191018 Spielbericht Fuerth Header.jpg

10. Spieltag SpVgg Greuther Fürth - SG Dynamo Dresden

„Jeden Zweikampf annehmen“

Nach der Länderspielpause geht es für die SG Dynamo Dresden am 10. Spieltag der Zweitliga-Saison 2019/20 Freitag zum Auswärtsspiel nach Mittelfranken zur SpVgg Greuther Fürth.

Nach drei Niederlagen in Folge gegen Stuttgart (0:2), Holstein Kiel (0:3) und den Hamburger SV (0:2) belegt die Spielvereinigung mit zwei Punkten Vorsprung auf Dynamo den zwölften Tabellenplatz.

„In den vergangenen beiden Wochen ging es zunächst einmal darum, die letzten beiden Spiele aus den Köpfen zu bekommen und dass sich die Jungs ihr Selbstvertrauen zurückholen“, sagte Cheftrainer Cristian Fiel auf der Pressekonferenz vor der Partie. „Wir haben während der Länderspielpause im Training konzentriert sowie hart gearbeitet und fahren mit dem positiven Gefühl nach Fürth, dass wir dort gewinnen können.“

Auch Mittelfeldspieler Baris Atik betonte, dass die Mannschaft die Aufgabe im Frankenland mit neuem Schwung angehen will: „Wir haben in den beiden Wochen viel trainiert und unter anderem  an den Abschlüssen gearbeitet. Wir werden am Freitag jeden Zweikampf annehmen und alles dafür tun, die drei Punkte mit nach Dresden zu nehmen.“

Personal: Neben den beiden Verletzten Alexander Jeremejeff (Muskelfaserriss und Außenbandanriss) und Tim Boss (Innenbanddehnung und Faserriss) muss Cristian Fiel auch auf den rotgesperrten Niklas Kreuzer verzichten.

Bundesliga-Schiedsrichter Dr. Robert Kampka wird die Partie um 18.30 Uhr anpfeifen. Der Gästeblock und die Tageskassen öffnen um 17 Uhr.
    
Die Gastgeber erwarten 8.500 Zuschauer im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Rund 1.500 Schwarz-Gelbe werden die Sportgemeinschaft in Mittelfranken unterstützen.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr hier auf der Website.


Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Keine Durchschlagskraft

Die SG Dynamo Dresden unterliegt am Freitag mit 0:2 (0:2) gegen die SpVgg Greuther Fürth. Vor 9.770 Zuschauern im Sportpark Ronhof erzielte Keita-Ruel beide Tore für die Gastgeber (7., 38.).

Dynamos Cheftrainer Cristian Fiel nahm in der Startelf drei Veränderungen im Vergleich zur Heimpartie gegen Hannover 96 vor: Wahlqvist, Burnic und Möschl rückten für Ehlers, Kreuzer und Hamalainen in die Startformation.

Die Spielvereinigung agierte vom Anpfiff weg zielstrebiger und wurde bereits in der vierten Minute per Freistoß gefährlich. Wittek setzte aus 20 Metern das erste Ausrufezeichen, doch SGD-Keeper Broll war zur Stelle und wehrte den strammen Schuss zur Seite ab.

Wenig später war der Schlussmann dann allerdings machtlos. Keita-Ruel kam nach einem Dynamo-Ballverlust am eigenen Sechzehner und einer daraus resultierenden Flanke von Nielsen aus zentraler Position völlig frei zum Abschluss und schob den Ball ins Netz (7.). Zwar ging die Fahne des Schiedsrichter-Assistenten hoch, doch nach kurzer VAR-Überprüfung gab Schiedsrichter Dr. Kampka den Treffer.

Auch in der Folge agierten die Gastgeber mutiger und vor allem zwingender im letzten Drittel. Im Anschluss an eine Fürther Ecke legte Seguin den Ball per Hacke auf Wittek, der aus dem Strafraumeck den Ball über das Tor schoss (18.).

In der 23. Minute sorgte Atik für die erste Offensivaktion der SGD. Sein Distanzschuss aus 18 Metern ging allerdings Zentimeter am Fürther Kasten vorbei. Nur zwei Minuten später spielte Nikolaou einen weiten Chipball auf den von links einlaufenden Möschl. Dessen Hereingabe erreichte den in der Mitte positionierten Koné jedoch nicht.

Auf der anderen Seite landete ein Freistoß von Green beim am Strafraum lauernden Ernst. Dessen Flachschuss ging knapp rechts am SGD-Gehäuse vorbei (27.). Anschließend steckte Atik auf Möschl durch, der jedoch keine Power hinter seinen Abschluss bekam, sodass Burchert im Tor der Kleeblätter keine Probleme hatte, den Ball aufzunehmen (30.).

Wahlqvist tankte sich drei Minuten später auf rechts in den Strafraum durch und legte quer auf Atik, bei dessen Abschluss jedoch ein Fürther Bein im Weg war.

Ein blitzsauberer Konter bescherte den Gastgebern in Minute 38 dann die 2:0-Führung: Keita-Ruel musste nach einer sehenswerten Fürther Kombination über Hrgota und Ernst nur noch einschieben - der Pausenstand.
  
Die Mannschaften agierten am Anfang des zweiten Durchgangs abwartend. Viele Zweikämpfe und kleinere Fouls sorgten dafür, dass sich das Spielgeschehen vornehmlich im Mittelfeld abspielte.

Der zweifache Torschütze Keita-Ruel sorgte in der 58. Minute das erste Mal wieder für Gefahr vor dem Dynamo-Kasten. Mit dem Kopf setzte der Angreifer den Ball nach einer Hrgota-Flanke über das Tor.

Später setzte Caligiuri eine hoch hereingetragene Fürther Ecke aus 16 Metern volley links neben das Tor (65.).

Die Schwarz-Gelbe agierten derweil oft zu zaghaft und ohne Durchschlagskraft - so kam beispielsweise der eingewechselte Hamalainen aus aussichtsreicher Position zweimal kurz hintereinander nicht über einen Flankenversuch hinaus (70./73.).

Der ebenfalls eingewechselte Stor erreichte in der 77. Spielminute einen etwas zu lang gespielten Ball nicht.

Die beste Dynamo-Möglichkeit im zweiten Durchgang hatte Koné per Kopf, doch der am zweiten Pfosten lauernde Stürmer brachte eine passgenaue Hamalainen-Flanke nicht im Gehäuse unter (84.).

Die Kleeblätter verwalteten ihren Vorsprung anschließend, sodass mit dem Schlusspfiff die 0:2-Pleite für die SGD besiegelt war.

Wer am Freitag im Frankenland dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch!

Am Samstag, dem 26.10, geht es mit dem Heimspiel gegen Arminia Bielefeld weiter. Anstoß im Rudolf-Harbig-Stadion ist um 13 Uhr.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+3) 90+3' Abpfiff. Das war's in Fürth. Und das war viel zu wenig. Die SGD unterliegt mit 0:2 im Sportpark Ronhof. #SGFSGD 2:0

  • 90. 90' Drei Minuten Nachspielzeit gibts oben drauf. #SGFSGD 2:0

  • 87. 87' Taferner versucht es mit einer Flanke von rechts, Sarpai mit dem Fuß dazwischen. #SGFSGD 2:0

  • 86. 86' Die nächste Hamalainen-Flanke von links. Diesmal auf den Kopf von Wahlqvist, erwischt ihn aber nicht richtig. Und so landet die Kugel im Toraus. #SGFSGD 2:0

  • 84. 84' Dicke Chance für die SGD: Hamalainen mit einer maßgeschneiderten Flanke von links an den Fünfmeterraum, Kone fliegt herein, köpft, drüber. Da muss mehr bei rumkommen! #SGFSGD 2:0

  • 83. 83' Horvath dribbelt sich von links in den Sechzehner, versucht in die Mitte zu passen. Der Ball wird aber geklärt. Es ist kein Durchkommen bislang.. #SGFSGD 2:0

  • 80. 80' Die Kugel findet aber lediglich einen grün-weißen Kopf. Keine Gefahr. #SGFSGD 2:0

  • 80. 80' Vielleicht jetzt mal die Chance für die SGD: Freistoß von Ebert aus dem rechten Halbfeld. #SGFSGD 2:0

  • 78. 78' Ex-Dynamo Stefaniak kommt in die Partie. #SGFSGD 2:0

  • 78. 78' Dritter und letzter Wechsel bei den Gastgebern. Ernst verlässt das Feld... #SGFSGD 2:0

  • 77. 77' Langer Ball auf den wieselflinken Stor, aber Burchert kommt raus, rutscht rein und klärt die Kugel. #SGFSGD 2:0

  • 75. 75' Fürth macht hier nicht mehr, als getan werden muss, um die Führung zu verwalten. Dynamo agiert nach vorne viel zu harmlos. #SGFSGD 2:0

  • 74. 74' Seguin holt Taferner im Mittelkreis von den Beinen. Freistoß Dynamo. Aber der Ball landet anschließend rasch bei Fürth. #SGFSGD 2:0

  • 73. 73' Angriffsversuch Dresden. Hamalainen über links. Versucht zu flanken. Abgewehrt. #SGFSGD 2:0

  • 71. 71' ...Redondo. #SGFSGD 2:0

  • 71. 71' 2. Fürther Wechsel: Hrgota macht Platz für... #SGFSGD 2:0

  • 70. 70' 9.770 Zuschauer sind im Ronhof dabei - darunter rund 1.500 Dynamo-Fans. #SGFSGD 2:0

  • 67. 67' Für Möschl kommt Hamalainen. #SGFSGD 2:0

  • 67. 67' Möschl geht ebenfalls raus. #SGFSGD 2:0

  • 67. 67' Für Atik kommt Taferner. #SGFSGD 2:0

  • 67. 67' Doppelwechsel bei Dynamo: Atik geht runter. #SGFSGD 2:0

  • 65. 65' Fürth-Eckball von links hoch auf den an der Strafraumgrenze wartenden Caligiuri, der volley abzieht. Der Ball rauscht am linken Pfosten vorbei ins Toraus. #SGFSGD 2:0

  • 62. 62' Im Spiel ist jetzt Sarpei. #SGFSGD 2:0

  • 62. 62' Auch Fürth wechselt zum ersten Mal: Nielsen verlässt das Feld... #SGFSGD 2:0

  • 61. 61' Horvath gewinnt den Ball zentral im Mittelfeld, legt links auf den mitgelaufenen Möschl. Flankenversuch. Abgewehrt. #SGFSGD 2:0

  • 59. 59' Stor jetzt in der Partie. #SGFSGD 2:0

  • 59. 59' Erster Dynamo-Wechsel: Nikolaou geht runter... #SGFSGD 2:0

  • 58. 58' Hrgota mit der Flanke von rechts auf den Kopf von Keita-Ruel. Drüber. #SGFSGD 2:0

  • 56. 56' Atik mit der Flanke von rechts, aber Horvath kommt zentral nicht hin. #SGFSGD 2:0

  • 53. 53' Dynamo ist bemüht, das Spiel von hinten aufzuziehen, Fürth stört früh. Kein durchkommen bislang. #SGFSGD 2:0

  • 52. 52' Kuriose Szene: Schiri Kampka holt Atik unabsichtlich von den Beinen. Es gibt Hochball, der bei der SGD landet. #SGFSGD 2:0

  • 51. 51' Dynamo bemüht sich, die Spielkontrolle zu gewinnen, Fürth steht kompakt und hält gut dagegen. #SGFSGD 2:0

  • 47. 47' Müller kommt an der Mittellinie zu spät gegen Nielsen - Gelbe Karte. #SGFSGD 2:0

  • 46. 46' Auf beiden Seiten keine Wechsel. #SGFSGD 2:0

  • 46. 46' Weiter gehts. Dynamo stößt an - jetzt mit mitgereisten Fans im Rücken. #SGFSGD 2:0

  • 45.(+2) 45+2' Und dann ist Pause. Bisher ist das zu wenig. Mit 0:2 gehts für die SGD in die Kabine. #SGFSGD 2:0

  • 45. 45' Zwei Minuten Nachspielzeit gibt's oben drauf. #SGFSGD 2:0

  • 43. 43' Ballas sieht Gelb. Zu hartes Einsteigen gegen Green. #SGFSGD 2:0

  • 41. 41' Der Gegentreffer kommt zur Unzeit - gerade als unserer SGD stärker wurde und besser in die Partie kam. #SGFSGD 2:0

  • 37. 37' Keita-Ruel holt zum Doppelschlag aus und erhöht auf 2:0 für die Gastgeber. #SGFSGD 2:0

  • 34. 34' Wahlqvist tankt sich über rechts bis in den Sechzehner, legt dann auf Atik quer. Abschlussversuch, aber ein Fürther Bein ist dazwischen. #SGFSGD 1:0

  • 31. 31' Möschl kurz darauf mit der Möglichkeit. Freistehend halblinks im Sechzehner. Zieht ab. Zu wenig Wumms dahinter. Burchert kann den Ball aufnehmen. #SGFSGD 1:0

  • 30. 30' Ernst unterbindet einen Gegenstoßversuch von Burnic in der Dynamo-Hälfte regelwidrig. Gelb. #SGFSGD 1:0

  • 28. 28' Puh.. Freistoß Fürth aus dem linken Halbfeld, abgewehrt. Dann kommt der Ball zum zentral wartenden Ernst. Abschluss. Der Ball saust knapp rechts am Pfosten vorbei ins Toraus. #SGFSGD 1:0

  • 25. 25' Nikolaou chippt den Ball links raus auf Möschl, der den Ball hoch in Richtung Fünfmeterraum herein bringt. Zu hoch für den wartenden Kone. #SGFSGD 1:0

  • 23. 23' Das Spiel nimmt an Fahrt auf. Für Dynamo versucht es Atik, legt den Ball im linken Strafraumeck zurück auf den mitgelaufenen Horvath. Abschluss. Rechts vorbei. #SGFSGD 1:0

  • 22. 22' Keita-Ruel bricht auf rechts durch, will den in der Mitte gestarteten Hrgota einsetzen, aber Ballas ist mit dem Fuß dazwischen. Wichtig. #SGFSGD 1:0

  • 20. 20' Gelb für Ebert wegen Meckern nach einem Zweikampf von Horvath, der zu Gunsten der Gastgeber angepfiffen wird. #SGFSGD 1:0

  • 18. 18' Auf der anderen Seite legt Seguin den Ball nach einer Fürth-Ecke am linken Sechzehner mit der Hacke auf Wittek. Abschluss. Drüber. #SGFSGD 1:0

  • 17. 17' Burnic bringt den Ball hoch in den Sechzehner, Möschl und Kone versuchen am langen Pfosten hinzukommen, aber die Fahne ist oben. Abseits. #SGFSGD 1:0

  • 16. 16' Jetzt mal die SGD: Horvath versucht Kone aus der eigenen Hälfte heraus halbrechts zu schicken. Der Ball geht aber in den leeren Raum. #SGFSGD 1:0

  • 14. 14' Die Fürther haben hier - unabhängig von der Führung - in der Anfangsviertelstunde mehr vom Spiel. #SGFSGD 1:0

  • 9. 9' Anschließend Burnic mit der Chance aus der Distanz, zieht aus 20m zentral ab - weit drüber. #SGFSGD 1:0

  • 7. 7' Die Gastgeber gehen in Führung. Keita-Ruel steht zuerst vermeintlich im Abseits und schiebt den Ball aus 7m ein. Die Fahne ist zwar oben, aber der Video-Assistent entscheidet auf Tor. #SGFSGD 1:0

  • 6. 6' Kurz darauf fast die erste Chance für die SGD: Nikolaou will Kone auf die Reise schicken, der Höhe der Mittellinie startet. Aber die Fahne ist oben. Das Schiri-Gespann entscheidet auf Abseits. #SGFSGD 0:0

  • 4. 4' Die erste Möglichkeit des Spiels gehört den Gastgebern: Wittek zentral mit dem Freistoß aus 25 Metern. Broll ist da. Faustet den Ball aus der Gefahrenzone #SGFSGD 0:0

  • 2. 2' Der geneigte Dynamo-Fan weiß es natürlich: Mit Paul Seguin (in der Startelf) und Marvin Stefanik (vorerst auf der Bank) treffen wir hier heute auch auf 2 ehemalige Schwarz-Gelbe. #SGFSGD 0:0

  • 1. 1' Der Ball rollt. Dynamo mit Spielrichtung gen Gästeblock. Forza! #SGFSGD 0:0

  • Wir lesen uns ab 18:30 Uhr zum Anpfiff wieder hier. Bis später!

  • Auf der Bank nehmen vorerst Platz: Wiegers - Hartmann, C. Löwe, Taferner, Hamalainen, J. Löwe, Kulke, Stor.

  • So starten wir in die Partie: Broll - Wahlqvist, Nikolaou, Burnic, Koné, Müller (C), Ebert, Möschl, Ballas, Atik, Horvath.

  • Hallo liebe Dynamo-Fans aus Fürth!