200222 SB SGDBOC

23. Spieltag SG Dynamo Dresden - VfL Bochum 1848

„Müssen uns weiter steigern“

Am 23. Spieltag der Zweitligasaison 2019/20 empfängt die SG Dynamo Dresden am Samstag den VfL Bochum 1848 im Rudolf-Harbig-Stadion.

Die Gäste aus dem Ruhrpott verbuchten in den letzten fünf Spielen einen 1:0-Auswärtssieg bei Wehen-Wiesbaden sowie vier Niederlagen (2:3 gegen Jahn Regensburg, 0:2 bei Arminia Bielefeld, 1:3 gegen den Hamburger SV, 0:1 gegen den VfB Stuttgart) und belegen mit 23 Punkten in der Tabelle den 15. Platz – fünf Zähler vor der SGD.

Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski hat vor der Partie klare Vorstellungen von dem Auftritt seiner Mannschaft: „Wir wollen an die zweite Halbzeit des Darmstadt-Heimspiels anknüpfen. Uns allen ist darüber hinaus klar, dass wir uns auf dem Platz insgesamt weiter steigern müssen.“

Damit das gelingt, hat der 50-Jährige zusammen mit seinem Team unter der Woche „einige gruppentaktische Dinge besprochen und eingeübt, bei denen wir noch besser auftreten müssen“, so Kauczinski bei der Pressekonferenz am Freitag vor dem Heimspiel.

Der nach seiner abgesessenen Gelbsperre wieder zur Verfügung stehende Patrick Ebert ergänzte auf der PK: „Wir haben im Training konzentriert und fokussiert gearbeitet. Es ist jetzt wichtig, dass wir das am Samstag auch auf den Platz bringen.“

Personal: Kevin Ehlers (Sprunggelenk) und Ransford-Yeboah Königsdörffer sowie Simon #Makienok (beide Rotsperre) stehen für die Partie nicht zur Verfügung. Linus Wahlqvist, der unter der Woche an einem Virusinfekt litt, trainierte am Freitag zwar wieder mit der Mannschaft, ist aber noch fraglich.

Wir erwarten über 25.000 Zuschauer, darunter rund 400 Gästefans aus Bochum, im Rudolf-Harbig-Stadion. Schiedsrichter Lasse Koslowski wird die Partie um 13 Uhr anpfeifen.

Vorher setzt der deutsche Profifußball an diesem Wochenende mit einer Schweigeminute geschlossen ein Zeichen der Anteilnahme für die Opfer und Angehörigen des entsetzlichen Verbrechens in Hanau. Es wird darüber hinaus mit Trauerflor gespielt.

Bitte beachtet außerdem, dass die Parkplätze an der Lingnerallee am Samstag nicht zur Verfügung stehen und nutzt stattdessen Parkplatz "P4".

Alternative Parkmöglichkeiten sowie weitere Infos findet ihr in unserer neuen Faninfo für Heim- und Gästefans.

Die Tageskassen und Stadiontore öffnen um 11 Uhr, der Kassenbereich Lennéplatz bereits um 10 Uhr. Dort gibt es neben Tageskarten für das Heimspiel außerdem Tickets für das Auswärtsspiel beim SSV Jahn Regensburg (28.02.) sowie für das DFB-Pokal-Halbfinale von Dynamos U19 gegen den SV Werder Bremen am 21.03. im Heinz-Steyer-Stadion.

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es im Fanshop, an allen Kassen und im Stadionumlauf. Im Heft findet ihr diesmal ein Interview mit Cheftrainer Markus Kauczinski.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Schmerzvoller Knockout

Die SG Dynamo Dresden verliert durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit zuhause gegen den VfL Bochum mit 1:2.

Vor 26.279 Zuschauern, davon 488 Gäste-Fans, brachte Ganvoula die Gäste nach einem torlosen ersten Durchgang in Führung (65.). Dem Ausgleich von Nikolaou (70.) folgte wenige Sekunden vor dem Abpfiff der schmerzvolle Knockout durch Janelt (90+2).

Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski nahm im Vergleich zum letzten Spiel auf St. Pauli vier Veränderungen in der Startelf vor. Für C. Löwe, Husbauer, Atik und Schmidt rückten Hamalainen, Klingenburg, Ebert und Jeremejeff in die Startformation.

Zu Beginn der Begegnung tasteten sich beide Teams zunächst eher verhalten ab. Die erste große Möglichkeit verbuchten die Gäste in Person von Blum. Der Bochumer Mittelfeldmann köpfte eine Flanke von rechts an den Querbalken des Dynamo-Gehäuses (10.).

Vier Minuten später hatte Ebert auf der anderen Seite die Führung auf dem Fuß. Die "Nummer 20" der SGD wurde im Mittelfeld von Terrazzino angespielt und dribbelte sich über links bis in den Sechzehner. Seinen Flachschuss parierte VfL-Keeper Riemann mit dem Bein.

Im Anschluss nahm die Intensität der Partie deutlich zu. Viele Zweikämpfe und Fouls im Mittelfeld ließen den Spielfluss ins Stocken geraten.

Brandgefährlich wurde es erst wieder in Minute 24, als Ballas eine Ecke von Ebert mit dem Kopf knapp links am Bochumer Kasten vorbeisetzte.

Der VfL kam fünf Minuten später ebenfalls zur nächsten Gelegenheit: Blum donnerte einen Freistoß aus 20 Metern halblinker Position in Richtung Broll, der den Schuss jedoch sicher mit den Fäusten entschärfte (29.).

In der Folge hatte Dynamo mehr Ballbesitz, kam allerdings selten in die gefährliche Zone. So wurden etwa vielversprechende Aktionen wie ein Flankenversuch von Wahlqvist über rechts (43.) oder ein Abschluss von Horvath aus sieben Metern (44.) von der Bochumer Abwehr geblockt.

Dementsprechend ging es torlos in die Kabinen, aus denen beide Mannschaften nach der Pause unverändert zurückkamen.

Die Sportgemeinschaft präsentierte sich direkt zielstrebig: Nachdem Hamalainen über links durchgebrochen war und von der Grundlinie flankte, verpasste Schmidt im Zentrum den Abschluss, weil ihm der Ball an die Hand sprang (50.).

Nur kurz darauf hechtete der einlaufende Nikolaou in einen von der linken Außenlinie getretenen Ebert-Freistoß – der Abschluss kam allerdings zu zentral, sodass Riemann den Ball aufnehmen konnte (56.).

Auf der Gegenseite folgte wenig später die kalte Dusche: Der über links durchstartende Blum bediente den eingewechselten Ganvoula in der Mitte, der den Ball nach einer Körpertäuschung links unten einnetzte (65.).

Doch die SGD steckte nicht auf und fand nur fünf Minuten später die passende Antwort: Nikolaou sprang bei einer Ebert-Ecke am höchsten und köpfte das Leder aus sechs Metern zum Ausgleich in die Maschen (70.).

In der 78. Minute kam dann wieder Bochum in die Vorwärtsbewegung und verfehlte durch einen strammen Schuss von Blum an der Strafraumgrenze die erneute Führung nur knapp.

Anschließend übte Dynamo deutlich mehr Druck aus, kam aber nicht mehr zwingend vor das VfL-Tor. In der Nachspielzeit bewiesen die Gäste dann einmal mehr ihre Kaltschnäuzigkeit an diesem Tag: Blum brachte den Ball von links scharf vor den Kasten auf den Kopf des einstartenden Janelt, der zum 1:2-Endstand einnickte (90.+2).    

Am Freitag, dem 28.02., geht es für die Sportgemeinschaft auswärts beim SSV Jahn Regensburg um 18.30 Uhr weiter.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+5) 90+5' Und dann ist Schluss. Die SGD verliert 1:2 gegen den VfL Bochum. #SGDBOC 1:2 #sgd1953

  • 90.(+2) 90+2' Ohne Worte. Blum gibt den Ball von links rein. Janelt hält den Kopf hin. Tor. 2:1 für die Gäste. #SGDBOC 1:2 #sgd1953

  • 90. 90' Es werden 3 Minuten Nachspielzeit angezeigt. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 90. 90' Nikolaou verlängert per Kopf. In die Arme von Riemann. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 90. 90' Ebert tritt den Ball rein... #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 89. 89' Ecke Dynamo von links #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 88. 88' Kurz gespielt. Es entsteht keine echte Möglichkeit. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 88. 88' Freistoß Dynamo am Mittelkreis. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 87. 87' Los jetze, Dynamo! #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 86. 86' Husbauer rein. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 86. 86' Dynamo wechselt: Jeremejeff raus... #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 85. 85' Dynamo zieht nochmal das Tempo an, wird aber bislang noch nicht richtig gefährlich. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 82. 82' Osei-Tutu rein. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 82. 82' Gäste-Wechsel: Zoller raus.. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 79. 79' Blum aus 20m mit dem Schlenzer von halblinks übers Tor. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 75. 75' Heute im RHS mit dabei: 26.279 Zuschauer, darunter 488 Gäste aus Bochum. #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 74. 74' Hier geht heute noch was! Forza, Dynamo! #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 71. 71' Jawoll!! Das Ding ist drin! Ebert mit der Ecke auf den Kopf von Nikolaou, der den Ball einnickt. Der Ausgleich! #SGDBOC 1:1 #sgd1953

  • 70. 70' Hereingabe Schmidt von rechts. Abschluss Ebert. Abgeblockt. Ecke. #SGDBOC 0:1 #sgd1953

  • 69. 69' Noch sind über 20 Minuten Zeit. Und noch ist hier auch nichts verloren. Aber: Die SGD muss deutlich klarer und zielstrebiger in ihren Aktionen werden. #SGDBOC 0:1 #sgd1953

  • 65. 65' Der kurz zuvor eingewechselte Ganvoula trifft zur Bochumer Führung. #SGDBOC 0:1 #sgd1953

  • 63. 63' Atik rein. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 63. 63' Auch Dynamo wechselt: Horvath raus... #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 62. 62' Ganvoula rein. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 62. 62' Bochum wechselt: Wintzheimer raus. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 61. 61' Weiter geht's. Ab jetzt hoffentlich ohne derartige Zwischenfälle. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 59. 59' Riemann scheint von einem Wurfgeschoss von der Hintertortribüne getroffen worden zu sein. Muss behandelt werden. Unglaublich. So eine Scheiße gehört nichts ins Stadion! #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 57. 57' Und der kommt gut: Halbhoch an die Fünfer-Linie. Nikolaou mit dem Seitfallzieher. In die Arme von Riemann. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 57. 57' Weiter geht's. Ebert tritt den Freistoß. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 56. 56' Vor der Ausführung muss Tesche allerdings behandelt werden. Hat etwas abbekommen. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 55. 55' Ebert wird an der linken Außenbahn gelegt. Freistoß. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 53. 53' Taktisches Foul an der Mittellinie von Leitsch an Wahlqvist. Gelb. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 50. 50' Und plötzlich landet der Ball im Fünfer bei Schmidt. Verpasst. Dann Jeremejeff: Links am Tor vorbei. Aber Schiri Koslowski hatte die Szene zuvor bereits abgepfiffen. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 49. 49' Tesche ist in der Nähe des Mittelkreises mit der Hand am Ball. Freistoß. Lang getreten von Ebert. Abgewehrt. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 47. 47' Ebert bringt die Ecke von rechts. Schmidt mit einem kleinen Foul gegen Wintzheimer. Abgepfiffen. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 47. 47' Stark von Schmidt. Holt direkt eine Ecke heraus. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter geht's! Dynamo ohne Wechsel jetzt mit Spielrichtung gen K-Block. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45+1' Schiri Koslowski pfeift zur Pause. Grundsätzlich ein ordentlicher Auftritt der SGD. Noch leisten sich die Schwarz-Gelben aber zu viele Ungenauigkeiten, die in HZ 2 abgestellt werden müssen. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 45. 45' Offizielle Nachspielzeit: 1 Minute. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 44. 44' Wieder Dynamo: Ebert schickt Horvath in die Schnittstelle. Ein Bochumer Bein ist im Sechzehner zentral dazwischen. Ecke - die verpufft anschließend aber. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 43. 43' Schöne Kombination. Schmidt leitet einen Ball schnell auf den rechts gestarteten Wahlqvist weiter, der flankt. Aber: Abgewehrt. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 42. 42' Zoller steht wieder und das Spiel läuft ebenfalls wieder. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 40. 40' Zoller hat es leicht erwischt. Muss auf dem Feld behandelt werden #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 38. 38' Der eben eingewechselte Schmidt haut sich direkt voll rein, holt einen Freistoß in der Bochumer Hälfte raus. Der bringt anschließend allerdings nichts ein. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 36. 36' Aktuell geht es auf dem Feld wieder etwas ruhiger zu. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 32. 32' Neu im Spiel: Schmidt. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 32. 32' Dynamo wechselt zum ersten Mal: Terrazzino verlässt das Feld. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 30. 30' Blum versucht es direkt. Broll faustet den Ball weg. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 29. 29' Wahlqvist legt Janelt am linken Sechzehnereck. Freistoß Bochum. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 26. 26' Guter Ball von Horvath von rechts in den Sechzehner auf Terrazzino. Aussichtsreiche Position rund 13 Meter vor dem Kasten. Aber Terrazzino rutscht mit dem Rücken zum Tor stehend weg. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 24. 24' Die Ecke kommt gut rein, auf den Kopf von Ballas. Zwei, drei Meter links am Tor vorbei. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 24. 24' Wieder Ecke Dynamo. Diesmal von der rechten Seite. Ebert wird den Ball bringen. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 23. 23' Ebert tritt den Ball in den Sechzehner, Nikolaou geht mit dem Kopf hin, aber Bochum kann klären. Ecke. Die bringt anschließend nichts ein. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 22. 22' Freistoß Dynamo Mitte der Bochumer Hälfte, linke Seite, nachdem Terrazzino gehalten wird. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 21. 21' Einige kleine Nickeligkeiten von beiden Teams jetzt im Spiel. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 17. 17' Die Partie nimmt nun wieder etwas Fahrt auf. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 17. 17' Jetzt wieder Dynamo. Langer Ball auf Jeremejeff. Flankenversuch von links. Abgeblockt. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 15. 15' Auf der anderen Seite versucht es Blum flach aus 18 Metern direkt. Kein Problem für Broll. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 14. 14' Ebert geht einfach durch die Bochumer Defensive durch, steht plötzlich im spitzen Winkel vor dem Tor. Abschluss. Abgeblockt. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 13. 13' Inzwischen ist die Partie etwas abgeflacht. Beide Teams neutralisieren sich zumeist im Mittelfeld. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 12. 12' Terrazzino versucht Horvath aus dem Mittelfeld rechts raus zu schicken. Der Ball bleibt aber hängen. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 10. 10' Wieder Blum. Diesmal zentral mit dem Kopf - drüber. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 9. 9' Eckball Bochum von der rechten Seite. Blum bringt den Ball. Geklärt. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 6. 6' Hamalainen bringt den Ball Richtung Fünfer - Riemann ist da, pflückt die Kugel herunter. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Dynamo versucht in den ersten Minuten direkt die Spielkontrolle an sich zu reissen. Jetzt Freistoß aus dem rechten Halbfeld für die SGD, nachdem Klingenburg gelegt wurde. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' "WIR. ZUSAMMEN. JETZT." ertönt es laut aus dem K-Block. Das Motto für diese Partie ist klar: Voran, Dynamo! #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Vor dem Anpfiff gedachten die Zuschauer in einer Schweigeminute den Opfern und Angehörigen des entsetzlichen Verbrechens in #Hanau. #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Der Ball rollt. Dynamo beginnt mit dem K-Block im Rücken. Forza! #SGDBOC 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Wiegers, Burnic, Kreuzer, Husbauer, Schmidt, C. Löwe, Müller, Donyoh, Atik

  • Unsere Startelf: Broll - Wahlqvist, Nikolaou, Terrazzino, Jeremejeff, Petrak, Klingenburg, Ebert, Ballas, Horvath, Hamalainen

  • Hallo aus dem Rudolf-Harbig-Stadion vor unserem Heimspiel gegen den VfL Bochum. So gehen wir es an: