200129 Spielbericht Header

19. Spieltag SG Dynamo Dresden - Karlsruher SC

„Alle zusammenstehen“

Am Mittwoch, dem 29. Januar, empfängt die SG Dynamo Dresden am 19. Spieltag der Zweitligasaison 2019/20 den Karlsruher SC im Rudolf-Harbig-Stadion zum Restrückrundenstart.

Der KSC ist auf dem 15. Tabellenplatz in die Winterpause gegangen und hat mit 20 Zählern und sieben Punkten Vorsprung auf die SGD überwintert. Die letzten beiden Partien des vergangenen Jahres gegen Wehen Wiesbaden (0:1) und Greuther Fürth (1:5) verlor der Aufsteiger aus Baden.   

Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski ist sich den Stärken und Schwächen seines Ex-Vereines, bei dem er insgesamt 15 Jahre als Trainer arbeitete, bewusst: „Der KSC ist ein körperlich starker, sehr kompakter Gegner, der versucht mit schnellem Umschalten immer wieder gefährlich zu werden. Wir werden eine gute Mischung aus dem Mut nach vorne und defensiver Absicherung finden müssen.“

„Wir haben 16 wegweisende Spiele vor uns und jedes einzelne davon hat aufgrund unserer Situation eine große Bedeutung. Die Neuzugänge tun uns sehr gut, aber auch unabhängig davon müssen wir eine Mannschaft sein. Jeder hat seinen Job zu machen – das gilt für die Neuen genauso wie für die Alten“, erklärte Kauczinski bei der Pressekonferenz im Rohbau von Dynamos neuem Trainingszentrum.

„Wir haben in der Vorbereitung einen großen Schritt nach vorne gemacht. Jeder weiß, dass er sich auf seinen Nebenmann verlassen kann und worauf es ankommt. Jetzt gilt es, das in der Liga zu zeigen“, meinte der neue SGD-Kapitän Florian Ballas.

„Auch der rege Austausch mit den Fans im Trainingslager war enorm wichtig. Wir haben einen Schlussstrich gezogen und wollen jetzt zeigen, dass es nur gemeinsam geht. Vieles ist möglich, wenn alle zusammenstehen“, sagte Ballas auf der PK.

Zum Personal: Marco Hartmann (Aufbautraining), Kevin Ehlers (Sprunggelenksverletzung) und Neuzugang Josef Husbauer (Infekt) fallen am Mittwoch verletzungs- beziehungsweise krankheitsbedingt aus.

Wir erwarten über 26.000 Zuschauer im Rudolf-Harbig-Stadion, davon knapp 1.000 Gästefans aus Karlsruhe. Anpfiff der Begegnung ist um 20.30 Uhr. Schiedsrichter Dr. Robert Kampka wird die Partie leiten.

Wichtiger Verkehrshinweis: Durch Bauarbeiten an der Carolabrücke kommt es zu Fahrbahnminimierung. Vor allem Fans, die aus Richtung Dresdner Norden und Ostsachsen anreisen, sollten bei der Anfahrt mehr Zeit einplanen. Zudem kommt es durch Bauarbeiten am Rathenauplatz zu Änderungen im Linienverkehr für die Linien 3, 7, 8 und 9.

Die Tageskassen öffnen um 18.30 Uhr, der Kassenbereich Lennéplatz bereits um 10 Uhr. Dort gibt es außerdem Karten für das Heimspiel gegen Darmstadt 98.

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf. Im Heft findet ihr diesmal u.a. einen Rückblick zum Trainingslager in Mijas und das Poster zur Gemeinschaftsaktion der SGD mit der aktiven Fanszene „Wir. Zusammen. Jetzt“.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Ein wichtiger erster Schritt

Die SG Dynamo Dresden gewinnt das erste Pflichtspiel des Jahres 2020 gegen den Karlsruher SC mit 1:0. 27.595 Zuschauer, davon 1.070 Gäste-Fans, sahen am Mittwochabend im Rudolf-Harbig-Stadion eine packende Flutlicht-Begegnung, die Winterneuzugang Marco Terrazzino mit seinem Treffer in der ersten Halbzeit zugunsten der spielbestimmenden Sportgemeinschaft entschied (38.).

Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski veränderte die Mannschaft im Vergleich zum letzten Spiel des Jahres 2019 in Nürnberg auf vier Positionen. Burnic, Klingenburg sowie die beiden Winterneuzugänge Schmidt und Terrazzino rückten für Müller, Kreuzer, Atik und Winterabgang Koné in die Startelf.

Nach einer atemberaubenden Choreographie der Dynamo-Fans im K-Block kurz vor Anpfiff starteten die Schwarz-Gelben mit Mut und Courage in die Partie. In der dritten Spielminute gaben die Gastgeber über Wahlqvist nach Vorarbeit von Terrazzino über links den ersten Torschuss ab. Vorbei. Aber die Marschroute war von Beginn an klar: Nach vorne.

Fünf Minuten später die nächste Möglichkeit: Ebert visierte mit einem Freistoß von halbrechts den am zweiten Pfosten einlaufenden Ballas an, der aber einen halben Schritt zu spät kam und den Ball nicht mehr voll erwischte (8.).

Im Anschluss ließ die SGD den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen, stand hinten gut sortiert, hatte in der Offensive aber vorerst nicht mehr die nötige Durchschlagskraft.

Auch ein schönes Kombinationsspiel über Klingenburg, Terrazzino, Burnic und Schmidt Richtung KSC-Tor sollte nicht belohnt werden. Den entscheidenden Pass in die Schnittstelle verhinderte die Karlsruher Defensive im letzten Moment (19.).

Aber auch die Dresdner Hintermannschaft war bei Bedarf auf dem Posten: So klärte Ballas in der 21. Minute erst zur Ecke, die anschließende Hereingabe von Gondorf entschärfte Ebert souverän.

Kurz darauf war dann SGD-Torhüter Broll gefordert. Der Karlsruher Wanitzek versuchte es mit einem Freistoß aus 20 Metern halblinker Position direkt. In die Arme von Broll (23.).

Dynamo agierte daraufhin wieder griffiger. Klingenburg etwa schickte Wahlqvist auf der rechten Außenbahn auf die Reise, der wiederum zur Flanke Richtung Fünfmeterraum ansetzte. Ebenso wie zuvor Broll zeigte sich hier aber auch KSC-Schlussmann Uphoff auf dem Posten (29.).

Dynamo versuchte direkt nachzusetzen. Einen doppelten Doppelpass zwischen Schmidt und Horvath in den Sechzehner herein wehrten die Karlsruher in höchster Not mit einem ausgefahrenen Bein ab, bevor es richtig gefährlich werden konnte (33.).

Und dann zappelte der Ball endlich im Netz! Nach einem Dynamo-Eckstoß von Ebert und einem daraus resultierenden Abpraller im Sechzehner hielt Winterneuzugang Terrazzino Höhe des Elfmeterpunktes einfach mal drauf und versenkte den Ball unhaltbar im langen Eck (38.).

In der Folge kam die SGD noch durch Ballas per Kopf nach einem Ebert-Freistoß aus 40 Metern zu einer guten Möglichkeit, ehe es mit der verdienten Pausenführung in die Kabine ging.

Und auch nach Wiederanpfiff behielt die Sportgemeinschaft das Heft in der Hand. Ebert setzte nach einem Lauf durch die Mitte Schmidt in Szene. Dessen Schuss landete in den Armen des KSC-Keepers (49.).

Bissig in den Zweikämpfen und bei eigenem Ballbesitz mit der nötigen Ruhe am Ball blieb Dynamo anschließend spielbestimmend. Einige sehenswerte Spielzüge scheiterten in der gut sortierten Karlsruher Hintermannschaft.

Die Gäste strahlten im zweiten Durchgang zum ersten Mal durch einen Fernschuss von Gondorf aus 20 Metern Gefahr aus. Doch Broll war schnell unten und hielt den flachen Ball fest (64.).

In Minute 71 tankte sich Wahlqvist über rechts durch –  auf Umwegen landete das Leder bei Terrazzino, der aus 17 Metern abzog, aber am Torwart der Gäste scheiterte.

Fast im direkten Gegenzug mussten die Dynamo-Fans kurz die Luft anhalten, als Djuricin über rechts durchbrach und auf den in der Mitte lauernden Hofmann spielte. Um Haaresbreite zischte der Ball über die Latte (72.).

Nur weitere zwei Minuten später hatte Schmidt auf der Gegenseite den zweiten Treffer der SGD auf dem Fuß. Burnic dribbelte sich im Zentrum an zwei Gegenspielern vorbei und legte genau in die Schnittstelle auf Schmidt. Der Angreifer umkurvte Uphoff und schoss – ein zurückgeeilter Karlsruher kratzte den Ball von der Linie (74.).

In der 82. Minute kam dann der eingewechselte Jeremejeff am rechten Eck des Fünfmeterraumes zur nächsten dicken Chance. Sein Schlenzer flog knapp am zweiten Pfosten vorbei.

In der Schlussphase versuchten die Karlsruher noch mal alles nach vorne zu werfen, brachten die solide stehende schwarz-gelbe Defensive aber nicht mehr ins Schwanken, sodass die SGD am Ende drei ganz wichtige Punkte eintütete.

Am Sonntag, dem 02.02., geht es für die Sportgemeinschaft schon weiter. Am 20. Spieltag wartet beim 1. FC Heidenheim, um 13.30 Uhr, die nächste schwere Aufgabe auf die Mannschaft von Cheftrainer Markus Kauczinski.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+3) 90+3' Und dann ist Schluss! Aus! Ende! Diese drei Punkte bleiben in Dresden! #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 90.(+3) 90+3' Hamalainen schmeißt sich noch einmal in einen Abschlussversuch der Karlsruher! Abgewehrt. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 90. 90' Offizielle Nachspielzeit: 3 Minuten. Forza! #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 90. 90' Winterneuzugang Petrak rein. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 90. 90' Dynamo wechselt nochmal: Horvath raus... #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 88. 88' Ganz starkes Anlaufverhalten von Horvath, der den KSC unter Druck setzt. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 86. 86' Dynamoooo-Dynamooo-Wechselgesänge hallen von den Rängen. Rein in die Schlussphase und die drei Punkte mitnehmen! #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 85. 85' 27.595 Zuschauer sind heute im RHS dabei. Stark! Toll, dass ihr dabei seid! #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 84. 84' Jeremejeff mit dem Abschluss aus spitzem Winkel von rechts. Abgewehrt. Ecke: Ebenfalls abgewehrt. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 83. 83' Taktisches Foul von Atik. Gelb. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 82. 82' Atik setzt sich im Mittelfeld gut durch, will dann seine Schnelligkeit ausspielen, setzt Jeremejeff ein, der aber den Ball verliert. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 79. 79' Fink rein. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 79. 79' Auch der KSC wechselt: Thiede raus... #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 79. 79' Atik rein. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 79. 79' Erneuter Dynamo-Wechsel: Ebert raus... #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 77. 77' Ebert holt sich Mitte der KSC-Hälfte im Kopfballduell die gelbe Karte ab. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 75. 75' Jeremejeff in der Partie jetzt. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 75. 75' Anschließend wird gewechselt: Besagter Schmidt verlässt den Platz... #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 74. 74' Auf der anderen Seite die 100%ige für Schmidt: Umkurvt Uphoff. Schießt. Von der Linie gekratzt. Maaaannn..! #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 72. 72' Puhhh... Hereingabe von Djuricin von rechts flach auf den an den Fünfer gestarteten Hofmann. Hält den Schlappen rein. Drüber. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 71. 71' Terrazzino mit dem Distanzschussversuch. Abgeblockt. Ecke. Die bringt nichts ein. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 69. 69' Das Spiel ist nun etwas abgeflacht. Dynamo agiert sicher aus der Defensive heraus, der KSC findet offensiv wenn dann durch Einzelaktionen statt. Vorne versucht die SGD immer wieder kleine Spitzen zu setzen. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 65. 65' Horvath hält gegen Wanitzek in der KSC-Hälfte den Fuß drauf. Gelb. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 64. 64' Gondorf versucht es halbrechts aus der Distanz. Kein Problem für Broll: Taucht ab, hat ihn. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 61. 61' Djuricin für ihn drin. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 61. 61' Und auch Fröde verlässt das Feld... #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 61. 61' Lorenz rein. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 61. 61' Doppelwechsel beim KSC: Roßbach raus... #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 57. 57' Dynamo bleibt griffig! Erst Horvath, dann Klingenburg behaupten sich im Mittelfeld stark gegen ihre Gegenspieler. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 55. 55' Schmidt vorne nach langem Ball mit schöner Ballbehauptung gegen Gordon. Anschließend in der Kombination mit Ebert aber zu ungenau. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 53. 53' Terrazzino und Hamalainen auf links mit einer schönen Kombination. Terrazzinos Versuch Hamalainen lang zu schicken gerät aber etwas zu lang. Ins Toraus. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 51. 51' Schmidt legt Gordon am Mittelkreis. Gelb. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 50. 50' Langer Ball auf Ebert, der direkt zu Schmidt weiterleitet. Abschluss von der Strafraumgrenze. In die Arme von Uphoff. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 49. 49' Burnic fängt den Ball im Mittelfeld ab, weiter zu Hamalainen, der Ebert mit einem Lupfer einzusetzen versucht. Etwas zu lang.#SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 47. 47' Ecke für den KSC von der linken Seite. Aber Dynamo steht hinten weiter sicher. Die Hereingabe köpft Schmidt aus der Gefahrenzone. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter geht's! Dynamo jetzt mit dem K-Block im Rücken. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 45. 45' Halbzeit im RHS. Dynamo geht mit einer verdienten Führung in die Kabine. Weiter so, Jungs! #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 44. 44' Der anschließende Freistoß von Ebert fliegt passgenau auf den Kopf von Ballas, der allerdings um Haaresbreite rechts vorbeiköpft. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 43. 43' Hofmann fällt Burnic kurz hinter dem Mittelkreis und sieht Gelb. #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 38. 38' Toooor für Dynamo! Terrazzino hält nach einem Abpraller einfach mal drauf und versenkt das Ding! #SGDKSC 1:0 #sgd1953

  • 37. 36' Ebert leitet den Ball im Mittelfeld auf Hamalainen, der von links scharf in die Mitte flankt. Geradeso wird der Ball zur Ecke geklärt. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 33. 33' Doppelter Doppelpass zwischen Schmidt und Horvath in den Sechzehner. Im letzten Moment ist ein Karlsruher Bein dazwischen. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 29. 29' Klingenburg legt rechts auf Wahlqvist. Dessen Flanke holt sich KSC-Keeper Uphoff vor dem einschussbereiten Schmidt. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 27. 27' Burnic bringt Wanitzek im Mittelfeld mit einer Grätsche zu Fall und sieht dafür den gelben Karton. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 23. 23' Wanitzek versucht es mit einem Freistoß aus 20 Metern halblinks vor dem Strafraum. Broll pflückt ihn sich ohne Probleme. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 21. 21' Jetzt kommen die Badener zur ersten Ecke. Ebert klärt die Hereingabe von Gondorf sicher. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 19. 19' Schönes Kombinationsspiel von Schwarz-Gelb im Mittelfeld über Klingenburg, Terrazzino, Burnic und Schmidt. Den letzten Pass kann der KSC jedoch verhindern. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 15. 15' Hinten steht die SGD bis hierhin felsenfest. Der KSC kommt nicht in die gefährliche Zone. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 10. 10' Ballas schickt Ebert Richtung Strafraum - sein Flugball geht allerdings ins Toraus. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Dynamo lässt das Spielgerät bis dato sehr gut durch die eigenen Reihen laufen. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Ebert schlägt den Freistoß auf den einlaufenden Ballas, der den Ball leider nicht mehr ganz aufs Tor bringt. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 3. 3' Erster Abschluss von Wahlqvist, der von Terrazzino von links bedient wurde - der Ball geht links am KSC-Kasten vorbei. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Anstoß im RHS! Die SGD spielt zuerst auf den K-Block zu, der eine atemberaubende Choreo gezeigt hat. #SGDKSC 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Wiegers, Kreuzer, Jeremejeff, Petrak, C. Löwe, Müller, Godsway, Atik, Königsdörffer.

  • Broll - Wahlqvist, Nikolaou, Burnic, Schmidt, Terrazzino, Klingenburg, Ebert, Ballas (C), Horvath, Hamalainen.

  • Hier ist Dynamo, hier ist Dresden! So starten wir ins erste Pflichtspiel im Jahr 2020.