20190413 SVSSGD Header

29. Spieltag SV Sandhausen - SG Dynamo Dresden

"Können großen Schritt machen"

Am 29. Spieltag der Zweitliga-Saison 2018/19 tritt die SG Dynamo Dresden am Samstag auswärts beim SV Sandhausen an.

Die Gastgeber rangieren derzeit mit 27 Zählern auf Rang 15, punktgleich mit dem 1. FC Magdeburg, der auf dem Relegationsplatz 16 steht.

Zuletzt legten die Sandhäuser das hin, was man im Fußbal gemeinhin als Lauf bezeichnet. So sind die Hausherren seit vier Spielen ungeschlagen, gewannen davon drei Mal - in Magdeburg, gegen St. Pauli und in Ingolstadt.

"Auch wenn Sandhausen ein kleiner Verein ist, sind sie sehr gefestigt. Es wird ein hartes Spiel, da können wir uns drauf gefasst machen", wusste Außenbahnspieler Patrick Möschl daher zu berichten.

Unsere Formkuve zeigt zuletzt nach oben. Ich bin davon überzeugt, dass wir auch in Sandhausen etwas holen. Wir müssen genau so weiter machen, wie bisher. Denn: Wenn wir das Spiel gewinnen, können wir einen großen Schritt machen - jeder will da unten raus", sagte der Österreicher.

"Wir bereiten uns auf dieses genauso Spiel vor, wie auf die vorangegangen Spiele auch. Nichtsdestotrotz ist der SV Sandhausen derzeit in einem guten Moment. Das ist uns bewusst", so Cheftrainer Cristian Fiel. Der 39-Jährige betonte derweil, dass "wir wissen, dass tabellarisch in beide Richtungen viel möglich ist und wollen drei Punkte holen."

Personal: Jannik Müller (Oberschenkelprobleme), Brian Hamalainen (Aufbautraining nach Rückenproblemen), Marco Hartmann (Aufbautraining nach Oberschenkelproblemen) & Vasil Kušej (Aufbautraining nach Muskelfaserriss) werden die Reise nach #Sandhausen nicht mit antreten.

Die Gastgeber erwarten rund 5.000 Zuschauer im BWT-Stadion am Hardtwald - darunter knapp 1.500 Dynamo-Fans, die die 500 Kilometer lange Anreise auf sich nehmen, um die SGD in Baden-Württemberg zu unterstützen.

Gästeblock und Gästekasse öffnen um 11.30 Uhr, Anpfiff ist um 13 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Florian Heft.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr hier auf der Website.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

SGD unterliegt in Sandhausen

Die SG Dynamo Dresden unterliegt am Samstag, dem 29. Spieltag, auswärts dem SV Sandhausen mit 1:3.

6.541 Zuschauer – darunter rund 1.500 Schwarz-Gelbe – sahen einen dominant auftretenden Gastgeber. Dennoch gelang Dynamo in Form von Berko die zwischenzeitliche Führung, ehe der SVS das Spiel drehte.

Die Startelf von Dynamos Cheftrainer Cristian Fiel – angeführt von Kapitän Sören Gonther – wies zwei Veränderungen im Vergleich zum Heimspiel gegen Union Berlin auf: Koné und Möschl begannen anstelle von Kreuzer und Atilgan.

Die erste Chance gehörte den Gastgebern. Mit der ersten Aktion der Partie prüfte Diekmeier nach einem Sololauf SGD-Schlussmann Schubert, der aber mit dem Fuß ohne Probleme parieren konnte (1.).

Nur drei Minuten zog Dresden nach. Koné versuchte es nach einem langen Pass in die Spitze von der rechten Strafraumgrenze aus. Sandhausens Torwart Schuhen machte sich aber ganz lang und konnte den Ball ebenfalls klären und über den Querbalken lenken (4.).

In der Anfangsphase entwickelte sich so ein Spiel, das hin und her wankte – Wooten tankte sich durch den schwarz-gelben Sechzehner und versuchte es aus kurzer Distanz, aber Schubert machte sich groß und verhinderte in Zusammenarbeit mit Dumic den Gegentreffer (8.).

Sandhausen sorgte in den ersten Spielminuten für ordentlich Druck. So war es einige Augenblicke später Behrens, der nach einer Ecke und entsprechender Kopfballverlängerung drei Meter vor dem Tor einen Schritt zu spät kam (10.).

Die SGD versuchte sich unterdessen immer wieder mit Kontern etwas Luft zu verschaffen, stellte sich etwas tiefer und war um mehr Spielkontrolle bemüht.

Ausgerechnet eine Verletzungspause der Gastgeber, bei der Sandhausen nach 18 Minuten Karl mit Zenga ersetzen musste, unterstützte diese Bemühungen schließlich etwas. Der SVS blieb in der Folge dennoch das spielbestimmende Team.

Nach 22 Minuten dann ein kleiner Aufreger im Dynamo-Sechzehner: Ballas blockte Behrens – eine Aktion an der Grenze zum Strafstoß. Schiedsrichter Florian Heft ließ laufen.

Atik sorgte derweil mit einem der besagten Konterversuche für Dresdner Gefahr auf der anderen Seite und versuchte es einfach mal aus der Distanz. Abgeblockt. Koné setzte in der Folge gut nach und schnappte sich acht Meter vor dem Tor den Ball, stand dabei aber im Abseits (26.).

Und doch waren es schließlich immer wieder die Sandhäuser, die im Spiel für Gefahr sorgten, während die SGD in der Offensive nicht die nötigen Lücken in der SVS-Defensive fand.

Auch im Mittelfeld gelang es den Gästen kaum, den nötigen Zugriff zu finden. So waren es dementsprechend auch die Gastgeber, die spielbestimmend agierten.

Behrens etwa verpasste mit einem Flugkopfball nach Flanke von Diekmeier die Führung (32.), Dynamo in Form von Duljevic vor dem Pausenpfiff hingegen noch einmal mit einem Fernschuss aus 18 Metern, der von Taffertshofer aber geblockt wurde (45.).

Torlos ging es folgerichtig in die Pause, aus der beide Teams ohne einen Wechsel zum Anpfiff des zweiten Durchgangs wieder herauskamen.

In der zweiten Halbzeit verzeichnete erneut der SVS die erste Tormöglichkeit. Zenga platzierte nach einem Freistoß einen Kopfball zentral aufs Tor, was aber kein Problem für Schubert darstellte (49.).

Und dann kam es wie es kommen musste, denn: So ist Fußball! Trotz bisheriger Überlegenheit der Hausherren, die ihre bisherigen Chancen nicht nutzen konnten, ging Dynamo in Führung.

Nach einem Fehlpass von Kister schob Berko freistehend vor SVS-Keeper Schuhen aus 12 Metern zur 1:0-Führung ein (56.).

Dynamo setzte direkt nach, versuchte die Führung auszubauen: Nachdem Schuhen unter dem Ball durchsegelte, kommt Berko mit dem Kopf am zweiten Pfosten an den Ball. Aber: Knapp vorbei (66.).

Und dann holte der SVS plötzlich zum doppelten Gegenschlag aus: Erst Zhirov aus sechs Metern nach einer Ecke mit dem Kopf zum Ausgleich (69.). Anschließend Daghfous per direktem Freistoß aus 18 Metern zur 2:1-Heimführung.

SGD-Trainer Fiel reagierte, wechselte in der 78. Minute als dritten Tausch den wiedergenesenen Ebert ein, der zugleich die Kapitänsbinde von dem ausgewechselten Gonther übernahm.

Nur eine Minute später aber die Sandhäuser Vorentscheidung: Wooten mit dem 3:1 (79.). Dabei blieb es.

Am Ostersonntag, dem 21. April, empfängt die SGD den 1. FC Köln. Anstoß ist um 13.30 Uhr.

Wer am Samstag in Sandhausen dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch!

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+3) 90+3 Noch mal Ecke - kurz ausgeführt, Abpfiff. Verdiente Niederlage. Tut richtig weh. #SVSSGD 3:1

  • 90.(+3) 90+3 Die Gastgeber spielen es jetzt runter... #SVSSGD 3:1

  • 90.(+2) 90+2 noch mal Freistoß SVS, Höhe linke Eckfahne #SVSSGD 3:1

  • 90.(+2) 90+2 Atik versucht noch mal was, wird im Dribbling aber ausgebremst #SVSSGD 3:1

  • 90. Müller drin. 3min Nachspielzeit #SVSSGD 3:1

  • 90. 90' Wechsel SVS, Wooten geht runter #SVSSGD 3:1

  • 89. 89' Und schon wieder Gefahr vorm Dynamo-Tor. Passiert letztlich nichts, aber Sandhausen hat das Spiel im Griff. #SVSSGD 3:1

  • 88. 88' Nach Flanke von Kreuzer kommt Röser mit dem Kopf hin, ist aber eine Kerze, Berko bedrängt Schuhen, der ihn trotzdem festmachen kann. #SVSSGD 3:1

  • 86. 86' Noch mal Glück: Linsmayer aus 15m an den Pfosten #SVSSGD 3:1

  • 85. 85' Hier ist nach dem 3:1 nicht mehr viel passiert. Falsch - Behrens vergibt in diesem Moment einen Hochkaräter. #SVSSGD 3:1

  • 79. 79' Wooten mit dem 3:1 ... #SVSSGD 3:1

  • 78. 78' Ebert kommt, übernimmt die Binde. Mehr Offensive jetzt! #SVSSGD 2:1

  • 78. 78' Dritter Wechsel Dynamo, Gonther geht vom Feld #SVSSGD 2:1

  • 74. 74' Sandhausen dreht das Spiel. Vorerst. Wir müssen jetzt hier was riskieren. Ein Punkt wäre Gold wert! #SVSSGD 2:1

  • 72. 72' Damn it. Daghfous knallt den Freistoß aus 18m halblinks ins lange Eck, Schubert sieht nicht glücklich aus dabei. #SVSSGD 2:1

  • 72. 72' Gelb für Dumic nach einem relativ harmlosen Armeinsatz. Ist seine fünfte, fehlt gegen Köln #SVSSGD 1:1

  • 71. 71' Kreuzer für ihn drin #SVSSGD 1:1

  • 71. 71' Zweiter Wechsel Dynamo, Möschl verlässt den Platz #SVSSGD 1:1

  • 69. 69' Zhirov gleicht nach der Ecke aus 6m mit dem Kopf aus. Unhaltbar. #SVSSGD 1:1

  • 68. 68' War das Ecke? Der achte für Sandhausen. #SVSSGD 0:1

  • 66. 66' Fast das 2:0! Schuhen unterm Ball durch, Berko kommt am zweiten Pfosten mit dem Kopf hin, nickt ihn aber knapp vorbei #SVSSGD 0:1

  • 66. 66' nach einem Freistoß der Gastgeber schaltet Dynamo über links schnell um, Duljevic auf Atik, der zieht eine Ecke! #SVSSGD 0:1

  • 63. 63' Röser drin - mach's noch einmal, Junge! #SVSSGD 0:1

  • 63. 63' Erster Wechsel Dynamo, Koné verlässt das Feld, noch nicht bei 100 Prozent #SVSSGD 0:1

  • 62. 62' Nein! Duljevic bringt ihn von links mit Pfeffer flach rein, Koné verpasst im Fünfer! #SVSSGD 0:1

  • 62. 62' Auch Kister sieht Gelb, der folgende Freistoß von links bringt aber keine Gefahr fürs Sandhäuser Tor #SVSSGD 0:1

  • 60. 60' Gelb Zenga. Erste Karte in einem sehr fairen Spiel. Legt Ballas, der sich nach vorne eingeschaltet hatte #SVSSGD 0:1

  • 57. 57' Schlimmer Fehlpass von Kister im 16er, den Berko eiskalt ausnutzt! Auch wenn es nicht verdient ist - es ist so wichtig! #SVSSGD 0:1

  • 56. 56' Tor Dynamo! Berko! #SVSSGD 0:1

  • 55. 55' Puh erneut! Zenga nach Freistoß von links fast mit dem Kopfballtor #SVSSGD 0:0

  • 53. 53' Daghfous für ihn im Spiel #SVSSGD 0:0

  • 53. 53' Sandhausen im Verletzungspech, Förster muss auch runter #SVSSGD 0:0

  • 53. 53' Duljevic setzt Koné ein, der kann sich in der Box nicht durchsetzen #SVSSGD 0:0

  • 51. 51' Förster mit Knieproblemen am Boden, muss erneut behandelt werden #SVSSGD 0:0

  • 49. 49' Zenga nach Freistoß mit einem Kopfball, drückt ihn zentral aufs Tor, Schubert hat ihn fest #SVSSGD 0:0

  • 48. 48' Leute! Wühlen, keine Elfer schinden! #SVSSGD 0:0

  • 46. 46' Der Ball rollt wieder, keine Wechsel in der Halbzeit #SVSSGD 0:0

  • 45.(+3) 45+3 Dynamo holt sich den Ball. Möschl bringt ihn von links, Koné mit dem Rücken zum Tor, kann sich nicht behaupten. Der Sandhäuser Konter verpufft. Halbzeit! #SVSSGD 0:0

  • 45.(+2) 45+2 Der SVS noch mal mit einem Freistoß an der Mittellinie. #SVSSGD 0:0

  • 45. 45' Duljevic versucht es aus 18m, wird von Taffertshofer geblockt. Dann noch mal Haris von halblinks, Schuhen ist da. 3min Nachspielzeit #SVSSGD 0:0

  • 44. 44' sucht Ballas am kurzen Pfosten - es gibt Abstoß für die Gastgeber #SVSSGD 0:0

  • 44. 44' jetzt wird Atik die Ecke bringen #SVSSGD 0:0

  • 43. 43' erstmal Behandlungspause, weil Förster sich bei einem Tackling gegen Burnic wehgetan hat #SVSSGD 0:0

  • 42. 42' Atik rechts raus zu Wahlqvist, dessen Flanke wird geblockt, gibt eine Ecke! #SVSSGD 0:0

  • 41. 41' Dynamo bekommt im Mittelfeld kaum Zugriff. Wooten nach einem simplen Flachpass fast schon wieder freigespielt im 16er. Hinten lässt Sandhausen weiter nichts zu. #SVSSGD 0:0

  • 36. 36' Berko rechts außen im Laufduell, wird weggecheckt, müsste Freistoß geben, zumal der Assistent direkt daneben steht. Läuft aber weiter mit Einwurf Sandhausen #SVSSGD 0:0

  • 32. 32' Behrens am zweiten Pfosten mit Flugkopfball nach Flanke von Diekmeier von rechts. Muss er eigentlich machen. Kein gutes Zweikampfverhalten vor der Flanke. Wir sind mit dem Zwischenstand aktuell ganz gut bedient, muss mehr kommen von der SGD! #SVSSGD 0:0

  • 29. 29' Der Gegenstoß unterbunden, Dynamo kommt vorn nicht durch! #SVSSGD 0:0

  • 29. 29' Kopfballabwehr und mal die Gelegenheit, zu kontern! #SVSSGD 0:0

  • 28. 28' Und gleich noch mal .. #SVSSGD 0:0

  • 28. 28' Ein Chip in den Strafraum, schon wieder Gefahr, Dumic kann bereinigen. Aber jetzt schon wieder Ecke Sandhausen, die vierte #SVSSGD 0:0

  • 26. 26' Atik versucht es aus der Distanz, Koné vorn drin, nimmt den Ball mit, steht dabei aber abseits #SVSSGD 0:0

  • 22. 22' Ballas blockt Behrens im 16er. An der Grenze zum Strafstoß. Florian Heft lässt laufen. #SVSSGD 0:0

  • 22. 22' Und Zenga muss schon wieder behandelt werden. Bekommt die Hand von Berko ins Gesicht, auch keine Absicht, auch unglücklich. #SVSSGD 0:0

  • 20. 20' Zenga für ihn drin #SVSSGD 0:0

  • 20. 20' Wechsel Sandhausen, Karl geht runter. Gute Besserung! #SVSSGD 0:0

  • 19. 19' Geht wohl nicht weiter für Karl. Knie auf Knie, einfach verdammt unglückliche Szene. #SVSSGD 0:0

  • 17. 17' Karl tut sich beim Zusammenprall mit Koné weh, aber keinerlei Absicht von Moussa. Wir hoffen, es geht weiter für den Sandhäuser! #SVSSGD 0:0

  • 15. 15' jetzt erstmal wieder ein wenig mehr Ruhe drin im Spiel. Dynamo stellt sich erst mal ein wenig tiefer, versucht, mehr Kontrolle zu bekommen #SVSSGD 0:0

  • 10. 10' Nächster Riese für Sandhausen: Behrens kommt nach Ecke und Kopfballverlängerung drei Meter vorm Tor einen Schritt zu spät, drückt ihn im Rücklage über den Balken. #SVSSGD 0:0

  • 9. 9' Puh! Jetzt Wooten am linken 5er Eck, Dumic klärt das dann aber stark! #SVSSGD 0:0

  • 8. 8' Mittagsschlaf für die Wildschweine im Hardtwald beendet, der schwarz-gelbe Block hüpft sich lautstark ein #SVSSGD 0:0

  • 5. 5' Dumic! Kommt nach der Ecke zum Abschluss, sein Schuss aus 14m halblinker Position wird geblockt #SVSSGD 0:0

  • 5. 5' Koné! Zieht volley vom 16er ab, zwingt Schuhen zu einer Glanztat! #SVSSGD 0:0

  • 4. 4' Atik macht rechts offensiv Betrieb, schafft es aber noch nicht, einen Mitspieler in Szene zu setzen #SVSSGD 0:0

  • 2. 2' Erste Riesenchance für die Gastgeber: Behrens durch, scheitert an Schuberts linkem Fuß #SVSSGD 0:0

  • 1. 1' Das Spiel läuft! #SVSSGD 0:0

  • Klasse Nachrichten schon mal aus Dresden! Unsere #SGDU17 setzt sich 1:0 gegen den Chemnitzer FC durch. Immens wichtiger Dreier! #sgd1953

  • Zwei Veränderungen im Vergleich zum Heimspiel gegen Union: Möschl und Koné kommen für Kreuzer und Atilgan. #SVSSGD

  • Unsere Bank: Wiegers, Nikolaou, Kreuzer, Röser, Atilgan, Ebert, Löwe

  • Schubert - Wahlqvist, Dumic, Burnic, Duljevic, Koné, Möschl, Ballas, Gonther (C), Atik, Berko

  • Dynamische Grüße aus dem Hardtwald! So starten wir heute gegen Sandhausen.