191124 SB Header HSVSGD

14. Spieltag Hamburger SV - SG Dynamo Dresden

„Fahren nicht nach Hamburg, um Elbluft zu schnuppern“

Die Länderspielpause ist passé, am Samstag tritt die SGD im Rahmen des 14. Spieltags der Zweitliga-Saison 2019/20 beim Hamburger SV an.

Der HSV blieb mit zwei Unentschieden in Wiesbaden (1:1) und gegen Kiel (1:1) sowie der Pokal-Niederlage (1:2 n.V.) gegen den VfB Stuttgart in den vergangenen drei Partien zuletzt sieglos.

Dennoch rangieren die Rothosen mit 26 Zählern und nur einer Saison-Niederlage weiterhin souverän auf dem 2. Tabellenplatz der 2. Bundesliga, zwei Punkte hinter Arminia Bielefeld und drei vor dem VfB.

„Der HSV ist physisch und spielerisch eine ganz starke Mannschaft. Wir wissen, was auf uns zukommt. Trotzdem fahren wir nicht nach Hamburg, um 'Hallo' zu sagen und ein bisschen Elbluft zu schnuppern. Wir wollen etwas mitnehmen“, sagte Cheftrainer Cristian Fiel auf der Pressekonferenz vor dem Duell der beiden Partnerstädte.

Außenbahnspieler Niklas Kreuzer, der in der Jugend übrigens einst zum Probetraining bei den Hamburgern weilte, ordnete die Aufgabe am Samstag ähnlich ein: „Wir spielen am Wochenende in einem der größten Stadien in Deutschland gegen einen ebenso großen Verein. Dennoch werden wir uns nicht verstecken.“

Personal: Sascha Horvath (nach Finger-OP), Patrick Möschl (Innenbandanriss), Patrick Ebert (Muskelfaserriss), Marco Hartmann (Knochenprellung mit Kniegelenkserguss),Florian Ballas und Luka Stor (Oberschenkelprobleme) fallen – ‚Stand jetzt‘ am Donnerstag –  in Hamburg verletzungsbedingt aus.

FIFA-Schiedsrichter Marco Fritz wird die Partie um 13 Uhr anpfeifen. Der Gästeblock und die Tageskassen öffnen um 11 Uhr.

Die Gastgeber erwarten über 50.000 Zuschauer im Volksparkstadion. Rund 4.500 Schwarz-Gelbe reisen mit der Sportgemeinschaft in die Hansestadt.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr hier auf der Website.


Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Lastminute-Knockout

Die SG Dynamo Dresden unterliegt am Samstag nach aufopferungsvollem Kampf mit 1:2 (0:0) beim Hamburger SV. 51.586 Zuschauern, darunter rund 4.500 Dresdner Anhänger, sahen im Volksparkstadion eine ausgeglichene, torlose erste Hälfte. Direkt nach Wiederanpfiff brachte Kreuzer die SGD nach vorne (47.). Doch Kittel (67.) und Kinsombi (90. + 4) drehten die Partie.

Im Vergleich zum Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden nahm Dynamos Cheftrainer Cristian Fiel drei Veränderungen in der Startelf vor: Burnic, Kulke und Ehlers starteten für Ballas, Ebert und Chris Löwe.

Die heimstarken Hausherren begannen druckvoll. Schon in der ersten Minute hatte Moritz nach einer abgefälschten Hereingabe von Wood die Möglichkeit – seine Abnahme ging knapp am rechten Pfosten vorbei.

Danach war die SGD zunächst darum bemüht, Ruhe ins Spiel zu bringen und wurde in der 11. Spielminute selbst zum ersten Mal gefährlich. Nach einem Kreuzer-Freistoß landete der Ball bei Kulke, der aus acht Metern abzog. HSV-Keeper Heuer Fernandes wehrte zur Ecke ab.

Kurz darauf bekam Kreuzer aus der rechten Strafraumhälfte die Chance, sein Schuss wurde aber abgeblockt (12.).

Es entwickelte sich eine temporeiche, ausgeglichene Partie. Harnik tauchte zweimal hintereinander im Dresdner Strafraum auf. Zuerst fiel der Hamburger im Zweikampf mit Hamalainen (17.) – zu wenig für einen Elfmeter –, dann versuchte er es mit einem Abschluss aus halblinker Position, der weit übers Tor ging (19.).

Im Anschluss neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend im Mittelfeld, bis Atik nach einem Pass in den Lauf von Nikolaou mit Heuer Fernandes zusammenprallte (31.). Der Mittelfeldmann musste für Klingenburg ausgewechselt werden.

Gegen Ende des ersten Durchgangs wurde der HSV dann zunehmend stärker. Doch Broll sicherte mit zwei Glanzparaden gegen Harnik (41.) und Dudziak (43.) den 0:0-Pausenstand.

Die Sportgemeinschaft startete fulminant in die zweite Hälfte. Kurz nach Wiederanpfiff kam Kreuzer am linken Strafraumeck an den Ball und schlenzte diesen zur 1:0-Führung unhaltbar ins lange Eck (47.).

Anschließend zogen sich die Schwarz-Gelben zurück und versuchten auf Konter zu lauern. Der HSV kam daraufhin durch van Drongelen nach einer Ecke (58.) und Kittel aus spitzem Winkel (64.) zu Chancen.

In der 67. Minute wurde der zunehmende Druck der Hanseaten schließlich zu groß. Kittel glich per Direktabnahme nach langem Ball von Leibold aus.

Nur zwei Minuten später jubelten die Hamburger erneut: Harnik hatte am langen Pfosten lauernd getroffen, doch nach Überprüfung durch den Videoassistenten entschied Schiedsrichter Marco Fritz auf Abseits. Sieben Minuten vor dem Ende schaltete sich der VAR dann erneut ein, nachdem Hunt per Kopf eingenetzt hatte. Flankengeber Dudziak stand im Abseits.

Dennoch behielten die Rothosen schließlich das bessere Ende für sich. In der vierten Minute der Nachspielzeit besorgte der eingewechselte Kinsombi den Siegtreffer für die Gastgeber und setzte damit Dynamos Hoffnungen auf einen Punktgewinn beim großen Favoriten ein jähes Ende.  
 
Wer am Samstag in Hamburg dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch!

Am Samstag, dem 30.11, geht es mit dem Heimspiel gegen Holstein Kiel weiter. Anstoß im Rudolf-Harbig-Stadion ist um 13.00 Uhr.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+5) 90+5' Und dann ist Schluss. Wir unterliegen 1:2 in Hamburg. #HSVSGD 2:1

  • 90.(+4) 90+4' Das gibts nicht. Der HSV mit dem Lucky Punch. Kinsombi dreht das Spiel. Wie bitter.. #HSVSGD 2:1

  • 90.(+3) 90+3' Dynamo stehend K.O., unsere Jungs schmeißen alles rein. Ein riesen Kampf heute. 2 Minuten noch. #HSVSGD 1:1

  • 90.(+1) 90+1' Offizielle Nachspielzeit: 5 Minuten. #HSVSGD 1:1

  • 90. 90' Jeremejeff holt derweil einen Freistoß an der Mittellinie heraus. Bringt zeit. #HSVSGD 1:1

  • 90. 90' Die letzte Spielminute läuft. Was gibts an Zuschlag oben drauf? Durchhalten! #HSVSGD 1:1

  • 87. 87' Der HSV rennt an. Dynamo kontert über Kreuzer. Schließt von halblinks ab. Abgeblockt. #HSVSGD 1:1

  • 85. 85' J. Löwe kommt in die Partie. #HSVSGD 1:1

  • 85. 85' Auch die SGD wechselt: Kone geht vom Platz... #HSVSGD 1:1

  • 84. 84' Kinsombi rein. #HSVSGD 1:1

  • 84. 84' 3. HSV-Wechsel: Dudziak raus... #HSVSGD 1:1

  • 83. 83' Was ein Spiel. Wieder zappelt der Ball im Tor. Hunt mit dem Kopf nach Leibold-Flanke. Aber: Kein Tor. Leibold zuvor im Abseits. #HSVSGD 1:1

  • 80. 80' Kreuzer tritt die Ecke von rechts. Abgewehrt. #HSVSGD 1:1

  • 79. 79' Koné über rechts in den Strafraum. Van Drongelen dazwischen. Ecke. #HSVSGD 1:1

  • 77. 77' Der HSV erhöht hier jetzt merklich die Schlagzahl. Dynamo versucht vereinzelt über Konter für Entlastung zu sorgen. #HSVSGD 1:1

  • 71. 71' Der HSV dreht das Spiel. Harnik trifft zur 2:1-Führung für die Gastgeber. Aber: DENKSTE! Wieder der VAR. Kein Tor. Es bleibt beim Remis. #HSVSGD 1:1

  • 68. 68' Der Ausgleich. Kittel trifft. Die Fahne ist zwar oben, aber nach VAR-Überprüfung gibt Schiri Fritz das Tor. #HSVSGD 1:1

  • 67. 67' Nikolaou hält Dudziak im Mittelfeld. Gelb. #HSVSGD 0:1

  • 66. 66' Wahlqvist kommt ins Spiel. #HSVSGD 0:1

  • 66. 66' Erster Dynamo-Wechsel: Kulke geht nach einem starken Auftritt runter... #HSVSGD 0:1

  • 63. 63' Anschließend sieht Burnic Gelb, nachdem der HSV-Vorteil durch ist. #HSVSGD 0:1

  • 63. 63' Kittel aus spitzem Winkel von links. Schließt ab. Broll ist da. #HSVSGD 0:1

  • 60. 60' und Jairo kommt ins Spiel. #HSVSGD 0:1

  • 60. 60' Auch Moritz verlässt den Platz... #HSVSGD 0:1

  • 60. 60' Hunt rein. #HSVSGD 0:1

  • 60. 60' Der HSV wechselt doppelt. Wood raus... #HSVSGD 0:1

  • 59. 59' Schulbuchmäßige Grätsche von Müller zentral im Sechzehner. Gerade noch rechtzeitig. Kittel war abschlussbereit. Stark! #HSVSGD 0:1

  • 56. 56' Auch insgesamt in HZ 2 ein bislang guter Auftritt von Dynamo. Der HSV derweil im zweiten Durchgang noch ohne Tormöglichkeit. #HSVSGD 0:1

  • 54. 54' Kreuzer sieht Gelb. Taktisches Foul im Mittelfeld. #HSVSGD 0:1

  • 53. 53' Start nach Maß in Halbzeit 2. So kann es gerne weitergehen. #HSVSGD 0:1

  • 48. 48' Leider haben wir hier aktuell technische Probleme, so dass der korrekte Zwischenstand nicht in der Ticker-Übersicht angezeigt wird. Aber: Wir führen 1:0 beim HSV. Das ist erstmal die Hauptsache. #HSVSGD 0:1

  • 47. 47' Und da ist das Toooooor für die SGD!! Kreuzer mit einem wunderschönen Schlenzer vom linken Strafraumeck ins lange Toreck. #HSVSGD 0:1

  • 46. 46' Weiter geht's! Keine Wechsel bei Dynamo. #HSVSGD 0:0

  • 45.(+3) 45+3' Dann ist Halbzeit. Ordentlicher Auftritt unserer SGD bisher. Kurz durchatmen, dann geht's weiter. #HSVSGD 0:0

  • 45.(+1) 45+1' Die Ecke kommt über Umwege zu Harnik. Der mit dem Kopf. Bekommt nicht genug Druck hinter. Broll ist zudem auf dem Posten. #HSVSGD 0:0

  • 45. 45' Gestocher im SGD-Strafraum. Harnik schließt schließlich ab. Abgewehrt. Ecke. Kurz ausgeführt. Wieder abgewehrt. Erneut Ecke. #HSVSGD 0:0

  • 43. 43' Brollo mit einer Glanzparade! Dudziak zieht zentral an der Strafraumgrenze ab. Broll macht sich lang. Lenkt den Ball über die Latte. Die Ecke anschließend bringt nichts ein. #HSVSGD 0:0

  • 41. 41' Jetzt wieder der HSV. Flanke Leibold. Auf den Kopf von Harnik. Abschluss. Aber Broll ist da. Hat ihn. #HSVSGD 0:0

  • 40. 40' Klingenburg mit dem Versuch aus 30 Metern. Zieht einfach mal ab. Abgeblockt. #HSVSGD 0:0

  • 35. 35' Für ihn ist Klingenburg jetzt im Spiel. #HSVSGD 0:0

  • 35. 35' Doch nicht. Es geht einfach nicht bei Baris. Atik raus.. #HSVSGD 0:0

  • 33. 33' Nach zweiminütiger Verletzungspause gehts für beide weiter. #HSVSGD 0:0

  • 31. 31' Schöner Pass von Nikolaou auf den zentral in die Tiefe startenden Atik. Der rauscht im Vollsprint mit Heuer Fernandes zusammen. Beide bleiben liegen und werden anschließend behandelt. #HSVSGD 0:0

  • 24. 24' Viel Mittelfeldgeplänkel aktuell. #HSVSGD 0:0

  • 19. 19' Weiter gehts. Wieder Harnik. Diesmal mit einem Abschluss aus ganz spitzem Winkel von links. Weit drüber. #HSVSGD 0:0

  • 17. 17' Harnik kommt im SGD-Sechzehner im zweikampf mit Hamalainen zu Fall. Zu wenig für einen Elfmeter, signalisiert Schiri Fritz. #HSVSGD 0:0

  • 14. 14' Unsere SGD kommt jetzt besser ins Spiel. Ausgeglichene Partie nun. #HSVSGD 0:0

  • 12. 12' Wieder Dynamo. Diesmal Kreuzer. aus der rechten Strafraumhälfte. Abgeblockt. #HSVSGD 0:0

  • 11. 11' Dicke Chance für die SGD: Kulke zieht nach einem Abpraller am rechten Strafraumeck einfach mal ab. Heuher Fernandes taucht ins kurze Ecke und wehrt zur Ecke ab. Die bringt anschließend nichts ein. #HSVSGD 0:0

  • 8. 8' Kittel bringt ihn. Aber Nikolaou ist mit dem Kopf da. Abgewehrt. #HSVSGD 0:0

  • 7. 7' Atik legt Fein im rechten Halbfeld. Freistoß. #HSVSGD 0:0

  • 4. 4' Jetzt wieder der HSV im Vorwärtsgang. Harnik rechts vor'm Fünfer, legt den Ball an Broll vorbei Richtung Tor. Aber zu schwach. Ehlers ist da, kann klären. #HSVSGD 0:0

  • 3. 3' Der HSV versucht in den ersten Minuten direkt die Kontrolle des Spiels zu übernehmen, rennt an. Dynamo hat sich nach den ersten Augenblicken aber gefangen, zieht das Spiel jetzt von hinten auf. #HSVSGD 0:0

  • 2. 2' Direkt die erste Möglichkeit für die Gastgeber. Wood will Moritz im Sechzehner einsetzen, der kommt aber nicht ganz hin. #HSVSGD 0:0

  • 1. 1' Der Ball rollt. Dynamo stößt an. #HSVSGD 0:0

  • Drei Veränderungen im Vergleich zu unserem Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden: Burnic, Kulke und Ehlers rücken für Ballas, Ebert und C. Löwe in die Startformation. #HSVSGD

  • Unsere Bank: Wiegers, Wahlqvist, Klingenburg, Horvath, Taferner, J. Löwe

  • Broll - Nikolaou, Burnic, Kreuzer, Jeremejeff, Koné, Müller, Atik, Hamalainen, Kulke, Ehlers

  • Hallo aus Hamburg! Ab 13 Uhr rollt der Ball im Volksparkstadion. Das ist unsere Startelf gegen den HSV: