Spielbericht SGDFCH Header

30. Spieltag Dynamo Dresden - Hansa Rostock

„Wir wissen, was dieses Spiel bedeutet“

Am Ostersonntag empfängt die SG Dynamo Dresden den F.C. Hansa Rostock im Rahmen des 30. Spieltages zum Ost-Duell im Rudolf-Harbig-Stadion.

Anstoß zwischen den beiden Traditionsvereinen ist um 14 Uhr.

Die Partie ist zudem ein echtes Spitzenspiel. Die norddeutschen Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern reisen als Tabellenzweiter mit einer beeindruckenden Erfolgsserie nach Elbflorenz. Von den zwölf Spielen im Jahr 2021 gewann Rostock sage und schreibe zehn, spielte einmal Remis und musste lediglich eine Niederlage hinnehmen.

Und so ist die „Kogge“ der SGD tabellarisch weiter dicht auf den Fersen. Einen Punkt Vorsprung sowie ein um neun Treffer besseres Torverhältnis bescheren Dynamo aktuell mit 58 Zählern die Tabellenführung.

Cheftrainer Markus Kauczinski ist daher auf einen entsprechend griffig agierenden Gegner eingestellt: „Hansa ist eine Mannschaft, die kompakt, aggressiv und konsequent auftritt – ein Team, das zuletzt sehr konstant gepunktet hat. Der FCH hat unter hat unter der Leitung von Jens Härtel eine beeindruckende Entwicklung hingelegt, verfolgt einen klaren Matchplan und ist stets gefährlich.“

Dass das Aufeinandertreffen zwischen der SGD und Hansa stets ein besonderes ist, ist derweil auch Verteidiger Tim Knipping, der am Karfreitag gemeinsam mit Kauczinski bei der digitalen Pressekonferenz in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie vor der Partie den Journalisten Rede und Antwort stand, bewusst: „Wir wissen, was dieses Spiel für unsere Fans bedeutet und werden als Mannschaft alles dafür geben, um unsere Anhänger stolz zu machen.“

Wie das gelingen kann? „Wir wollen variabel nach vorne agieren, unsere Stärken ausspielen und ein Tor mehr machen als der Gegner“, erklärte Coach Kauczinski.

Knipping stieß in die gleiche Kerbe: „Am Sonntag geht es um drei Punkte. Wir brennen auf die Aufgabe und wollen das Spiel unbedingt positiv gestalten.“

Bei aller Vorfreude von Mannschaft, Trainerteam und Fans auf das Ost-Duell mit Hansa Rostock war Kauczinski mit seiner geerdeten und realistischen Betrachtungsweise aber eines auch wichtig: „Es ist ohne Frage ein Spitzenspiel, der Kampf um Platz eins. Egal, wie die Partie aber ausgeht: Es wird keine Vorentscheidung sein. Danach sind noch acht Spiele zu spielen und 24 Punkte zu vergeben.“

Verzichten muss Kauczinski am Sonntag auf Robin Becker (Reha nach Kreuzband-OP), Marco Hartmann, (Reha nach Knie-OP), Patrick Weihrauch (Reha nach Sprunggelenks-OP), Maximilian Großer (Knie-Probleme) und Leroy Kwadwo (Muskelfaserriss).

Christoph Daferner ist nach überstandener Sprunggelenksdistorsion und entsprechendem Individualtraining in der Länderspielpause inzwischen wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen und steht am Sonntag zur Verfügung.

Die Partie gegen den F.C. Hansa Rostock wird wie immer auf Magenta Sport live und in voller Länge übertragen.

Das Stadionmagazin KREISEL wartet diesmal unter anderem mit einem Doppelinterview mit Produktionsleiterin Anne Vidal & Christian Kabs vom Fanprojekt Dresden e.V. auf, in dem die beiden ausführlich über die Dokumentation „Immer wieder Dynamo“, die die weiblichen Fans der SGD beleuchtet, auf. Am Sonntag ist der KREISEL kostenfrei online verfügbar.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor dem Spiel und die Pressekonferenz nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Keine Tore im umkämpften Spitzenspiel

Die SG Dynamo Dresden trennt sich im umkämpften Spitzenspiel des 30. Spieltages mit einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden vom Tabellenzweiten F.C. Hansa Rostock.

Während die Sportgemeinschaft im ersten Durchgang überwiegend die Spielkontrolle innehatte, kam der Gast aus Rostock in der zweiten Halbzeit zu mehr Spielanteilen.

Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski veränderte seine Startelf im Vergleich zur 0:1-Niederlage in München bei 1860 auf zwei Positionen: Für Kade und Sohm standen Stark und Hosiner von Beginn an auf dem Platz.

Ab der ersten Minute war Feuer in der Partie gegen den Verfolger von der Ostsee. Beide Teams warfen sich in die Zweikämpfe und versuchten den Gegner früh unter Druck zu setzen. Bereits nach kurzer Zeit erarbeitete sich Dynamo eine leichte Feldüberlegenheit.

Nach fünf gespielten Minuten sorgte ein weiter Einwurf von Mai von der linken Seite zum ersten Mal für Gefahr. Der Ball wurde auf Ehlers im Zentrum verlängert, der jedoch nicht genügend Druck hinter den Kopfball bekam, sodass Gäste-Keeper Kolke diesen sicher hatte.

In der Folge spielte die SGD mutig nach vorne, ohne jedoch den Abwehrriegel der Hanseaten knacken zu können. Diese lauerten ihrerseits auf Konter, kamen aber ebenfalls nicht in die gefährliche Zone.

Den ersten Rostocker Abschluss gab Löhmannsröben mit dem Kopf nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld ab. Doch Broll war auf dem Posten und fing den Abschluss sicher (17.). Kurze Zeit später legte Roßbach einen weiteren Gäste-Freistoß mit dem Kopf im Fünfer quer. Wieder roch Broll den Braten und war zur Stelle (21.).

Mit fortlaufender Spieldauer verflachte die Partie etwas, da sich beide Mannschaften im Mittelfeld durch viele Zweikämpfe und kleinere Fouls weitestgehend gegenseitig aus dem Spiel nahmen.

In der 29. Minute hatte Hosiner schließlich die große Möglichkeit Dynamo nach vorne zu bringen. Daferner wurde mit einem langen Ball von der Mittellinie im Strafraum in Szene gesetzt und verlängerte diesen per Kopfstoß auf seinen Sturmkollegen, der ebenfalls mit dem Kopf aber knapp am rechten Pfosten vorbeiköpfte.

Es blieb eine umkämpfte, torchancenarme Begegnung, in der viele Ungenauigkeiten im Aufbau kaum Spielfluss aufkommen ließen. In der 40. Spielminute prüfte Stark mit einem Nachschuss aus 18 Metern Hansa-Torwart Kolke das nächste Mal.

Kurz vor dem Seitenwechsel kam Daferner nach einem weiten Einwurf von Mai im Sechzehner zum Abschluss, traf den Ball aber nicht richtig, sodass dieser weit über den Hansa-Kasten flog. Dementsprechend ging es kurz darauf mit dem torlosen Remis in die Pause.

Nach dieser setzte der FCH das erste offensive Ausrufezeichen. Einen leicht abgefälschten Schuss von Verhoek aus zehn Metern entschärfte Broll mit einem starken Reflex auf der Linie (49.). Wenig später stieß Neidhart über die rechte Seite in den Strafraum und spielte scharf ins Zentrum. Doch auch die Hereingabe parierte Broll, ehe Schlimmeres passieren konnte (51.).

Hansa drückte nun zunehmend aufs Tempo. Die SGD zog sich dadurch zunächst etwas zurück und agierte vermehrt mit langen Bällen, ohne vorne aber durchzukommen.

Mit einer starken Grätsche verhinderte Mai nach rund einer Stunde den Rückstand: Verhoek tauchte nach einem Steckpass allein vor dem Dynamo-Tor auf, doch der Kapitän der Sportgemeinschaft rauschte heran und stibitzte im letzten Moment den Ball vom Fuß des Rostocker Angreifers (63.).

Nach dieser anfänglichen Druckphase des FCH gestaltete sich die Begegnung fortan wieder ausgeglichener. Allerdings bekam keine der beiden Mannschaften entscheidenden Zugriff auf das Spiel.

Daferner verpasste nach einem weiten Mai-Einwurf am langen Pfosten lauernd die Kugel um Haaresbreite, wodurch der Ball nach außen geklärt werden konnte (67.).

In der Folge sorgten das robuste Auftreten sowie zahlreiche Fehlpässe auf beiden Seiten weiter dafür, dass sich im Rudolf-Harbig-Stadion wenig Torraumszenen abspielten.

Erst in der Schlussphase wurde es wieder brenzlig vor dem Tor – allerdings vor dem der SGD. Löhmannsröben wurde im Sechzehner von Verhoek angespielt und trat den Ball anschließend mit dem Rücken zum Tor stehend per Hacke knapp am linken Pfosten vorbei (84.).

Bis zum Schlusspfiff verebbten alle weiteren Angriffsbemühungen in den gut sortierten Defensivreihen des Gegners, sodass am Ende ein leistungsgerechtes 0:0-Unentschieden zu Buche stand.            

Am Sonntag, dem 11.04., reist die Sportgemeinschaft im Rahmen des 31. Spieltages der Drittligasaison dann zur SpVgg Unterhaching. Die Auswärtspartie bei den Oberbayern wird um 14 Uhr angepfiffen.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+2) 90+2' Und dann ist Schluss. Schiedsrichter Ittrich pfeift die Partie ab. Am Ende steht ein leistungsgerechtes 0:0-Unentschieden zu Buche. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 90.(+2) 90+2' Der Ball kommt. In die Arme von Kolke. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 90.(+2) 90+2' Dynamo nochmal mit dem Eckball. Geht da noch was!? Will wird ihn bringen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Lauberbach rein. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Der FCH wechselt nochmal: Verhoek raus. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Offizielle Nachspielzeit: 2 Minuten. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 90. 90' Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 88. 88' Daedlow rein. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 88. 88' Rostock wechselt nochmal: Rhein raus. ;) #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 87. 87' Aber Dynamo zeigt sich defensiv auf dem Posten. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 86. 86' Passiert hier noch was? Spannend ist es in jedem Fall. Rostock wagt sich nochmal vor. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 85. 85' Stor nun für ihn in der Partie. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 85. 85' Daferner auch raus. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 85. 85' Kade rein. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 85. 85' Doppelwechsel bei Dynamo: Mörschel raus. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 84. 84' Puhhhh und dann kommt der Ball auf einmal 8m vor dem Tor zu Löhmannsröben. Steht mit dem Rücken zum Kasten und versucht es per Hacke. Die Kugel saust haarscharf am linken Pfosten vorbei ins Toraus. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 82. 82' Sowohl die SGD als auch Hansa sind in der Schlussphase nun vor allem darauf bedacht, das eigene Tor sauber zu halten, verzichten auf riskante Sturmläufe, um hinten nicht zu viel aufzumachen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 81. 81' So richtig auf den möglichen Siegtreffer geht hier aktuell keines der beiden Teams. Viel Kampf im Mittelfeld. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 78. 78' Sonnenberg rein. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 78. 78' Auch Breier geht raus... #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 78. 78' Scherff rein. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 78. 78' Doppelwechsel bei den Gästen: Riedel raus.. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 77. 77' Dynamo lässt den Ball laufen, versucht dann nach vorne zu stoßen, dann ist selbiger wieder weg. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 75. 75' Beide Teams hauen sich voll rein, die fußballerische Komponente leidet da allerdings etwas drunter. Viele Fehlpässe hüben wie drüben. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 71. 71' Stark mit der Balleroberung am Mittelkreis, sieht links den startenden Meier, der zum Flankenlauf ansetzt. Scharfe Hereingabe. Zu scharf für Dynamos Offensive. Kommt keiner hin. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 70. 70' Der anschließende Freistoß landet im Rostocker Toraus. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 69. 69' Kopfballduell zwischen Mai und Verhoek an der Mittellinie. Mai geht zu Boden. Freistoß Dynamo. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 67. 67' Weiter Mai-Einwurf von rechts. Im Sechzehner wird der Ball verlängert, kommt Richtung Daferner am langen Pfosten. Der schlägt allerdings ein Luftloch. Schade. War aber auch schwierig zu nehmen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 66. 66' Sohm rein. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 66. 66' Erster Dynamo-Wechsel: Hosiner raus... #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 64. 64' Im direkten Tempogegenstoß arbeitet sich Dynamo auf der anderen Seite vors Tor. Hosiner legt auf Stark. Abschluss. Auf Kolke, der den Ball aufnehmen kann. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 63. 63' Puuuh.. Tiefer Steckpass Richtung Elfmeterpunkt der Rostocker, Verhoek rauscht heran. Aber auch Mai! Dynamos Kapitän mit einer monstermäßigen Grätsche. Gefahr gebannt. Ganz stark! #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 61. 61' Nach der anfänglichen Druckphase der Gäste gestaltet sich die Partie nun wieder ausgeglichener. Aber: Beide Teams finden hier aktuell keinen richtigen Zugriff auf die Partie. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 59. 59' Königsdörffer fasst sich ein Herz, dribbelt von rechts außen in die Zentrale, Abschluss. Wird dabei etwas abgedrängt. Abgewehrt. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 58. 58' Schade. Langer Ball auf Daferner, der halbrechts rauslegt, wo Hosiner gestartet ist. Der versucht den Doppelpass. Etwas zu kurz. Daferner wäre wohl durch gewesen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 55. 55' Dynamo versucht aktuell vermehrt über lange Bälle zu agieren und hinten rauszukommen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 53. 53' Nachdem die zweite Hälfte ähnlich fahrig von beiden Teams begann, wie die erste aufhörte, kommt aktuell Hansa stärker auf und drückt aufs Tempo. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 52. 52' Kurz darauf versucht es Löhmannsröben aus der zweiten Reihe, verzieht aber deutlich. Rechts vorbei. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 51. 51' Wieder der FCH: Neidhart lässt Meier auf rechts aussteigen, scharfe Hereingabe vors Tor. Wieder ist Broll da, fährt das Bein aus und klärt zur Ecke. Die bringt anschließend nichts ein. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 50. 50' Verhoek schließt aus 10m zentral ab, der Ball wird noch abgefältscht, Broll schon auf dem Weg in die andere Ecke, kratzt den Ball aber mit einem ganz starken Reflex noch von der Linie. Puh.. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 49. 49' Aber Rostock bleibt am Drücker und kreiert eine riesen Chance... #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 49. 49' Omladic tritt den Standard selbst, versucht es direkt. Aber ein schwarz-gelbes Bein ist dazwischen. Geklärt. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 48. 48' Knipping legt den gerade eingewechselten Omladic am eigenen Sechzehner an der rechten Strafraumecke. Freistoß Rostock. Und Gelb für Knipping. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter gehts! #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Neu im Spiel: Omladic. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Die Gäste wechseln in der Pause: Farrona-Pulido bleibt in der Kabine... #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 45.(+2) 45+2' Der anschließende Freistoß bringt nichts ein, woraufhin Schiri Ittrich zur Pause pfeift. Mit einem 0:0 geht es in die Kabine. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45+1' Rhein legt Mörschel an der Mittellinie. Gelb. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 45. 45' Kurz vor der Pause nochmal eine SGD-Möglichkeit: Weiter Einwurf von Mai in den Sechzehner. Daferner holt aus, schießt, erwischt die Kugel aber nicht richtig. Weit drüber. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 44. 44' Löhmannsröben fährt Will Höhe der Mittellinie in die Parade. Kurzes Geplänkel. Schiedsrichter Ittricht beruhigt. Freistoß Dynamo. Weiter gehts. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 40. 40' Starker Lauf von Meier aus der eigenen bis Mitte der gegnerischen Hälfte, legt ab auf Mörschel. Abschluss. Abgeblockt. Nachschuss Stark. Kolke taucht ab, hat ihn im Nachfassen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 38. 38' Eckball für die Gäste von der rechten Seite. Aber Dynamo kann klären. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 35. 35' Will chippt den Ball in den Sechzehner Rostock klärt. Erneute Hereingabe: Daferner legt auf Hosiner, der statt den Ball bei der Annahme aber den Gegner erwischt. Freistoß für den FCH. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 34. 34' Vorher sieht Stark aber noch für einen vorangegangenen Zweikampf Gelb. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 34. 34' Roßbach tritt Daferner 33 Meter vor dem Tor in die Hacken. Freistoß Dynamo. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 32. 32' Insgesamt bieten die beiden Teams eher fußballerische Hausmanns- als Feinkost. Aber auch das kann ja schmecken. Dafür muss aber insgesamt noch mehr von Dynamo kommen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 29. 29' Standard wieder abgewehrt. Neuer Versuch: Weiter Dynamo-Ball aus dem Mittelkreis in den Sechzehner. Daferner legt per Kopf quer auf den langen Pfosten. Da wartet Hosiner, setzt den Ball aber vorbei. Puuuuh.. Da war mehr drin.. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 29. 29' Will tritt den Standard. Abgewehrt. Setzt nach. Wieder abgewehrt. Rostock klärt, verursacht aber im linken Halbfeld einen Freistoß. Den wird wieder Will treten. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 28. 28' Ballgewinn Hosiner an der Mittellinie, sieht den links startenden Meier. Hereingabe. Abgewehrt. Ecke. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 26. 26' Knipping und Bahn ziehen bei einem Pressschlag Höhe der Mittellinie voll durch. Knipping kloppt die Kugel nach vorne. Bahn bleibt liegen. Geht aber schon wieder weiter. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 24. 24' Farrona Pulido versucht es aus der 2. Reihe, rund 30 Meter vor dem Dynamo-Tor, rutscht weg. Der Ball geht weit vorbei ins Aus. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 21. 21' Freistoß FCH Mitte der Dynamo-Hälfte. Rhein bringt die Kugel an den Fünfer, Roßbach steigt hoch, will per Kopf nochmal quer legen. Aber Broll fischt deb Ball weg. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 20. 20' Beide Teams agieren derzeit etwas fahrig. Kleinere Foulspiele bestimmen aktuell den etwas gestörten Spielrhytmus. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 19. 19' Knipping kocht Verhoek am eigenen Sechzehner ab, wird dann in der Vorwärtsbewegung von selbigem gelegt. Freistoß. Gefahr gebannt. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 17. 17' Rostock mit dem ersten Torschuss. Freistoß aus dem linken Halbfeld. Auf den Kopf von Löhmannsröben. Kein Problem für Broll, der die Kugel aufnehmen kann. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 15. 15' Guter Tempogegenstoß-Versuch der SGD: Daferner leitet den Ball Höhe der Mittellinie stark auf den rechts startenden Hosiner weiter, der nimmt Tempo auf, setzt zur Flanke an. Diese rutscht ihm allerdings über den Spann. Ins Toraus. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 14. 14' Spielerisch verflacht die Partie aktuell etwas. Viel Mittelfeldgeplänkel und auf beiden Seite einige kleinere Nickeligkeiten. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 10. 10' Die SGD unternimmt immer wieder Versuche offensiv vorzustoßen, wird aber bisher oft Mitte der Rostocker Hälfte entscheidend gestört. Die Gäste lassen Dresden ein Stück weit kommen, machen dann aber hinten dicht. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 9. 9' Dynamo erarbeitet sich in den ersten Minuten eine leichte Feldüberlegenheit. Dennoch gestaltet sich die Partie in der Anfangsphase ausgeglichen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Der FCH kann die Ecke klären. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 7. 7' Eckball von der rechten Seite für die SGD. Will bringt die Kugel. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 7. 7' Ordentlicher Start der SGD in die Partie. Dynamo zeigt sich wach und griffig. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Mai führt den Einwurf gaaanz weit aus. In der Mitte wartet Ehlers. Geht mit dem Kopf hin, bringt die Kugel aufs Tor, bekommt aber nicht genug Druck hinter. Kolke kann den Ball aufnehmen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' Königsdörffer setzt zur Flanke an auf der rechten Seite. Kommt Richtung Daferner. Aber Kolke kann klären. Einwurf. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 3. 3' Auf der anderen Seite der erste Freistoß Rostock. Ähnliche Position, nur auf der anderen Seite. Kurz ausgeführt. Aber Dynamo läuft dazwischen. Konterversuch. Abgewehrt. Der Ball aber nun in den schwarz-gelben Reihen. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Freistoß Dynamo. Linke Außenbahn. Höhe der Mittellinie. Will bringt die Kugel. Kommt zu flach. Abgewehrt. #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Die Gäste stoßen an. Der Ball rollt. Forza, Dynamo! #SGDFCH 0:0 #sgd1953

  • Somit nimmt SGD-Chefcoach Markus Kauczinski zwei Veränderungen in seiner Startelf im Vergleich zur 0:1-Auswärtsniederlage in München vor: Für Sohm und Kade stehen Hosiner und Stark von Beginn an auf dem Feld.

  • Unsere Bank: Wiegers, Sohm, Stefaniak, C. Löwe, Kade, Kreuzer, Stor

  • So gehen wir es gegen den FCH an: Broll - Knipping, Stark, Mörschel, Hosiner, Meier, Mai (C), Will, Daferner, Königsdörffer, Ehlers

  • Sobald die Aufstellungen vorliegen, melden wir uns an dieser Stelle wieder.

  • Sonnige Grüße aus dem Rudolf-Harbig-Stadion, liebe Dynamo-Fans. Bei herrlichem Osterwetter trifft die SGD hier ab 14 Uhr im Spitzenspiel auf den F.C. Hansa Rostock.