190818 SGDFCH SB header

3. Spieltag SG Dynamo Dresden - 1. FC Heidenheim 1846

„Ich will, dass sich die Mannschaft belohnt.“

Zum 3. Spieltag der Zweitliga-Saison 2019/20 empfängt die SG Dynamo Dresden am Sonntag den 1. FC Heidenheim.

Die Gäste befinden sich sechsten Zweitliga-Jahr in Folge und zählen nach Platz fünf in der Vorsaison zu den heißen Anwärtern aufs obere Tabellendrittel. Die Erwartungen konnte der FCH an den ersten beiden Spieltagen erfüllen. Nach dem Auftaktsieg gegen Aufsteiger Osnabrück gelang ein 2:2-Remis gegen den VfB Stuttgart – nach 0:2-Rückstand. Auch im Pokal ist Heidenheim weiter vertreten, bei Regionalligist SSV Ulm behielt man mit 2:0 die Oberhand.

„Heidenheim ist eine Mannschaft, die viel Erfahrung und viel Power mitbringt, gut umschaltet – eine Herausforderung für uns“, sagte Dynamos Cheftrainer Cristian Fiel am Freitag auf der Pressekonferenz im Rudolf-Harbig-Stadion. Seit Mittwoch hatten die Offensiv-Neuzugänge Alexander Jeremejeff und Luka Stor im Training Gelegenheit, sich aufzudrängen. In die Karten blicken ließ Fiel sich natürlich nicht: „Das sind zwei Spieler, die uns gut tun werden. Sie haben in ihren Ligen immer gespielt und sind eine Option für Sonntag.“

„In den ersten beiden Spielen ist Heidenheim jeweils nach einem Rückstand zurückgekommen. Wir werden mit ganz großer Sicherheit an unsere Leistungsgrenze gehen müssen, um eine Möglichkeit zu haben, das Spiel zu gewinnen“, blickte Abwehrspieler Chris Löwe voraus. Der 30-Jährige spiegelte seine positiven Eindrücke der ersten Wochen und Monate und machte das auch am Support beim Pokalspiel fest. „Wir haben zwei Spiele verloren, treffen auf einen Fünftligisten, es läuft nicht so gut, aber die Unterstützung war da.“

Personal: Nicht zur Verfügung steht Marco Hartmann. Der Mannschaftskapitän ist nach seiner Muskelquetschung wieder ins Lauftraining eingestiegen. Auch Vasil Kusej (muskuläre Probleme) ist für den Kader keine Option.

Wir erwarten rund 26.000 Zuschauer im Rudolf-Harbig-Stadion, darunter ca. 250 Gästefans. Zweitliga-Schiedsrichter Patrick Alt wird die Partie um 13.30 Uhr anpfeifen.

Tageskassen und Stadiontore öffnen um 11.30 Uhr, der VIP-Bereich um 12 Uhr. Der Kassenbereich Lennéplatz links vom Fanshop ist ab 10 Uhr geöffnet, dort gibt es neben Tageskarten auch Tickets für das Heimspiel den FC St. Pauli (Sa, 31.08.) und das Auswärtsspiel in Darmstadt (Fr, 23.08.).

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf. Im Heft findet ihr diesmal ein Interview mit dem „Fußballer des Jahres der DDR“ 1989 Andreas Trautmann, der knapp 700 Spiele für die SGD absolviert hat.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Die ersten Punkte sind da

Eine starke Vorstellung der SG Dynamo Dresden brachte am Sonntag gegen den 1. FC  Heidenheim den ersten Sieg der noch jungen Zweitligasaison. Vor allem durch eine tolle Leistung in der zweiten Hälfte schickten die Schwarz-Gelben die Schwaben verdient mit 2:1 nach Hause.
 
Am Dienstag verpflichtet, gegen den FCH direkt in der Startelf: Alexander Jeremejeff feierte gegen den 1. FC Heidenheim sein Startelf- und Tordebüt im Trikot der SG Dynamo Dresden. Ebert hatte zuvor für die Führung gesorgt. Thomalla verkürzte am Ende vom Strafstoßpunkt.

Cheftrainer Cristian Fiel veränderte seine Startformation im Vergleich zum 3:0-Pokalerfolg gegen die TuS Dassendorf auf vier Positionen. Neben Jeremejeff begannen auch Atik, Ebert und Ehlers für Koné, Ballas, Kreuzer und Klingenburg.

Mit dem K-Block im Rücken ging es rein in die Partie. Dynamo begann druckvoll und präsent in den Zweikämpfen. Der im Ansatz erste gefährliche Angriff lief über die linke Offensivseite der SGD. Chris Löwe schickte Baris Atik bis zur Grundlinie, der den Ball scharf in die Mitte passte, dort aber keinen Abnehmer fand (4.). Dynamo war in den Anfangsminuten das aktivere Team, wenngleich die Gäste den ersten Abschluss verzeichnen konnten, Ottos Flachschuss bereitete Broll jedoch keine Probleme (6.).

Das Rudolf-Harbig-Stadion spürte in der Anfangsviertelstunde, dass das Team von Cristian Fiel gewillt war, etwas Zählbares mitzunehmen. Dank selbstbewusstem und passsicherem Auftreten gelang es der SGD, die Defensivreihe der Heidenheimer immer wieder zu beschäftigen - auch wenn die klaren Torchancen in dieser Phase ausblieben.

Die Heidenheimer versuchten dagegen, aus einer kompakt stehenden Defensive heraus durch Konter Nadelstiche zu setzen. Nach einem Ballverlust der Dresdner im Mittelfeld schalteten die Gäste blitzschnell in den Offensivgang und hatten durch Jonas Föhrenbach die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Der Angreifer des FCH scheiterte allerdings am wachsamen und stark parierenden Dynamo-Keeper Kevin Broll (19.).

In der Mitte des ersten Durchgangs neutralisierten sich beide Teams. Dynamo suchte in der Offensive immer wieder Neuzugang Jeremejeff, der als Wandspieler fungierte und den Ball ein ums andere Mal im Sturmzentrum festmachte. Doch im letzten Drittel fehlte es den Schwarz-Gelben an Durchschlagskraft, auch die Dresdner Standardsituationen ließen die nötige Präzision noch vermissen - bis zur 39. Minute.

Chris Löwe brachte einen Eckball von der linken Seite scharf in den Sechszehner, wo Nikolaou am höchsten stieg. Doch die Kugel rutschte der Nummer vier der Schwarz-Gelben über die Stirn und dadurch knapp am rechten Pfosten vorbei. Dennoch die bisher beste Chance von Dynamo Dresden, die das Tempo zum Ende der ersten Halbzeit noch einmal anzogen. Sascha Horvath aus der Distanz und Patrick Ebert per Flugkopfball sorgten noch einem für Gefahr. Doch Heidenheim hatte entweder ein Bein dazwischen oder den aufmerksamen Keeper Müller als Rückhalt. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine und zunächst zeigte sich ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang: reichlich Mittelfeldgeplänkel mit wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten.

Brenzlig wurde es dann allerdings zum ersten Mal in der 51. Minute im Strafraum von Dynamo. Nach einer Theuerkauf-Ecke kam Hüsing aussichtsreich zum Abschluss, den Jannik Müller gerade noch klären konnte.

Danach begann eine Dresdner Drangphase. Gleich dreimal stand Jeremejeff im Mittelpunkt. Zuerst verpasste er nach glänzender Vorarbeit von Horvath in der Mitte knapp den Ball (54.), verarbeitete vier Minuten später eine weite Hereingabe von Atik nicht optimal und fand nach Steckpass von Horvath in FCH-Schlussmann Kevin Müller seinen Meister (60.). Aber spürbar war, dass der Schwede sich nach zwei Trainingseinheiten schon gut eingefügt hatte.

Im Anschluss brachte SGD-Trainer Cristian Fiel mit Klingenburg für Horvath eine frische Kraft, was sich sofort auszahlte. Der offensive Mittelfeldspieler kämpfte und rackerte und holte 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß aus zentraler Position heraus. Diesen nahm sich Ebert und schlenzte ihn unhaltbar über die Mauer in den linken Winkel zum verdienten 1:0 für die Schwarz-Gelben.

Diese Überlegenheit zeigte sich auch in der Folge weiter und spiegelte sich ab der 82. Spielminute erneut im Ergebnis wider. Jeremejeff stand nach einem schönen Sololauf von Atik völlig frei und konnte dessen abgefälschten Schuss zu seinem Debüttreffer verwerten.   

Nur vier Minuten später machten es die Gäste dann plötzlich wieder spannend. Nachdem Burnic im Strafraum Griesbeck zu Fall gebracht hatte, zeigte Schiedsrichter Patrick Alt auf den Punkt und nahm diese Entscheidung auch nach Betrachtung der Bilder über den VAR nicht zurück. Der eingewechselte Thomalla versenkte vom Punkt sicher.

Am ersten Dresdener Saisonsieg sollte sich dennoch nichts mehr ändern. Der stark aufspielende Broll hielt die drei Punkte bis zum Schlusspfiff fest.   

Weiter geht’s für die Schwarz-Gelben am kommenden Freitag gegen den SV Darmstadt 98. Anpfiff der Begegnung im Merck-Stadion am Böllenfalltor ist um 18.30 Uhr.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+4) 90+4' Und er pfeift ab! Schluss, Aus, Ende! Diese drei Punkte bleiben in Dresden! #SGDFCH 2:1

  • 90.(+4) 90+4' Thomalla bekommt den Ball links in den Sechzehner, zieht ab, aber Broll ist da. Hat ihn. Pfeif ab jetzt! #SGDFCH 2:1

  • 90.(+3) 90+3' Thomalla bringt den Ball rein. Die SGD klärt im Verbund. Nicht mehr lange zu gehen..! #SGDFCH 2:1

  • 90.(+3) 90+3' Ecke Heidenheim von links. #SGDFCH 2:1

  • 90.(+2) 90+2' Heidenheim wirft jetzt alles nach vorne, aber die SGD-Defensive hält bislang Stand. #SGDFCH 2:1

  • 90. 90' Auf einmal ist es wieder eng. Offizielle Nachspielzeit: 4 Minuten. #SGDFCH 2:1

  • 89. 89' Thomalla läuft an und trifft humorlos links unten. Der Anschluss. #SGDFCH 2:1

  • 89. 89' Bleibt dabei. Elfmeter für Heidenheim. #SGDFCH 2:0

  • 88. 88' Zuvor knallen Burnic und Griesbeck im linken Sechzehner zusammen. Burnic bleibt liegen, wird behandelt. #SGDFCH 2:0

  • 86. 86' Elfmeter für Heidenheim. Oder vielleicht doch nicht. Der VAR kommt zum Einsatz. #SGDFCH 2:0

  • 84. 84' Für ihn kommt Stor. Neuzugang für Neuzugang. #SGDFCH 2:0

  • 84. 84' Anschließend verlässt Jeremejeff den Platz und wird ausgewechselt. Holt sich die verdienten Ovationen ab. #SGDFCH 2:0

  • 84. 84' Da muss ein Stürmer stehen - geil, Alex! #SGDFCH 2:0

  • 82. Vorlage von Atik, dessen Schussversuch abgelenkt wird und bei Jeremejeff landet

  • 82. 82' Tooooor für die SGD! Neuzugang Jeremejeff verwertet einen Abpraller, nachdem Atiks Versuch zuvor geblockt wurde, und trifft zum 2:0. Was ein Einstand! #SGDFCH 2:0

  • 81. 81' Nächste Freistoß-Hereingabe von Löwe. Ähnliche Position, wie kurz zuvor. Bringt aber erneut nichts ein. Heidenheim kann klären. #SGDFCH 1:0

  • 80. 80' Löwe bringt die Kugel rein - selbige segelt aber über Freund und Gegner hinweg ins linke Toraus. #SGDFCH 1:0

  • 79. 79' Biankadi legt Wahlqvist an der rechten Außenlinie. Freistoß und Gelb. #SGDFCH 1:0

  • 77. 77' ...Ballas rein. #SGDFCH 1:0

  • 77. 77' Wir wechseln: Torschütze Ebert runter... #SGDFCH 1:0

  • 75. 75' Dynamo versucht nachzulegen. Klingenburg setzt Jeremejeff 9m vor dem Tor ein. Der dreht sicht, zieht ab. Aber Torwart Müller ist da. Abgewehrt. #SGDFCH 1:0

  • 74. 74' Biankadi dafür auf dem Platz. #SGDFCH 1:0

  • 74. 74' Dritter und letzter Wechsel bei den Gästen. Föhrenbach verlässt das Feld... #SGDFCH 1:0

  • 73. 73' Der FCH jetzt wieder vorne - mit einer Ecke von rechts. Theuerkauf mit der Hereingabe. Abgewehrt. Der Nachschuss von Dorsch geht weit drüber. #SGDFCH 1:0

  • 70. 70' Dynamo belohnt sich für die letzten sehr offensiven Minuten. Ein sehr schöner Treffer von Ebert - schulbuchmäßig! #SGDFCH 1:0

  • 68. Vorlage Klingenburg, der gefoult wird

  • 68. 68' Und plötzlich das Tooooor für die SGD!!!! Ebert tritt einen Freistoß aus 20m zentral vor dem Tor direkt ins linke, obere Eck! #SGDFCH 0:0

  • 64. 64' Klingenburg. Vamos! #SGDFCH 0:0

  • 64. 64' Wir wechseln ebenfalls. Der angeschlagene Horvath macht Platz für... #SGDFCH 0:0

  • 64. 64' ...Thomalla kommt rein. #SGDFCH 0:0

  • 64. 64' Und gleich der zweite FCH-Wechsel hinterher: Otto geht runter... #SGDFCH 0:0

  • 64. 64' ...Für ihn kommt Schimmer. #SGDFCH 0:0

  • 64. 64' Erster Wechsel beim FCH: Schnatterer geht runter... #SGDFCH 0:0

  • 63. 63' Weiter geht's! #SGDFCH 0:0

  • 63. 63' 2. Trinkpause. Kurz durchatmen. Die SGD in den letzten Minuten stark nach vorne. #SGDFCH 0:0

  • 62. 62' Jetzt ist Feuer drin! Wieder taucht Jeremejeff ganz vorne vor dem Tor auf, zieht ab, aber FCH-Keeper Müller ist da und pariert. #SGDFCH 0:0

  • 60. 60' Weiter geht's! Atik mit einer langen Hereingabe von rechtsaußen. Findet Jeremejeff am 11m-Punkt. Kann den Ball nicht richtig kontrollieren. Chance vertan. #SGDFCH 0:0

  • 59. 59' Burnic zieht aus 20m einfach mal ab. Trifft den Ball nicht richtig. Weit rechts vorbei. #SGDFCH 0:0

  • 58. 58' War das der benötigte Weckruf? Die SGD setzt jetzt offensiv Akzente. #SGDFCH 0:0

  • 56. 56' Jetzt die SGD! Atik setzt Horvath rechts außen ein, der nach innen zieht und Jeremejeff an der Strafraumgrenze sucht. Der schlägt ein Luftloch. Burnic anschließend mit dem Versuch aus 18m. Abgewehrt. Ecke. Die aber bringt nichts ein. #SGDFCH 0:0

  • 54. 54' Nächster Heidenheim-Freistoß. Schnatterer tritt den Ball aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner. Segelt durch den Strafraum - in die Arme von Broll. #SGDFCH 0:0

  • 52. 52' Puh.. Wieder Theuerkauf von links. Diesmal mit einer Ecke. Findet Hüsing, der aus 5m abzieht. Broll ist da, macht sich ganz breit. Der Nachschuss von Mainka geht drüber. #SGDFCH 0:0

  • 51. 51' Freistoß Heidenheim. Theuerkauf bringt den Ball von nahe der linken Eckfahne herein. Aber: Keine Gefahr für Schwarz-Gelb. Kommt nicht scharf genug rein. #SGDFCH 0:0

  • 51. 51' Heidenheim kommt mit etwas mehr Schwung aus der Kabine, versucht sich in der SGD-Hälfte festzusetzen. #SGDFCH 0:0

  • 46. 46' Der Ball rollt wieder. Auf geht's in die zweite Halbzeit! #SGDFCH 0:0

  • 45.(+2) 45+2 Löwe nach nem langem Ball noch mal gefährlich vor Müller, der sich die Kugel aber schnappt - Halbzeit! #SGDFCH 0:0

  • 45.(+1) 45+1 2min Nachspielzeit angezeigt #SGDFCH 0:0

  • 44. 44' Nein! Jeremejeff! Spitzelt Müller den Ball weg, dann ganz spitzer Winkel, von links ans Außennetz! #SGDFCH 0:0

  • 44. 44' Ebert prüft Müller! Löwes Flanke, Flugkopfball, aber der Keeper sicher #SGDFCH 0:0

  • 43. 43' Nikolaou kann aus 8m abschließen, steht nicht gut zum Ball, die Kugel geht drüber #SGDFCH 0:0

  • 42. 42' Busch klärt Löwes Flanke, nächste Ecke #SGDFCH 0:0

  • 42. 42' die Gäste klären den Ball, die SGD baut neu auf #SGDFCH 0:0

  • 41. 41' Jeremejeff für Horvath, der am 16er noch mal nen Haken einstreut, abschließt, ein Bein dazwischen, nächste Ecke Dynamo #SGDFCH 0:0

  • 40. 40' Ansonsten bisher von beiden Seiten viel zwischen den Strafräumen #SGDFCH 0:0

  • 39. 39' Jeremejeff! Wird bedrängt, setzt sich durch, aus fünf Metern vorbei #SGDFCH 0:0

  • 38. 38' Horvath aus 16m, fast wie in Zwickau, aber ein Heidenheimer bekommt die Stirn dazwischen, Ecke #SGDFCH 0:0

  • 34. 34' starke Balleroberung von Nikolaou, aber sein Pass auf Jeremejeff zu kurz #SGDFCH 0:0

  • 32. 32' versucht es direkt, hoch aufs kurze Eck, setzt ihn drüber #SGDFCH 0:0

  • 32. 32' weiter geht's, Atik legt sich die Kugel zurecht #SGDFCH 0:0

  • 30. 30' Jeremejeff umgerissen, Freistoß Dynamo, 25m halblinks. Davor erstmal Trinkpause #SGDFCH 0:0

  • 30. 30' kurz ausgeführt, dann aber Schnatterer mit der Flanke, Hüsing kommt wieder angesegelt, Broll holt ihn sich #SGDFCH 0:0

  • 29. 29' Löwe gegen Busch, der geht vor der Dresdner Trainerbank runter, Freistoß FCH #SGDFCH 0:0

  • 28. 28' kurz getreten, Busch springt ein, fälscht leicht ab, prüft den eigenen Keeper, aber Müller letztlich ohne Schwierigkeiten #SGDFCH 0:0

  • 27. 27' jetzt wird Atik links außen niedergerungen, zieht einen Freistoß, Ebert wird die Flanke bringen #SGDFCH 0:0

  • 25. 25' hoher Ball in den Gästesechzehner, Schiri Patrick Alt schließt sich kurz mit Köln, kein Handspiel, es geht weiter mit Abstoß Heidenheim #SGDFCH 0:0

  • 21. 21' Jeremejeff klärt mit dem Kopf, Schnatterer zentral, nimmt ihn aus 20m volley, verzieht Richtung Fankneipe #SGDFCH 0:0

  • 20. 20' Schnatterer bringt ihn, Wahlqvist mit dem Kopf raus, wieder Schnatterer, der das lange Eck anvisiert, Broll zur Ecke! #SGDFCH 0:0

  • 19. 19' Broll! Kratzt Föhrenbachs Schuss um den Pfosten. Schneller Zug der Gäste, von links abgeschlossen, Ecke #SGDFCH 0:0

  • 18. 18' Jeremejeff fügt sich bisher gut ein, steckt hier durch für Horvath, der links im 16er flankt, ein Heidenheimer köpft ihn raus. #SGDFCH 0:0

  • 16. 16' da war die erste Flanke von Schnatterer, sucht und findet Hüsing, der mit dem Kopf reinfliegt, aber in Broll seinen Meister findet. Gute Aktion von allen dreien #SGDFCH 0:0

  • 14. 14' die SGD mit einer sehr langen Ballstafette, an deren Ende der Ball bei Jeremejeff landet, der Atik im Fünfer sucht, ein Roter dazwischen #SGDFCH 0:0

  • 8. 8' jetzt zweimal die SGD! Burnic mit starker Balleroberung, dann kommt die Kugel von rechts, Busch klärt vor Jeremejeff, Dynamo weiter am Ball, Atik zieht aus 8m auf, sein Schuss wird geblockt! #SGDFCH 0:0

  • 6. 6' den ersten Abschluss haben die Gäste, Otto aus 15m halblinks, Broll beim Flachschuss auf dem Posten. #SGDFCH 0:0

  • 6. 6' Auf den kurzen Pfosten, Föhrenbach köpft ihn raus #SGDFCH 0:0

  • 5. 5' Ebert wird sie bringen #SGDFCH 0:0

  • 4. 4' die SGD in den ersten Minuten das aktivere Team, Atik grad an der Grundlinie, bekommt die Ecke nicht - aber jetzt, erste Ecke Dynamo, von der rechten Seite #SGDFCH 0:0

  • 2. 2' Dreierabwehrkette mit Ehlers im Zentrum. Vorn drin Jeremejeff, der jetzt das erste Mal von Atik gesucht wird, findet ihn noch nicht. #SGDFCH 0:0

  • 1. 1' Das Spiel läuft! #SGDFCH 0:0

  • Die SGD wird mit dem K im Rücken starten, Heidenheim hat den Anstoß zur ersten Halbzeit. #SGDFCH

  • Cristian Fiel verändert seine Startelf gegenüber dem Pokalspiel auf vier Positionen: Neuzugang Jeremejeff, Ehlers, Ebert & Atik beginnen für Koné, Ballas, Kreuzer und Klingenburg. #SGDFCH

  • Alexander Jeremejeff also mit Startelfdebüt, Luka Stor zunächst Ersatz.

  • Unsere Bank: Wiegers, Kreuzer, Röser, Klingenburg, Möschl, Ballas, Taferner, Hamalainen, Stor

  • Startelf: Broll - Wahlqvist, Nikolaou, Burnic, Jeremejeff, C. Löwe, Müller (C), Ebert, Atik, Horvath, Ehlers

  • Seid ganz herzlich gegrüßt aus Fußball-Dresden, Heimspieltag, Heidenheim ist zu Gast! Hier schnurt der Drucker und spuckt die Aufstellungen aus. Sobald wir sie vor uns haben, erfahrt ihr sie auch!