200628 SB SGDOSN Header

34. Spieltag SG Dynamo Dresden - VfL Osnabrück

„Einen guten Abschied hinbekommen“

Am Sonntag steht für die SG Dynamo Dresden das letzte Spiel der Saison 2019/20 an. Im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion ist ab 15.30 Uhr der VfL Osnabrück zu Gast.

Der VfL konnte zuletzt mit einem 4:1-Erfolg über Kiel den Klassenerhalt perfekt machen und kommt mit 39 Punkten auf dem Konto als 13. der Tabelle nach Elbflorenz gereist.

Die SGD ist trotz des hart erkämpften 1:0-Sieges in Sandhausen praktisch abgestiegen. Mit 3 Punkten und 13 Toren Rückstand auf den Relegationsplatz, den der Karlsruher SC innehat, sind die Chancen auf den Verbleib in der 2. Bundesliga nur noch rein rechnerischer Natur.     

Dynamos Chefcoach Markus Kauczinski meinte auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel: „Wir wollen hier zusammen noch einmal einen guten Abschied hinbekommen und natürlich unbedingt gewinnen. Aber jetzt zu glauben, man kann gegen eine Mannschaft wie Osnabrück alle fünf Minuten ein Tor erzielen, ist völlig unrealistisch.“

„Osnabrück ist eine spielstarke, unberechenbare Mannschaft, die sehr flexibel und variabel Fußball spielt. Wir fokussieren uns aber überwiegend auf uns“, analysierte Kauczinski den kommenden Gegner.

Zum Personal: Dzenis Burnic, Justin Löwe, Alexander Jeremejeff und Kevin Ehlers fallen verletzungsbedingt aus. Chris Löwe ist nach seinem Platzverweis in Sandhausen gesperrt. Darüber hinaus ist der Einsatz von Simon Makienok fraglich.

Zudem gab Markus Kauczinski noch seine Einschätzung zu Dynamos neuem Sportgeschäftsführer Ralf Becker: „Ich freue mich, dass Ralf zu uns stößt. Er ist ein absoluter Fußballfachmann, der bewiesen hat, dass er gute Mannschaften zusammenstellen kann. Ich denke, dass wir menschlich gut zusammenpassen. Mein Gefühl ist, dass es eine gute Entscheidung war und eine gute Entscheidung für Dynamo Dresden ist.“

Das Stadionmagazin KREISEL gibt es auch dieses Mal wieder als kostenlose Online-Fassung auf unserer Website. Im Heft findet ihr unter anderem ein Interview mit dem ehemaligen Spieler und heutigem Greenkeeper Fred Mecke, der im Zuge des Abschieds aus dem Großen Garten zurückblickt.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

„Erhobenen Hauptes“

Die SG Dynamo Dresden spielt im letzten Spiel der Saison 2019/20 gegen den VfL Osnabrück 2:2-Unentschieden.

Marco Terrazzino hatte die Schwarz-Gelben im ersten Durchgang per Kopf in Führung geschossen (23.). Im zweiten Durchgang baute Patrick Schmidt zunächst die Führung aus (59.), ehe die eingewechselten Anas Ouahim (76.) und Niklas Uwe Schmidt (80.) per Doppelschlag den Ausgleich erzielten.

„Wir haben heute noch einmal alles gegeben und hätten aufgrund der größeren Chancen durchaus den Sieg verdient gehabt. Trotzdem verabschieden wir uns erhobenen Hauptes aus der 2. Bundesliga“, erklärte Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski im Anschluss die Begegnung.

Im Vergleich zum 1:0-Sieg beim SV Sandhausen tauschte Chefcoach Kauczinski seine Anfangself auf fünf Positionen: Geburtstagskind Boss, Wahlqvist, Husbauer, Petrak und Godsway rückten für Broll, Chris Löwe, Klingenburg, Hartmann und Makienok in die Startformation.
         
Dynamo tat die einwöchige Pause nach dem letzten Spiel sichtlich gut, sodass die Schwarz-Gelben druckvoll in die Partie starteten. Schon in der zweiten Spielminute drang Schmidt nach langem Ball von Ballas in den Strafraum der Gäste vor: Im Letzten Moment konnte der Angreifer von der VfL-Defensive gestoppt werden (2.).

Anschließend setzte sich der wiedergenesene Godsway in kürzester Zeit zweimal gut über die linke Seite durch. Seine Hereingaben verteidigte die Osnabrücker Hintermannschaft allerdings im Verbund (3./5.).

Kurz darauf kam Petrak nach einer Ecke von links im Strafraum zum Kopfball, zielte aber rechts am Kasten des VfL vorbei (6.). Godsway hatte nach schöner Kombination mit Kreuzer über links die nächste große Möglichkeit. Sein Flachschuss aus 14 Metern zentraler Position zischte knapp am Pfosten vorbei (12.).

Die SGD agierte konzentriert, griffig und ließ den Ball sehenswert durch die eigenen Reihen laufen. Diese Überlegenheit münzte Terrazzino schließlich in die verdiente Führung um: Eine mustergültige Flanke von Godsway von links setzte der Mittelfeldmann mit dem Kopf ins untere rechte Eck (23.).

In der 31. Spielminute trat Kreuzer einen Freistoß aus dem linken Halbfeld scharf in den Sechzehner, wo Gäste-Keeper Körber mit den Fingerspitzen vor dem einköpfbereiten Schmidt klärte (31.). Wenig später verhinderte Gugganig nach einer Hereingabe von Wahlqvist über rechts in höchster Not erneut vor dem lauernden Schmidt (33.).

Im Anschluss kam der VfL Osnabrück zu seiner ersten Großchance: Blacha dribbelte sich bis an den Dynamofünfer und schloss mit der Picke ab. Ein starker Reflex von Geburtstagskind Boss verhinderte den Einschlag (35.).

Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Terrazzino nochmals die Riesengelegenheit auf 2:0 zu erhöhen. In den Abschluss aus zehn Metern nach feinem Zuspiel von Schmidt warf sich jedoch ein Osnabrücker Verteidiger, sodass es mit der knappen Führung in die Kabinen ging (45.).

Das erste Ausrufezeichen der zweiten Halbzeit setzte der eingewechselte Amenyido, dessen Schuss aus 15 Metern in den Armen von Boss landete (46.). Im direkten Gegenzug flog auf der anderen Seite ein abgefälschter Abschluss von Terrazzino knapp links vorbei (47.).

In der Folge ging es hin und her. Zunächst setzte Gugganig einen Freistoß aus 20 Metern neben den Winkel (49.). Anschließend wurde auf der Gegenseite Godsway im Strafraum geblockt (51.).

Schmidt münzte schließlich einen Konter nach Pass von Husbauer in die 2:0-Führung um. Der Stürmer legte sich den Ball rechts im Strafraum mit einem Kontakt in die Mitte und versenkte diesen dann mit der linken Innenseite im linken Eck (59.).

Nach einer kurzen Phase ohne große Chancen auf beiden Seiten war es erneut Schmidt, der für Gefahr sorgte. Der Angreifer rutschte bei seinem Fernschussversuch von der Strafraumkante allerdings weg und verzog deutlich (73.).

Im Anschluss verkürzte der eingewechselte Ouahim nach Zuspiel von Heider aus zentraler Position (76.). Nur vier Minuten später zappelte der Ball erneut im Dynamo-Kasten. Niklas Uwe Schmidt schoss einen Freistoß aus 17 Metern unhaltbar in den Knick (80.).

Danach hatte der VfL zwar größere Spielanteile, strahlte in letzter Konsequenz aber keine Torgefahr mehr aus, sodass es am Ende bei der Punkteteilung blieb.

Nach kräftezehrenden Wochen und insgesamt vier Jahren in Deutschlands zweithöchster Spielklasse steht für die Sportgemeinschaft der bittere Gang in die 3. Liga an. Eines aber seid euch sicher: Heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage!

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+4) 90+4' Und dann ist Schluss. Schiedsrichter Reichel beendet die Partie. Die SGD trennt sich mit 2:2 vom VfL Osnabrück. #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 90.(+3) 90+3' Nochmal Freistoß Horvath aus dem rechten Halbfeld. Bringt aber nichts ein. #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 90. 90' Ersatz-Torwart Beckemeyer bekommt noch einige Minuten. #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 90. 90' Auch die Gäste wechseln: Torhüter Körber raus... #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 90. 90' Großer rein. Glückwunsch zum Profi-Debüt! #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 90. 90' Dynamo wechselt nochmal: Wahlqvist raus... #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 85. 85' Taktisches Foul von Petrak an der Mittellinie. Gelb. #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 82. 82' Neu dabei: Klingenburg. #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 82. 82' Auch Husbauer verlässt das Feld. #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 82. 82' Müller rein. #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 82. 82' Doppel-Wechsel bei der SGD: Kreuzer raus.. #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 81. 81' Der eingewechselte N. Schmidt verwandelt den Freistoß direkt. Der Ausgleich. #SGDOSN 2:2 #sgd1953

  • 79. 79' Kreuzer legt Engel am Sechzehner. Gelb. Und Freistoß für den VfL. #SGDOSN 2:1 #sgd1953

  • 76. 76' Ouahim erzielt den Anschlusstreffer für die Gäste. #SGDOSN 2:1 #sgd1953

  • 73. 73' P. Schmidt versucht es vom Sechzehner, rutscht aber weg und haut den Ball viele Meter übers Tor, links von ihm hatte sich Husbauer frei postiert. #SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 72. 72' N. Schmidt nun neu in der Partie. #SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 72. 72' Auch Klaas verlässt den Platz... #SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 72. 72' Engel neu drin. #SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 72. 72' Doppel-Wechsel Osnabrück: Blacha raus. #SGDOSN 2:0 #sgd1953<br />

  • 69' Schiri Reichel unterbricht die Partie für eine Trinkpause. #SGDOSN 2:0 #sgd1953 69.

  • 66. 66' Freistoß Osnabrück am Sechzehner, Kreuzer legt sich hinter die Mauer. Und in selbiger landet der Ball schließlich. Keine Gefahr. #SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 64. 64' Hartmann gleich mit der ersten Balleroberung im Mittelfeld, treibt den Kugel ganz nach vorne, will den Pass dann in die Spitze spielen, aber etwas zu ungenau. #SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 61. 61' Neu im Spiel: Hartmann. #SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 61. 61' Terrazzino ebenfalls raus.. #SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 61. 61' Horvath rein. #SGDOSN 2:0 #sgd1953<br />

  • 61. 61' Nach der Führung wechselt Dynamo doppelt: Königsdörffer geht raus.. <br />#SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 59. 59' Dynamo erhöht! Schöner Tempogegenstoß von Husbauer, der am Sechzehner schließlich Schmidt einsetzt: Schlenzball links unten rein in die Maschen. 2:0. #SGDOSN 2:0 #sgd1953

  • 58. 58' Wieder geklärt. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 57. 57' Amenyido versucht es von der Strafraumgrenze, Ballas und Nikolaou schmeißen sich in den Schuss. Ecke. Die wird geklärt. Nochmal Ecke. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 52. 52' Hereingabe Godsway auf Schmidt, der den Ball mit dem Rücken zum Tor im Strafraum annimmt, dann aber zurückgepfiffen wird. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 51. 51' Godsway mit dem Abschluss aus dem linken Sechzehner, Körber lässt klatschen. Kreuzer mit dem Nachschuss, trifft die Kugel aber nicht richtig. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 50. 50' Der Ball findet erst keinen Abnehmer, dann versucht es Ballas. Geklärt. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 50. 50' Wieder die SGD mit einem Standard. Eckball Kreuzer. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 48. 48' Die Partie geht munter weiter: Dynamo verzeichnet in den ersten Minuten einen vielversprechenden Eckball, kann selbigen aber nicht nutzen. Auf der anderen Seite setzt Gugganig einen Freistoß ans Außennetz vom SGD-Tor. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter gehts! Der Ball rollt wieder. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Amenyido dafür neu drin. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Auch Köhler macht nicht weiter. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Neu im Spiel: Ouahim. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Die Gäste wechseln in der Halbzeit 2x: Ceesay bleibt in der Kabine... #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 45.(+2) 45+2' Halbzeit im RHS. Dynamo führt verdient mit 1:0. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 45. 45' Fast das 2:0. Schmidt spielt Terrazzino im Sechzehner schön frei, der schlägt nochmal einen Haken und schließt ab. Im letzten Moment ist ein VfL-Bein dazwischen. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 43. 43' Den anschließenden Freistoß klärt Ballas souverän per Kopf. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 42. 42' Gelb für Husbauer, der einen Osnabrücker legt und anschließend den Ball wegschlägt. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 37. 37' Vor den Toren des RHS haben sich seit Anpfiff übrigens diverse Dynamo-Fans versammelt, die Gesänge hallen bis ins Stadion. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 35. 35' Starke Parade von Boss! Blacha dribbelt sich durch den Dynamo-Sechzehner und schließt von der Fünfer-Kante ab. Boss fährt blitzschnell den rechten Fuß aus und klärt zur Ecke. Selbige entschärft die SGD anschließend im Verbund. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 33. 33' Hereingabe Wahlqvist von rechts, der Ball rutscht im Sechzehner durch einige Beine durch, Gugganig klärt schließlich, verursacht dabei aber grätschend beinahe ein Eigentor. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 31. 31' Der nächste gute Versuch: Freistoß Kreuzer aus dem Halbfeld, am langen Pfosten lauert Schmidt, aber Körber klärt gerade noch zur Ecke. Die bringt anschließend nichts ein. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 29. 29' Es ist ein wirklich ansehnliches Spiel unserer SGD bisher. Gutes Stellungsspiel, schöne Kombinationen und Zug zum Tor. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 23. 23' Tor für die SGD! Terrazzino nickt eine mustergültige Flanke von Godsway im Fünfer ins Tor. Die Führung. #SGDOSN 1:0 #sgd1953

  • 22. 22' Langer Ball von Nikolaou von der Mittellinie in den linken Sechzehner, wo Schmidt eine Volley-Abnahme versucht. Schlägt aber ein Luftloch. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 20. 20' Flache Hereingabe über Godsway, abgegrätscht und geklärt von den Gästen. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 17. 17' Schmidt versucht es einfach mal aus 20m - trifft die Kugel aber nicht voll. Vorbei. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 15. 15' Gutes Umschaltspiel der SGD: Aus der Defensive heraus kombinieren sich Godsway und Schmidt weit bis in die gegnerische Hälfte, bleiben da aber hängen. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 12. 12' Guter Lauf von Kreuzer über links, bedient den mitgelaufenen Godsway zentral, der direkt abschließt: Knapp am Pfosten vorbei. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 12. 12' Die SGD lässt den Ball gut laufen, Osnabrück stellt in der Defensive bislang oft gut zu. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Gute Anfangsphase bislang. Dynamo spielt offensiv auf. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 6. 6' Eckball Kreuzer von links, auf den Kopf von Petrak. Der erwischt die Kugel nicht voll, das Spielgerät saust knapp am langen Pfosten vorbei ins Toraus. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 6. 6' Wieder Godsway über links. Flankenversuch. Abgeblockt. Ecke. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Godsway treibt den Ball über links, Pass in die Mitte zu Schmidt, abgelegt: Abschluss Terrazzino - abgeblockt. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' Terrazzino bleibt im Mittelfeld hängen, Konterversuch der Gäste. Ballas klärt routiniert. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' Ansonsten tasten sich beide Mannschaften hier ab, Dynamo mit etwas mehr Ballbesitz in den Anfangsminuten. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Erster Dynamo-Versuch: Langer Ball von Ballas aus der eigenen Hälfte auf Schmidt, der im Strafraum abzieht. Abgeblockt. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Dynamo stößt an, der Ball rollt. Das Spiel läuft. #SGDOSN 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Kiefer, Hartmann, Klingenburg, Müller, Gollnack, Horvath, Kulke, Großer

  • Und so gehen wir es an: Boss - Wahlqvist, Nikolaou, Kreuzer, Husbauer, Schmidt, Terrazzino, Petrak, Ballas, Godsway, Königsdörffer

  • Bevor ab 15.30 Uhr der Ball rollt, melden wir uns an dieser Stelle wie gewohnt mit unserer Aufstellung wieder.

  • Hallo aus dem Rudolf-Harbig-Stadion vor unserem letzten Saisonspiel gegen den VfL Osnabrück.