191030 SB BSCSGD

2. Runde Hertha BSC - SG Dynamo Dresden

„Eine einmalige Chance“

In der zweiten Runde des DFB-Pokals 2019/20 trifft die SG Dynamo Dresden am Mittwoch im Berliner Olympiastadion auf Bundesligist Hertha BSC.

Die Hauptstädter haben sich nach mäßigem Start in der Liga zuletzt gefangen und aus den letzten fünf Begegnungen zehn Punkte geholt. In der ersten Runde des DFB-Pokals gab sich die Alte Dame Anfang August keine Blöße und bezwang den viertklassigen VfB Eichstätt mit 5:1.

Die SGD geht gegen den Erstligisten ohne Frage als Außenseiter ins Spiel. Dynamos Cheftrainer Cristian Fiel gibt sich dennoch kämpferisch: „Natürlich ist die Hertha haushoher Favorit“, so der Coach auf der Pressekonferenz am Dienstag. „Aber im Pokal können besondere Dinge passieren. Deshalb fahren wir dorthin und hauen alles raus.“

Auch Mittelfeldspieler und Ex-Herthaner Patrick Ebert geht voller Vorfreude in die Begegnung gegen seinen alten Klub, für den er 14 Jahre auflief: „Ich komme zum ersten Mal als Spieler mit einer anderen Mannschaft in einem anderen Trikot ins Olympiastadion. Das wird auf jeden Fall spannend“, sagte der 32-Jährige. „Wir haben durch unsere positiv verrückten Fans morgen quasi ein Heimspiel. Jeder sollte das genießen und sein Herz auf dem Platz lassen. Das ist für uns eine einmalige Chance.“

Personal: Verzichten muss Cristian Fiel auf Tim Boss (Innenbanddehnung/Faserriss) und Chris Löwe (Adduktorenprobleme).

Anpfiff der Partie zwischen Hertha BSC und der SGD ist um 20.45 Uhr, die Leitung hat FIFA-Schiedsrichter Tobias Stieler. Der Gästeblock öffnet um 18.30 Uhr.

Es werden rund 70.000 Zuschauer im Olympiastadion erwartet, über 30.000 davon aus Dresden. Aufgrund des erwartet hohen Verkehrsaufkommens empfehlen wir allen Dynamo-Fans, sich rechtzeitig auf den Weg nach Berlin zu machen und sich die Faninfo sowie die Anreiseinfo auf unserer Website anzuschauen.

Auch das Dynamobil tritt die Reise in die Hauptstadt an. Am Eingang der Gästeblöcke G/H könnt ihr euch vor Spielbeginn noch mit SGD-Fanartikeln eindecken.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.


Prickelnder Pokalfight – ohne Happy End

Die SG Dynamo Dresden unterliegt Bundesligist Hertha BSC mit 7:8 im Elfmeterschießen. Vor 70.429 Zuschauern im Olympiastadion, darunter über 30.000 Schwarz-Gelbe, lieferte sich die SGD einen prickelnden Pokalfight gegen den Hauptstadtklub, der erst im Elfmeterschießen entschieden wurde.

In einer an Chancen reichen ersten Halbzeit schoss Koné die Sportgemeinschaft nach einem Konter in Führung. Doch die Gastgeber schlugen im zweiten Durchgang kurz nach dem Pausenpfiff durch Lukebakio (48.) zurück und gingen in der 85. Minute sogar per Elfmeter durch Duda in Führung. Ebenfalls per Strafstoß brachte Ebert die Spielgemeinschaft kurz vor dem Ende mit dem Ausgleich in die Verlängerung (89.). Dort wurde zunächst der eingewechselte Stor zum vermeintlichen Matchwinner (108.). Doch Torunarigha rettete die Berliner in der Nachspielzeit ins Elfmeterschießen (120.+1).

Dynamos Cheftrainer Cristian Fiel schickte mit den in der Liga gesperrten Kreuzer und Müller sowie Jeremejeff in der Doppelspitze neben Koné im Vergleich zum Heimspiel gegen Bielefeld drei neue Akteure ins Rennen.

Die Gastgeber starteten druckvoll. Wolf hielt aus rund 15 Metern drauf, Broll konnte nicht festmachen, Kalou setzte den Nachschuss über die Latte (7.). Eine Minute später tankte sich Kalou links an die Grundlinie und fand mit seinem Flachpass in den Fünfmeterraum keinen Abnehmer. Dann war es Dilrosun, der es aus 17 Metern flach und platziert versuchte, Broll streckte sich und kratzte den Ball um den Pfosten (11.).

Anschließend war Dynamo an der Reihe. Erst spielte die Hertha den Ball Koné in die Füße, der aus 13 Metern vorbeizielte (17.), dann war es Hamalainen, der halblinks im 16er frei zum Schuss kam und genauso knapp am langen Pfosten vorbei verzog (18.). Chancenwucher auf beiden Seiten in der Anfangsphase, doch die SGD verkaufte sich gut.

Nach einem Freistoß von Hamalainen, der in die Mauer ging, landete der zweite Ball bei Ballas. Aus der Distanz verfehlte er das Tor um einen Meter (26.). Auf der anderen Seite versuchte es Lukebakio im Strafraum aus der Drehung – drüber (28.). Dann flankte Hamalainen links von der Grundlinie, Koné im Fünfer kam mit dem Kopf nicht ran (34.). Fast im Gegenzug konnte sich Broll erneut gegen Dilrosun auszeichnen, der aus 13 Metern flach aufs kurze Eck abzog.

Dann zappelte die Kugel im Netz – und die schwarz-gelbe Kurve flippte aus: Nach einem blitzsauberen Konter nach einer Hertha-Ecke bediente Jeremejeff seinen Sturmpartner Koné, der den Ball flach am herausgeeilten Kraft vorbeilegte – 1:0 Dynamo (37.)!

Kurz vorm Pausenpfiff gab’s noch mal einen ruhenden Ball für die Gastgeber, Duda zirkelte das Leder von halblinks aus 19 Metern aufs lange Eck, aber Broll war erneut stark zur Stelle (44.). Mit der Führung ging es in die Kabine.

Die Hertha kam stark aus der Pause und erwischte die SGD eiskalt. Wolf tankte sich kurz nach Wiederanpfiff über die rechte Seite zur Grundlinie durch und bediente den in der Mitte lauernden Lukebakio, der den Ball aus vier Metern zum Ausgleich einschob (47.)

Davon zeigte sich die SGD zunächst beeindruckt. Dilrosun dribbelte in der 53. Minute in den Sechzehner, doch Broll konnte sich gerade noch so vor den Ball werfen. Wenig später wurde es erneut brenzlig vor dem Dynamo-Kasten. Wieder kam Dilrosun aus fünf Metern völlig frei zum Kopfball – setzte das Leder aber an die Unterkante der Latte (56.). Kurz darauf knallte es schon wieder am Dynamo-Gehäuse: Kalou traf nach halbhoher Hereingabe von Lukebakio den linken Pfosten (58.).

Nur selten gelang es der SGD für Entlastung zu sorgen. Einzig Ebert konnte in der Folge per Direktabnahme nach einer abgewehrten Ecke etwas Gefahr ausstrahlen (63.).

In der 68. Minute feuerte dann Duda aus 12 Metern Richtung rechtes unteres Eck, doch der bärenstarke Broll war zum wiederholten Mal zur Stelle.  

Danach erstickten die Angriffsbemühen beider Mannschaften meist vor den Sechzehnmeterräumen im Keim, ehe die Hertha in der 85. Spielminute plötzlich zuschlug. Kreuzer brachte Lukebakio an der linken Strafraumgrenze zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelte Duda sicher.  

Doch die SGD bäumte sich noch einmal auf und bekam in der 89. Spielminute ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Koné von Stark gefoult worden war. An alter Wirkungsstätte zeigte dann Ebert vom Punkt keine Nerven und drosch den Ball zum Ausgleich in die Maschen – Verlängerung!

Dort ging es weiter hin und her, ehe der eingewechselte Stor von Hartmann bedient wurde und aus halblinker Position im Strafraum den Ball unter Hertha-Keeper Kraft ins Netz beförderte (108.). Ekstase pur auf dem Feld und in der breitgezogenen Dynamokurve!

Doch in der Nachspielzeit der Verlängerung egalisierte die Hertha durch den ebenfalls eingewechselten Torunarigha (121.), sodass es ins Elfmeterschießen ging.

Nachdem Ebert und Horvath ebenso sicher verwandelten wie auf der anderen Seite Ibisevic und Duda, verschoss Müller. Doch wenig später zeigte auch Rekik Nerven und drosch das Leder über die Latte. Das Glück sollte an diesem Abend letztendlich allerdings der Alten Dame hold sein – Ehlers‘ Strafstoß parierte Kraft und Grujic schoss den Bundesligisten anschließend in die nächste Runde.

Am Sonntag, dem 3. November, geht es wieder um Punkte in der 2. Liga. Um 13.30 Uhr ist die SGD beim VfB Stuttgart zu Gast.

Wer am Mittwoch in Berlin dabei war, ist wieder dazu aufgerufen, an der Umfrage des Fanprojekts Dresden teilzunehmen, um die Rahmenbedingungen rund um das Spiel mit allen beteiligten Partnern auswerten und verbessern zu können. Hier geht es direkt zum Fragebogen. Danke euch!

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 120.(+4) Grujic entscheidet das Spiel

  • 120.(+4) Kraft pariert auch gegen Ehlers

  • 120.(+4) Selke trifft

  • 120.(+4) Stor trifft beim zweiten Elfer, der erste war verschossen, wurde aber wiederholt

  • 120.(+4) Rekik verschießt!

  • 120.(+4) Koné trifft

  • 120.(+4) Dilrosun trifft.

  • 120.(+4) Kraft hält gegen Müller

  • 120.(+4) Darida trifft

  • 120.(+4) Horvath trifft

  • 120.(+4) Ibisevic trifft

  • 120.(+4) Ebert trifft

  • 120.(+3) 120+3' Dann ist Schluss. Wir gehen ins Elfmeterschießen. #BSCSGD 3:3 #sgd1953

  • 120.(+3) 120+3' Unfassbar. Hertha mit dem Ausgleich in der letzten Sekunde. Torunarigha trifft. #BSCSGD 3:3 #sgd1953

  • 120.(+2) 120+2' Nochmal Freistoß Hertha von der Mittellinie. #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 120. Grujic beendet es. Trifft. Das war's. Schluss. Aus. Vorbei. Trotzdem: Eine große Leistung unserer SGD heute. #BSCSGD 8:7 #sgd1953

  • 120. 120' 3 Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 120. 120' Alles steht hier. Nur noch wenige Momente. #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 119. 119' Wieder Selke mit dem Kopf. Aus 10 Metern. Aber diesmal weit links vorbei. Abstoß. #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 118. 118' Kone wird derweil von Krämpfen geplagt. Muss kurz behandelt werden. #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 117. 117' Kopfball Selke aus 5m: Hauchscharf am linken Pfosten vorbei ins Aus. #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 116. 116' Wahlqvist tritt ihn. Ganz nach dem Motto: Hoch und weit bringt Sicherheit. #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 115. 115' Nikolaou holt an der Mittellinie einen Freistoß raus. Gut. #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 114. 114' Hertha drückt. #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 111. 111' Wir wiederholen uns, aber: Was für ein Spiel... #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 110. 110' Uns pumpt das Adrenalin durch die Venen! Zehn Minuten noch! #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 109. 109' Unglaublich! Der Treffer etwas aus dem Nichts. Egal. Völlig egal. Weiter! #BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 108. 108' TOOOOOOR für die SGD!!!! Stor im linken Sechzehner ins kurze Eck. Drin!#BSCSGD 2:3 #sgd1953

  • 107. 107' Gelb für Ebert. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 106. 106' Der ball rollt wieder #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 106. 106' Leckie rein #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 106. 106' Hertha wechselt: Wolf raus... #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 105.(+1) 105+1' Die erste Hälfte der Verlängerung ist vorbei. Kurz durchatmen. Bis gleich! #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 105. 105' Im Gegenzug schickt Stor Möschl links auf die Reise. Doppelpass. Dann der Abschluss vom linken Sechzehnereck. Drüber. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 104. 104' Nächster Hertha-Freistoß. Plattenhardt von halblinks in den 5er. Stark geht hin. Aber die Fahne ist oben. Abseits. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 102. 102' Ibisevic in der Situation mit dem langen Bein gegen Broll. Gelbe Karte für den Herthaner. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 101. 101' Und wieder ist Broll da! Schmeißt sich Ibisevic 5m vor dem Tor entgegen. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 99. 99' Ebert kurz auf Kone. Zurück zu Ebert. Hereingabe. Abschluss. Links vorbei. Zu wenig Wumms dahinter. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 99. 99' Gute Kombination von Müller und Möschl. Hertha dazwischen. Ecke. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 98. 98' DY NA MO hallt es von den Rängen - auf dem Platz verflacht die Partie gerade etwas. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 95. 95' Wie im zweiten Durchgang: Hertha mit dem spielerischen Übergewicht. Dynamo kämpft und hält dagegen. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 94. 94' Freistoß Hertha linkes Halbfeld: Plattenhardt bringt ihn. Kopfball. Drüber. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 92. 92' Ibisevic rein. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 92. 92' Auch die Hertha hat gewechselt: Lukebakio raus. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 92. 92' Weiter gehts! #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 91. 91' Hartmann rein. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 91. 91' Bevor es weiter geht ein Dynamo-Wechsel: Kreuzer raus... #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 90.(+5) 90+5' Die reguläre Spielzeit + Nachspielzeit ist rum. Wir gehen in die Verlängerung. Durchatmen. Alter... Was ein Spiel! #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 90.(+3) 90+3' Möschl mit der rettenden Grätsche in höchster Not im eigenen Sechzehner. Haut den Ball raus. #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 90. 90' Dynamo ist wieder da. Jetzt ab in die Verlängerung und hinten dicht halten! #BSCSGD 2:2 #sgd1953

  • 90. 90' Da ist der Ausgleich!!! Ebert haut ihn mit etwas Glück unten rechts rein. Kraft noch dran. Scheißegal! Weiter jetze! #BSCSGD 2:1 #sgd1953

  • 89. 89 Elfmeter für die SGD! Kone wird gefoult. #BSCSGD 2:1 #sgd1953

  • 87. 87' Für ihn kommt Torunarigha ins Spiel. #BSCSGD 2:1 #sgd1953

  • 87. 87' Anschließend wechseln die Gastgeber. Torschütze Duda geht runter.. #BSCSGD 2:1 #sgd1953

  • 86. 86' Duda eiskalt. Schiebt den Ball unten links ins Netz. Die Hertha dreht das Spiel. #BSCSGD 2:1 #sgd1953

  • 84. 84' Das gibts nicht! Elfmeter für die Hertha. Lukebakio fädelt bei Kreuzer ein. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 82. 82' 70.429 Zuschauer sind heute im Olympiastadion dabei. Davon rund 35.000 aus Dresden. Das ist der Wahnsinn. Utopisch! #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 81. 81' Möschl fast direkt mit der ersten Aktion auf der linken Außenbahn, wird lang geschickt. Zu lang. Der Ball landet im Toraus. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 80. 80' Möschl kommt. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 80. 80' Aber erstmal wird gewechselt bei der SGD: Hamalainen runter... #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 80. 80' Die Hertha bleibt weiter am Drücker.. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 79. 79' Freistoß Hertha. Linkes Strafraumeck. Hereingebracht. Rausgeköpft. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 77. 77' Stor rein. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 77. 77' Zweiter Dynamo-Wechsel: Jeremejeff raus... #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 76. 76' Nächster Distanzschuss. Von Plattenhardt aus 30m. Weit drüber. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 75. 75' Grujic mit einem Distanzschuss zentral aus 20m. Drüber. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 72. 72' Berlin hat hier jetzt deutlich das spielerische Übergewicht auf dem Feld. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 70. 70' Selke für ihn jetzt im Spiel. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 70. 70' Jetzt wechselt auch Hertha: Kalou geht runter... #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 69. 69' Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 68. 68' Auf der anderen Seite die nächste Glanztat von Broll: Duda schließt hart, flach aufs rechte Eck ab. Brollo macht sich lang, klärt zur Ecke. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 68. 68' Bringt nichts ein. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 66. 66' Jetzt Freistoß für Dynamo aus dem rechten Halbfeld, nachdem Duda Horvath foult. Gelb.#BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 66. 66' Auf der anderen Seite Eckball Hertha durch Plattenhardt. Abgewehrt. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 64. 64' Kreuzer tritt den Standard, zu kurz, abgewehrt. Ebert im Nachschuss aus 20m weit drüber. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 63. 63' Grujic bringt Horvath am Mittelkreis zu Fall. Freistoß, der zur Ecke für die SGD führt. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 62. 62' Wieder der dribbelstarke Kalou im Strafraum, tankt sich durch. Aber Broll kommt raus, fischt den Ball weg. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 61. 61' Die Hertha macht jetzt ordentlich Druck, drängt die SGD teils weit in die eigene Hälfte zurück. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 59. 59' Junge Junge... Wieder brennt es im SGD-Strafraum. Kalou aus 5m mit der Fußspitze an den langen Pfosten. Von da geht der Ball ins Toraus. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 58. 58' ...neu ins Spiel kommt Horvath. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 58. 58' Erster Dynamo-Wechsel: Der angeschlagene Atik verlässt den Platz... #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 57. 57' Puuuhh... Das war knapp. Dilrosun setzt einen Kopfball aus 5 Metern an die Latte. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 56. 56' Dann der Konterversuch über Kreuzer, dribbelt sich fest. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 55. 55' Auf der anderen Seite gibts die Ecke für Hertha. Kurz ausgeführt. Abgewehrt. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 54. 54' Guter Ballgewinn von Müller in der eigenen Hälfte, versucht Kone lang zu schicken. ist aber zu kurz. Ein Herthaner dazwischen. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 53. 53' Dilrosun dribbelt sich durch den SGD-Sechzehner, läuft alleine auf Broll zu. Aber der macht sich lang und schmeißt sich dazwischen. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 51. 51' Die Hertha versucht hier jetzt die Kontrolle zu übernehmen, hat bisher mehr Spielanteile im zweiten Durchgang. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 49. 49' Puh.. Denkbar ungünstiger Start in die 2. Hälfte. Aber Dynamo hat in den ersten 45 Minuten bereits gezeigt, dass mit der SGD immer zu rechnen ist. Weiter! #BSCSGD 0:1 #sgd1953

  • 48. 48' Mit der ersten Aktion im zweiten Durchgang erzielt Lukebakio den Ausgleich. #BSCSGD 1:1 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter geht's im Text. Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine. #BSCSGD 0:1 #sgd1953

  • 45.(+2) 45+2` Halbzeit im Olympiastadion. Nach starken ersten 45 Minuten geht die SGD mit einer 1:0-Führung in die Kabine. #BSCSGD 0:1

  • 43. 43` Duda mit einem Freistoß aus gut 209 Metern. Broll wehrt erneut souverän zur Seite ab. #BSCSGD 0:1

  • 41. 41` Ebert erobert den Ball an der Mittellinie. Sein Ball auf Koné geht ins Aus. #BSCSGD 0:1

  • 36. 36` Toooor für die SGD. Jeremejeff spielt mit Koné einen sehenswerten Doppelpass. Unsere Nummer 14 ist dieses Mal eiskalt und verwandelt das Ding!#BSCSGD 0:1

  • 35. 35` Erneut taucht Dilrosun gefährlich vor Broll auf. Der Keeper der SGD klärt zur Ecke. #BSCSGD 0:0

  • 34. 34` Hamalainen wird von Jeremejeff auf links in Szene gesetzt. Dessen Flanke ist für Koné etwas zu hoch. #BSCSGD 0:0

  • 32. 32`Jetzt mal ein Konter über Atik. Sein Pass findet Jeremejeff nicht. #BSCSGD 0:0

  • 31. 31` Die SGD läuft die Abwehr der Berliner hoch an, was diese ein ums andere Mal in Schwierigkeiten bringt. #BSCSGD 0:0

  • 28. 28` Dilrosun legt im Sechzehner auf Lukebakio, der den Ball über den Kasten zieht. #BSCSGD 0:0

  • 26. 26` Ebert bleibt mit einem Freistoß in der Mauer hängen. #BSCSGD 0:0

  • 23. Dilrosun wird von Duda am rechten Eck des Sechzehners freigespielt. Der Herthaner verzieht aber anschließend. #BSCSGD 0:0

  • 21. Diese tritt Kreuzer, doch die Hertha kann den Ball klären. #BSCSGD 0:0

  • 20. Nächste Ecke für Dynamo. #BSCSGD 0:0

  • 18. Direkt die nächste dicke Chance für Dynamo. Hamalainens Schuss aus halblinker Position wird zur Ecke geklärt. #BSCSGD 0:0

  • 17. Das wär's gewesen! Koné taucht völlig frei vor Kraft auf, setzt den Ball aber daneben. #BSCSGD 0:0

  • 17. Niklas Kreuzer bringt eine Ecke vors Tor. Abseits nachdem Ebert per Kopf verlängert.#BSCSGD 0:0

  • 15. Die SGD versucht Ruhe ins Spiel zu bringen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. #BSCSGD 0:0

  • 13. Dilrosun schießt aus 20 Metern flach ins recht Eck. Broll kratzt den Ball um den Pfosten. #BSCSGD 0:0

  • 9. Noch eine Möglichkeit für die Hertha. Kalou legt den Ball von links quer in den Sechzehner. Ein Dresdner Bein ist geradeso noch dazwischen. #BSCSGD 0:0

  • 7. Broll kann einen Schuss von Wolf nur nach vorne abwehren. Der Nachschuss von Lukebakio geht aus 7 Metern drüber. #BSCSGD 0:0

  • 5. Nikolaou versucht Jeremejeff ins Spiel zu bringen. Der Schwede bleibt allerdings in der Hertha-Abwehr hängen #BSCSGD 0:0

  • 4. Wolf versucht Kalou zu schicken. Der Ball ist aber zu lang. #BSCSGD 0:0

  • 1. Der Ball rollt. Die SGD spielt zuerst mit den eigenen Fans im Rücken. Auf geht's, Dynamo! #BSCSGD 0:0

  • Unsere Bank: Wiegers, Wahlqvist, Burnic, Hartmann, Klingenburg, Möschl, Horvath, Taferner, Stor

  • Startelf: Broll - Nikolaou, Kreuzer (C), Jeremejeff, Koné, Müller, Ebert, Ballas, Atik, Hamalainen, Ehlers

  • 2. Runde DFB-Pokal, über 30.000 Dynamos, und elf Mann, die auf dem Rasen des Olympiastadions starten!

  • Dynamische Grüße vom Endspielort!