201031 Spielbericht SGDSVM Header

8. Spieltag Dynamo Dresden - SV Meppen

„Schritt in die richtige Richtung machen“

Am Samstag empfängt die SG Dynamo Dresden am 8. Spieltag der Drittliga-Saison 2020/21 im Rudolf-Harbig-Stadion um 14 Uhr den SV Meppen.

Zu dem Heimspiel sind wie bei den Partien gegen den 1. FC Magdeburg und den FSV Zwickau 999 Zuschauer zugelassen.

Die Gäste aus dem niedersächsischen Emsland fuhren am vergangenen Wochenende nach vier Niederlagen in Folge mit einem 3:2 gegen den 1. FC Kaiserslautern ihren zweiten Saisonsieg ein und belegen Tabellenplatz 16 der 3. Liga.

Mit Ex-Nationalspieler Torsten Frings steht bei den Gästen übrigens eigentlich ein prominenter Trainer an der Seitenline. Bei besagtem Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern kassierte Frings allerdings eine rote Karte und sitzt bei der Partie gegen die SGD das daraus resultierende ein Spiel lang geltende Innenraum-Verbot ab, wird also nicht auf der Bank Platz nehmen.

Sein Pendant, Dynamo-Cheftrainer Markus Kauczinski, konnte sich bei der Spieltagspressekonferenz am Donnerstag in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie unterdessen nicht entsinnen, in seiner langen Karriere schon einmal eine solche Strafe aufgebrummt bekommen zu haben und legte den Fokus auf das Sportliche.

„Wir haben in dieser Saison schon gezeigt, dass wir was können, sind aber zugleich noch nicht konstant. Daran arbeiten wir und wollen am Samstag einen Schritt in die richtige Richtung machen“, erklärte  Kauczinski, der den Gegner natürlich mit seinem Trainerteam analysiert hat, sich aber in erster Linie auf die eigenen Stärken besinnen möchte: „Der SV Meppen ist eine kampfstarke Truppe, die uns alles abverlangen wird. Dennoch gilt der Fokus vor allem uns selbst. Wir wollen das Spiel machen und gewinnen.“

Ransford-Yeboah Königsdörffer, dessen vorzeitige Vertragsverlängerung um ein Jahr bis 30. Juni 2023 unmittelbar vor der Pressekonferenz bekannt gegeben wurde, schloss sich diesem Ansatz an und nahm zu seiner persönlichen Situation Stellung.

„Ich freue mich natürlich über jede Minute Spielzeit, die ich bekomme, weiß aber auch, dass ich dafür in jedem Training und bei jedem Spiel alles reinhauen muss“, so Königsdörffer.

Ein ganz besonderes Vorhaben mit Blick auf seine beiden Stürmer-Kollegen Christoph Daferner und Philipp Hosiner hat der Allrounder, der zuletzt auch als Rechtsverteidiger zum Einsatz kam: „Ich kann mir von beiden noch sehr viel abschauen – unter anderem den Torriecher. Die beiden haben in dieser Saison schließlich schon getroffen, ich noch nicht. Da gilt es für mich, nachzulegen“, sagte Königsdörffer mit einem Augenzwinkern.

Nachlegen, nämlich mit einem Sieg und drei Punkten, möchte natürlich auch Cheftrainer Markus Kauczinski, der dabei gegen Meppen aber auf folgende Spieler verzichten muss: Max Kulke (Rotsperre), Chris Löwe (Außenbandriss), Robin Becker (muskuläre Probleme), Luka Stor (Bänderriss), Leo Löwe (Schulter-OP) und Pascal Sohm (Sprunggelenksprobleme) fallen für das Spiel am Samstag aus.

Übertragen wird die Partie live bei MagentaSport.

Im Stadionmagazin KREISEL lest ihr unter anderem ein spannendes Interview mit Dynamos Interimsgeschäftsführer Enrico Kabus.

Übrigens: Der Parkplatz "P1" neben dem Georg-Arnhold-Bad ist ab sofort am Spieltag für alle Dynamo-Fans kostenpflichtig für ein Endgeld von zwei Euro nutzbar - so lange der Platz kapazitär ausreicht.

Die SGD setzt im Zuge der Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie zudem einmal mehr auf einen verstärkten Infektionsschutz, der das ohnehin detaillierte Hygienekonzept der Sportgemeinschaft entsprechend unterstützt. Denn: Infektionsschutz geht uns alle an! Weitere Infos dazu findet ihr hier.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Souveräner Heimdreier

Die SG Dynamo Dresden bezwingt den SV Meppen am 8. Spieltag der Drittliga-Saison 2020/21 verdient mit 3:0 (1:0).

820 Zuschauer sahen im Rudolf-Harbig-Stadion einen dominanten Auftritt der SGD, den Hosiner kurz vor dem Pausenpfiff mit dem 1:0 belohnte (45.+4). Im zweiten Durchgang schraubten erst Königsdörffer (59.) und kurz vor Schluss Kade (90.+3) das Ergebnis in die Höhe.

Vor Spielbeginn gedachte die Sportgemeinschaft nach einer würdigen Rede von Präsident Holger Scholze den Opfern der feigen Messerattacke am 04.10.2020 in der Dresdner Altstadt mit einer Schweigeminute.

Auf zwei Positionen veränderte Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski seine Startelf im Vergleich zur 0:1-Auswärtsniederlage beim FC Ingolstadt: Daferner und Ehlers rückten für Diawusie und den rotgesperrten Kulke in die Startformation.

Dynamo startete druckvoll in die Begegnung und näherte sich bereits nach sechs Minuten das erste Mal dem Gehäuse des SV Meppen an: Hosiner flankte von der rechten Seite in den Strafraum, die Gäste konnten jedoch klären.

Nur zwei Minuten später brachte Stefaniak mit einem guten Seitenwechsel Kade in Position, der nach einem Sololauf zum Abschluss kam – Gästekeeper Plogmann war auf dem Posten (8.).

Auch kurz darauf war der Meppener Torhüter erneut zur Stelle, als eine Flanke von der linken Seite den Kopf von Königsdörffer fand (11.). Wenig später musste Plogmann allerdings verletzt ausgewechselt werden, nachdem er im Strafraum unglücklich weggerutscht war und sich verletzt hatte (18.). Auch an dieser Stelle: Gute Besserung!

Der anschließende indirekte Freistoß wurde im Sechzehner kurz auf Mai abgelegt, der aus kurzer Distanz abzog. Den Abpraller von der Meppener Mauer haute Stefaniak drüber (21.).

Die erste gute Möglichkeit der Gäste hatte Guder, der nach Steckpass von Bozic mit der Fußspitze knapp das lange Toreck verfehlte (25.).

In der 32. Spielminute kam Knipping nach Freistoß aus dem rechten Halbfeld kurz vor dem Fünfmeterraum zum Kopfball. Der abgefälschte Ball landete an der Latte, wodurch Hosiner nochmals die Gelegenheit mit dem Kopf erhielt – der eingewechselte SVM-Schlussmann Domaschke wehrte im letzten Moment auf der Linie ab.    

Weitere fünf Minuten später parierte der Meppen-Torwart erneut einen Schuss von Hosiner aus spitzem Winkel, nachdem dieser von Stefaniak in Szene gesetzt wurde (37.).

In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs belohnte schließlich Hosiner den bis dato dominanten Auftritt der SGD mit der Führung. Eine Ecke von Stefaniak von der rechten Seite verlängerte Königsdörffer auf die „Nummer 14“ der Sportgemeinschaft - der Österreicher traf aus sieben Metern im Fallen (45.+4).

Die erste Möglichkeit in der zweiten Hälfte verbuchte die Sportgemeinschaft durch Königsdörffer, der den Ball nach Flanke von Hosiner aus dem linken Halbfeld rechts am Pfosten vorbeiköpfte (52.).

In der Folge versuchten die Gäste aus Meppen sich in die Partie zu kämpfen, während Dynamo erst einmal aus einem geordneten Spielaufbau mit viel Ballbesitz agierte.

Aus einem starken Pressing-Moment fiel anschließend das 2:0 für Schwarz-Gelb. Daferner eroberte auf der linken Seite nahe der Grundlinie den Ball und bediente mustergültig den in der Mitte blank stehenden Königsdörffer, der mit der Innenseite flach ins rechte Eck zu seinem ersten Pflichtspieltreffer bei den Profis vollendete (59.).

Kurz darauf hätte Hosiner fast auf 3:0 gestellt – der Österreicher rutschte in eine scharfe Stefaniak-Hereingabe von rechts, erwischte den Ball wenige Meter vor dem Kasten aber nicht richtig , sodass dieser links vorbeiflog (62.).

Ein Flankenversuch von Daferner von der linken Seite entpuppte sich wenig später als brandgefährlich: Domaschke musste sich bei dem immer länger werdenden Ball strecken und lenkte diesen mit den Fingerspitzen über die Latte (74.).

Anschließend behielt die SGD die Partie fest in der eigenen Hand und stellte den SV Meppen durch aggressives Umschaltspiel immer wieder vor große Herausforderungen.

In der 85. Spielminute steckte Weihrauch aus dem Zentrum auf Daferner durch, dem der Ball aus zehn Metern abrutschte und daher von der Meppener Hintermannschaft entschärft werden konnte.

Endgültig den Deckel auf die Partie machte in der Nachspielzeit Kade. Diawusie war über die rechte Seite durchgestoßen und hatte den am langen Pfosten einlaufenden Mittelfeldmann flach angespielt, der anschließend eiskalt aus kurzer Distanz zum 3:0-Endstand verwandelte (90.+3).        

Am Samstag, dem 7. November, fährt die SGD in die Landeshauptstadt des Saarlandes zum 1. FC Saarbrücken. Das Spiel beim Aufsteiger wird um 14 Uhr angepfiffen.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+4) 90+4' Und dann ist Schluss! Die SGD gewinnt vollkommen verdient mit 3:0 gegen den SV Meppen! #SGDSVM 3:0 #sgd1953

  • 90.(+3) 90+3' Alle guten Dinge sind 3! Diawusie stößt auf rechts bis zur Grundlinie vor, legt quer und in der Mitte schiebt Kade zum 3:0 ein!! #SGDSVM 3:0 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Vier Minuten Nachspielzeit gibts oben drauf. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 90. 90' Neu im Spiel: Hartmann. Back on track! #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 90. 90' 3. Dynamo-Wechsel: Auch Königsdörffer darf sich stehende Ovationen abholen... #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 86. 86' Diawusie für ihn neu im Spiel. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 86. 86' Dynamo wechselt: 1:0-Torschütze Hosiner holt sich die verdienten Standing Ovations ab... #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 85. 85' Weihrauch schickt Daferner mit feinem Füßchen in den Sechzehner. Dort kann der Angreifer den ball aber nicht druckvoll aufs Tor bringen. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 79. 79' Die SGD hat die Partie nun fest im Griff. Trotzdem: Nicht nachlassen, Männer! #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 77. 77' Was für eine Woche übrigens für Youngster Königsdörffer: Am Donnerstag die Vertragsverlängerung und die erste Teilnahme an der PK vor dem Spiel, heute der erste Pflichtspieltreffer bei den Profis. Muss man einfach mal so sagen: Geil. Freut uns sehr! #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 76. 76' Der Eckball kommt von Weihrauch. Aber Meppens Bünning entschärft per Kopf. Dann ist Domaschke da. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 74. 74' Daferner über die linke Außenbahn, setzt zur Flanke an, die plötzlich zum Torschuss wird. Domaschke muss sich ganz lang machen, lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 73. 73' Neu in der Partie: Weihrauch. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 73. 73' Auch Dynamo wechselt nun: Stefaniak verlässt das Feld nach einem starken Auftritt... #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 70. 70' Bünning kassiert die Gelbe Karte - hat zuvor gemeckert. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 69. 69' Krüger rein. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 69. 69' Erneuter Wechsel bei den Gästen: Leugers raus... #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 67. 67' Daferner presst auf links wieder hervorragend - wie vor dem 2:0. Erobert den Ball von Puttkammer. Aber: Schiri Weickenmeier hat ein Foul gesehen. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 66. 66' Die 2:0-Führung gibt der SGD sichtlich Sicherheit. Hinten stabil, nach vorne immer wieder ordentliche Angriffsversuche. Jetzt über Kade: Hereingabe. Abgewehrt. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 64. 64' Rama rein. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 64. 64' Meppen wechselt: Guder raus... #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 62. 62' Fast das 3:0: Stefaniak mit der Flanke von links, Hosiner grätscht vor dem Tor in die Hereingabe - links vorbei. #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 59. 59' So geht Pressing: Daferner erobert den Ball auf dem linken Flügel, bedient in der Mitte Königsdörffer, der zum 2:0 einschiebt! YES!! #SGDSVM 2:0 #sgd1953

  • 56. 56' Aktuell verflacht die Partie etwas. Meppen versucht sich ins Spiel zu kämpfen, Dynamo steht vorne wie hinten sicher. #SGDSVM 1:0 #sgd1953

  • 52. 52' Hosiner setzt auf links zur Flanke an, bringt den Ball in den Sechzehner. Dort steigt Königsdörffer hoch, erwischt den Ball mit dem Scheitel - aber nicht voll. Rund 2 Meter vorbei. #SGDSVM 1:0 #sgd1953

  • 51. 51' Die heutige offizielle Zuschauerzahl: 820. #SGDSVM 1:0 #sgd1953

  • 50. 50' Dynamo wieder in der Offensive: Eckball von rechts von Stefaniak: Osee kann mit dem Kopf klären. #SGDSVM 1:0 #sgd1953

  • 48. 48' Daferner und Puttkammer rasseln im Zweikampf in der SVM-Hälfte aneinander. Tut weh - für beide. Geht aber schon weiter. #SGDSVM 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Der Ball rolt wieder. Auf, Dynamo! Jetzt da weitermachen, wo wir zum Ende von HZ1 aufgehört haben! #SGDSVM 1:0 #sgd1953

  • 45.(+5) 45+5' Und dann ist Pause. Mit einer verdienten 1:0-Führung geht es für die SGD in die Kabine. #SGDSVM 1:0 #sgd1953

  • 45.(+4) 45+4' Stefaniak tritt die Ecke - auf den Kopf von Königsdörffer, der verlängert. Und dann ist Hosiner im Fallen da, wo ein Stürmer sein muss und drückt die Kugel ins TOOOOOOR! Die Führung!#SGDSVM 1:0 #sgd1953

  • 45.(+3) 45+3' Flanke Ehlers von rechts. Abgewehrt. Ecke. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 45.(+2) 45+2' Flanke Meier von links: Abgewehrt. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45+1' Dynamo bleibt am Drücker. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 45. 45' Offizielle Nachspielzeit: 4 Minuten. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 44. 44' Stefaniak schickt Königsdörffer auf die Reise, der mit einem Steilpass in die Schnittstelle auf Meier für Gefahr sorgen will. Der Pass aber ist nicht genau genug. Meppen kann klären. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 43. 43' Ecke kommt von Leugers. Abgewehrt. Wieder Ecke. Wieder abgewehrt. Dann der Konterversuch der SGD... #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 43. 43' Aber: Auch für Meppen ergibt sich gelegentlich eine Möglichkeit. Osee über die rechte Außenbahn. Flankenversuch. Meier blockt zur Ecke. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 40. 40' Nach der hektischen Zwischenphase kehrt auf dem Platz nun etwas Ruhe ein. Spielkontrolle Dynamo mit Orientierung nach vorne. Es wird gesucht: Die Lücke in der SVM-Defensive. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 38. 38' Guder sieht Gelb - wegen Trikot-Haltens. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 37. 37' Dann wieder Dynamo: Stefaniak steckt auf Hosiner durch - Abschluss aus spitzem Winkel: Domaschke macht sich breit, kann abwehren. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 36. 36' jetzt ist Feuer drin: Tempogegenstoß Meppen - endet in einer Abseitsstellung. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 35. 35' Stefaniak bringt Bünning an der gegnerischen Eckfahne zu Fall. Freistoß Meppen. Und Gelb für den Schwarz-Gelben. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 33. 33' Hosiner steht gut, will den Abpraller per Kopf verwerten, bringt die Kugel stark aufs Tor, scheitert aber an dem eingewechselten Domaschke, der mit einem (leider) super Reflex entschärfen kann. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 32. 32' Stefaniak tritt den Ball auf den Kopf von Knipping, von da wird der Ball von einem SVM-Verteidiger verlängert. An die Latte! Aber es geht weiter... #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 31. 31' Piossek bringt Kade am Sechzehner zu Fall, Freistoß. Dann wirds hektisch... #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 30. 30' Bünning hält den startenden Hosiner Mitte der SVM-Hälfte. Kein Gelb aber Freistoß. Der bringt in der Folge jedoch nichts ein. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 29. 29' Trotzdem gilt es, hinten wachsam zu bleiben. Meppen versucht gelegentlich Nadelstiche zu setzen. So wie jetzt über Bozic, der aus 20m abschließt, die Kugel aber nicht voll trifft. Keine Mühe für Broll. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 27. 27' Dynamo macht es bisher gut, ist klar die bessere Mannschaft, muss in der Offensive aber noch konsequenter werden. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 26. 26' Mai holt sich die Gelbe Karte ab - wegen Meckerns. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 25. 25' Erste Möglichkeit für die Gäste: Bozic steckt im Sechzehner auf Guder durch, der den Ball mit der Fußspitze weiterleitet - am langen Pfosten vorbei ins Toraus. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 21. 21' Weiter geht's mit einem indirekten Freistoß für die SGD im SVM-Sechzehner. Kurz abgelegt, dann feuert Mai drauf. Die Meppener Mauer kann die Kugel abwehren. Nachschuss Stefaniak: Drüber. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 20. 20' Neu im Spiel jetzt Ersatz-Keeper Domaschke. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 20. 20' Für Plogmann geht es nicht weiter, wird verletzt vom Platz getragen. Wir wünschen gute Besserung und schnelle Genesung! #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 18. 18' Nächste Unterbrechung. Plogmann rutscht im Sechzehner weg. Der SVM-Keeper bleibt liegen, muss behandelt werden. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 16. 16' Kleiner Zusammenprall von Stefaniak und Hemlein in der Meppener Hälfte. Hemlein bleibt kurz liegen, schüttelt sich, dann kann's weitergehen. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 11. 11' Wieder Dynamo: Flanke Meier von der Grundlinie über links auf den Kopf von Königsdörffer. Wieder ist Plogmann da. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Guter Seitenwechsel von Stefaniak, der von der linken Außenbahn an der Mittellinie den rechts startenden Kade mit einem langen Ball bedient: Sololauf, dann Abschluss: Plogmann hat ihn. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 6. 6' Erste Annäherung der SGD gen gegnerisches Tor: Flanke Hosiner von rechts in die Mitte. Meppen klärt zur Ecke. Selbige tritt anschließend Stefaniak - in die Arme von SVM-Keeper Plogmann. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 3. 3' Die SGD startet druckvoll in die Begegnung, will hier gleich klarmachen, wer Herr im Hause ist und presst früh. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Der Ball rollt - Dynamo beginnt mit dem (leider leeren) K-Block im Rücken. #SGDSVM 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Wiegers, Hartmann, Vlachodimos, Weihrauch, Diawusie, Großer, Will.

  • Und so gehen wir es gegen dne SV Meppen an: Broll - Knipping, Stark, Stefaniak, Hosiner, Meier, Kade, Mai (C), Daferner, Königsdörffer, Ehlers.

  • Sobald die Aufstellungen feststehen, melden wir uns an dieser Stelle wieder.

  • Hallo aus dem Rudolf-Harbig-Stadion, liebe Dynamo-Fans. Um 14 Uhr rollt hier der Ball gegen den SV Meppen.