201215 SGDSCV Spielbericht Header

16. Spieltag Dynamo Dresden - SC Verl

„Immer wieder aufs Neue beweisen“

Am Dienstag trifft die SG Dynamo Dresden im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion auf den SC Verl. Der Anpfiff zu der Partie am 16. Spieltag der Drittliga-Saison 2020/21 erfolgt um 19 Uhr.

Wegen der geltenden Bestimmungen der Bundesregierung zur Eindämmung des Infektionsgeschehens von COVID-19 sind bei dem Heimspiel erneut keine Zuschauer im Rudolf-Harbig-Stadion zugelassen.

Der Sportclub Verl kommt als Tabellendritter mit 24 Zählern nach Elbflorenz gereist. Somit hat der Aufsteiger zwar fünf Punkte weniger als die SGD auf dem Punktekonto, absolvierte bis dato aber auch zwei Spiele weniger.

Dementsprechend möchte sich Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski vor dem Aufeinandertreffen nicht vom Blick auf die Tabelle blenden lassen: „Der SC Verl hat eine eingespielte, starke Mannschaft, die zusammengewachsen ist und völlig zurecht dort oben steht. Ich traue ihnen auch zu, dass sie bis zum Schluss um den Aufstieg mitspielen werden. Die Tabelle ist aber immer noch schief, deshalb beschäftigen wir uns damit im Moment nicht.“

„Ich habe der Mannschaft gesagt, dass der Sieg von vorgestern heute schon niemanden mehr interessiert. Du musst dich im Fußball immer wieder aufs Neue beweisen und für jedes Spiel neue Energie aufbauen. Nur darauf kommt es an“, sagte Chefcoach Kauczinski auf der Pressekonferenz in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie.

SGD-Angreifer Pascal Sohm, der gegen seinen Ex-Klub Halle sein Startelfdebüt feierte, möchte an den guten Leistungen anknüpfen: „Ich glaube die Mentalität, mit der wir das Spiel in Halle gedreht haben, spricht für uns. Bereits in der ersten Hälfte in Führung zu gehen, war wichtig. Ich persönlich fühle mich gut und finde auch Englische Wochen prinzipiell geil. Die Spiele sind schließlich das, was am meisten Spaß macht.“

Zum Personal: Luka Stor (Muskelprobleme), Chris Löwe (Außenbandriss), Paul Will (Außenbandeinriss), Sebastian Mai (Knieverletzung) und Marco Hartmann (Knieverletzung) sind am Dienstag verletzungsbedingt nicht mit dabei.

Übertragen wird die Partie live bei MagentaSport.

Im Stadionmagazin KREISEL steht dieses Mal die Geisterticket-Aktion „30.000+ Geister für Dynamo“ im Fokus. Im Stadionmagazin der SGD lest ihr u.a. einen Bericht mit Stimmen zur unglaublichen Resonanz der Dynamo-Fans.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Heimdreier dank fulminanter zweiter Hälfte

Die SG Dynamo Dresden gewinnt ihr Heimspiel am 16. Spieltag der Drittliga-Saison 2020/21 gegen den SC Verl mit 4:1 (1:0).

Julius Kade brachte Dynamo im ersten Durchgang sehenswert in Führung (43.). Dem Ausgleich per verwandeltem Handelfmeter durch Janjic (56.) ließen Weihrauch (69.), Königsdörffer (75.) und erneut Kade (79.) in einem fulminanten zweiten Durchgang die Treffer zum 4:1 Endstand folgen.

Auf drei Positionen wechselte Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski seine Startelf im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg beim Halleschen FC: Weihrauch, Diawusie und Hosiner standen für Stefaniak, Daferner und Königsdörffer von Beginn an auf dem Feld.

Der in dieser Saison fulminant aufspielende Aufsteiger aus Nordrhein-Westfalen startete stürmisch in die Partie und hatte bereits nach drei Minuten durch Yildirim die erste richtig gute Möglichkeit. Seinen Drehschuss aus rund acht Metern konnte Broll erst im Nachfassen festmachen.

Wenig bekamen die Gäste einen Freistoß in aussichtsreicher Position 20 Meter vor dem Dynamo-Tor zugesprochen. Janjic zirkelte den Ball in die Mauer der SGD (7.).

Doch auch die Sportgemeinschaft hielt munter mit, kam in der Anfangsphase jedoch mit den eigenen Angriffsversuchen nicht entscheidend durch. Einige Flanken- und Durchsteckversuche von Hosiner und Diawusie verteidigte die Verler Defensive resolut.

Und so verbuchte der SC Verl in der 17. Minute die nächste Chance, als Schwermann nach einer Flanke von links im Sechzehner frei zum Kopfball kam. Der Ball landete weit über dem Tor der Schwarz-Gelben.

Kurz darauf schnappte sich Diawusie in der eigenen Hälfte den Ball und startete bis zur rechten Grundlinie durch. Seine scharf getretene Hereingabe konnte Jürgensen in höchster Not klären (25.).

Auf der anderen Seite ging Rabihic über links in den Sechzehner, machte einen Haken und schloss flach aus zehn Metern ab – Broll tauchte ab und wehrte den verdeckten Schuss nach rechts, sodass Knipping die Situation entschärfen konnte (32.).

Der sehr agile Rabihic versuchte es kurze Zeit später mit einem Distanzschuss aus 18 Metern erneut – dieses Mal zischte der Ball am linken Torwinkel vorbei (38.).

In diese Drangphase der Gäste platzte wenige Minuten vor dem Pausenpfiff der Führungstreffer für Dynamo. Kade schraubte sich nach einem hohen Ball von der linken Seite artistisch in die Höhe und vollendete volley unhaltbar rechts unter die Latte (43.).

Dadurch lag die Sportgemeinschaft zur Halbzeit etwas glücklich mit 1:0 vorne.

Nach dem Seitenwechsel setzte die SGD das erste offensive Ausrufezeichen: Ein weiter Abwurf von Broll landete bei Meier, der sich mit Tempo bis an den Strafraum durchtankte und auf Diawusie ablegte. Dieser zielte jedoch knapp links oben am Tor vorbei (48.).

Kurz darauf ließ Hosiner im Sechzehner eine stramme Hereingabe von Becker von der rechten Seite durch, doch der hereinrutschende Diawusie bekam nicht genug Druck hinter den Ball, sodass Gäste-Keeper Brüseke die Kugel aufnehmen konnte (50.).

Dieser gute Start bekam im Anschluss erst einmal einen herben Dämpfer verpasst: Janjic verwandelte einen Handelfmeter sicher zum Ausgleich, nachdem zuvor Weihrauch bei einer Flanke von der rechten Seite mit dem Arm am Ball war (56.).

Davon zeigte sich die SGD in der Folge allerdings unbeeindruckt. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel, das hin und her wankte.

Weihrauch brachte Dynamo in der 69. Spielminute erneut in Führung. Eine Rücklage von der Grundlinie von Hosiner legte der Mittelfeldregisseur aus kurzer Distanz überlegt mit der Innenseite ins linke Toreck (69.).

Eine Viertelstunde vor dem Ende stellte der eingewechselte Königsdörffer auf 3:1. Einen schönen Spielzug über rechts leitete Weihrauch auf den einlaufenden Dynamo-Youngster, der den Ball in die linke Ecke spitzelte (75.).

Die vorzeitige Entscheidung besorgte kurz darauf derjenige, der den Torreigen in diesem Spiel auch Begonnen hatte: Kade wurde von links in den Sechzehner einlaufend von Hosiner aus der Mitte angespielt, fackelte nicht lange und bugsierte das Spielgerät aus rund 12 Metern flach ins rechte Eck (79.).

Damit war die Gegenwehr der tapfer aufspielenden Verler gebrochen, die mit dem eingewechselten Ex-Dynamo Justin Eilers zwar noch einmal zu einer Gelegenheit kamen, der Fallrückzieher-Versuch des Angreifers war allerdings kein Problem für Broll (82.).

Der eingewechselte Stefaniak hätte den Vorsprung dann sogar fast noch weiter ausgebaut. Seinen Abschluss aus zehn Metern hielt SCV-Keeper Brüseke aber sicher (86.).

So stand nach der dreiminütigen Nachspielzeit ein aufgrund der starken zweiten Halbzeit verdienter, aber in Anbetracht des Spielgeschehens in der Höhe etwas schmeichelhafter Heimsieg auf der Habenseite gegen Verl.             

Am Samstag, den 19. Dezember, geht es für Sportgemeinschaft zur letzten Drittliga-Begegnung des Jahres zu Viktoria Köln. Die Partie wird um 14 Uhr angepfiffen.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+3) 90+3' Und dann ist Schluss! Dynamo gewinnt mit 4:1 gegen den SC Verl. Diese drei Punkte bleiben in Dresden! #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 90.(+2) 90+2' Flanke Königsdörffer von rechts auf den Kopf von Daferner: Drüber. #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 89. 89' Bringt erstmal keine Gefahr, Dynamo schiebt gut raus. #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 89. 89' Auf der anderen Seite Eckball für Verl. abgeblockt. Nochmal Ecke. #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 88. 88' Königsdörffer legt auf den gerade eingewechselten Stefaniak ab. Abschluss aus 10 Metern, spitzer Winkel. SCV-Keeper Brüseke ist aber auf dem Posten. Blockt. #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 86. 86' Neu im Spiel: Stefaniak. #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 86. 86' Auch die SGD wechselt. Weihrauch verlässt das Feld nach einer starken Partie... #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 81. 81' Korb rein. #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 81. 81' Verl wechselt erneut: Kurt raus... #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 79. 79' und daraus entseht das 4:1! Hosiner legt quer auf Kade, der trocken ins lange Eck abschließt. TOOOOR!! #SGDSCV 4:1 #sgd1953

  • 79. 79' Starker Ballgewinn von Stark! Holt die Kugel in der eigenen Hälfte per Grätsche und leitet den Gegenstoß ein... #SGDSCV 3:1 #sgd1953

  • 76. 76' ... neu im Spiel: Ex-Dynamo Eilers. Willkommen zurück an alter Wirkungsstätte! #SGDSCV 2:1 #sgd1953

  • 76. 76' Verl wechselt. Sander raus... #SGDSCV 3:1 #sgd1953

  • 75. 75' JAAAAAA! Ganz feiner Spielzug, den Weihrauch und Königsdörffer vollenden! Starke flache Hereingabe von Weihrauch von rechts. In der Mitte läuft 'Ransi' ein und schiebt die Kugel zum 3:1 über die Linie. YES! #SGDSCV 3:1 #sgd1953

  • 72. 72' Königsdörffer versucht es per Schlenzball vom 16m-Rand. Vorbei. #SGDSCV 2:1 #sgd1953

  • 71. 71' Janjic legt Knipping im Mittelkreis. Gelb. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 69. 69' Die erneute Führung! Weihrauch stellt seine Qualitäten als Abstauber unter Beweis und schiebt einen Abpralller zum 2:1 ein! Weiter so! #SGDSCV 2:1 #sgd1953

  • 67. 67' Weihrauch tritt den Standard. Auf den Kopf von Daferner. Guter Versuch. Aber SCV-Keeper Brüseke ist auf dem Posten. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 66. 66' Königsdörffer halbrechts mit der Möglichkeit nach schönem Steckpass von Hosiner: Abgeblockt. Ecke. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 65. 65' Mikic fällt Hosiner auf der linken Außenbahn und sieht Gelb. Freistoß Dynamo. Der bringt allerdings nichts ein. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 63. 63' Königsdörffer neu im Spiel. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 63. 63' Auch Diawusie verlässt das Feld... #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 63. 63' Daferner rein. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 63. 63' Doppelwechsel bei Dynamo: Sohm raus... #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 63. 63' Janjic versucht es aus der 2. Reihe. Weit vorbei. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 60. 60' Insgesamt ist der Gäste-Ausgleich leider nicht ganz unverdient gewesen. Also: Alles auf Null. Und jetzt wieder mehr investieren, Dynamo! #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 58. 57' Diawusie holt sich nach einem Foul in der gegnerischen Hälfte die Gelbe Karte ab. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 57. 57' Taz rein. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 57. 57' Die Gäste wechseln: Schwermann raus... #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 56. 56' Janjic guckt Broll aus und schiebt rechts unten zum Ausgleich ein. #SGDSCV 1:1 #sgd1953

  • 55. 55' Freistoß Verl aus dem rechten Halbfeld. Broll kann klären. Dann wieder die Hereingabe. Weihrauch ist beim Klärungsversuch mit der Hand dran. Es gibt Elfmeter für die Gäste. #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 53. 53' Lannert tritt Sohm ganz links auf Höhe der Mittellinie in die Haxen. Freistoß SGD. Wird hintenrum gespielt. Es entsteht keine Möglichkeit daraus. #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 52. 52' Wieder Diawusie. Zieht halbrechts Höhe der Sechzehner-Linie ab. Abgeblockt. #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 50. 50' Schöner Seitenwechsel von Sohm (links) auf Becker (rechts). Stramme Hereingabe. Hosiner lässt durch. Dahinter kommt Diawusie hereingerutscht, bekommt aber nicht genug Power hinter die Kugel. Kein Problem für SCV-Keeper Brüseke, der die Kugel aufnimmt. #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 48. 48' Abwurf Broll auf Meier, der Höhe der Mittellinie wartet, den Ball aufnimmt und sich dann mit Tempo bis an den Sechzehner durchdribbelt. Abgelegt auf Diawusie. Abschluss. Drüber. #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 47. 47' Verl kommt mit ordentlich Dampf aus der Kabine, ziehen das Spiel von hinten auf, versuchen dann nach vorne durchzustechen. Aber die Dynamo-Defensive steht. #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Der Ball rollt wieder. Weiter geht's. #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 45. 45' Und dann ist Halbzeit. Dynamo geht mit einer zugegebenermaßen etwas glücklichen Führung in die Kabine. Uns soll's egal sein. Kurz durchschnaufen, dann geht's weiter. #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 45. 45' ...als auch Kurt. #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 45. 45' Kurz darauf Hosiner im "Infight" mit Kurt. Sowohl Hosiner sieht Gelb.... #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 43. 43' Und dann aus dem Nichts das TOOOOOR für die SGD! Kade steigt hoch und haut den Ball artistisch aus 13 Metern volley ins Netz! Die Führung! #SGDSCV 1:0 #sgd1953

  • 42. 42' Die Partie spielt sich weiterhin in erster Linie in der Dynamo-Hälfte ab. Richtig gefährlich werden die Gäste bislang nicht, die SGD kann sich aber auch nicht wirklich befreien. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 40. 40' Schiedsrichter Hanslbauer unterbricht die Partie, nimmt sich Coach Kauczinski zur Seite, der sich in einer vorangegangenen Szene zu laut beschwert haben soll. Kurzes Gespräch. Dann rollt der Ball wieder. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 39. 39' Wieder Verl. Diesmal Rabihic aus der zweiten Reihe. Broll kann den Ball im Nachfassen aufnehmen. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 38. 38' Rabihic bringt den Standard. Knipping klärt per Kopf. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 37. 37' Abschluss Kurt. Geblockt von Weihrauch. Eckball Verl. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 36. 36' Der Sportclub setzt nach. Flanke von rechts. Auf Janjic. Vorbei. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 35. 35' Stark gewinnt im linken Halbfeld einen Zweikampf gegen Schwermann. Aber es ertönt ein Pfiff. Freistoß. Der wird von den Gästen lang geschlagen. Broll klärt mit den Fäusten. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 34. 34' Aber Becker zeigt sich auf dem Posten, holt sich den Ball, wird dann gefoult. Freistoß. dynamo im Vorwärtsgang, aber der Ball landet bei den Gästen. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 34. 34' Verl weiter im Angriff. Jetzt Eckball von links. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 32. 32' Puhhh... Janjic mit dem Abschluss von links. Spitzer Winkel. Broll taucht ab, kann abwehren. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 30. 30' Geblockt. Einwurf. Schnell ausgeführt. Meier mit der Hereingabe. Zentral kann aber kein Dynamo die Kugel am Fünfer kontrollieren. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 29. 29' Schwarz-Gelb fehlen derzeit aber die Ideen, sich nach vorne zu spielen. Vielleicht jetzt mal über Meier, der links Kade einsetzt... #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 28. 28' Verl aktuell aktiver. Von Dynamo muss mehr kommen. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 27. 27' Verl über die rechte Seite. Yildirim setzt Sander ein. Scharfe Hereingabe. An Freund und Feind vorbei. Keine Gefahr. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 25. 25' Diawusie schnappt sich den Ball in der eigenen Hälfte und macht sich auf die Reise. Langer Solo-Lauf bis auf die Grundlinie. Flache Hereingabe von rechts. Aber Jürgensen ist mit dem Bein dazwischen und kann zentral klären. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 23. 23' Derzeit leichtes optisches spielerisches Übergewicht für die Gäste. Die Partie spielt sich zusehends in der schwarz-gelben Hälfte ab. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 22. 22' Die Gäste drücken aktuell aufs Gas. Yildirim zieht über rechts in den Strafraum ein. Flankenversuch. Zu wenig Power. Der Ball wieder bei Dynamo. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 21. 21' Stark und Diawusie defensiv konsequent im Verbund, unterbinden den Vorstoß-Versuch der Gäste, die sich in Richtung strafraum vorkombiniert hatten. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 20. 20' Ritzka kommt im SGD-Sechzehner im Laufduell mit Becker zu Fall. Kein Elfmeter, entscheidet Schiri Hanslbauer. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 17. 17' Es wankt hin und her: Jetzt wieder Verl: Flanke von links auf den Kopf von Schwermann. Weit vorbei. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 15. 15' Tempogegenstoß Dynamo. Kurios: Schiedsrichter Hanslbauer verliert beim Anziehen des Sprints seine Karten. Kann sie aber kurz darauf wieder einsammeln, da der Angriff nichts einbringt. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 13. 13' Auf der anderen Seite: Eckball Verl. Rabihic und Yildirim kombinieren sich in den Sechzehner. Abschluss. Broll hat ihn sicher. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 13. 13' Hosiner versucht Diawusie mit einem Chipball in Szene zu setzen - etwas zu obtimistisch. Verl kann klären. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 10. 10' Die Gäste zeigen in den ersten Minuten immer wieder, dass sie nicht umsonst weit oben in der Tabelle stehen und sind griffig unterwegs. Ausgeglichene Partie bislang. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Es geht in der Anfangsphase hin und her: Eben noch die Gäste im Angriff, jetzt Dynamo: Diawusie zieht aus spitzem Winkel ab, steht dabei aber im Abseits. Abgepfiffen. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 7. 7' Janjic versucht es direkt. In die Mauer. Der Nachschuss landet im Toraus. Keine Gefahr. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 6. 6' Verl bekommt 20m vor dem SGD-Tor halblinks einen Freistoß zugesprochen. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 6. 5' Wieder Diawusie. Dringt über rechts nach Pass von Stark in den Sechzehner ein. Bis zur Grundlinie. Hereingabe. Abgeblockt. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' Auf der anderen Seite versucht Diawusie Weihrauch auf den rechten Flügel raus zu schicken. Etwas zu kurz. Die Verl-Defensive ist zur Stelle. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 3. 3' Erste Möglichkeit für die Gäste: Yildirim schließt aus 8m aus der Drehung ab. Broll hat den Ball im Nachfassen. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Die Partie beginnt mit einem gegenseitigen Abtasten beider Teams. Erster Flankenversuch von Verl über links. In die Arme von Broll. #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Die Gäste mit dem Anstoß. Der Ball rollt. Forza, Dynamo! #SGDSCV 0:0 #sgd1953

  • Im Vergleich zum 3:1-Auswärtserfolg in Halle wechselt Dynamos Chefcoach Markus Kauczinski seine erste Elf auf drei Positionen: Für Stefaniak, Königsdörffer und Daferner beginnen Weihrauch, Diawusie und Hosiner.

  • Unsere Bank: Wiegers, Vlachodimos, Stefaniak, Großer, Daferner, Königsdörffer, Kulke

  • Unsere Startelf gegen den SC Verl: Broll - Knipping, Stark (C), Sohm, Weihrauch, Diawusie, Hosiner, Becker, Meier, Kade, Ehlers

  • Wir melden uns an dieser Stelle in Kürze mit den Aufstellungen wieder, sobald diese vorliegen.

  • Grüße aus dem Rudolf-Harbig-Stadion, liebe Dynamo-Fans. Um 19 Uhr trifft die SGD hier im Flutlichspiel auf den Sportclub Verl.