201125 Spielbericht SGDUHG

12. Spieltag Dynamo Dresden - SpVgg Unterhaching

„Das nächste hart umkämpfte Spiel“

Am Mittwoch empfängt die SG Dynamo Dresden die SpVgg Unterhaching im Rudolf-Harbig-Stadion. Die Partie des 12. Spieltags der Drittliga-Saison 2020/21 wird um 19 Uhr angepfiffen.

Aufgrund der geltenden Bestimmungen der Bundesregierung zur Eindämmung des Infektionsgeschehens von COVID-19 sind bei dem Heimspiel erneut keine Zuschauer in Dynamos Wohnzimmer zugelassen.

Zuletzt schraubte die Spielvereinigung Unterhaching durch das 2:2-Unentschieden zuhause gegen Viktoria Köln ihr Punktekonto auf zehn Zähler und steht damit auf dem 17. Tabellenplatz. Aufgrund Corona-bedingter Spielabsagen haben die Oberbayern allerdings erst neun Partien in der Saison 2020/21 absolviert.

Dementsprechend ist der Blick auf das Tableau für Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski im Moment ohne große Aussagekraft: „Wir geben gerade nicht allzu viel auf die Tabelle. Unterhaching ist nach wie vor eine Mannschaft, die seit Jahren zu den technisch besten und spielstärksten der 3. Liga gehört. Man kann im Moment durch die Nachholspiele nicht viel einschätzen. Mit prinzipiell möglichen 16 Punkten würden sie im ersten Drittel stehen und man würde von einem Spitzenspiel sprechen.“

„Es wird für uns darauf ankommen, das Feuer aus den letzten Partien mitzunehmen und zu versuchen, unser Spiel knallhart durchzuziehen. Jeder muss diese Energie zusammen mit seiner fußballerischen Klasse nutzen, um unseren Plan umzusetzen. Nur so können wir am Ende eine mannschaftlich geschlossene Leistung abliefern. Es wird das nächste hart umkämpfte Spiel“, fügte Chefcoach Kauczinski auf der Pressekonferenz in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie an.

Auch Außenverteidiger Jonathan Meier erwartet einen schweren Gegner, den er als gebürtiger Münchner aus seiner Jugend bestens kennt: „Unterhaching setzt sehr auf regionale Spieler und leistet eine gute Jugendarbeit. Im Münchner Raum genießen sie großen Respekt.“

„Ich habe ein paar Spiele gebraucht, um reinzukommen und eine gewisse Routine zu entwickeln. So langsam merke ich aber, dass ich immer mehr in Fahrt komme. Ich hoffe natürlich, dass das so weitergeht und ich der Mannschaft in Zukunft noch mehr helfen kann“, äußerte sich Jonathan Meier auf der Pressekonferenz zu seiner Rolle im Team.

Sebastian Mai und Marvin Stefaniak sind wieder im Aufgebot der SGD. Einzig auf Justin Löwe (Rehatraining nach Schulter-OP), Luka Stor (Muskelprobleme) und Chris Löwe (Außenbandriss im linken Knie) muss Dynamos Übungsleiter weiter verzichten.

Übertragen wird die Partie live bei MagentaSport.

Im Stadionmagazin KREISEL lest ihr dieses Mal unter anderem ein Interview mit Autor und Journalist Uwe Karte anlässlich des 100. Geburtstages von Dynamos legendären Trainer Walter Fritzsch.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Mit „Harti“ & „Hosi“ zum verdienten Heimsieg

Die SG Dynamo Dresden gewinnt das Heimspiel am 12. Spieltag der Drittliga-Saison 2020/21 gegen die SpVgg Unterhaching mit 2:0 (2:0).

„Wiederholungstäter“ Marco Hartmann (26.) und Philipp Hosiner (42.) steuerten bereits im ersten Durchgang die beiden entscheidenden Tore bei.  

Auf einer Position tauschte Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski seine erste Elf im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg in Rostock: Für Kevin Ehlers kehrte SGD-Kapitän Sebastian Mai in die Startelf zurück.

Dynamo hatte in der Anfangsphase deutlich mehr Ballbesitz und drückte die tieferstehenden Gäste zumeist in die eigene Hälfte. Die erste Torannäherung erfolgte nach fünf gespielten Minuten durch Daferner, der nach einem gewonnen Kopfballduell hinter dem Ball her sprintete. Haching-Keeper Mantl war jedoch auf dem Posten, kam heraus und sicherte sich das Spielgerät.

Nur kurz darauf kam Weihrauch aus rund 20 Metern nach Zuspiel von Daferner zum Abschluss, zielte aber über das Gehäuse der Oberbayern (8.).

Gefährlicher wurde es wenig später auf der anderen Seite: Zuerst verhinderte Broll mit einer starken Parade gegen Anspach aus 18 Metern den Rückstand (14.). Die anschließende Ecke landete nach kurzem Durcheinander bei Stierlin, der den Ball rechts am Tor der SGD vorbeisetzte (15.).

Weil die Gäste anschließend besser in die Begegnung fanden, entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, die von zahlreichen, leidenschaftlich geführten Zweikämpfen dominiert wurde. So war es nicht weiter verwunderlich, dass ausgerechnet ein Freistoß die Führung für Dynamo bringen sollte.

Ähnlich wie wenige Tage zuvor in Rostock beim Auswärtsspiel gegen den F.C. Hansa verwertete Hartmann eine Hereingabe von Weihrauch aus dem rechten Halbfeld im Sechzehner aus zentraler Position perfekt und netzte unhaltbar ins untere linke Tor-Eck ein (26.).

Es blieb im Anschluss eine intensiv geführte und hart umkämpfte Partie mit spielerischen Vorteilen aufseiten der Schwarz-Gelben. So landete eine Flanke von Königsdörffer nach schöner Kombination über die rechte Seite in den Armen von Mantl (30.).

Das nächste Mal gefährlich wurde es erneut durch einen Freistoß von Weihrauch in der 38. Minute. Von der rechten Grundlinie trat der Mittelfeldmann die Kugel scharf in den Sechzehner und fand erneut den hereinfliegenden Hartmann, der dieses Mal jedoch per Flugkopfball an Mantl scheiterte (38.).

Kurz vor dem Halbzeitpfiff baute Hosiner die Führung der Sportgemeinschaft schließlich aus. Dynamos „Nummer 14“ veredelte einen sehenswerten Spielzug über links, den Meier mustergültig per flacher Hereingabe auf den Österreicher im Fünfmeterraum weiterleitete, zum 2:0-Pausenstand (42.).

Nach dem Seitenwechsel legte zunächst die Spielvereinigung aus Unterhaching den Vorwärtsgang ein, prallte aber immer wieder an der gut sortierten Dresdner Defensive ab. Stroh-Engel setzte schließlich mit einem flachen Schuss aus 16 Metern das erste Ausrufezeichen – Broll tauchte in die linke Ecke ab und lenkte den Ball ins Toraus (55.).

Nur zwei Minuten später entstand nach einer flachen Hereingabe von Schwabl über die rechte Seite kurzes Durcheinander vor dem Dynamo-Kasten. Hartmann klärte den Ball schlussendlich aus der Gefahrenzone (57.).

Der bei den Gästen eingewechselte Mashigo flankte aus dem rechten Halbfeld und fand wenige Meter vor dem Tor fast den ebenfalls neu ins Spiel gekommenen Hasenhüttl – der Stürmer verpasste um Haaresbreite und der Ball sprang ins Toraus (65.).

Der SGD gelang es in dieser Phase nur selten durch offensive Akzente für Entlastung zu sorgen. So holte Daferner in der 67. Spielminute nach einem Konter einen Freistoß in aussichtsreicher Position heraus. Die Hereingabe aus 18 Metern halbrechter Position von Weihrauch landete am langen Pfosten bei Mai, der den Ball nicht richtig erwischte und am Kasten vorbeisetzte (69.).

Im Anschluss bekam Dynamo die Partie mit zunehmender Spielzeit wieder deutlich besser unter Kontrolle und setzte vorne selbst Nadelstiche.

Bei einem solchen verletzte sich Daferner, als er in der 79. Minute aus kurzer Distanz zum Abschluss kam. Der Stürmer der SGD zog sich eine Platzwunde zu, musste hinter dem Tor behandelt und kurz darauf ausgewechselt werden. Für ihn kam Sohm in die Begegnung.

In der Schlussphase verteidigte die SGD hinten konsequent und hielt den Ball durch Balleroberungen im Mittelfeld weitestgehend vom eigenen Gehäuse fern. Unterhachings Offensivdrang war nun nahezu vollends zum Erliegen gekommen, sodass die Sportgemeinschaft nach einer dreiminütigen Nachspielzeit über einen hart erkämpften, aber verdienten Heimdreier jubeln konnte.

Am Sonntag, dem 29. November, spielt tritt die SGD dann auswärts beim MSV Duisburg an. Anpfiff beim Spiel gegen die „Zebras“ ist um 13 Uhr.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+3) 90+3' Und dann ist Schluss! Die SGD gewinnt das Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching verdient mit 2:0. Diese drei Punkte bleiben in Dresden! #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Für ihn in der Partie: Diawusie. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Torschütze Hosiner darf schon etwas früher vom Feld... #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 90. 90' Starke Balleroberung Meier in der eigenen Hälfte. Passt auf Kade, der in die Schnittstelle spielt. Sohm lässt durch. Dahinter wartet Hosiner. Abschluss. Knapp am linken Pfosten vorbei. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 85. 85' Die Partie plätschert aktuell etwas dahin. Dynamo macht nicht mehr als nötig. Unterhaching findet keine Lücke im schwarz-gelben Defensiv-Verbund. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 84. 84' Jetzt neu dabei: Kade. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 84. 84' Wechsel bei der SGD: Weihrauch verlässt das Feld... #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 81. 81' Neu im Spiel: Sohm. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 81. 81' Für Daferner geht es nicht weiter. Gute Besserung, Chris! #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 80. 80' Scheint in der Auslaufzone hinter dem Tor unglücklich aufgekommen zu sein. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 79. 79' Anspach holt Meier im linken Halbfeld von den Beinen. Der anschließende Freistoß kommt über Umwege & per Bogenlampe zu Daferner. Abschluss. Vorbei. Bleibt liegen. Und muss außerhalb des Feldes behandelt werden. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 77. 77' Der eben eingewechselte Mensah mit einem Schlenzversuch aus 20m. Weit drüber. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 76. 76' Mashigo versucht es aus 17 Metern, trifft den Ball aber nicht richtig. Weit rechts vorbei. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 73. 73' ...Mensah rein. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 73. 73' Die Gäste wechseln: Grauschopf raus... #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 72. 72' Vielmehr noch: Dynamo holt sich die Spielkontrolle hier nach und nach wieder zurück. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 71. 71' Dynamo hat die zwischenzeitliche Drangphase der Gäste unterbunden. Die Partie gestaltet sich wieder ausgeglichen. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 69. 69' Weihrauch tritt den Freistoß auf den langen Pfosten, wo Mai herangerauscht kommt, den Ball aber nicht richtig erwischt. Schade. Wäre ein äußerst vielversprechender Abschluss geworden. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 67. 67' Dynamo kontert im eigenen Stadion: Hosiner schickt Daferner über rechts auf die Reise, der wird von Müller am rechten Sechzehnereck von den Beinen geholt. Gelb. Und Freistoß für die SGD. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 66. 66' Dombrowka holt Königsdörffer an der Mittellinie von den Beinen und sieht die gelbe Karte. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 65. 65' Mashigo mit der weiten Hereingabe aus dem rechten Halbfeld. Zu weit. Geht ins Toraus. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 62. 62' Starke Phase der Gäste aktuell. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 61. 61' Freistoß für die SpVgg aus rund 30m. Anspach bringt den Ball. Hartmann klärt. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 57. 57' Scharfe, flache Hereingabe von Schwabl über rechts. Hartmann klärt zentral vor dem Tor stehend und schlägt die Kugel aus der Gefahrenzone. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 57. 57' Die Gäste sind offensiv nun deutlich aktiver als bisher. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 55. 55' Stroh-Engel mit dem Abschluss aus 16 Metern: Broll taucht ab und klärt zur Ecke. Die bringt anschließend keine Gefahr. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 54. 54' Tohuwabohu im SGD-Sechzehner: Hartmann klärt per Befreiungsschlag. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 54. 54' Aber, so ehrlich muss man auch sein, findet die SGD aktuell ebenfalls keinen Zug nach vorne. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 51. 51' Ausgeglichener Start in den zweiten Durchgang bislang. Unterhaching sucht sein Heil in der (versuchten) Flucht nach vorne. Aber Dynamo lässt die Gäste nicht durchkommen. Bisher weiter alles unter Kontrolle. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 46. 46' ... neu in der Partie nun Hasenhüttl. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 46. 46' Auch Fuchs bleibt in der Kabine... #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 46. 46' ... neu im Spiel für ihn: Mashigo. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 46. 46' Die Gäste haben in der Pause 2x gewechselt: Bandowski bleibt in der Kabine... #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter geht's. Die zweite Halbzeit läuft. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 45. 45' Pünktlich auf die Sekunde pfeift Schiedsrichter Schwengers zur Pause. Dynamo geht mit einer verdienten Führung in die Kabine. Kurz durchatmen, dann geht's weiter. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 44. 44' Daferner mit dem Abschluss aus spitzem Winkel: Vorbei. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 42. 42' Kurz vor der Pause erneut das TOOOOR für die SGD! Meier mit einer schulbuchmäßigen flachen Hereingabe von links in den Sechzehner. Im Fünfmeterraum steht Hosiner, da wo ein Stürmer stehen muss, und schiebt zum 2:0 ein. #SGDUHG 2:0 #sgd1953

  • 38. 38' Weihrauch tritt den Freistoß. Auf den Kopf des in den 5-Meter-Raum hereinfliegenden Hartmanns. Keeper Mantl schmeißt sich in den Abschluss, kann gerade noch klären. #SGDUHG 1:0 #sgd1953

  • 37. 37' Daferner wird von der Gäste-Defensive an der Grundlinie gelegt. Freistoß. #SGDUHG 1:0 #sgd1953

  • 30. 30' Dynamo versucht direkt nachzulegen: Flanke Königsdörffer. Die landet aber in den Armen von Gäste-Keeper Mantl. #SGDUHG 1:0 #sgd1953

  • 28. 28' Hartmann avanciert offenbar noch zum Torjäger. Nach dem Treffer am vergangen Samstag in Rostock knipst Dynamos Routinier erneut: 2 Tore in einer Woche. Gefällt uns! #SGDUHG 1:0 #sgd1953

  • 26. 26' Weihrauch tritt den Freistoß in den Sechzehner. Hartmann steht goldrichtig und befördert den Ball ins TOOOOR für die SGD! Die Führung! #SGDUHG 1:0 #sgd1953

  • 26. 26' Der Österreicher steht wieder. Weiter geht's. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 25. 25' Greger streckt Hosiner im Kopfballduell nieder und sieht dafür Gelb. Hosiner muss anschließend behandelt werden. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 23. 23' Nach der zwischenzeitlichen Offensiv-Phase der SpVgg hat Schwarz-Gelb nun wieder die Spielkontrolle inne, wird aber nach vorne noch nicht richtig zwingend. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 19. 19' Meier versucht es per Schlenzball direkt - in die Mauer. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 18. 18' Die Hausherren agieren nun wieder offensiver. Daferner holt derweil rund 25 Meter vor dem Gäste-Tor einen Freistoß heraus. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 17. 17' Die SGD ist derweil bemüht, die Defensiv-Ordnung wieder zu stabilisieren. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 16. 16' Die Gäste finden nun auch in die Partie herein, tasten sich mehr und mehr nach vorne Richtung Dynamo-Tor. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 14. 14' Wieder Unterhaching: Bandowski zieht aus 18 Metern ab. Broll klärt mit einer guten Parade. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 14. 14' Unterhaching führt den Standard schnell aus. Meier blockt zur Ecke. Die bringt nichts ein. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 13. 13' Die Gäste antworten mit einem schnellen Konter. Meier legt Bandowski schließlich an der eigenen Eckfahne und sieht die gelbe Karte. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 12. 12' Weihrauch tritt den Freistoß selbst. Knipping verlängert auf Hartmann. Dessen Kopfball aber mit zu wenig Power. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 11. 11' Weihrauch wird im linken Halbfeld gelegt. Freistoß Dynamo. Ordentliche Position für eine schnittige Hereingabe. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Schöner Tempogegenstoß der SGD. Hartmann gewinnt den Ball per Kopf in der eigenen Hälfte - zu Hosiner. Der leitet auf Daferner weiter, welcher wiederum Weihrauch einsetzt. Abschluss aus 20 Metern. Drüber. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Beinahe die erste Möglichkeit für Dynamo: Daferner gewinnt am gegnerischen Sechzehner das Kopfballduell gegen Müller, setzt nach. Aber Gäste-Keeper Mantl ist auf dem Posten, kommt heraus und schnappt sich die Kugel. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 3. 3' Die SGD versucht in den ersten Spielminuten direkt die Kontrolle auf dem Feld zu übernehmen. Der erste Torschuss-Versuch gehört trotzdem den Gästen: Schwabl versucht es aus 30 Metern. Weit drüber. #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Dynamo stößt an. Der Ball rollt. Forza! #SGDUHG 0:0 #sgd1953

  • Somit verändert Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski seine Startelf im Vergleich zum Sieg in Rostock auf einer Position: Für Ehlers steht wieder Kapitän Mai von Beginn an auf dem Platz.

  • Unsere Bank: Wiegers, Sohm, Diawusie, Stefaniak, Becker, Kade, Ehlers

  • Und so gehen wir es an: Broll - Knipping, Stark, Hartmann, Weihrauch, Hosiner, Meier, Mai (C), Will, Daferner, Königsdörffer

  • Sobald die Aufstellungen feststehen melden wir uns an dieser Stelle wieder.

  • Hallo aus dem Rudolf-Harbig-Stadion, liebe Dynamo-Fans. Ab 19 Uhr rollt hier der Ball gegen die SpVgg Unterhaching.