Spielbericht S04SGD Header

11. Spieltag FC Schalke 04 - SG Dynamo Dresden

„Die Stimmung aufsaugen“

Am Samstag, dem 23.10., tritt die SG Dynamo Dresden auswärts beim FC Schalke 04 an. Das Topspiel des 11. Spieltages der Zweitliga-Saison 2021/22 wird um 20.30 Uhr unter Flutlicht in Gelsenkirchen angepfiffen.

Insgesamt werden 56.617 Zuschauer in der Arena auf Schalke erwartet. Mindestens 4.307 Dynamo-Fans sind bei der Auswärtspartie „im Pott“ dabei.

Die Königsblauen konnten sich zuletzt mit drei Siegen am Stück gegen Hansa Rostock (2:0), FC Ingolstadt (3:0) und Hannover 96 (1:0) als Tabellendritter und 19 Punkten auf dem Konto im oberen Bereich des Zweitliga-Klassements festsetzen.
 
Die Sportgemeinschaft belegt derweil mit sechs Punkten weniger auf der Habenseite Tabellenrang 11. In den letzten drei Partien fuhren die Schwarz-Gelben einen Sieg gegen Werder Bremen (3:0) ein und mussten beim FC St. Pauli (0:3) und gegen den 1. FC Nürnberg (0:1) jeweils eine Niederlage verschmerzen.

„Wir müssen eine gute Mischung zwischen Offensive und Defensive finden. Trotzdem dürfen wir dabei nicht zu passiv und abwartend agieren. Es gilt wieder mutig zu sein und von Beginn an Selbstvertrauen aus eigenen guten Aktionen zu ziehen. Schalke zeichnet eine sehr gute Zweikampfquote und Arbeit gegen den Ball aus. Darüber hinaus haben sie vorne mit Simon Terodde einen brandgefährlichen Strafraumstürmer, den wir mit seinen Zulieferern aus dem Spiel nehmen müssen“, erklärte Cheftrainer Alexander Schmidt am Freitag im Trainingszentrum der SGD.

Außenverteidiger Chris Löwe gab auf der Pressekonferenz in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie die Herangehensweise vor: „In allererster Linie geht es am Samstag darum, unsere Leistung abzurufen und das zu zeigen, was wir in dieser Saison schon gezeigt haben. Wir müssen frech auftreten, selbst Fußball spielen und Schalke vor die größtmöglichen Probleme stellen.“

Dabei soll, wenn es nach Chris Löwe geht, die große Kulisse in Gelsenkirchen positiv genutzt werden: „In den Zeiten, in denen wir leben, ist es für uns etwas ganz Besonderes, vor so vielen Zuschauern und auch mitgereisten Dynamo-Fans spielen zu dürfen. Wir sollten diese Stimmung aufsaugen, genießen und ohne Druck das bestmögliche daraus machen.“
  
„Die Unterstützung unserer Fans ist bis hierhin fantastisch und auch extrem wichtig für die Jungs. Sie haben bisher ein gutes Gespür gezeigt, weil sie wissen, dass wir eine junge Mannschaft haben und die Saison schwer wird. Unser größtes Ziel ist es deshalb, ihnen das zurückzugeben, was sie verdient haben: Nämlich, dass wir wieder punkten“, sagte Chefcoach Schmidt.
 
Verzichten muss Übungsleiter Schmidt gegen Schalke 04 weiter auf Patrick Wiegers (Reha nach Kreuzband- und Meniskusriss), Tim Knipping (Reha nach Kreuz- und Innenbandriss sowie Meniskusverletzung), Brandon Borrello (Reha nach Mittelfußbruch) und Panagiotis Vlachodimos (Reha nach Kreuzbandriss).

Ein Einsatz von Ransford-Yeboah Königsdörffer ist krankheitsbedingt noch fraglich.

Übertragen wird das Topspiel am Samstagabend live und in voller Länge sowohl auf Sky als auch auf Sport1 im Livestream und Free-TV.

In unserer Faninfo haben wir für alle dynamischen Auswärtsfahrer alle bei der Anreise und dem Stadionbesuch zu beachtenden Informationen zusammengefasst.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via TwitterInstagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor und nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Eiskalte Hausherren

Die SG Dynamo Dresden verliert das Auswärtsspiel am 11. Spieltag der Saison 2021/22 gegen den FC Schalke 04 mit 0:3.

Vor einer stimmungsvollen Kulisse mit 54.526 Zuschauern, von denen rund 5.000 aus Dresden kamen, gingen die Hausherren durch Ouwejan in Führung (20.).

Im zweiten Durchgang, in dem die Sportgemeinschaft auf den Ausgleich drückte, zeigten sich Bülter (78.) und Kaminski (90.+4) eiskalt und stellten den Endstand her.

Im Vergleich zur Heimpartie gegen den 1. FC Nürnberg veränderte Geburtstagskind & Cheftrainer Alexander Schmidt seine Startelf auf zwei Positionen: Für Hosiner und Kade liefen Akoto und Will von Beginn an auf.
 
Die SGD startete forsch und mutig in die Begegnung und presste die Hausherren früh. Aus einem daraus resultierenden schnellen Ballgewinn von Will entstand die erste Halbchance für Dynamo: Will flankte ins Zentrum auf Schröter, der auf Daferner abklatschen ließ. Dieser wurde kurz vor dem Abschluss jedoch von seinem Gegenspieler gestellt (2.).

Auf der Gegenseite wagte Bülter den ersten Vorstoß der Königsblauen und drang über links in den Sechzehner ein. Sollbauer rettete mit mustergültiger Grätsche, bevor dieser zum Schuss kam (4.).
Nach einer Kopfballverlängerung von Mörschel brachte sich Daferner vor dem linken Strafraumeck in Stellung und schloss mit der Innenseite aus rund 18 Metern ab – S04-Schlussmann Fraisl hielt den Ball sicher (11.).

In der 14. Minute fing Stark im Mittelfeld einen zu kurz geratenen Klärungsversuch des Schalker Torwarts ab, dribbelte bis kurz vor den Sechzehner und steckte auf Mörschel durch. Dessen Schuss aus spitzem Winkel wurde geblockt.

Im direkten Gegenzug stieß Bülter halbrechts durch und grätschte den Ball rechts oben am Winkel vorbei (15.). Kurz darauf landete ein scharf getretener flacher Abschluss am rechten Pfosten der SGD und sprang von dort aus der Gefahrenzone (20.).

Im Anschluss zappelte der Ball dann doch im Netz der Sportgemeinschaft: Ouwejan setzte nach einer Parade von Broll nach und hielt den Schlappen in den Klärungsversuch von Becker. Von dort sprang die Kugel an den Innenpfosten und ins Tor – die Führung der Hausherren (20.).

Mikhailov versuchte es in der 26. Spielminute aus der Distanz, setzte das Spielgerät aber deutlich am Dynamo-Kasten vorbei. Insgesamt ließ sich die SGD aber nicht vom Gegentreffer beirren und hielt in der Folge an der aggressiven, mutigen Spielweise fest.

Schröter behauptete einen weiten Einwurf von der rechten Seite von Becker im Strafraum, zielte mit seinem rechten Fuß aber zu hoch (31.).

Schalke blieb in Lauerstellung, kam aber weiterhin nur selten gefährlich vor das Dresdner Tor: In der 40. Spielminute setzte Bülter eine Hereingabe von links ein Stück zu weit für den in der Mitte postierten Terodde.

Stark versuchte es auf der anderen Seite mit einem Linksschuss aus rund 17 Metern zentraler Position. Den leicht abgefälschten Ball schnappte sich Fraisl (43.).

Kurz vor dem Seitenwechsel wurde es auf dem Platz noch mal intensiv: Mikhailov grätschte Akoto in der Dresdner Hälfte um und sah dafür die Gelbe Karte. Bei der kurzen anschließenden Rudelbildung bekam Sollbauer ebenfalls den gelben Karton gezeigt (45.).

So ging es nach emotionalen ersten 45 Minuten mit einem knappen Rückstand für die SGD in die Kabine.

Aus dieser starteten die Hausherren fast mit dem nächsten Treffer. Blüter ging rechts im TSrafraum auf die Grundlinie und legte auf den im Zentrum wartenden Terodde zurück. Broll parierte den Flachschuss des Schalker Angreifers mit einer starken Reaktion (47.).

Nur drei Minuten später war der Schlussmann erneut in höchster Not zur Stelle. Mikhailov tauchte nach einem Steckpass frei vor Broll auf, der abtauchte und den Ball hielt. Ein Treffer hätte jedoch nicht gezählt, weil Mikhailov im Abseits stand (50.).

Daferner startete in einen langen Ball aus der Hintermannschaft der SGD und versuchte den Lupfer per Direktabnahme. Der Ball flog jedoch über das Tor (53.).

Bülter schlug am SGD-Sechzehner einen Haken und zog ansatzlos ab: Broll vergrub den Schuss in seinen Armen (59.).

Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankte Schröter scharf in die Mitte und fand den Kopf des eingewechselten Sohms. Dessen Kopfball entschärfte Fraisl mit den Fingerspitzen und lenkte ihn über die Latte (63.).

Einen schönen Steckpass von Akoto haute Daferner aus vollem Lauf und spitzem Winkel in Richtung Schalker Tor, doch wieder war Fraisl auf dem Posten (69.).

In diese Drangphase der Sportgemeinschaft, die bis dato im zweiten Durchgang das spielbestimmende Team war, fiel der nächste Treffer für S04: Bülter köpfte eine Ecke von der rechten Seite von Ouwejan vom kurzen Pfosten aus in die Maschen (78.).

Danach warf die SGD noch einmal alles nach vorne. Chefcoach Alexander Schmidt brachte für die Schlussphase Mai für Sollbauer als Stoßstürmer. Das sollte dann auch in die letzte Dresdner Chance münden: Mai setzte in der 90. Minute einen Fernschuss aus rund 17 Metern knapp am rechten Pfosten vorbei (90.).

Auf der anderen Seite machte es Kaminski mit dem Schlusspfiff besser und köpfte nach einem Freistoß den 0:3-Endstand heraus (90.+4).

Am Mittwoch, dem 27.10., steht für Dynamo bereits die nächste Begegnung an. In der zweiten Runde des DFB-Pokals empfängt die Mannschaft von Chefcoach Alexander Schmidt Ligakonkurrent FC St. Pauli um 18.30 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+4) 90+4' Und dann ist Schluss. Die SGD unterliegt 0:3 auf Schalke. #S04SGD 3:0 #sgd1953

  • 90.(+4) 90+4' Und dann ist es erneut passiert: Der Freistoß kommt, Kaminski steigt hoch und befördert den Ball zum 0:3 ins Tor. #S04SGD 3:0 #sgd1953

  • 90.(+4) 90+4' Die vielleicht letzte Aktion des Spiels. Freistoß Schalke aus dem linken Halbfeld. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 90.(+3) 90+3' Schalke nochmal: Pieriner mit der Flanke von rechts: In der Mitte verpasst Terodde. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Offizielle Nachspielzeit: 4 Minuten. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 90. 90' Pieringer rein. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 90. 90' Schalke wechselt nochmal: Bülter raus. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 88. 88' Die Partie plätschert nun etwas dahin. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 84. 84' Machst du die Tore vorne nicht, bekommst du sie hinten... Alte Fußballerweisheit, die heute leider auf die SGD zutrifft. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 82. 82' Mai neu in der Partie. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 82. 82' Auch Dynamo tauscht nochmal: Sollbauer verlässt das Feld. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 82. 82' Flick rein. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 82. 82' Schalke wechselt: Zalazar raus. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 80. 80' Schalke wie schon im ersten Durchgang eiskalt. Dynamo wart richtig gut drin in der Partie, erarbeitete sich Möglichkeiten. Getroffen hat aber Schalke. Ganz bitter. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 78. 78' Das gibt es nicht... Ouwejan tritt den Eckstoß. Auf den Kopf von Bülter. Und von da ins Tor.. #S04SGD 2:0 #sgd1953

  • 77. 77' Latza jetzt mal mit dem Flankenversuch von rechts. Aidonis ist per Grätsche zur Stelle. Ecke. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 77. 77' Die Gastgeber versuchen derweil über Tempogegenstöße Gefahr in der Offensive aufzubauen. Dynamo verteidigt das aber gut weg. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 76. 76' Wenn hier jemand am Drücker ist, dann Dynamo. Aber die Kugel will einfach nicht rein, bzw. fehlt der letzte entscheidende Pass. Noch ist Zeit. Hier geht noch was! #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 74. 74' Die offizielle Zuschauerzahl: 54.526 #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 73. 73' Giorbelidze wird im linken Halbfeld gelegt. Freistoß. Schröter bringt die Kugel in Richtung Sechzehner. Aber zu flach. Abgewehrt. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 71. 71' Herrmann rein. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 71. 71' Dynamo wechselt: Stark raus... #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 69. 69' Fast der Ausgleich..! Akoto mit Sahnepass von rechts hinten nach rechts vorne, wo Daferner aus spitzem Winkel abschließt. Fraisl ist mit der Pranke dran, wehrt in die Mitte ab. Dann kann S04 klären. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 69. 69' Dynamo ist wirklich gut drin im Spiel. Der Ausgleich wäre inzwischen nicht unverdient. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 68. 68' Schröter tritt den Standard mit Schnitt - aber Schalke kann klären. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 67. 67' Freistoß Dynamo im linken Halbfeld. Schröter wird den Ball bringen. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 65. 65' Latza rein. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 65. 65' Auch die Schalker wechseln: Mikhailov raus... #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 64. 64' Giorbelidze rein. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 64. 64' Dynamo wechselt: Becker raus.. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 63. 63' Ecke ausgeführt. Aidonis aus dem Hintergrund. Drüber. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 63. 63' Ecke von Will kurz auf Schröter ausgeführt. Flanke. Sohm ist mit dem Kopf da. Scharf Richtung Tor. Aber Fraisl mit sehenswerter Parade über den Querbalken. Schade. Ecke. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 62. 62' Will aus 20 Metern mit dem Abschluss. Abgefälscht. Ecke. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 61. 61' Die wilde Fahrt geht weiter: Jetzt wieder Dynamo am Zug. Schröter diesmal auf links. Flanke. In die Arme von Fraisl. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 59. 59' Jetzt mal wieder Schalke: Langer Ball auf Bülter, der am Sechzehnmeterrand Haken schlägt und abzieht. Aber: Keine Gefahr. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 56. 56' Akoto behauptet den Ball Höhe der Mittellinie, legt raus auf Schröter. Scharfe Hereingabe. In der Mitte ist Kade eingelaufen, im letzten Moment ist aber noch ein Schalker Bein dazwischen. Schade. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 56. 56' Die SGD präsentiert sich auch im zweiten Durchgang aufgeweckt und willig - einzig nach ganz vorne fehlt es noch an der letzten Durchschlagskraft. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 53. 53' Aber Dynamo bleibt dran: Langer Ball von Sollbauer aus der Abwehrreihe nach ganz vorne. Daferner versucht es aus 20m per Direktabnahme. Drüber. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 53. 53' Der Standard landet in den Armen von S04-Keeper Fraisl. Keine Gefahr. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 52. 52' Wieder kurz ausgeführt, Schröter zieht gut in den Sechzehner. Abgewehrt. Noch ein Eckstoß. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 52. 52' Ecke kurz ausgeführt. Flankenversuch Schröter. Abgewehrt. Ecke. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 51. 51' Schröter setzt auf der rechten Seite zur Flanke an. Abgewehrt. Ecke von rechts. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 50. 50' Zalazar steckt auf Mikhailov durch, der plötzlich frei vor Broll auftaucht. Abschluss. "Brollo" taucht ab, hat ihn. Und: Die Fahne ist oben. Abseits. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 48. 48' Kaminski zieht im Mittelfeld ein taktisches Foul und sieht Gelb. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 47. 47' Die Gastgeber mit der ersten Chance des 2. Durchgangs: Bülter legt rechts im Sechzehner auf den zentral wartenden Terodde ab, der direkt abschließt, aber nicht genug "wumms" hinter die Kugel bekommt. Broll hat ihn. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter gehts - die zweite Halbzeit läuft! #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Neu auf dem Feld: Kade. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' C. Löwe bleibt ebenfalls in der Kabine. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Neu dabei: Sohm. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Dynamo wechselt in der Pause 2x: Mörschel raus... #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 45.(+2) 45+2' Und dann ist Pause. Kurz durchatmen, dann gehts weiter. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45+1' Akoto muss behandelt werden, steht aber kurz darauf wieder.#S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 45. 45' Sollbauer empört sich über das Foulspiel und sieht daraufhin ebenfalls Gelb. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 45. 45' Kurz vor der Pause wirds nochmal turbulent: Mikhailov grätscht Akoto in der Dynamo-Hälfte um und sieht Gelb. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 44. 44' Ouwejan versucht es mit Schnitt direkt. Broll ist zur Stelle, fischt die Kugel im Nachfassen aus dem rechten, oberen Torwinkel. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 44. 44' Auf der anderen Seite sieht Löwe Gelb nach Foul an Terodde am rechten Sechzehnereck. Freistoß Schalke. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 43. 43' Stark aus 17 Metern zentral. Erwischt die Kugel nicht richtig. Abgefälscht. Fraisl nimmt die Kugel auf. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 40. 40' Jetzt die Gastgeber über rechts: Hereingabe von Bülter von links in die Mitte gen Terodde. Etwas zu lang. Gut für Dynamo. Der Schalker Angreifer hatte sich in eine aussichtsreiche Position begeben. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 38. 38' Konterversuch von Schröter, der sich den Ball auf rechts in der eigenen Hälfte schnappt und losmarschiert. Legt sich den Ball aber Mitte der S04-Hälfte etwas zu weit vor und wird abgegrätscht. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 36. 36' Weiter so, dann geht hier heute noch was. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 34. 34' Also: Beim reinen Blick auf das Spielgeschehen lässt Schalke zwar immer mal wieder die eigene individuelle Qualität aufblitzen, aber ansonsten ist hier kein großer Unterschied zu erkennen. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 33. 33' "Dynamo, Dynamo" hallt es im Wechselgesang von A- und B-Rang durchs gesamte Stadion. So schön, dass ihr so zahlreich dabei seid, liebe Dynamo-Fans! #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 31. 31' Weiter Einwurf von Becker von rechts - zu Schröter, der den Ball behauptet und abzieht: Drüber. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 28. 28' Dynamo steckt nicht auf, versucht weiter Fußball zu spielen und nach vorne zu kommen. Flanke Löwe. Kopfball Schröter. Vorbei am langen Pfosten. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 26. 26' Mikhailov mit dem Abschluss aus 18 Metern - rechts vorbei. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 24. 24' Der Rückstand bringt auch die Qualität der Gastgeber zum Ausdruck, die eiskalt zur Stelle waren. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 22. 22' Bitter. Dabei war Dynamo bisher wirklich gut im Spiel. Heißt aber auch: Hier ist noch lange nichts verloren! #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 20. 20' Und dann ist es passiert. Ouwejan hält den Schlappen in einen Klärungsversuch von Becker und der Ball prallt über den Innenpfosten ins Tor. Rückstand. #S04SGD 1:0 #sgd1953

  • 20. 20' Puuhhh... Zalazar schließt vom Sechzehnmeterrand ab - an den Pfosten. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 17. 17' Tempogegenstoß der Schwarz-Gelben nach einem langen Ball. Daferner legt Mitte der S04-Hälfte auf Schröter ab. Beide nehmen Tempo auf, werden kurz vor dem Sechzehner rechter Seite aber abgelaufen. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 15. 15' Auf der anderen Seite stößt Bülter über rechts durch. Abschluss per Grätsche. Drüber. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 15. 15' Der anschließende Eckstoß wird kurz ausgeführt. Auf Löwe. Die Gatgeber können die entsprechende Hereingabe aber abfangen. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 14. 14' Stark fängt einen Abschlag im Mittelfeld ab, nimmt Tempo auf und steckt links in den Sechzehner zu Mörschel durch. Abschluss-Versuch. Abgegrätscht. Ecke. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 11. 11' Daferner versucht es aus 18 Metern einfach mal mit einem Abschluss - in die Arme von S04-Keeper Fraisl. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 11. 11' Dynamo ist gut in die Partie hereingekommen. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 7. 7' Die Gastgeber bislang mit leichtem spielerischen Übergewicht, aber Dynamo präsentiert sich hier bislang gut, stabil und wach. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' Bülter dringt über links in den Sechzehner ein, kurz vorm Abschluss rauscht Sollbauer heran und grätscht den Schalker schulbuchmäßig ab. Stark. Und Ecke. Die bringt anschließend nichts ein. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' Auf dem Feld derweil ein mutiger Beginn beider Teams. Hier wird sich nichts geschenkt. Forza! Und weiter so! #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Eines direkt am Anfang: Ohne Fans ist Fußball nichts. Merkt man einmal mehr hier heute. Geile Stimmung auf Schalke von und mit rund 5.000 Dynamo-Fans. #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Schalke stößt an. Der Ball rollt. Forza, Dynamo! #S04SGD 0:0 #sgd1953

  • Damit verändert Dynamos Cheftrainer Alexander Schmidt seine Startelf im Vergleich zum Heimspiel gegen Nürnberg auf zwei Positionen: Für Hosiner und Kade beginnen Akoto und Will.

  • Unsere Bank: Mitryushkin, Giorbelidze, Sohm, Diawusie, Hosiner, Herrmann, Seo, Mai, Kade.

  • Und so gehen wir das Duell "im Pott" an: Broll - Akoto, Stark (C), Mörschel, C. Löwe, Becker, Schröter, Sollbauer, Aidonis, Will, Daferner.

  • Grüße aus der Arena auf Schalke, liebe Dynamo-Fans. Um 20.30 Uhr rollt hier der Ball zum Topspiel am 11. Spieltag.