Spielbericht SSVSGD Header

15. Spieltag SSV Jahn Regensburg - SG Dynamo Dresden

„Dem Jahn einen heißen Fight liefern“

Am Freitagabend trifft die SG Dynamo Dresden im Zuge des 15. Spieltags auswärts auf den SSV Jahn Regensburg. Die Begegnung im Jahnstadion wird um 18.30 Uhr angepfiffen.

Insgesamt werden rund 3.802 Zuschauer im Jahnstadion erwartet. Circa 400 Dynamo-Fans sind bei der Auswärtspartie in Regensburg dabei.

Der Jahn spielt bis dato eine bärenstarke Saison und ist mit 25 Zählern auf dem Konto Tabellenvierter der 2. Bundesliga. Zuletzt musste die Mannschaft von Cheftrainer Mersad Selimbegovic allerdings zwei Niederlagen beim Hamburger SV (1:4) und gegen Hansa Rostock (2:3) verschmerzen.

„Eine der großen Stärken von Jahn Regensburg ist die mannschaftliche Geschlossenheit. Das zeichnet sie als Team bereits seit einigen Jahren aus. Vom Zusammenhalt der Mannschaft und der Spielidee her ist das ähnlich wie bei uns. Nur dass wir eben noch ganz am Anfang des Weges stehen und Regensburg diese Herangehensweise schon seit mehreren Saisons bestätigt“, erklärte Dynamos Cheftrainer Alexander Schmidt auf der Pressekonferenz in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie.

Der SGD gelang mit dem 1:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf zuletzt ein kleiner Befreiungsschlag. Mit 16 Punkten auf der Habenseite belegt Dynamo vor der Partie in Regensburg den 13. Tabellenrang.

„Der Sieg gegen Düsseldorf hat der Mannschaft und dem gesamten Team unglaublich gutgetan. Das zeigt, dass unser sehr selbstkritischer Umgang mit den negativen Ergebnissen in den letzten Wochen Wirkung gezeigt hat und wir uns dieses positive Erlebnis in der Länderspielpause erarbeitet haben. Das gibt uns Selbstvertrauen, können die Situation gut einordnen und fahren dementsprechend motiviert nach Regensburg“, sagte Vize-Kapitän Michael Sollbauer am Donnerstag im Trainingszentrum.

Neben den Langzeitausfällen von Tim Knipping, Patrick Wiegers und Panagiotis Vlachodimos wird auch Sebastian Mai erneut im Aufgebot fehlen, der sich nach Krankheit noch im Aufbautraining befindet.

Update (25.11.2021): Verteidiger Kevin Ehlers und Mittelfeldakteur Luca Herrmann sind positiv auf das Coronavirus getestet worden, haben sich daraufhin umgehend in häusliche Isolation begeben und werden der SGD dementsprechend beim Auswärtsspiel ebenfalls nicht zur Verfügung stehen.

„Dynamos Bilanz der vergangenen Jahre gegen Regensburg interessiert für das Spiel jetzt niemanden bei uns. Wir müssen am Freitag einfach mit Anpfiff bis notfalls zur 95. oder 98. Minute jeden Zweikampf mit hundertprozentiger Intensität führen, den Willen haben, jeden Ball aktiv zu verteidigen und brauchen eine brutale Energie. Dann werden wir dem Jahn einen heißen Fight liefern“, sagte Chefcoach Alexander Schmidt.
   
Auf der Dynamo-Website findet ihr in der Faninfo wieder alle wichtigen Informationen für die schwarz-gelben Auswärtsfahrer zusammengefasst.

„Dass die Fans auch in so einer schweren Zeit so zur Mannschaft stehen, ist für uns enorm wichtig. Wir müssen alle zusammenstehen, dann werden wir auch in Zukunft erfolgreich sein“, erklärte Michael Sollbauer.
  
Übertragen wird die Partie am Freitag live und in voller Länge auf Sky.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via TwitterInstagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor und nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Doppelter Nackenschlag in der Schlussphase

Die SG Dynamo Dresden verliert das Auswärtsspiel am 15. Spieltag beim SSV Jahn Regensburg mit 1:3 (0:1).

Vor 3.413 Zuschauerinnen und Zuschauern im Jahnstadion Regensburg gingen die Hausherren nach 34 Minuten durch Benedikt Saller in Führung.

Dynamo kam kurz nach dem Seitenwechsel zwar durch einen Kopfballtreffer von Christoph Daferner noch mal zurück in die Partie, ein Regensburger Doppelschlag durch Kaan Caliskaner (80.) und Haralambos Makridis (82.) besiegelte allerdings in der Schlussphase die Hoffnungen auf einen Punktgewinn.

Im Vergleich zur Vorwoche tauschte Dynamo-Cheftrainer Alexander Schmidt die Startelf auf vier Positionen – auch dadurch bedingt, dass Kevin Ehlers und Luca Herrmann aufgrund einer positiven Coronavirus-Testung kurzfristig ausfielen. In die Anfangsformation rückten Antonis Aidonis, Guram Giorbelidze, Paul Will und Heinz Mörschel.

Dynamo Dresden ging von Beginn an wuchtig in die Zweikämpfe und war präsent. Folglich gehörte die erste Chance der SGD: In der fünften Minute zog Paul Will aus 20 Metern ab – der Ball flog etwa einen Meter über das Tor.

Auf der Gegenseite wurde es das erste Mal in der zwölften Minute gefährlich. Eine Regensburger Ecke segelte weit durch den Dynamo-Strafraum – beim Abschluss agierte das Heimteam zu ungenau.

Glück hatten die Schwarz-Gelben wenig später: Durch schnelles Umschaltspiel überlistete der SSV Jahn die bis dato gut sortierte SGD-Defensive, aus Nahdistanz schoss Sarpreet Singh über das Tor. Es war die bis dato beste Möglichkeit der Partie.

Das Spiel nahm an Fahrt auf. In der 20. Minute wurde erst ein Schussversuch von Brandon Borrello geblockt, ehe Heinz Mörschel im Nachsetzen das Tor verfehlte. Regensburg antwortete mit einem Kopfball von Andreas Albers – doch Dynamo-Keeper Kevin Broll war zur Stelle. Beiden Teams war anzumerken, dass sie auf die Führung drangen.

Leider gelang sie dem Gastgeber. In einem Luftzweikampf wurde Michael Sollbauer von seinem Gegenspieler am Kopf getroffen, Schiedsrichter Lasse Koslowski ließ die Partie laufen. Saller drückte den Ball am langen Pfosten über die Linie – 1:0 für den SSV Jahn in der 34. Minute, was auch nach einem kurzen Check durch den Videoassistenten Bestand hatte.

Dynamo hatte anschließend Probleme, sich zu sammeln und war durchweg mit Defensivarbeit beschäftigt. Für zwischenzeitliche Entlastung sorgte ein Schuss von Daferner in der 41. Minute, den Regensburg-Schlussmann Alexander Meyer sicher parierte.

Nach zwei Minuten Nachspielzeit pfiff Schiedsrichter Koslowski zur Pause. SGD-Trainer Schmidt nahm in der Halbzeit zwei Wechsel vor: Für Aidonis kam Michael Akoto in die Partie, Will wurde durch Morris Schröter ersetzt.

Letztgenannter fügte sich wunderbar ins Spiel ein. In der 47. Minute flankte er auf den Kopf von Daferner, der mit seinem ersten Auswärts-Saisontor durch einen wuchtigen Kopfball den Ausgleich erzielte. Die SGD kam mit der richtigen Reaktion aus der Pause und war wieder zurück im Spiel.

Anschließend war die Zeit reif für ein besonders Comeback: Nach etwa elfmonatiger Verletzungspause kam Patrick Weihrauch, der unter der Woche seinen Vertrag vorzeitig um ein Jahr bis 2023 verlängert hatte, in die Partie – Mörschel machte für ihn Platz. Die etwa 400 mitgereisten Dynamo-Fans begrüßten den Comebacker mit Sprechchören.

Die Begegnung wies eine ordentliche Intensität auf. Regensburg spielte sich ein ums andere Mal durchaus gefällig an den Strafraum – doch die SGD-Abwehr stand. Auf der gegenüberliegenden Seite hatte Daferner erneut eine Kopfball-Gelegenheit, diesmal passte das Timing nicht ganz so ideal wie bei seinem Treffer ein paar Minuten zuvor (65.).

Schmidt nutzte seine vierte Wechseloption. In der 66. Minute ersetzte Julius Kade den agilen Borrello. Die Partie war ausgeglichen – keine der beiden Mannschaften gab sich bislang mit einem Remis zufrieden.

Die Schlussviertelstunde startete mit einer scharfen Hereingabe der Regensburger, bei der  Broll den Ball mutig abfing (73.).

Dynamo zog die fünfte Wechselmöglichkeit: Chris Löwe kam für Giorbelidze auf den Rasen.
In der 80. Minute ging der SSV Jahn dann erneut in Führung: Caliskaner köpfte nach einem Eckball zum 2:1 ein.
 
Nur zwei Minuten später stellten die Gastgeber sogar auf 3:1: Makridis nahm eine Hereingabe von links im Strafraum der SGD an, machte eine Körpertäuschung und vollendete aus rund sieben Metern humorlos (82.).

Die SGD versuchte sich in der Folge nochmals gegen die Niederlage zu stemmen, letztlich war der doppelte Nackenschlag aber zu groß, sodass die Zwei-Tore-Führung der Donaustädter bis zum Schlusspfiff bestehen blieb.

Am Sonntag, dem 5. Dezember, empfängt die Sportgemeinschaft im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion den Karlsruher SC. Der Anstoß zu der Begegnung gegen die Baden erfolgt um 13.30 Uhr und wird nach der Verschärfung der Coronavirus-Schutz-Verordnung vor Geisterkulisse ausgetragen.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+4) 90'+4 Das wars. Die SGD unterliegt beim SSV Jahn Regensburg mit 1:3. #SSVSGD 3:1 #sgd1953

  • 90.(+3) 90'+3 Akoto flankt von rechts, doch der SSV kann klären. #SSVSGD 3:1 #sgd1953

  • 90.(+1) 90'+1 Für ihn Zempelin drin. #SSVSGD 3:1 #sgd1953

  • 90.(+1) 90'+1 Regensburg tauscht nochmal: Beste geht. #SSVSGD 3:1 #sgd1953

  • 90.(+1) 90'+1 Caliskaner tankt sich zentral durch und schließt haarscharf am linken Pfosten vorbei ab. #SSVSGD 3:1 #sgd1953

  • 89. 89' Becker holt sich nach einem taktischen Foul die Gelbe Karte ab. #SSVSGD 3:1 #sgd1953

  • 88. 88' Schröter legt von rechts auf Daferner zurück. Dieser hat Rückenlage und haut den Ball über das Tor. #SSVSGD 3:1 #sgd1953

  • 87. 87' Königsdörffer setzt zum Flugkopfball an: Meyer hat ihn. #SSVSGD 3:1 #sgd1953

  • 85. 85' Ganz bitterer Nackenschlag für die Sportgemeinschaft, die hier im zweiten Durchgang sehr gut drin war, zuletzt aber von Regensburg in die eigene Hälfte geschnürt wurde. #SSVSGD 3:1 #sgd1953

  • 82' Gibts doch nicht. Makridis ist in der Mitte völlig frei und erhöht für den Gastgeber. #SSVSGD 3:1 #sgd1953 82.

  • 80. 80' Der Jahn geht nach einer Ecke erneut in Führung. Caliskaner trifft mit dem Kopf. #SSVSGD 2:1 #sgd1953

  • 79. 79' Für ihn kommt Chris Löwe. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 79. 79' Dresden wechselt: Giorbelidze geht runter. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 75. 75' Für ihn Caliskaner im Spiel. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 75. 75' Auch Nachreiner geht. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 75. 75' Für ihn kommt Zwarts. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 75. 75' Doppelwechsel beim SSV: Singh geht runter. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 74. XX' XXX #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 74. 74' Besuschkow sieht nach einem Foul an Daferner die Gelbe Karte. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 73. 73' Regensburg wird nun wieder etwas offensiver. Broll faustet den nächsten Flankenball von links von Wekesser aus der Gefahrenzone. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 71. 71' Beste flankt von rechts auf Albers. Dessen Kopfball geht über das Tor. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 70. 70' Ganz starke Grätsche von Sollbauer gegen Beste, der ansonsten links durchgebrochen wäre. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 69. 69' Weihrauch zieht einen Eckball direkt aufs Tor. Meyer lenkt ihn mit den Fingerspitzen drüber. Der anschließende Eckstoß bringt nichts ein. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 66. 66' Kade kommt rein. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 66. 66' Dynamo tauscht das Personal: Borrello verlässt den Platz. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 65. 65' Guter Umschaltmoment über den pfeilschnellen Giorbelidze. Dieser setzt links Borrello ein. Dessen Flanke fliegt in der Mitte auf Daferner, der nicht genug Druck auf den Ball bekommt. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 64. 64' Wekesser flankt scharf aus dem linken Halbfeld. Sollbauer ist da und bereinigt die Situation konsequent. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 61. 61' Dafür ist Wekesser im Spiel. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 61. 61' Die Hausherren wechseln zum ersten Mal: Boukhalfe geht runter. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 59. 59' Für ihn kommt Weihrauch aufs Feld, der von den Dynamo-Fans mit Sprechchören begrüßt wird. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 59. 59' Nächster Wechsel bei der SGD: Mörschel geht runter. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 59. 59' Daferner sieht den gelben Karton nach einem Foul im Mittelfeld gegen Nachreiner. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 57. 57' Borrello holt eine Ecke auf der rechten Seite heraus. Schröter schlägt diese hoch in den Sechzehner auf Becker. Dessen Kopfball verschwindet in den Armen von Meyer. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 55. 55' Die Sportgemeinschaft drückt den Jahn in dessen Hälfte und kommt ein ums andere mal in aussichtsreiche Flankenpositionen. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 49. 49' Dynamo kommt mit ordentlich Schwung aus der Kabine. Ein ganz wichtiger Treffer von Daferner. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 47. 47' TOOOOOR für die SGD: Daferner vollendet eine Flanke von Schröter mit dem Kopf zum Ausgleich. #SSVSGD 1:1 #sgd1953

  • 47. 47' Akoto geht gleich mal über links durch und versucht mit einem gefühlvollen Heber Mörschel in Szene zu setzen. Ein Regensburger Verteidiger ist mit dem Kopf dazwischen. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter geht's. Auf jetzt Dynamo! #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Dafür Schröter auf dem Feld. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Auch Will ist nicht mehr dabei. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Für ihn kommt Akoto ins Spiel. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 46. 46' Dynamo wechselt zur Pause zweimal: Aidonis ist in der Kabine geblieben. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 45.(+2) 45'+2 Giorbelidze bringt nochmal einen Freistoß von der Mittelinie nach vorne - dieser wird geklärt. Dann erfolgt der Halbzeitpfiff. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45'+1 Zwei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 44. 44' Mörschel schickt Daferner rechts im Strafraum auf die Reise. Sein Schuss aus spitzem Winkel ist kein Problem für Meyer im Regensburger Kasten. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 41. 41' Der Gegentreffer hat gesessen: Der Jahn macht in den letzten Minuten ordentlich Druck. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 38. 38' Königsdörffer sieht nach einem Foul an der Außenlinie die Gelbe Karte. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 36. 36' Schiedsrichter Lasse Koslowski wartet auf Rückmeldung des VAR. Dieser bestätigt den Treffer, der damit Gültigkeit hat. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 34. 34' Die Regensburger kontern über links. Am langen Pfosten wartet Saller, der das Ding humorlos einschweißt. #SSVSGD 1:0 #sgd1953

  • 33. 33' Nächste Chance für die SGD: Will flankt von der linken Grundlinie ins Zentrum auf Königsdörffer, der die Kugel links vorbeisetzt. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 31. 31' Königsdörffer dribbelt durch die Mitte und schießt aus rund 25 Metern zentraler Position: Kein Problem für SSV-Keeper Meyer, der den Ball aufnimmt. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 29. 29' Beide Mannschaften pressen früh und zwingen den Gegner jeweils zu Fehlern. Regensburg setzt mit den Umschaltmomenten bisher aber die gefährlicheren Akzente. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 26. 26' Singh sticht halblinks in den Sechzehner und zieht aus spitzem Winkel ab: Erneut ist Broll zur Stelle und pariert. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 23. 23' Albers kommt nach einer Flanke von links frei zum Kopfball: Broll fliegt ins linke Eck und hat ihn. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 20. 20' Nun schaltet die SGD mal blitzschnell um: Borrellos Schuss wird aber geblockt. Im Nachhinein sieht Boukhalfa Gelb wegen eines Fouls an Will. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 19. 19' Kurz darauf macht Singh im Zweikampf Bekanntschaft mit Sollbauer, der ohne Foul klärt. Der SSV-Angreifer bleibt kurz liegen, kann dann aber weitermachen. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 16. 16' Riesen-Doppelchance für Singh, der über links in den Strafraum zieht. Seinen ersten Schuss blockt Becker, der zweite Versuch geht aus kurzer Distanz über die Querlatte. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 14. 14' Bis dato bewegen sich beide Mannschaften absolut auf Augenhöhe. Dynamo ist gut und griffig in der Partie. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 12. 12' Die anschließende Ecke kommt gefährlich auf den zweiten Pfosten, wo Guwara per Direktabnahme drüberzielt. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 12. 12' Auf der anderen Seite hat Regensburg ebenfalls Freistoß. Der Chipball von Beste wird von Borrello ins Toraus geköpft. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 10. 10' Giorbelidze wird kurz hinter Mittelinie auf der linken Seite angegangen. Den anschließenden Freistoß von Will klären die Hausherren. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Will erobert den Ball im Mittelfeld, geht ein Stück und zieht dann aus rund 25 Metern ab - drüber. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 3. 3' Kurze Schrecksekunde: Ein Rückpass von Becker geht an Broll vorbei und trudelt Richtung Tor: Kurz vor der Linie hat ihn der Schlussmann der SGD. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Dynamo sucht direkt den Weg nach vorne. Will versucht kurz nach dem Anpfiff per Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner zu flanken - der Ball wird geklärt. #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Der Ball rollt im Jahnstadion. Die SGD hat angestoßen. Forza SGD! #SSVSGD 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Mitryushkin, Akoto, Sohm, Weihrauch, Diawusie, C. Löwe, Schröter, Seo, Kade.

  • Unsere Startelf: Broll - Giorbelidze, Stark (C), Mörschel, Becker, Sollbauer, Aidonis, Borrello, Will, Daferner, Königsdörffer.

  • Wir melden uns an dieser Stelle mit der Aufstellung wieder, sobald diese feststeht.

  • Grüße aus dem Jahnstadion in Regensburg, liebe Dynamo-Fans. Um 18.30 Uhr trifft die SGD hier am 15. Spieltag auf den SSV Jahn Regensburg.