Spielbericht SVDSGD

7. Spieltag SV Darmstadt 98 - SG Dynamo Dresden

„Dagegen gehen & mutig auftreten“

Am Sonntag, dem 19.09., spielt die SG Dynamo Dresden am 7. Spieltag der Zweitliga-Saison 2021/22 auswärts beim SV Darmstadt 98. Um 13.30 Uhr erfolgt der Anstoß der Begegnung am Böllenfalltor.

Zu der Partie in Südhessen werden 7.000 Zuschauer erwartet, womit das Darmstädter Stadion unter Corona-Bedingungen ausverkauft ist. Rund 600 Dynamo-Fans haben sich Tickets im Gästebereich gesichert.

Die „Lilien“ haben nach zwei Niederlagen gegen Jahn Regensburg (0:2) und den Karlsruher SC (0:3) zum Saisonstart derweil mit Siegen gegen den FC Ingolstadt (6:1) und Hannover 96 (4:0) sowie einem Unentschieden gegen den Hamburger SV (2:2) auf sich aufmerksam gemacht. Zuletzt unterlag die Mannschaft von Cheftrainer Torsten Lieberknecht mit 1:2 bei Hansa Rostock.
 
Die SGD reist derweil als Vierter des Klassements, allerdings mit zwei Niederlagen aus den letzten beiden Spielen gegen Paderborn (0:3) und in Heidenheim (1:2) im Gepäck, zum Tabellenelften der 2. Bundesliga.

Cheftrainer Alexander Schmidt analysierte den kommenden Gegner auf der Pressekonferenz in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie wie folgt: „Wir erwarten mit Darmstadt eine abgezockte Zweitliga-Truppe, die sehr spielstark ist. Die entscheidende Frage wird sein: Lassen wir das zu? Es gilt dagegen zu gehen, mutig aufzutreten und hochkonzentriert zu sein.“

Die Personalsituation ist ähnlich wie in der Woche zuvor vor der Partie beim 1. FC Heidenheim: Patrick Wiegers (Reha nach Kreuzband- und Meniskusriss), Tim Knipping (Reha nach Kreuz- und Innenbandriss sowie Meniskusverletzung), Patrick Weihrauch (Reha nach Sprunggelenks-OP), Brandon Borrello (Reha nach Mittelfußbruch) und Kevin Ehlers (Reha nach Muskelfaserriss) sind verletzungsbedingt nicht dabei.
 
Ein Einsatz von Luca Herrmann, der in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen konnte, ist noch fraglich.
  
„Die Jungs haben diese Woche im Training mit viel Eifer, Aggressivität und Motivation agiert. Deshalb bin ich guter Dinge und vollkommen davon überzeugt, dass wir ein gutes Spiel am Sonntag abliefern werden“, erklärte Chefcoach Schmidt am Freitag im Trainingszentrum der SGD.

Auch für Vize-Kapitän Yannick Stark ist die Marschrichtung für das Aufeinandertreffen mit seiner „alten Liebe“ Darmstadt klar: „Gerade als Aufsteiger ist für uns jeder Punkt auswärts ein Gewinn. Trotzdem fahren wir mit dem klaren Ziel nach Darmstadt, die drei Punkte mit nach Dresden zu nehmen.“

Der gebürtige Darmstädter, der insgesamt sechs Jahre das Trikot der „Lilien“ trug, freut sich auf die Wiederkehr in die alten Gefilde: „Ich freue mich sehr auf das Spiel und darauf, mal wieder in der Heimat zu sein. Familie und Freunde werden selbstverständlich vor Ort im Stadion dabei sein. Das ist für mich natürlich etwas Besonderes. Trotzdem liegt mein Fokus voll auf meinen Aufgaben auf dem Platz und dem Spiel.“

Übertragen wird das Spiel am Sonntag live und in voller Länge auf Sky.

In unserer Faninfo haben wir für alle dynamischen Auswärtsfahrer alle bei der Anreise und dem Stadionbesuch zu beachtenden Informationen zusammengefasst.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via TwitterInstagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor und nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Auswärtsniederlage in Darmstadt

Die SG Dynamo Dresden unterliegt am 7. Spieltag das Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 mit 0:1 (0:1). Rund 600 Dynamo-Fans waren am Sonntagmittag im insgesamt mit 7.020 Zuschauern besetzten Böllenfalltor-Stadion dabei.

Nach einer Roten Karte für Schnellhardt gingen die Hausherren dennoch wenig später durch einen direkt verwandelten Freistoß von Kempe in Führung (15.).

Der SGD gelang es in der Folge nicht, die Überzahl in Zählbares umzumünzen. Kade sah im zweiten Durchgang noch Gelb-Rot (72.), sodass in den letzten rund 20 Minuten des Spiels wieder Gleichzahl herrschte.
  
Cheftrainer Alexander Schmidt tauschte in der Startelf im Vergleich zum Auswärtsspiel gegen Heidenheim in der Vorwoche auf einer Position: Für Heinz Mörschel begann Panagiotis Vlachodimos.

Und Dynamo begann gleich druckvoll: Keine Minute war gespielt, als Schröter mit einer Hereingabe von rechts den zentral bereitstehenden Daferner bediente, welcher den Ball per Direktabnahme zu verwerten versuchte. SVD-Keeper Schuhen zeigte sich derweil auf dem Posten, hatte die Kugel sicher.

Die SGD war in den ersten Minuten auf einen ruhigen, kontrollierten Aufbau bedacht. Die Versuche in die Spitze zu spielen, wurden bis dato von den Gastgebern abgewehrt.

Der erste Aufreger der Partie dann in der 8. Minute: Schnellhardt traf Stark an der Mittellinie mit offener Sohle und gestrecktem Bein im Brustkorb-Bereich. Klare Rote Karte für den Darmstädter. Dynamo agierte fortan in Überzahl.

Und doch waren es die Gastgeber, die in der 15. Minute plötzlich in Führung gingen: Ex-Dynamo Kempe verwandelte einen Freistoß direkt zum 1:0 für die Darmstädter.

Die Partie wurde nun etwas hektischer und ruppiger. Vlachodimos, der einige Minuten zuvor ohne Gegnereinwirkung zu Boden gegangen war, konnte aufgrund einer Knieverletzung nicht weitermachen. Coach Schmidt wechselte entsprechend und brachte Diawusie in die Partie (17.).

Kurz darauf rauschten Akoto und Tietz in einem Zweikampf zusammen, schüttelten sich anschließend kurz, dann konnte es weitergehen (19.).Bis dato gelang es der SGD derweil nicht, Kapital aus der eigenen Überzahl zu schlagen. Die Begegnung gestaltete sich zunehmend ausgeglichen.

Daferner legte von rechts in die Mitte, wo Königsdörffer die Hereingabe um einen knappen halben Meter verpasste (26.).

Darmstadt machte immer mal wieder auf sich aufmerksam. Besonders Honsak und Tietz präsentierten sich als Aktivposten, kamen aber nicht zum Erfolg (24. & 32.).

In der 36. Minute dann wieder die SGD: Daferner brachte die Kugel per Fallrückzieher in die Mitte auf Diawusie, der auf Mai ablegte. Abschluss aus rund 20 Metern: Drüber (36.).

Noch in der ersten Halbzeit wechselte Schmidt ein zweites Mal: Für Schröter kam Will aufs Feld (39.).

Es passierte aber vor dem Pausenpfiff erstmal nicht mehr viel: Kade nochmal mit dem Flankenversuch von links, vor den sich aber Schuhen warf, ehe ein Angreifer der SGD reagieren konnte (44.).

Einen Freistoß der Gastgeber fischte derweil Broll aus der Luft (45.+2). Und so ging es für Dynamo mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. In dieser tauschte Alexander Schmidt ein weiteres Mal: Königsdörffer blieb in der Kabine, neu im Spiel: Sohm.

Kurz nach dem Wiederanpfiff die erste Möglichkeit für Schwarz-Gelb: Will schnappte sich die Kugel am Sechzehnmeterraum, schlenzte das Spielgerät aber über den Querbalken (46.).

Im direkten Gegenzug wurde es auf der anderen Seite gefährlich: Nach einer Hereingabe von rechts spitzelte Holland den Ball auf den Dynamo-Kasten. Nach einem ganz starken Reflex und der damit verbundenen Abwehr von Broll köpfte der Darmstädter anschließend rechts vorbei (47.).

Die Partie war nun offener, die Gäste aus Elbflorenz versuchten, offensiv Akzente zu setzen. Ein ansehnlicher Chipball von Mai in den Sechzehner klärte Pfeiffer allerdings per Kopf, ehe Will herankommen konnte (51.).

Trotz des auf beiden Seiten offen gestalteten Spiels präsentierte sich die Begegnung zunehmend zerfahrener und Dynamo fehlte der entscheidende Zugriff.

Sowohl Holland auf Darmstädter Seite (62.), als auch C. Löwe für Dresden (66.) versuchten es aus der Distanz. Ohne Erfolg. Auch ein Will-Schuss aus dem Rückraum fand das Ziel nicht, sondern landete vielmehr in den Armen von Schuhen (69.).

Kurz darauf der zweite Platzverweis der Partie: Der bereits mit Gelb verwarnte Kade sah nach einem taktischen Foul im Mittelfeld im Zuge eines Darmstädter Konters Gelb-Rot (72.).

Chefcoach Schmidt reagierte daraufhin erneut, nahm Diawusie wieder vom Feld und wechselte Hosiner ein (74.).

Die größte Möglichkeit der Partie für Dynamo hatte anschließend Daferner, der eine Flanke von Löwe von der linken Seite aus kurzer Distanz per Kopf Richtung Darmstädter Tor wuchtete. Schuhen verhinderte mit einem starken Reflex den Einschlag (78.).

In der Schlussphase blieben die Angriffsbemühungen der Schwarz-Gelben weiter meist in der gut sortierten Darmstädter Abwehr hängen. Die Gastgeber verlegten sich dagegen aufs brandgefährliche Kontern.
 
So hätten Bader (85.), Ronstadt (89.) und Holland (90.+4) für die „Lilien“ nach Tempogegenstößen beinahe noch erhöht. Bis zum Schluss hatte aber das Ergebnis weiter Bestand, sodass die SGD mit einer Niederlage im Gepäck den Heimweg nach Dresden antreten musste.

Am Sonntag, dem 26.09., steht für Dynamo die nächste Partie an. Um 13.30 Uhr trifft die Sportgemeinschaft im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion auf den SV Werder Bremen.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+4) 90'+4 Danach ist Schluss. Die SGD unterliegt in Darmstadt. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 90.(+4) 90'+4 Nächste Riesentat von Broll nach einem Schuss von Holland. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 90.(+3) 90'+3 Mai kommt nach Ping-Pong im Strafraum zum Schuss - drüber. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 90.(+2) 90'+2 Nochmal Ecke für Dynamo. Auf jetzt! #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 90.(+1) 90'+1 Vier Minuten Nachspielzeit gibt es oben drauf. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 89. 89' Ronstadt taucht alleine vor Broll auf, haut die Direktabnahme aber deutlich drüber. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 88. 88' Dafür Goller nun drin. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 88. 88' Darmstadt wechselt: Pfeiffer geht runter. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 88. 88' Freistoß für die SGD im Anschluss an die Ecke wegen Stürmerfouls. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 86. 86' Mai klärt einen Flankenversuch von Berko zum Eckball. Diesen bringt Ronstadt - Daferner mit dem Kopf zur nächsten Ecke. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 85. 85' Bader geht bei einem Konter rechts durch und schließt im Strafraum ab. Der Ball fliegt drüber. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 83. 83' Löwe, Daferner und Mai gehen dreimal hintereinander in Zweikämpfe auf der linken Außenbahn. Darmstadt bekommt am Ende dn Freistoß zugesprochen. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 78. 78' Riesenmöglichkeit für Dynamo! Löwe flankt von links auf Daferner, dessen Kopfball aus kurzer Distanz pariert Schuhen mit einem starken Reflex auf der Linie. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 78. 78' Meinungsverschiedenheit zwischen Sollbauer und Pfeiffer. Beide sehen den gelben Karton. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 74. 74' Stark sieht nach einem Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 74. 74' Für ihn kommt Ex-Dynamo Berko. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 74. 74' Auch Darmstadt wechselt: Honsak geht runter. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 74. 74' Hosiner für ihn im Spiel. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 74. 74' Dynamo zieht den letzten Wechsel. Diawusie geht wieder vom Feld. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 72. 72' Kade unterbindet mit einem Foul einen Darmstädter Konter und sieht anschließend aufgrund des taktischen Fouls Gelb-Rot. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 69. 69' Diese landet auf Umwegen bei Will im Rückraum, dessen Schuss schnappt sich allerdings Schuhen. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 68. 68' Akoto flankt gefährlich von rechts, doch bevor Kade einnicken kann, klärt Sobiech zur Ecke. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 66. 66' Löwe nimmt einen Abpraller aus rund 25 Metern direkt, zielt aber knapp am linken Pfosten vorbei. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 63. 63' Neu in der Partie Ronstadt. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 63. 63' Nächster Wechsel beim SVD: Kempe verlässt das Feld. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 62. 62' Nach einem Einwurf zieht Holland aus der Distanz direkt ab - Broll schnappt sich den Schuss. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 60. 60' Die Durchschlagskraft fehlt weiterhin im Spiel der SGD. Darmstadt steht hinten kompakt und kommt immer wieder nach Kontern gefährlich nach vorne. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 57. 57' Honsak zieht zum Sprint durch das ganze Mittelfeld an, wird aber schließlich von Broll gestoppt, der den Ball sichert. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 56. 56' Auch Kade sieht gelb, nachdem er gegen Holland im Mittelfeld zu spät kommt. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 54. 54' Gjasula zieht Stark an der Mittellinie zu Boden und bekommt dafür den gelben Karton gezeigt. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 51. 51' Schöner Chipball von Mai in den Sechzehner. Bevor allerdings Will herankommt klärt Pfeiffer mit dem Kopf. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 49. 49' Auf der anderen Seite wird es brandgefährlich: Nach einer Hereingabe von rechts spitzelt Holland den Ball auf den Dynamo-Kasten. Nach einem Monsterreflex von Broll köpft der SVD-Angreifer rechts vorbei. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 47. 47' Will setzt gleich mal das erste offensive Zeichen im zweiten Durchgang: Sein Schlenzer von der Strafraumgrenze geht knapp rechts drüber. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter geht’s in Darmstadt. Die Sportgemeinschaft hat angestoßen. Forza SGD! #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Für ihn Karic in der Partie. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Auch Darmstadt tauscht das Personal: Tietz ist nicht mehr dabei. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Dafür kommt Sohm. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Die SGD wechselt in der Pause zum dritten Mal: Königsdörffer bleibt in der Kabine. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 45.(+3) 45'+3 Kurz darauf pfeift Schiedsrichter Christian Dingert zur Pause. Mit dem knappen Rückstand geht es in die Kabine. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 45.(+2) 45'+2 Der Freistoß fliegt zu Broll, der versucht das Spiel schnell zu machen. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45'+1 Diawusie sieht nach einer Grätsche im Mittelfeld an Honsak die Gelbe Karte. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 44. 44' Kade nochmal mit dem Flankenversuch von links: Schuhen wirft sich auf den Ball bevor ein Angreifer der SGD reagieren kann. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 42. 42' Der anschließende Freistoß kommt im Sechzehner zu Sobiech, dessen Schuss geblockt wird. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 41. 41' Stark sieht nach einem Foulspiel auf der rechten Außenbahn gelb. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 39. 39' Dafür betritt nun Will den Platz. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 39. 39' Nächster Wechsel bei Dynamo: Schröter geht vom Feld. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 36. 36' Daferner bringt die Kugel per Fallrückzieher in die Mitte auf Diawusie. Dieser legt zurück auf Mai, der aus rund 20 Metern schießt - drüber. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 35. 35' Bei Dynamo fehlt bis hierhin eindeutig die Geschwindigkeit im eigenen Spiel. Darmstadt steht hinten solide und lässt kaum etwas zu. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 34. 34' Daferner holt eine Ecke über die linke Seite heraus. Diese bringt Löwe rein, doch der Schiedsrichter hat ein Stürmerfoul gesehen. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 32. 32' Schnell ausgeführter Freistoß des SVD auf Tietz der aus vollem Lauf halbrechts im Strafraum abschließt - genau in die Arme von Broll. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 28. 28' Gutes Pressing jetzt mal der Sportgemeinschaft. Daferner setzt Schuhen unter Druck, sodass dieser den Ball nur ins Seitenaus klären kann. Der anschließende Einwurf bringt jedoch nichts ein. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 26. 26' Auf der anderen Seite legt Daferner von rechts in die Mitte. Königsdörffer verpasst die Hereingabe um einen halben Meter. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 24. 24' Bis dato kann die SGD noch absolut kein Kapital aus der Überzahl schlagen: Honsak zieht von der Mitte nach links und schießt aus rund 17 Metern knapp am langen Pfosten vorbei. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 22. 22' Diawusie dribbelt rechts im Strafraum auf die Grundlinie. Bevor er in die Mitte spielen kann, legt er sich allerdings den Bll zu weit vor ins Toraus. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 19. 19' Es geht hier ordentlich zur Sache. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld gehen Akoto und Tietz zu Boden. Beide schütteln sich kurz, dann geht es weiter. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 17. 17' Für ihn kommt Diawusie in die Begegnung. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 17. 17' Für Vlachodimos geht es nun doch nicht weiter. Der Angreifer wird erneut am Spielfeldrand behandelt. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 15. 15' Direkt im Anschluss gehen die Gastgeber in Führung. Kempe haut einen Freistoß aus rund 20 Metern in den linken Winkel. #SVDSGD 1:0 #sgd1953

  • 14. 14' In Gleichzahl geht es erst einmal weiter. Kurz darauf kommt Vlachodimos wieder aufs Feld. #SVDSGD 0:0 #sgd1953

  • 11. 11' Vlachodimos bleibt nach einem Angriff am Strafraum der Lilien liegen und muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus. #SVDSGD 0:0 #sgd1953

  • 9. 9' Nach kurzer Behandlung kann der Vize-Kapitän weitermachen. #SVDSGD 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Rote Karte für Darmstadt! Schnellhardt geht an der Mittellinie mit offener Sohle auf Brusthöhe in Stark rein und sieht den roten Karton. #SVDSGD 0:0 #sgd1953

  • 6. 6' Die SGD ist hier in den ersten Minuten auf einen ruhigen, kontrollierten Aufbau bedacht. Die Versuche in die Spitze zu spielen werden bis hierhin vom SVD abgewehrt. #SVDSGD 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' Kopfballstafette über Königsdörffer und Daferner im rechten Halbfeld, der den durchstartenden Vlachodimos in Szene setzen will. Ein Darmstädter Verteidiger geht dazwischen und köpft zum Keeper zurück. #SVDSGD 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Guter erster Vorstoß der SGD über rechts: Schröter flankt rein und Daferner nimmt den Ball direkt - SVD-Keeper Schuhen hat ihn. #SVDSGD 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Der Ball rollt am „Bölle“. Darmstadt hat angestoßen. Auf geht’s, Dynamo! #SVDSGD 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Mitryushkin, Giorbelidze, Mörschel, Sohm, Diawusie, Hosiner, Aidonis, Will, J. Löwe.

  • So gehen wir es heute gegen den SVD an: Broll - Akoto, Stark, Vlachodimos, C. Löwe, Schröter, Sollbauer, Mai (C), Kade, Daferner, Königsdörffer.

  • Wir melden uns an dieser Stelle wie immer wieder, wenn die Aufstellungen vorliegen.

  • Herzliche Grüße vom Böllenfalltor, liebe Dynamo-Fans! Um 13.30 Uhr rollt hier der Ball im Auswärtsspiel gegen den SV Darmstadt 98.