190401 SB final

27. Spieltag FC Erzgebirge Aue - SG Dynamo Dresden

Volles Potential abrufen

Am 27. Spieltag der Zweitliga-Saison 2018/19 tritt die SG Dynamo Dresden am Montag, dem 01.04.2019, auswärts zum Sachsenderby beim FC Erzgebirge an.

Die violetten Gastgeber mussten zuletzt eine 1:5-Klatsche bei Holstein Kiel hinnehmen, verloren aber in den vorigen fünf Spielen nur einmal und gewannen unter anderem am 22. Spieltag beim FC St. Pauli.

Seit Mitte der Hinrunde hält der FC Erzgebirge konstant den Abstand zu den Abstiegsrängen und rangiert derweil auf Tabellenplatz 13 – unmittelbar vor der SGD, die Platz 14 innehat.

Die Vorfreude auf die Partie im Schacht ist Dynamo-Trainer Cristian Fiel nach der langen Länderspielpause bereits anzumerken. „Ein Derby ist immer etwas Spezielles. Jeder weiß, was auf uns wartet. Das wird ein besonderes Spiel“, sagte der 39-Jährige.

„Wir müssen unser volles Potential abrufen, dann werden wir Punkte mitnehmen“, so Fiel, der direkt anfügte: „Aber auch nur dann.“

SGD-Verteidiger Florian Ballas unterstrich derweil, dass die Mannschaft die fast drei spielfreien Wochen effektiv nutzen konnte: „Wir hatten genug Zeit, um einige Dinge einzustudieren und uns noch besser abzustimmen. Wir und ich freuen uns riesig auf das Spiel.“

Dynamo erwarte „ein super geiles Spiel am Montagabend. Wir sind absolut bereit“, so Ballas, der weiß, was auf ihn und das Team im Erzgebirge zukommt: „Das Spielerische allein wird die Partie nicht entscheiden. Mentalität, Willenskraft und die kämpferische Leistung sind ebenso wichtig. Das ist uns bewusst und so gehen wir die Aufgabe auch an.“

Personal: Bei der Mission Derbysieg muss Coach Fiel derweil verletzungsbedingt weiter auf Brian Hamalainen (Reha nach Rückenproblemen), Kapitän Marco Hartmann (Lauftraining nach Oberschenkelproblemen) und Patrick Ebert (muskuläre Probleme im Oberschenkel) verzichten.

Mit Niklas Kreuzer und Jannis Nikolaou fehlen zudem zwei Spieler gelbgesperrt.

Die Gastgeber erwarten im Erzgebirgsstadion über 14.000 Zuschauer, davon rund 1.800 Dynamo-Fans die sich am Montag auf den Weg in den Schacht machen, um die SGD zu unterstützen.

Die Stadiontore öffnen um 18.30 Uhr, eine Gästekasse wird es nicht geben. Um 20.30 Uhr wird Bundesliga-Schiedsrichter Robert Hartmann das Sachsenderby anpfeifen.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr hier auf der Website.


Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Das Sachsenderby gedreht

Die SG Dynamo Dresden setzt sich am Montagabend im Sachsenderby beim FC Erzgebirge nach Halbzeitrückstand mit 3:1 durch und fährt zum Beginn der Dreispiele-Woche den ersten Dreier im Jahr 2019 ein.

14.550 Zuschauer – darunter rund 1.800 Schwarz-Gelbe – sahen die Führung der Gastgeber von Zulechner in Durchgang eins. Nach dem Seitenwechsel drehten Röser, Löwe und Berko die Partie.

Die Startelf von Dynamos Cheftrainer Cristian Fiel – angeführt von Kapitän Müller – wies sieben Veränderungen im Vergleich zum Heimspiel gegen Magdeburg auf: Ballas, Dumic, Benatelli, Burnic, Möschl, Berko und Röser begannen anstelle von Ebert (Oberschenkelprobleme), Gonther, Aosman, Duljevic und Koné sowie den Gelb-gesperrten Kreuzer und Nikolaou.

Die erste Aktion gehörte den Gastgebern, Hochscheidts Schuss im 16er wurde geblockt, Testroets Fallrückzieher unmittelbar darauf verfehlte das Tor deutlich (1.). Bis zum ersten Dresdner Torabschluss dauerte es eine Viertelstunde: Müller schaltete sich nach vorn ein, sein Versuch aus 19 Metern wurde abgefälscht – Ecke. Atik brachte den Standard von rechts an den kurzen Pfosten, wo Berko die Kugel per Flugkopfball scharf machte, von Kusics Oberschenkel trudelte das Spielgerät knapp am Kasten vorbei (17.). Statt des Eigentors gab es erneut Eckball, in dessen Folge Benatelli ein Pfund aus der zweiten Reihe absetzte, aber in Männel seinen Meister fand.

Stattdessen klingelte es auf der anderen Seite. Riese flankte von rechts, Zulechner kam acht Meter vorm Tor frei zum Kopfball und setzte die Kugel unerreichbar für Schubert neben den linken Pfosten zum 1:0 für den FC Erzgebirge ins Netz (27.).

Wenig später versuchte es Hochscheidt mit einem schnell ausgeführten Freistoß aus der eigenen Hälfte, weil Schubert einige Meter vorm Tor stand. Dynamos Schlussmann musste sich strecken, um den Ball zu erreichen, der knapp vorbeigegangen wäre (30.). Kurz vor der Halbzeit musste Schuberts Pendant in Lila-Weiß noch mal zupacken. Atik zog aus 17 Metern satt ab, aber Männel faustete den halbhohen Ball zur Seite weg (43.). Es ging mit dem 0:1 aus Dresdner Sicht in die Kabine.

Zum Wiederanpfiff kam Duljevic für Benatelli ins Spiel, wodurch die SGD offensiver ausgerichtet war. Und der Wechsel sollte sich sofort auszahlen. Duljevic schickte Wahlqvist rechts an die Grundlinie, der Schwede brachte den Ball in den Fünfmeterraum, wo Röser Männel aus drei Metern technisch hochklassig mit dem Absatz überwand (1:1, 50.).

Dasselbe Zusammenspiel brachte dann fast die Führung für die Mannschaft aus der Landeshauptstadt. Wahlqvist flankte aus dem rechten Halbfeld, Röser ging 13 Meter vorm Tor zum Kopfball und setzte das Spielgerät haarscharf über den Querbalken (59.).

Als die Schlussviertelstunde angebrochen war, kam Möschl aussichtsreich zum Abschluss, zielte aber mit seinem Volley aus 15 Metern genau auf den Schlussmann der Gastgeber (76.). Auf der anderen Seite verhinderte Schubert den erneuten Rückstand. Testroet kam aus zwölf Metern zum Kopfball, Dynamos Nummer 1 kratzte den Ball stark um den Pfosten (78.).

Dann der Gänsehautmoment des Abends. Der FCE wehrte einen Eckball zu kurz ab, an der Strafraumgrenze war der soeben eingewechselte Löwe zur Stelle und zog flach ab. Der Ball wurde noch minimal abgefälscht und landete unhaltbar neben dem linken Pfosten – Spiel gedreht (1:2, 81.). Es war das Zweitliga-Tordebüt vom Eigengewächs der Schwarz-Gelben, und das ausgerechnet im Sachsenderby.

Als die Nachspielzeit bereits angebrochen war, setzte Berko den Deckel aufs Spiel. Auf die Reise geschickt von Duljevic setzte er sich gegen die offene Gastgeberdefensive und Nazarov durch, versetzte Männel und schob zum 3:1-Endstand ein.

Am Donnerstag, dem 4. April, reist die SGD zur SpVgg Greuther Fürth. Anstoß zum Nachholspiel des 25. Spieltags ist um 19 Uhr.

Wer am Montag im Schacht dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch!

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+4) 90+4' Aus! Das Spiel ist aus! Dynamo gewinnt 3:1 im Schacht nach 0:1 Rückstand. #AUESGD 1:3

  • 90.(+1) Vorlage Duljevic

  • 90.(+1) 90+1' Das ist die Entscheidung! 3:1 für Dynamo! Berko vollendet einen Konter zur Vorentscheidung! #AUESGD 1:3

  • 90. 90' Nachspielzeit: 4 Minuten #AUESGD 1:2

  • 89. 89' Auf, Männer! Noch einmal Alles reinhauen! #AUESGD 1:2

  • 88. 88' Burnic mit einem Versuch von links. Aus 20 metern links vorbei. #AUESGD 1:2

  • 86. 86' ...für ihn kommt Gonther #AUESGD 1:2

  • 86. 86' Dritter SGD-Wechsel: Atik geht raus.. #AUESGD 1:2

  • 84. 84' ... für ihn kommt Nazarov. #AUESGD 1:2

  • 84. 84' Der FCE wechselt zum dritten Mal: Rizzuto verlässt den Platz... #AUESGD 1:2

  • 83. 83' Da sind wir in der Euphorie etwas zu schnell gewesen. Es lautet natürlich korrekt: #AUESGD 1:2

  • 80. Toooor für die SGD! Joker Löwe knallt den Ball aus 18 Metern nach einer Ecke von Atik links unten rein. #AUESGD 2:1

  • 79. 79' Duljevic auf der anderen Seite mit dem Fernschuss-Versuch aus 20 Metern. Abgewehrt. Ecke. #AUESGD 1:1

  • 79. 79' Die daraus folgende Ecke bringt nichts ein für Aue. #AUESGD 1:1

  • 78. 78' Glanztat von Schubert! Testroet mit dem Kopfball aus 10 Metern, Schubi taucht ab und fischt den Ball links unten raus. #AUESGD 1:1

  • 76. 76' ... für ihn betritt Löwe den Platz. #AUESGD 1:1

  • 76. 76' Dynamo wechselt: Torschütze Röser verlässt den Platz... #AUESGD 1:1

  • 75. 75' Gute Möglichkeit von Möschl, der volley aus 16 Metern abschließt, nachdem Duljevic den Ball zuvor von rechts in den Strafraum flankt. #AUESGD 1:1

  • 74. 74' ...für ihn kommt Krüger ins Spiel. #AUESGD 1:1

  • 74. 74' Wechsel bei den Gastgebern. Hochscheidt geht... #AUESGD 1:1

  • 73. 73' Dynamo hat das Spiel jetzt im Griff, ist aber nicht mehr so drückend, wie noch nach dem Ausgleichstreffer. #AUESGD 1:1

  • 71. 71' 14.550 Zuschauer sind im Erzgebirgsstadion dabei. Darunter rund 1.800 Dynamo-Fans. #AUESGD 1:1

  • 70. ' #AUESGD 1:1

  • 68. 68' Atik versucht es von der Strafraumgrenze. Abgewehrt. Der Ball wird zur Bogenlampe, kommt zu Röser. Der steht aber im Abseits. #AUESGD 1:1

  • 63. 63' Gelb auch für Duljevic, der im Fallen etwas nachhakt. #AUESGD 1:1

  • 63. 63' Gelb für Wydra nach Foul an Duljevic auf der rechten Außenbahn in der Dynamo-Hälfte. #AUESGD 1:1

  • 61. 61' Der Ball kommt auf den langen Pfosten. Dort wartet Kusic, setzt den Ball aber links mit dem Kopf vorbei. #AUESGD 1:1

  • 61. 61' Freistoß für Aue aus 35m. Halbrechts. Hochscheidt tritt den Ball. #AUESGD 1:1

  • 60. 60' Die SGD spielt wie ausgewechselt, hat die Spielkontrolle übernommen und setzt Aue unter Druck. #AUESGD 1:1

  • 59. 59' Jetzt Duljevic. Fernschuss. Drüber. #AUESGD 1:1

  • 57. 57' Flanke von rechts von Wahlqvist. Röser mit dem Kopf aus 16 Metern. Halber Meter drüber. Weiter, SGD! #AUESGD 1:1

  • 56. 56' Wahlqvist mit dem Versuch von der Strafraumgrenze. Drüber. #AUESGD 1:1

  • 53. 53' Dynamo versucht direkt nachzusetzen, ist jetzt am Drücker. #AUESGD 1:1

  • 50. Vorlage Wahlqvist

  • 49. 49' Tooooor für Dynamo! Röser mit der Hacke, nachdem Wahlqvist den Ball über rechts in den Fünfmeterraum bringt #AUESGD 1:1

  • 46. 46' ...für ihn kommt Iyoha #AUESGD 1:0

  • 46. 46' Wechsel bei den Gastgebern in der Pause: Zulechner bleibt in der Kabine... #AUESGD 1:0

  • 46. 46' ...für ihn kommt Duljevic. #AUESGD 1:0

  • 46. 46' Wechsel bei Dynamo in der Halbzeit. Benatelli bleibt in der Kabine... #AUESGD 1:0

  • 46. 46' Die zweite Halbzeit läuft. #AUESGD 1:0

  • 45.(+1) 45+1' Halbzeit im Schacht. Dynamo liegt mit 0:1 zurück, macht bisher noch zu wenig für die Partie. #AUESGD 1:0

  • 45. 45' Gelb für Rizzuto. Meckern. #AUESGD 1:0

  • 45. 45' Gelb für Burnic nach Foul an Hochscheidt höhe der Mittellinie rechts. #AUESGD 1:0

  • 44. 44' Gelb für Fandrich nach Foulspiel. #AUESGD 1:0

  • 43. 43' Beste Dynamo-Chance bisher: Atik versucht es von der halbrechten Strafraumkante. Männel muss sich ordentlich strecken und kratzt den Ball aus dem rechten, oberen Eck. #AUESGD 1:0

  • 42. 42' Die Ecke bringt nichts ein. Schubert wehrt mit der Faust ab. Gefahr gebannt. #AUESGD 1:0

  • 41. 41' Herrmann versucht über rechts durchzubrechen. Abgeblockt von Wahlqvist. Ecke. #AUESGD 1:0

  • 38. 38' Auch Benatelli versucht es aus der Distanz. Weit links vorbei. #AUESGD 1:0

  • 36. 36' Atik jetzt mal mit einem Fernschuss aus 22 Metern. Zu harmlos. Männel nimmt den Ball auf. #AUESGD 1:0

  • 35. 35' Dynamo wackelt hinten zusehens. Aue versucht unterdessen nachzusetzen. #AUESGD 1:0

  • 33. 33' Gelbe Karte für Aues Herrmann. #AUESGD 1:0

  • 30. 30' Hochscheidt versucht es aus 40 Metern direkt. Schubert ist gerade noch dran und lenkt den Ball übers Tor. #AUESGD 1:0

  • 27. 27' Tor für Aue. Zulechner nickt nach Flanke von Riese ein. #AUESGD 1:0

  • 26. 26' Gelb für Ballas nach Foul an Hochscheidt höhe der Mittellinie. #AUESGD 0:0

  • 26. 26' Eckball bringt nichts ein. #AUESGD 0:0

  • 25. 25' Eckball Dynamo. Berko hakte zuvor erfolgreich nach und holt den Standard heraus. #AUESGD 0:0

  • 23. 23' Atik schickt Möschl von zentraler Position aus links auf die Reise. Bleibt hängen. #AUESGD 0:0

  • 22. 22' Burnic schickt Röser rechts in den Strafraum, legt zurück. Da steht aber nur der Gegner. #AUESGD 0:0

  • 20. 20' Dynamo beim Passspiel derweil insgesamt zu ungenau. #AUESGD 0:0

  • 17. 17' Der Ball kommt zu Burnic, der zentral auf Benatelli ablegt. Abschluss. In die Arme von Männel. #AUESGD 0:0

  • 17. 17' Dumic mit dem Kopfballversuch. Abgewehrt. Nochmal Ecke. #AUESGD 0:0

  • 16. 16' J. Müller versucht es nach einem Sololauf aus 20 Metern direkt. Abgeblockt. Ecke. #AUESGD 0:0

  • 13. 13' Langer Ball von Aue auf Testroet an die linke, äußere Strafraumgrenze. Schubert ist da und faustet den Ball beherzt weg. #AUESGD 0:0

  • 11. 11' Während die Gastgeber zumeist über rechts versuchen durchzubrechen, startet Dynamo v.a. über die linke Seite die Angriffe. #AUESGD 0:0

  • 9. 9' Aue jetzt mit mehr Spielanteilen. Dynamo wirkt defensiv etwas nervös. #AUESGD 0:0

  • 8. 8' Zulechner über rechts, versucht eine Ecke rauszuholen. Möschl clever. Lässt sich nicht anschießen. Abstoß. #AUESGD 0:0

  • 7. 7' Das Spiel beruhigt sich nach der von beiden Seiten stürmischen Anfangsphase etwas. #AUESGD 0:0

  • 5. 5' Erster Versuch von Dynamo. Flanke von Möschl über links, aber abgeblockt. #AUESGD 0:0

  • 3. 3' Wieder die Gastgeber. Hochscheidt über rechts. Eine verunglückte Flanke wird plötzlich gefährlich, segelt aber aufs Tornetz. #AUESGD 0:0

  • 2. 2' Gleich der erste Versuch der Gastgeber. Testroet per Fallrückzieher, aber ungefährlich.#AUESGD 0:0

  • 1. 1' Anpfiff im Erzgebirge. Aue stößt an, Dynamo spielt auf den Gästeblock zu. #AUESGD 0:0

  • Wir melden uns zum Anpfiff wieder - bis gleich!

  • Auf der Bank nehmen vorerst Platz: Wiegers - Aosman, Duljevic, Kone, Atilgan, Gonther, Löwe.

  • Hallo aus dem Erzgebirge! So startet die SGD ins Sachsenderby: Schubert - Wahlqvist, Dumic, Burnic, Benatelli, Röser, J. Müller, Möschl, Ballas, Atik, Berko.