SVMSGD Header Spielbericht

27. Spieltag SV Meppen - Dynamo Dresden

„Leistung bestätigen“

Am Samstag, dem 6. März, reist die SG Dynamo Dresden im Rahmen des 27. Spieltages der Drittliga-Saison 2020/21 zum SV Meppen. Anstoß der Partie im Emsland ist um 14.03 Uhr.

Die Gastgeber haben sich zuletzt mit zwei Siegen gegen Unterhaching (3:2) und Halle (2:1) sowie einem 2:2-Unentschieden in Kaiserslautern von den Abstiegsplätzen weggearbeitet und liegen mit 30 Zählern auf Tabellenrang 13.

Die Sportgemeinschaft ist derweil seit fünf Spielen ungeschlagen, gewann zuletzt eindrucksvoll das Heimspiel gegen den Zweitplatzierten FC Ingolstadt mit 4:0 und belegt weiter den ersten Platz im Drittliga-Tableau.

Cheftrainer Markus Kauczinski bekräftigte am Donnerstag auf der Pressekonferenz in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie, dass die, wenn auch äußerst positiv verlaufene, Partie vom vergangenen Wochenende in Vorbereitung auf die Aufgabe in Meppen schon keine Rolle mehr spiele: „Das Ingolstadt-Spiel ist abgehakt und vorbei. Wir müssen die dort gezeigte Leistung und den Sieg bestätigen. Auch am Samstag geht es wieder um drei Punkte und die wollen wir holen.“

Mittelfeldspieler Julius Kade sieht dies ähnlich: „Natürlich haben wir uns über den Sieg gegen Ingolstadt gefreut, jetzt gilt unser voller Fokus aber der Aufgabe in Meppen. Dort wollen wir uns voll reinhauen, unseren Plan durchbringen und gewinnen.“

Im Hinspiel beim 3:0-Heimsieg erzielte Kade übrigens seinen ersten Treffer für die Sportgemeinschaft.

„Das war immerhin mein erstes Profi-Tor, das hat man natürlich immer im Hinterkopf. Aber: Das zählt am Samstag nicht mehr und wird ein komplett neues Spiel, wo wir als Mannschaft eine gute Leistung zeigen wollen“, so Kade.

Coach Kauczinski weiß unterdessen, was ihn und seine Schützlinge im Emsland erwartet: „Meppen spielt einen guten Fußball und hat eine Mannschaft mit individuell starken Spielern. Gerade zuhause tritt das Team stark auf und bekommt von Torsten Frings immer wieder Ideen an die Hand, nach vorne zu spielen.“

In den Reihen der SGD nicht mitwirken können auch weiterhin die Langzeitverletzten Robin Becker (Kreuzband-OP), Patrick Weihrauch (Sprunggelenks-OP), Marco Hartmann und Chris Löwe (beide Knie). Fraglich sind aktuell zudem Pascal Sohm (Hüftprellung) nach dem Zusammenprall im Ingolstadt-Spiel mit FCI-Keeper Fabijan Buntic sowie Niklas Kreuzer mit muskulären Beschwerden.

Für Co-Trainer Ferydoon Zandi kommt es am Samstag übrigens zu einem Wiedersehen mit seinem Ex-Klub. Der 41-Jährige spielte einst in der Jugend des SVM und machte dort seine ersten Schritte im Herrenbereich.

Neben MAGENTA SPORT wird die Begegnung auch ab dem Anstoß live und in voller Länge beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) übertragen, der das Duell sowohl im TV als auch im Livestream zeigt.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Souveräner Auswärtssieg in Meppen

Die SG Dynamo Dresden gewinnt das Auswärtsspiel am 27. Spieltag der Drittliga-Saison 2020/21 beim SV Meppen abgeklärt und souverän mit 4:0 (2:0).

Christoph Daferner brachte die SGD bereits nach drei Minuten nach vorne, ehe Heinz Mörschel mit einem Traumfreistoß die 2:0-Pausenführung herausschoss (25.).

Im zweiten Durchgang konnte Philipp Hosiner mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter erhöhen (54.). Mit seinem zweiten Tagestreffer sorgte schließlich erneut Mörschel per Fernschuss für den Endstand.

Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski veränderte seine Startformation im Vergleich zum 4:0-Heimsieg auf einer Position: Für den angeschlagenen Sohm, der vorerst auf der Bank Platz nahm, rückte Hosiner in die erste Elf.

Die SGD startete mit ordentlich Dampf in die Partie, zeigte vom Anpfiff weg, dass die drei Punkte an diesem Tag mit nach Dresden genommen werden sollten und belegte dies eindrucksvoll.

Bereits in der dritten Spielminute nahm sich Daferner ein Herz, verarbeitete eine Hosiner-Flanke schulbuchmäßig, setzte sich im Meppener Sechzehner gegen die Blau-Weiße Defensive durch und besorgte mit einem satten Abschluss die frühe Dynamo-Führung.

Es war der gewünschte Start nach Maß für die Sportgemeinschaft, die auch in der Folge ihr Glück in der Offensive suchte – etwa im Zuge einer von Will getretenen Ecke, deren Abpraller bei Kade landete. Dessen Abschluss aus 20 Metern wurde aber geblockt (5.).

Die Hausherren wagten sich nach rund zehn Minuten das erste Mal Richtung schwarz-gelbes Tor. Sowohl Hemleins Versuch (9.) als auch Amins Eckstoß (12.) konnte Dynamo-Keeper Broll entschärfen.

Kurz darauf die nächste dicke Möglichkeit für Schwarz-Gelb: Mörschel dribbelte sich über die rechte Seite durch und setzte den in der Mitte in Position gelaufenen Hosiner ein. Selbiger nahm die Kugel per Direktabnahme volley, der Ball zischte aus zehn Metern aber knapp über den Querbalken (14.).

Dynamo blieb am Drücker: Erneut Mörschel per Fernschuss aus 22 Metern (17.), Hosiner im Zusammenspiel mit Daferner (19.) und Knipping mit einem Seitfallzieher-Versuch (23.) verfehlten das Ziel aber. Vorerst.

Denn in der 25. Minute ließ sich Heinz Mörschel per direktem Freistoß nach Foul an ihm selbst nicht zweimal bitten. Aus 17 Metern schlenzte Dynamos „Nummer 8“ den Ball wunderschön, direkt und unhaltbar über die Mauer in den linken Winkel – das 2:0 für die die Sportgemeinschaft.

Und so war das Fazit auf Dresdner Seite nach der ersten halben Stunde ein wirklich positives: Die Sportgemeinschaft trat sowohl in der Offensive als auch in der Defensive sehr konzentriert auf, ließ hinten kaum etwas zu und präsentierte sich vorne stets brandgefährlich.

Die SGD ließ den SV Meppen nun kaum mehr aus der eigenen Hälfte kommen, lief die Defensivreihe extrem früh an und zwang die Emsländer zu einigen Fehlern im Spielaufbau. So, wie in der 39. Minute, als Dynamo sich eine Doppelchance erarbeitete. Nach einer Flanke auf Hosiner kam Daferner im Durcheinander im Strafraum zweimal zum Abschluss. Der erste Versuch wurde geblockt, den zweiten hielt SVM-Keeper Domaschke.

Und so ging es für die Dresdner schließlich mit einer hochverdienten 2:0-Führung in die Halbzeitpause.

Aus dieser kamen beide Teams ohne Wechsel wieder heraus. Und die Schwarz-Gelben machten da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatten: Hinten sicher stehend, kontrollierte Dynamo die Partie.

Keine 10 Minuten nach Wiederanpfiff dann der dritte Treffer für die SGD: Nach einem Zusammenprall von Daferner und Bünning im Sechzehner entschied Schiedsrichter Kampka auf Strafstoß. Hosiner ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und schraubte auf 3:0 (54.). Es sollte bereits mehr als eine halbe Stunde vor Schluss die Vorentscheidung sein.

Dynamo zog sich in der Folge nun etwas weiter zurück, lief die Gastgeber nicht mehr ganz so früh an, wie noch zuvor – behielt dabei aber stets die Spielkontrolle.

Die Partie verhielt sich nun getreu dem Motto: Dynamo tat, was getan werden musste, Meppen konnte – auch aufgrund der sicheren SGD-Defensive – nicht mehr tun. Das Match verlor etwas an Geschwindigkeit.

Bis zur 72. Minute – da nämlich nahm sich erneut Mörschel ein Herz und zog aus 20 Metern einfach mal ab und schnürte den Doppelpack: SVM-Torhüter Domaschke rutschte die Kugel durch die Finger und so stand es 4:0.

Nun war der Deckel endgültig drauf, das Spiel entschieden. Meppen hatte der Sportgemeinschaft nichts mehr entgegenzusetzen, Schwarz-Gelb verwaltete den sich ankündigenden Sieg tadellos.

Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff hätte der eingewechselte Stefaniak beinahe noch auf 5:0 gestellt. Sein Flugkopfball nach schöner Flanke von links vom ebenfalls eingewechselten Kreuzer entschärfte Domaschke mit einem guten Reflex.

Die nächste Partie steht für die Sportgemeinschaft am Samstag, dem 13.03, an. Im Zuge des 28. Spieltages empfängt die SGD den 1. FC Saarbrücken um 14 Uhr im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+1) 90'+1 Das wars! Dynamo entführt die drei Punkte mit einem ganz starken Auftritt aus Meppen. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 90. 90' Fast das 5:0! Ganz starker Ball von Will auf Kreuzer, der rechts durchgeht und flankt. Stefaniak kann mit dem Flugkopfball Domaschke nicht überwinden. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 88. 88' Für ihn ist Kreuzer drin. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 88. 88' Die SGD wechselt nochmal: Meier geht runter ... #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 87. 87' Krüger holt Knipping auf der rechten Außenbahn von den Beinen und sieht dafür die Gelbe Karte. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 86. 86' Stefaniak schlägt eine Ecke von rechts. Diese wird abgewehrt, doch der hohe Passversuch von Königsdörffer landet bei Domaschke. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 84. 84' Dynamo präsentiert sich in der Schlussphase weiter sehr stabil und abgeklärt und wartet auf die Möglichkeit zu kontern. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 79. 79' Rama betritt das Spielfeld. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 79. 79' Auch Bähre geht. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 79. 79' Andermatt ist für ihn im Spiel. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 79. 79' Doppelwechsel bei Meppen: Guder geht. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 77. 77' Und Stor ist in der Partie. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 77. 77' Zudem geht Hosiner. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 77. 77' Stark für ihn im Spiel. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 77. 77' Kade geht ebenfalls runter. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 77. 77' Für ihn kommt Stefaniak. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 77. 77' Dynamo tauscht dreimal. Mörschel geht... #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 73. 73' Bozic kommt. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 73. 73' Direkt im Anschluss erneuter Wechsel beim SVM: Tankulic geht runter. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 72. 72' Mörschel mit dem nächsten TOOOOR für Dynamo. Der bisherige Doppeltorschütze zieht aus 20 Metern flach ab. Domaschke kann nur noch leicht ins eigene Tor abwehren. #SVMSGD 0:4 #sgd1953

  • 67. 67' Dafür ist jetzt Sohm dabei. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 67. 67' Nun bringt auch die SGD frische Kräfte: Daferner geht vom Feld. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 67. 67' Hosiner versucht querzulegen, sieht im Rücken aber den heraneilenden Domaschke nicht, der kurz vo rdem Sechzehner klärt. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 64. 64' Piossek für ihn drin. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 64. 64' Auch Egerer geht. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 64. 64' Für ihn Krüger im Spiel. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 64. 64' Doppelwechsel beim SV Meppen: Hemlein verlässt den Platz. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 61. 61' Mai klärt einen Freistoß von der rechten Seite mit dem Kopf aus der Gefahrenzone. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 59. 59' Dynamo zieht sich nun etwas weiter zurück und geht nicht mehr ganz so früh drauf. Hinter der Mittellinie stehen die Schwarz-Gelben aber weiterhin kompakt und sicher. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 57. 57' Gute Freistoßmöglichkeit auf der anderen Seite. Hemlein zieht den Ball aus 17 Metern leicht links gelegen haarscharf über den Querbalken. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 54. 54' Hosiner schnappt sich die Kugel und verwandelt diese eiskalt unten links im TOOOOOR der Meppener. #SVMSGD 0:3 #sgd1953

  • 52. 52' Elfmeter für die SGD! Nach einer Flanke von Mai grätschen Daferner und Bünning zum Ball. Beide bleiben liegen und Schiedsrichter Kampka pfeifft und zeigt auf den Punkt. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 51. 51' Im Doppelpass mit Königsdörffer holt Ehlers eine Ecke raus. Diese tritt Will im anschluss in die Arme von Domaschke. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 49. 49' Guter Ballgewinn von Mörschel an der Mittelinie, der nach kurzem Weg auf Daferner spielt. Die Flanke des Stürmers von rechts wird abgewehrt. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 48. 48' Weiter Einwurf von Mai auf Mörschel auf der rechten Seite, der mit dem Kopf versucht auf Daferner weiterzuleiten. Amin ist dazwischen. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 46. 46' Beide Mannschaften gehen unverändert in den zweiten Durchgang. Die SGD presst weiterhin ganz früh. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter geht’s in der Hänsch-Arena. Die Hausherren stoßen an. Forza SGD! #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 45.(+1) 45'+1 Das waren die ersten 45 Minuten. Die Sportgemeinschaft geht mit einer verdienten 2:0-Führung in die Pause. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 44. 44' Der nächste Freistoß für Meppen, der im Nachgang gefährlich wird. Der abgewehrte Ball landet bei Bähre, der ihn auf die rechte Grundlinie bringt. Abseits von Al-Hazaimeh. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 42. 42' Während der folgende Freistoß nichts einbringt kommt im Nachgang Tankulic zum Schuss, verzieht aber nach rechts. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 41. 41' Gestrecktes Bein im Mittelfeld von Kade gegen Bünning. Der Dynamo-Spieler sieht die Gelbe Karte. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 39. 39' Doppelchance für Dynamo. Nach einer Flanke auf Hosiner kommt im Durcheinander im Strafraum zweimal Daferner zum Schuss. Der erste wird geblockt, den zweiten hält SVM-Keeper Domaschke. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 38. 38' Daferner schirmt den Ball bärenstark mit dem Rücken zum Tor ab. Am Ende ist ein Meppener Bein dazwischen und klärt. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 36. 36' Eine Flanke von der rechten Seite landet im SGD-Sechzehner bei Hemlein. Dessen Direktabnahme springt Ehlers aus ganz kurzer Distanz an den angelegten Arm. Trotz Meppener Proteste geht es weiter. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 34. 34' Die SGD lässt den SV Meppen kaum aus der eigenen Hälfte kommen und geht extrem früh drauf. Dadurch werden die Emsländer zu vielen Fehlern im Spielaufbau gezwungen. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 33. 33' Jesgarzewski grätscht Meier auf der linken Außenbahn um und sieht dafür den gelben Karton. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 30. 30' Mörschel klärt eine Hereingabe von links im eigenen Sechzehner mit dem Kopf zur Ecke. Diese führen die Gastgeber kurz aus, allerdings wird Knipping gefoult.#SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 29. 29' Bis hierhin ist das von vorne bis hinten ein richtig konzentrierter Auftritt der Sportgemeinschaft, die kaum etwas zulässt und vorne brandgefährlich ist. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 25. 25' TOOOOR für Dynamo! Der gefoulte Mörschel schnappt sich den Ball und schlenzt ihn wunderschön und unhaltbar übr die Mauer in den linken Winkel. #SVMSGD 0:2 #sgd1953

  • 24. 24' Gute Freistoßmöglichkeit für die SGD aus 17 Metern zentraler Position, nachdem Mörschel um gegrätscht wurde. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 23. 23' Ehlers legt per Kopf auf Knipping zurück, der zum Seitfallzieher ansetzt. Erneut ertönt die Pfeife des Unparteiischen, der ein Foul im Strafraum gesehen hat. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 22. 22' Schöner Freistoß von Will aus dem linken Halbfeld. Mai steigt hoch, doch Schiedsrichter Dr. Robert Kampka entscheidet auf Stürmerfoul. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 19. 19' Hosiner setzt sich über links durch und flankt in Richtung Daferner. Der erwischt den Ball jedoch nicht richtig, sodass dieser ins Toraus trudelt. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 17. 17' Mörschel versucht es aus 22 Metern, zieht aber deutlich über den Meppener Kasten. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 14. 14' Mörschel setzt sich über rechts durch und flankt auf Hosiner. Die Direktabnahme des Angreifers zischt knapp über das Tor. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 12. 12' Erster Eckball des SVM. Amin zieht die Kugel weit in den Strafraum, doch erneut zeigt sich Broll hellwach, der wegfaustet. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 10. 10' Ehlers hält gegen Hemlein im linken Halbfeld drauf. Der Gefoulte tritt den Standard auf den langen Pfosten. Broll fischt ihn sich. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 9. 9' Erster vorsichtiger Vorstoß der Gäste über die linke Seite. Hemlein zieht nach innen, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball, den Broll sicher aufnehmen kann. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 5. 5' Das ist mal ein Start nach Maß für die SGD, die weiter das Glück in der Offensive sucht. Will schlägt eine Ecke von links, der Abpraller landet bei Kade. Dessen Abschluss aus 20 Metern wird jedoch geblockt. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 3. 3' Da fällt direkt schon das erste TOOOOOR für Dynamo! Daferner lässt nach einer Hosiner-Flanke von links seinen Gegenspieler aussteigen und haut den Ball flach ins Netz. #SVMSGD 0:1 #sgd1953

  • 2. 2' Und die SGD legt gleich mal den Vorwärtsgang ein. Schöner Spielzug über Ehlers, Mörschel und Daferner, dessen Abschluss letzten Endes abgeblockt wird. #SVMSGD 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Die Sportgemeinschaft stößt an. Der Ball rollt. Auf geht’s, Dynamo! #SVMSGD 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Wiegers, Kwadwo, Stark, Sohm, Stefaniak, Kreuzer, Stor

  • Und so gehen wir es in Meppen an: Broll, Knipping, Mörschel, Hosiner, Meier, Kade, Mai (C), Will, Daferner, Königsdörffer, Ehlers.

  • Sobald die Aufstellungen vorliegen melden wir uns an dieser Stelle wieder.

  • Grüße aus der Hänsch-Arena in Meppen. Um 14 Uhr geht es hier im Zuge des 27. Spieltages der Drittliga-Saison 2020/21 gegen den SV Meppen scharf.