200202 FCHSGD SB header

20. Spieltag 1. FC Heidenheim 1846 - SG Dynamo Dresden

„Weiter steigern und noch mal zulegen“

Am 20. Spieltag der Zweitliga-Saison 2019/20 reist die SG Dynamo Dresden am Sonntag nach Baden-Württemberg zum 1. FC Heidenheim.

Die Gastgeber befinden sich derzeit mit 30 Zählern auf dem vierten Tabellenplatz, mussten allerdings zum Restrückrunden-Auftakt mit einer 0:3-Niederlage gegen den VfB Stuttgart einen Rückschlag einstecken.  

„Heidenheim ist eine unheimlich heimstarke Mannschaft. Sie werden versuchen, dem Spiel den Stempel aufzudrücken und uns unter Druck zu setzen.“, sagte Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski am Freitag auf der Pressekonferenz im Rudolf-Harbig-Stadion. „Für uns geht es darum, dagegenzuhalten. Wir haben hier gegen Karlsruhe gezeigt, dass wir für jeden Gegner gefährlich sein können.“

„Dennoch ist uns bewusst, dass wir uns gegen Heidenheim weiter steigern und noch mal zulegen müssen. Das, was wir gegen den KSC gezeigt haben, wird dort nicht reichen“, so Kauczinski.

Auch Winterneuzugang Patrick Schmidt ist sich der Situation vor dem Spiel bei seinem Ex-Verein, von dem er zunächst bis Saisonende ausgeliehen ist, bewusst: „Jeder Sieg gibt Selbstvertrauen, trotzdem wissen wir alle, dass das erst ein Schritt von vielen war. Deshalb gilt es jetzt, nicht zu euphorisch zu werden und einfach weiter hart zu arbeiten.“

„Ich will den Fokus vor der Partie gar nicht so sehr auf mich legen. Wir sind heiß und fahren dorthin, um etwas mitzunehmen“, erklärte Schmidt weiter.

Personal: Kevin Ehlers (Sprunggelenksverletzung), Josef Husbauer (Infekt) und Marco Hartmann (Trainingsrückstand) fehlen am Sonntag verletzungs- beziehungsweise krankheitsbedingt. Dzenis Burnic wird aufgrund einer Gelbsperre ebenfalls nicht mit von der Partie sein.

Zweitliga-Schiedsrichter Thorben Siewer wird die Begegnung leiten und um 13.30 Uhr anpfeifen. Der Gästeblock und die Tageskassen öffnen um 11.30 Uhr.

Die Hausherren erwarten rund 13.000 Zuschauer in der Voith-Arena. Circa 1.500 Dynamo-Fans werden die Sportgemeinschaft an der Brenz unterstützen.

Die Faninfo zum Spiel findet ihr hier auf der Website.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Gemeinsam erkämpfter Punkt

Im ersten Pflichtspiel des Jahres in der Fremde trennte sich die SG Dynamo Dresden am Sonntag beim 1. FC Heidenheim mit 0:0 vom Tabellenfünften. Vor 12.150 Zuschauern in der Voith-Arena, darunter rund 1.500 Dresdner Anhänger, zeigte die SGD einen couragierten Auftritt und erkämpfte sich einen Punkt.

Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski veränderte seine Mannschaft im Vergleich zum 1:0-Heimsieg gegen den Karlsruher SC in der Vorwoche auf zwei Positionen: Für Brian Hamalainen (Infekt) und den gesperrten Burnic (5. Gelbe Karte) rückten Winterneuzugang Petrak und C. Löwe in die Startelf.

Beide Teams starteten konzentriert, aber abwartend in die Partie und arbeiteten sich vor allem im Mittelfeld aneinander ab.

Das erste Mal richtig gefährlich wurde es dann ausgerechnet durch den von der SGD aus Heidenheim ausgeliehenen Schmidt. Nach einer von links geschlagenen Löwe-Flanke versuchte es selbiger zentral auf Höhe des Elfmeterpunktes per Direktabnahme und verfehlte das Gehäuse nur um wenige Zentimeter: Links am Pfosten vorbei (8.).

Kurz darauf erneut der Ex-Heidenheimer. Nachdem Horvath Ebert auf der linken Außenbahn auf die Reise geschickt hatte, die Flanke von Dynamos „Nummer 20“: Schmidt erneut zentral, diesmal hereinrutschend, verpasste den Ball aber um eine Beinlänge (10.).

Die Gäste aus Elbflorenz waren nun drin in der Partie, zeigten sich wenig beeindruckt von den Hausherren, die immerhin als Fünftplatzierter in die Partie gingen.

Wie schon beim Heimsieg gegen den Karlsruher SC stand auch in Heidenheim die SGD-Defensive sicher. Erst in der 18. Minute verzeichnete der FCH die erste Halbchance durch Kapitän Schnatterer, der es mit einem Distanzschuss versuchte.

Ein weiterer Fernschuss von Mohr machte das erste Mal ein Eingreifen von Broll nötig, der die Kugel aber ohne Probleme aufnehmen konnte (20.).

Während die Hausherren nun etwas stärker wurden, war Dynamo hinten weiter auf Sicherheit bedacht und versuchte über schnelle Gegenstöße entsprechende Nadelstiche zu setzen – etwa über den flinken Horvath, der zum Solo über den halben Platz ansetzte (23.).

Aufgrund einiger kleiner Ungenauigkeiten im Spielaufbau hüben wie drüben gelang es aber beiden Mannschaften nicht, dauerhaft die Spielkontrolle zu übernehmen. Echte Torchancen waren so ansonsten im ersten Durchgang Mangelware.

Kurz vor dem Pausentee dann nochmal die Gastgeber: Mainkas Kopfball nach einem Eckstoß entschärfte die schwarz-gelbe Defensive aber (39.). Und auch Theuerkaufs Fernschuss aus 20 Metern stellte kein Problem für Keeper Broll dar (42.).

Folgerichtig ging es nach einem couragierten Auftritt der SGD torlos in die Kabinen.

Ohne Wechsel auf beiden Seiten begann die zweite Halbzeit so, wie die erste endete. Heidenheim verzeichnete zwar einen etwas höheren Ballbesitzanteil, wurde aber nicht wirklich gefährlich. Bis zur 52. Minute.

Kleindienst tauchte plötzlich vollkommen frei im Sechzehner vor Broll auf, der aber hellwach auf dem Posten war und sich dem FCH-Angreifer entgegenwarf. Den daraus resultierenden Abpraller entschärfte Löwe vor dem nachsetzenden Kleindienst kurz vor der Linie.

Nur eine Minute darauf erneut Kleindienst: Flanke von links, Volleyabnahme. Drüber (53.).

Die Hausherren zogen das Tempo nun an und verstärkten ihre Offensivbemühungen merklich. Dynamo hielt dagegen.

Über die linke Seite setzte Ebert zur Flanke an und der in der Mitte wartende Petrak verpasste den Ball nur deshalb knapp, weil die Kugel im letzten Moment gerade noch abgefälscht wurde (58.).

Und doch waren es die Heidenheimer, die den Druck auf die schwarz-gelbe Defensive stetig erhöhten, während die SGD darauf lauerte, über Tempogegenstöße für Befreiung und Gefahr zu sorgen.

Rund 20 Minuten vor Ende tauschte Kauczinski den fleißigen Ebert gegen den schnellen Atik und brachte zudem Jeremejeff für Schmidt in die Partie.

Mit den beiden frischen Spielern gelang es der SGD, sich aus dem zwischenzeitlichen Heidenheimer Klammergriff zu befreien.

Winterneuzugang Husbauer feierte unterdessen sein Pflichtspieldebüt für Dynamo. Der Routinier ersetzte seinen tschechischen Landsmann Petrak und verlieh der Defensive weitere Stabilität (81.).

Und nicht nur das. In der 86. Minute fast der Einstand nach Maß: Aus 17 Metern knallte der kurz zuvor Eingewechselte den Ball an den Heidenheimer Querbalken.

Kurz darauf nahm sich auch Klingenburg ein Herz, zog aus 12 Metern im Sechzehner stehend ab – drüber (87.).

Zwei dicke Chancen für Dynamo kurz vor Ende und doch blieb es beim leistungsgerechten 0:0. Mit dem gemeinsam erkämpften Punkt im Gepäck ging es zurück nach Dresden.

Am Freitag, dem 07.02., geht es für die Sportgemeinschaft dort nämlich bereits um 18.30 Uhr weiter. Am 21. Spieltag empfängt Dynamo den SV Darmstadt im Rudolf-Harbig-Stadion.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+3) 90'+3 Das Spiel ist aus. Dynamo erkämpft sich beim 1. FC Heidenheim einen Punkt. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 90.(+2) 90'+2 Den anschließenden Freistoß bekommt Jeremejeff. Das Ding fliegt knapp drüber#FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 90. 90' Föhrenbach holt Horvath von den Beinen und sieht Gelb. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 89. 89' Atik spielt mit Jeremejeff Doppelpass in den Strafraum. Unsere Nummer 28 wird allerdings geblockt. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 87. 87' Nächste große Möglichkeit für die SGD. Klingenburg schießt nach einer Ecke von links aus 12 Metern und verfehlt das Ziel um wenige Zentimeter. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 86. 86' Riesending für Dynamo! Husbauer nagelt den Ball mit einem seiner ersten Kontakte aus 17 Metern an die Latte. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 84. 84' Busch kommt über rechts gefährlich in den Sechzehner. Nikolaou wehrt seine Hereingabe ins Seitenaus. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 82. 82' ... und Husbauer kommt zu seinem Debüt im schwarz-gelben Trikot. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 82. 82' Auch Dynamo schöpft das Wechselkontingent aus: Petrak verlässt das Feld ... #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 81. 81' ... Multhaup kommt rein. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 81. 81' Letzter Wechsel der Hausherren: Schnatterer geht ... #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 78. 78' 12.150 Zuschauer sind heute im Heidenheimer Stadion - rund 1.500 Schwarz-Gelbe unterstützen die SGD. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 76. 76' Wahlqvist kommt über rechts und spielt flach auf den eingewechselten Jeremejeff, der ebenfalls flach abschließt. FCH-Keeper Müller hält. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 75. 75' ... dafür Föhrenbach drin. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 75. 75' Auch die Gastgeber tauschen noch mal: Kerschbaumer runter ... #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 72. 72' ... für ihn kommt Jeremejeff rein #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 72. 72' Der nächste Wechsel: Schmidt geht ... #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 70. 70' ... dafür Atik in der Partie.#FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 70. 70' Auch die SGD wechselt. Ebert verlässt den Platz ... #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 66. 66' Von der Grundlinie rechts flankt Busch in die Mitte. Broll steigt hoch und pflückt ihn sich.#FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 63. 63' ... dafür nun Otto auf dem Feld. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 63. 63' Der erste Wechsel des Spiels: Mohr geht runter ... #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 61. 61' Von links flankt Terrazzino in die Mitte. Der abgefälschte Ball landet beim zentral postierten Horvath, der verzieht. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 59. 59' Nikolaou klärt einen Schnatterer-Freistoß zur Ecke - diese wird anschließend verteidigt. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 57. 57' Ebert schickt Terrazzino über links. Der Ball ist ein Stück zu steil. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 53. 53' Und die nächste Chance gleich hinterher. Kleindienst nimmt eine Flanke von links direkt - drüber. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 52. 52' Ganz dicke Möglichkeit jetzt für Heidenheim. Theuerkauf tankt sich links in den Strafraum an Broll vorbei. Löwe rettet auf der Linie. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 49. 49' Defensiv steht die Sportgemeinschaft weiter äußerst konzentriert. Der FCH muss immer wieder abdrehen und nach hinten spielen.#FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Es geht weiter. Dynamo nun mit den schwarz-gelben Fans im Rücken. Los jetzte! #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 45. 45' Mit einem 0:0 geht es in die Kabine. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 45. 45' Halbzeit in der Voith-Arena. Es ist das erwartet schwere Spiel, aber die SGD hält stark dagegen. Hier ist heute was drin! #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 41. 41' Theuerkauf versucht es flach aus 25 Metern - kein Problem für Broll. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 38. 38' Mainka verfehlt mit dem Kopf nach einer Ecke das Dresdner Gehäuse nur knapp. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 34. 34' Mohr kommt nach einer ungewohnten Unsicherheit von Broll über links in den Strafraum und versucht querzulegen. Nikolaou rettet im letzten Moment. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 32. 32' Ballas zieht im Mittelfeld wegen taktischem Foulspiel eine Gelbe Karte. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 29. 29' Petrak haut sich in einen Konter der Gastgeber und holt den Ball zurück. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 25. 25' Dynamo verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball, woraufhin Kleindienst aus 7 Metern zum Kopfball kommt - daneben. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 23. 23' Horvath schnappt sich das Leder nach einer Ecke der Hausherren und sprintet über den halben Platz, ehe er an der linken Auslinie gestoppt wird. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 19. 19' Die anschließende Ecke landet bei Dorsch, der jedoch deutlich verzieht. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 18. 18' Schnatterer kommt aus 17 Metern zum Schuss - abgefälscht und drüber. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 16. 16' Klasse Kombination über Ebert, Löwe und Terrazzino auf der linken Seite. Terras Flanke wir dann jedoch abgefangen. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 13. 13' Mohr bringt den Ball von links hoch in den SGD-Strafraum - Löwe entschärft die Flanke. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 9. 9' Schönes Konterspiel per Doppelpass über Terrazzino und Horvath. Schmidt verpasst die Flanke von links um Haaresbreite. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Löwe flankt vom linken Sechzehnereck auf Schmidt, der allerdings nicht genug Druck auf seinen Abschluss bekommt.#FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 7. 7' Ballas versucht Horvath mit einem langen Ball in Szene zu setzen. Die Heidenheimer Abwehr passt auf. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 3. 3' Die Gastgeber stehen hoch und versuchen früh zu pressen. Doch auch die SGD zeigt in den ersten Minuten Zug nach vorne. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Das Spiel läuft! Dynamo spielt zuerst auf die eigenen Fans zu. #FCHSGD 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Wiegers, Kreuzer, Husbauer, Jeremejeff, Makienok, Müller, Donyoh, Atik, Kulke

  • Broll - Wahlqvist, Nikolaou, Schmidt, Terrazzino, Petrak, C. Löwe, Klingenburg, Ebert, Ballas (C), Horvath

  • Hallo aus Heidenheim! Das ist unsere Startelf: