurtz rein. #D98SGD 1:0

  • 88. 88' Darmstadt wechselt nochmal: Dursun raus... #D98SGD 1:0

  • 85. 85' ...und Dursun mit dem Kopf ins Tor zum 2:0. #D98SGD 2:0

  • 84. 84' Konter Darmstadt. Heller über rechts. #D98SGD 1:0

  • 83. 83' Dynamo rennt jetzt an, setzt Darmstadt gut unter Druck. #D98SGD 1:0

  • 81. 81' Freistoß Dynamo. Möschl wird gefoult. Burnic schnell auf Möschl. Flanke auf Nikolaou. Aber Heuer Fernandes macht sich lang #D98SGD 1:0

  • 79. 79' ... für Möschl. #D98SGD 1:0

  • 79. 79' Dritter SGD-Wechsel: Wahlqvist macht Platz... #D98SGD 1:0

  • 78. 78' Ecke Darmstadt. Bertram bringt den Ball herein. Franke mit dem kopf. Schubert hat ihn. #D98SGD 1:0

  • 77. 77' Freistoß Dynamo. Burnic von halbrechts. Aber Heuer Fernandes fängt den Ball ohne Probleme. #D98SGD 1:0

  • 75. 75' Wenn es gefährlich wird für Dynamo, dann meist durch die Darmstadt-Außen Kempe und Heller, die die Flügel beackern.#D98SGD 1:0

  • 74. 74' Darmstadt macht jetzt nicht mehr als nötig, agiert aber cleverer als die Gäste. #D98SGD 1:0

  • 73. 73' Der direkte Gegenstoßversuch von Atik wird unterbunden. #D98SGD 1:0

  • 72. 72' Kempe bringt den Ball von links rein. J. Müller ist dazwischen. Ecke. Bringt nichts ein. #D98SGD 1:0

  • 71. 71' ...für ihn kommt Bertram. #D98SGD 1:0

  • 71. 71' Darmstadt wechselt. Mehlem runter... #D98SGD 1:0

  • 69. 69' Der Eckstoß bringt nichts ein. #D98SGD 1:0

  • 68. 68' Benatelli mit dem Versuch. 17 Meter vor dem Tor, zentral. Darmstadt dazwischen. Ecke #D98SGD 1:0

  • 67. 67' Wahlqvist mit einer guten Flanke von rechts auf Atilgan, der in der Mitte abschließt. Aber links vorbei. #D98SGD 1:0

  • 65. 65' 11.330 Zuschauer sind heute am Böllenfalltor mit dabei - davon ca. 1600 Dynamo-Fans. #D98SGD 1:0

  • 64. 64' Darmstadt schickt Dursun auf die Reise, der aber gut bedrängt wird. Chance verpufft. #D98SGD 1:0

  • 62. 62' Gelb für Höhn #D98SGD 1:0

  • 62. 62' Dynamo mit dem Versuch rechts Tempo aufzunehmen. Müller auf Röser. Aber die Darmstädter stellen gut zu. #D98SGD 1:0

  • 61. 61' Atilgan kommt.#D98SGD 1:0

  • 61. 61' Nächster Dynamo-Wechsel. Kreuzer verlässt den Platz. #D98SGD 1:0

  • 59. 59' Gelb für Kreuzer, der Heller halbrechts fällt#D98SGD 1:0

  • 57. 57' Im direkten Gegenzug Palsson mit der Chance aus 30 Metern. Aber deutlich drüber. #D98SGD 1:0

  • 56. 56' Gelbe Karte für Mehlem #D98SGD 1:0

  • 56. 56' Riesen Chance Dynamo. Atik bekommt einen langen Ball in den Strafraum, schließt ab, trifft aber nur den rechten Pfosten. #D98SGD 1:0

  • 55. 55' Über Dursun kommt der Ball zu Heller, der von rechts aufs Tor schießt. Schubert taucht rechts ab und wehrt ab. #D98SGD 1:0

  • 54. 54' Auch Darmstadt nicht souverän. Holland mit einem Stockfehler an der Mittellinie. Einwurf SGD. #D98SGD 1:0

  • 51. 51' Zuvor versucht sich Atik über rechts durchzutanken, wird aber geblockt. Will Eckball haben, bekommt ihn nicht. Meckert. Gelb #D98SGD 1:0

  • 51. 51' Gelb für Atik wegen Meckern. #D98SGD 1:0

  • 49. 49' Freistoß Darmstadt von halblinks. Kempe gibt den Ball herein. Schubert fängt den Ball sicher. #D98SGD 1:0

  • 46. 46' Der Ball rollt wieder. Die 2. Halbzeit läuft #D98SGD 1:0

  • 46. 46' Für ihn ist jetzt Atik auf dem Platz #D98SGD 1:0

  • 46. 46' Kulke bleibt in der Kabine #D98SGD 1:0

  • 45.(+2) 45+2' Pause in Darmstadt. #D98SGD 1:0

  • 45.(+2) 45+2' Anschließend der Halbzeitpfiff. Bis zum Gegentor hält Dynamo gut dagegen. Offensiv ist das aber zu wenig. #D98SGD 1:0

  • 45.(+1) 45+1' Holland für Darmstadt nochmal von links. zieht ab. Rechts vorbei. #D98SGD 1:0

  • 44. 44' Tor für Darmstadt. Kempe verwandelt den Handelfmeter humorlos unten links. #D98SGD 0:0

  • 42. 42' Gelb für Benatelli, der den Freistoß von Benatelli mit der hand abwehrt + Elfmeter für Darmstadt. #D98SGD 0:0

  • 42. 42' Gelb für Burnic, der einen Freistoß an der rechten Strafraumkante an heller verursacht #D98SGD 0:0

  • 41. 41' Gelbe Karte für Burnic nach Foulspiel #D98SGD 0:0

  • 40. 40' Darmstadt erneut im Abseits. Kempe startet links, die Fahne ist wieder oben. #D98SGD 0:0

  • 38. 38' und wieder Gonther, diesmal hinten. Wirft sich in einen Flankenversuch von Heller von rechts herein. #D98SGD 0:0

  • 38. 38' Kreuzer bringt den Ball von links herein. Gonther versucht es volley. Drüber. #D98SGD 0:0

  • 37. 37' Jetzt burnic mit der hereingabe von links, die Wahlqvist aufs Tor bringt. Abgewehrt. Ecke. #D98SGD 0:0

  • 36. 36' Höhn schickt Heller über rechts, der auf Dursun flankt. Der Angreifer ist mit dem Kopf am Ball -aber zu wenig Druck dahinter #D98SGD 0:0

  • 35. 35' Anschließend: Mittelfeldgeplänkel. #D98SGD 0:0

  • 32. 32' Burnic versucht den Ball 20 Meter vor dem Tor von links herein zu geben. Es ist aber ein Lilien-Fuß dazwischen.#D98SGD 0:0

  • 32. 32' Darmstadt bisher zwar mehr Angriffsbemühungen. Aber nicht wirklich zwingend. #D98SGD 0:0

  • 31. 31' Keine Gefahr durch den Freistoß. Schubert pflückt den Ball herunter. #D98SGD 0:0

  • 30. 30' Gelb für Aosman. Taktisches Foul an Heller an der Mittellinie #D98SGD 0:0

  • 29. 29' Kreuzer versucht es direkt. Deutlich drüber. #D98SGD 0:0

  • 28. 28' Stark mit dem Foul an Röser. freistoß Dynamo ca. 22m vor dem Tor halblinks #D98SGD 0:0

  • 27. 27' Dynamo aber hält bisher gut dagegen. #D98SGD 0:0

  • 25. 25' Geklärt #D98SGD 0:0

  • 25. 25' Darmstadt erhöht jetzt den Druck. Nächste Ecke für die Gastgeber. #D98SGD 0:0

  • 24. 24' Höhn mit dem Kopfball nach Ecke von links. Keine Gefahr. #D98SGD 0:0

  • 22. 22' Und da ist der Ball im Tor. Aber: Erneut ist die Fahne oben. Abseits. #D98SGD 0:0

  • 21. 21' Nikolaou mit dem Foul an mehlem. Freistoß. Halbrechte Position. #D98SGD 0:0

  • 20. 20' Jetzt abseits auf Dynamo-Seite. Der zentral stehende Aosman will Röser rechts schicken. Die Fahne ist oben. #D98SGD 0:0

  • 19. 19' Dynamo hält Darmstadt bisher gut vom eigenen Gehäuse fern. Von den Gastgebern offensiv bisher wenig zu sehen. #D98SGD 0:0

  • 18. 18' Wieder versucht Heller über rechts durchzubrechen, wird aber wieder ins Abseits geschickt. #D98SGD 0:0

  • 14. 14' für ihn kommt Stark ins Spiel #D98SGD 0:0

  • 14. 14' Moritz verletzt sich an der Schulter, muss früh runter, wir wünschen gute Besserung! #D98SGD 0:0

  • 13. 13' Wittek sieht Gelb nach Handeinsatz gegen Kreuzer #D98SGD 0:0

  • 12. 12' Der Freistoß wird unterdessen von kreuzer herein gebracht, aber abgewehrt. #D98SGD 0:0

  • 11. 11' Dabei verletzt sich der Foulende Christoph Moritz an der Schulter, wird behandelt. #D98SGD 0:0

  • 11. 11' Freistoß Dynamo nachdem Röser nahe der linken Eckfahne gelegt wird. #D98SGD 0:0

  • 9. 9' Bringt wieder nichts ein. Aufgestützt. Abgepfiffen. #D98SGD 0:0

  • 8. 8' Die nächste Ecke. Diesmal von links. Wieder für Darmstadt, nachdem Nikolaou abwehrt. #D98SGD 0:0

  • 8. 8' Von Kempe herein gegeben. Segelt aber zu hoch durch den Strafraum. Keine Gefahr. #D98SGD 0:0

  • 7. 7' Flanke von rechts von Heller. Abgeblockt von Heller. Ecke. #D98SGD 0:0

  • 5. 5' Wahlqvist mit der ersten guten Chance. Vom rechten Strafraumeck abgezogen - flach links vorbei. Das war knapp. #D98SGD 0:0

  • 4. 4' Darmstadt mit dem ersten Versuch. Heller wird rechts geschickt. Aber: Abseits. #D98SGD 0:0

  • 2. 2' Lukas Röser von halblinks mit dem ersten Versuch den Ball in den gegnerischen Strafraum zu bringen. Abgewehrt. #D98SGD 0:0

  • 1. 1' Der Ball rollt am Böllenfalltor. Dynamo von links nach rechts. #D98SGD 0:0

  • Wir lesen uns ab 13 Uhr zum Anpfiff wieder. Bis dahin! #D98SGD

  • Auf der Bank nehmen vorerst Platz: Boss - Dumic, Atilgan, Möschl, Atik, Ehlers und Berko. #D98SGD

  • Unsere Startelf: Schubert - Wahlqvist, Nikolaou, Burnic, Kreuzer, Benatelli, Röser, Aosman, J. Müller, Gonther, Kulke. #D98SGD

  • Hallo aus Darmstadt. Unsere SGD trifft hier um 13 Uhr auf die Lilien. #D98SGD