Header spielbericht

17. Spieltag FC Erzgebirge Aue - SG Dynamo Dresden

„Selbstbewusst ins Sachsenderby“

Zum Abschluss der Hinrunde trifft die SG Dynamo Dresden am Sonntag auswärts auf den FC Erzgebirge. Die Partie im „Schacht“ wird um 13.30 Uhr angepfiffen.

Aufgrund der Sächsischen Coronavirus-Schutz-Verordnung findet die Begegnung des 17. Spieltages ohne Zuschauer statt. 

Der FC Erzgebirge spielt bislang eine durchwachsene Saison und rangiert mit 14 Punkten auf dem Abstiegsrelegationsplatz 16. Zuletzt musste die Mannschaft von Teamchef Marc Hensel zwei Niederlagen bei Werder Bremen (0:4) und gegen Darmstadt 98 (1:2) verschmerzen.

„Wir haben großen Respekt vor dem Gegner, gehen aber selbstbewusst ins Sachsenderby. Natürlich wissen wir alles über Aue, der Fokus liegt aber bei uns selbst. Alle Spieler sind topfit und auf einem hohen athletischen Niveau. Der Sieg gegen Karlsruhe hat uns Rückenwind gegeben, das war in der Trainingswoche deutlich zu spüren. Wir konnten konzentriert und fokussiert arbeiten und wollen den Schwung jetzt ins Derby mitnehmen“, erklärte Dynamos Cheftrainer Alexander Schmidt auf der Pressekonferenz in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie. 

Der SGD gelang mit dem 3:1-Sieg gegen den Karlsruher SC zuletzt ein wichtiger Dreier im Kampf um den Klassenerhalt. Auch dank der ersten beiden Zweitliga-Tore von Ransford-Yeboah Königsdörffer sprang Dynamo mit nun 19 Punkten auf den 12. Tabellenplatz.

„Wir sind heiß auf das Derby. Mit Zuschauern wäre es natürlich noch cooler, aber wir haben schon bei den Siegen der letzten Saison in Magdeburg und Rostock auf der Fahrt mitbekommen, wie uns die Fans mit tollen Aktionen unterstützen. Das motiviert sehr. Leo Löwe hat mir von dem Gänsehautmoment erzählt, als er im Sachsenderby traf. Wir wissen, worum es geht und können mit einem Sieg einen riesigen Schritt machen“, sagte Mittelfeldspieler Julius Kade am Donnerstag im Trainingszentrum.  

Verzichten muss Dynamo im „Schacht“ auf die Langzeitverletzten Tim Knipping, Patrick Wiegers und Panagiotis Vlachodimos. Innenverteidiger Kevin Ehlers ist nach einem negativen Corona-Test dagegen zurück im Mannschaftstraining und steht für das Spiel am Sonntag genauso zur Verfügung wie Chris Löwe, der gegen den Karlsruher SC verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.   

„Brandon Borrello und Michael Sollbauer haben sich Nasenbeinbrüche zugezogen, können jedoch mit Carbon-Maske spielen. Sollbauer hat sich schon in der Anfangsphase gegen Karlsruhe verletzt, aber ohne Jammern bis zum Ende durchgespielt. Das zeugt von seiner Mentalität. Ein echter Kämpfer“, lobte Chefcoach Alexander Schmidt

„Ich bin glücklich über die vielen Einsatzzeiten, die ich in meiner ersten Zweitliga-Saison bekomme, aber auch immer sehr kritisch mit mir selbst. Da ist noch Luft nach oben. Gerade in unserer Negativphase war ich mit meinen Leistungen nicht immer zufrieden. Ich arbeite jeden Tag hart im Training, um in Topform zu sein und blicke positiv nach vorn“, erklärte Julius Kade.

Übertragen wird die Partie am Sonntag live und in voller Länge bei Sky.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via Twitter, Instagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor und nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV

Derbysieg dank Königsdörffers Näschen

Die SG Dynamo Dresden hat das Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge gewonnen. Am 17. Spieltag der Zweitliga-Saison 2021/22 siegte die Mannschaft von SGD-Cheftrainer Alexander Schmidt im „Schacht“ mit 1:0 (0:0).
Anzeige

Das Sachsenderby musste vor Geisterkulisse ausgetragen werden. Aufgrund der Sächsischen Coronavirus-Schutz-Verordnung waren im Erzgebirgsstadion erneut keine Zuschauer zugelassen.

Nach einem torlosen ersten Durchgang brachte Ransford-Yeboah Königsdörffer die Schwarz-Gelben nach einer guten Stunde in Führung (61.). In einer umkämpften Schlussphase konnte die SGD den knappen Vorsprung ins Ziel retten.

Gegenüber der Vorwoche, als die SGD einen 3:1-Heimsieg gegen den Karlsruher SC feierte, veränderte Schmidt seine Aufstellung auf einer Position. Luca Herrmann rückte für Julius Kade in die Startformation.

In einer umkämpften Anfangsphase gehörte Dynamo die erste Torchance. Morris Schröter brach auf der rechten Seite zur Grundlinie durch, seine Eingabe schloss Christoph Daferner aus Nahdistanz mit dem Knie ab – drüber (2.).

In der Folge kamen die Gastgeber besser in die Partie und ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor der SGD. Die besten Einschussgelegenheiten vergaben Dimitrij Nazarov, der frei vor Kevin Broll an der starken Reaktion des Torhüters scheiterte (5.) und Tom Baumgart, dessen unbedrängter Abschluss aus acht Metern links am Tor vorbeiging (20.).

Mitte der ersten Halbzeit bekam Dynamo die Partie besser in den Griff. Gefährliche Torabschlüsse blieben aber Mangelware.

Königsdörffer dribbelte durch den 16er, doch statt selbst abzuschließen, wollte er auf Brandon Borrello querlegen – ein Auer Bein war dazwischen (28.). Der Abschluss von Yannick Stark aus dem Rückraum wurde geblockt (29.). Folglich ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Dynamo, das Spiel an sich zu reißen, doch Aue konterte gefährlich. In der 48. Minute schickte Sam Schreck mit einem langen Ball Nicolas Kühn auf die Reise, der im Laufduell mit Michael Sollbauer zum Abschluss kam. Erneut war Broll zur Stelle.

Kurz darauf konterte der Gastgeber über Kühn und Antonio Jonjic, doch Chris Löwe klärte im eigenen Fünf-Meter-Raum (53.). Die anschließende Ecke segelte knapp am Dynamo-Tor vorbei (54.).

Schmidt reagierte, brachte Kevin Ehlers und Paul Will für Borrello und Morris Schröter und stellte auf eine Dreierkette um (57.). Vier Minuten später ging die SGD in Führung. Aue-Keeper Martin Männel wollte das Spiel nach links eröffnen. Königsdörffer spritzte gedankenschnell dazwischen, legte sich den Ball noch einmal vor und schob zum 1:0 ein (61.).

Mit der Führung im Rücken verteidigte Dynamo nun kompakter und ließ wenige Chancen zu. Einen Distanzschuss von Nazarov parierte Broll (78.). Es brauchte ein Missverständnis in der Dresdner Hintermannschaft zur besten Chance des Gastgebers in der zweiten Halbzeit. Ehlers und Sollbauer waren sich im Strafraum uneinig, so dass der eingewechselte Antonio Mance an den Ball kam. Sein Lupfer über den herausstürmenden Broll landete auf dem Tornetz (86.).

Der Gastgeber warf in der Schlussphase alles nach vorn und kam in der vierminütigen Nachspielzeit noch zu zwei Eckbällen, bei denen auch Keeper Männel im Dresdner Strafraum auftauchte. Doch als Broll in der 94. Minute auch den letzten Ball unter sich begraben konnte, war es geschafft.

Am Ende siegte Dynamo dank einer starken kämpferischen Leistung und dem dritten Saisontor von Königsdörffer und kletterte auf Rang 11 der Tabelle.

Zur letzten Partie des Jahres trifft die SG Dynamo Dresden am Samstag, dem 18. Dezember 2021, um 13.30 Uhr auswärts auf den FC Ingolstadt.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 90.(+4) 90'+4 JAAAAAAAA. Danach ist Schluss! Dynamo gewinnt das Sachsenderby! #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 90.(+4) 90'+4 Nächste Ecke für Aue: Kühn bringt ihn. Der Ball rutscht durch. Die Flanke von links köpft Gueye aufs Tor. Broll hat ihn! #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 90.(+2) 90'+2 Nach einer Ecke, bei der Männel vorne ist, wird es etwas unübersichtlich. Die Hauptsache: Am Ende hat Broll den Ball sicher. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 90.(+1) 90'+1 Der Schacht wirft nochmal alles nach vorne. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 90. 90' Dynamo lässt clever die Zeit von der Uhr streichen. Vier Minuten gibt es obendrauf. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 88. 88' Gueye kommt. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 88. 88' Nächster Wechsel bei Aue: Jpnjic geht. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 88. 88' Ehlers bleibt nach einem Zweikampf kurz Liegen, kann aber ohne Behandlung weiterspielen. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 86. 86' Riesenmöglichkeit für den FC Erzgebirge: Mance hebt den Ball aus sechs Metern knapp über die Querlatte. Puh! Glück gehabt. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 84. 84' Carlson holt Giorbelidze auf der rechten Außenbahn von den Beinen und sieht dafür die Gelbe Karte. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 81. 81' Mance für ihn in der Partie. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 81. 81' Beim FC Erzgebirge geht Baumgart. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 81. 81' Für ihn kommt Giorbelidze. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 81. 81' Beide Teams tauschen das Personal: Königsdörffer geht in den Feierabend. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 79. 79' Nazarov prüft Broll mit einem satten Distanzschuss. Der SGD-Schlussmann klärt zur Ecke, die ebenfalls verteidigt wird. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 78. 78' Super Grätsche und Zeichen von Stark, der Baumgart mit einer robusten Grätsche auf Höhe der Mittellinie fair voll Ball trennt. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 75. 75' Freistoß Dynamo aus dem linken Halbfeld. Löwe zieht den Ball hoch und weit auf Becker, der jedoch ins Toraus köpft. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 73. 73' Es ist in den letzten Minuten das umkämpfte Spiel, das man beim Derby erwartet. Viele Fouls und Zweikämpfe bestimmen das Spielgeschehen. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 69. 69' Dafür Sijaric in der Begegnung. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 69. 69' Der FC Erzgebirge wechselt: Hochscheidt geht runter. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 66. 66' Dafür Mörschel in der Partie. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 66. 66' Nächster Wechsel bei Schwarz-Gelb: Herrmann wird ausgewechselt. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 63. 63' Ganz wichtiger Treffer von Königsdörffer, der der Sportgemeinschaft durch das Geschenk des Auers Schlussmannes eine Top-Ausgangslage für die letzte halbe Stunde gibt. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 61. 61' TOOOOOOOOOOOOR für DYNAMO! Königsdörffer spritzt in einen Pass von Männel, bleibt cool und versenkt den Ball mit der Pike zur Führung. #AUESGD 0:1 #sgd1953

  • 57. 57' Für ihn Will neu dabei. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 57. 57' Auch Schröter geht runter. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 57. 57' Dafür Ehlers im Spiel. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 57. 57' Doppelwechsel bei Dynamo: Borrello verlässt den Platz. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 57. 57' Schröter stößt über rechts in den Strafraum. Seine Hereingabe wird geblockt und springt von Schröters Fuß ins Toraus. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 57. 57' Schröter stößt über rechts in den Strafraum. Seine Hereingabe wird geblockt und springt von Schröters Fuß ins Toraus. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 53. 53' Im Gegenteil: Im Konter stößt Jonjic durch und versucht querzulegen: Löwe klärt im letzten Moment. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 52. 52' Nun gibt es auf der Gegenseite aus ähnlicher Distanz Freistoß. Doch auch der Standard von Löwe bringt keine Gefahr. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 51. 51' Kühn chippt diesen in den Sechzehner. Sollbauer köpft die Kugel aus der Gefahrenzone. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 50. 50' Königsdörffer foult Hochscheidt rund 30 Meter vor dem Dynamo-Tor. Freistoß Fc Erzgebirge. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 48. 48' Kühn wird mit einem langen Ball geschickt und zieht in den Sechzehner. Seinen Schuss pariert Broll. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Beide Teams gehen unverändert in den zweiten Durchgang. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Die 2. Halbzeit ist angepfiffen. Die Hausherren haben den Anstoß ausgeführt. Los jetze! #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45'+1 Halbzeitpfiff im Erzgebirge. Mit einem torlosen Remis geht es in die Pause. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 44. 44' Barylla zieht den Standard in die Mauer. Akoto bleibt kurz benommen liegen, kann aber weitermachen. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 42. 42' Nazarov wird kurz vor dem Strafraum von Schröter gefoult. Geleb Karte für den Dynamo-Spieler und gute Freistoßmöglichkeit für Aue. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 40. 40' Der Standard kann erneut vom FC Erzgebirge verteidigt werden. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 39. 39' Schröter wird von Kühn an der rechten Außenbahn gelegt. Freistoß aus dem Halbfeld für die SGD. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 37. 37' Borrello zieht mit einer Körpertäuschung in die Mitte und schießt. Sein Schuss wird abgefälscht zur Ecke. Diese bringt nichts ein. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 35. 35' Ein missglückter Pass von Broll wird von Nazarov abgewehrt. Sollbauer ist dazwischen und entschärft die Situation. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 32. 32' Schöner Spielzug von Dynamo. Königsdörffer legt auf Schröter, der von rechts scharf flach flankt. Die Auer Defensive klärt. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 29. 29' Stark kommt erneut aus dem Rückraum zum Abschluss: Dieser wird aber leider geblockt. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 28. 28' Gute Chance für die SGD: Königsdörffer dribbelt durch dn Sechzehner, anstatt jedoch selbst abzuschließen, will er auf Borrello legen - ein Auer Bein ist dazwischen. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 27. 27' Auf Höhe der Mittelinie bleibt Nazarov nach einem Zweikampf mit Stark liegen, steht kurz darauf aber wieder - Freistoß FC Erzgebirge, der verteidigt wird. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 26. 26' Löwe und Daferner kombinieren sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie. Löwes letzter Pass landet im Toraus. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 24. 24' Diese legt Löwe zurück auf Schröter, der allerdings im Zweikampf gestellt wird. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 23. 23' Schöner Spielzug der SGD, die sich einmal von links nach rechts vorspielt. Schröters Hereingabe wird letztlich zur Ecke abgewehrt. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 20. 20' Große Möglichkeit für Baumgart, der im SGD-Strafraum frei zum Abschluss kommt. Er setzt den Ball aus rund acht Metern links daneben. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 19. 19' Dieser wird verteidigt. Nun hat der FC Erzgebirge Einwurf, der in der Folge aber ebenfalls in Dynamos Defensive versandet. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 18. 18' Ruhiger Spielaufbau jetzt mal über Sollbauer und Akoto. Beim Zuspiel auf links springt ein Einwurf für die SGD heraus. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 15. 15' In Anfangsviertelstunde ist von hohem Tempo und vielen Zweikämpfen geprägt. Löwe zieht über links in die Mitte und aus rund 20 Metern ab - sein abgefälschter Abschluss ist kein Problem für Männel. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 13. 13' Einen abgewehrten Ball schießt Stark von der Strafraumgrenze in Richtung Auer Tor: Männel hat ihn. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 12. 12' Daferner rutscht im Pressing in Männel rein, zieht aber zurück. Der Auer Schlussmann macht mehr draus als es war - Freistoß. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 10. 10' Jonjic wird im Zentrum über rechts angespielt und zieht ab - Broll fischt ihn sich. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Auf der Gegenseite grätscht Becker im letzten Moment in den Schuss von Kühn. Die Ecke der Gastgeber bringt im Anschluss nichts ein. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 7. 7' Schröter holt auf der rechten Seite dne ersten Eckball für die SGD raus. Löwe tritt diesen in die Mitte. Den abgefälschten Ball setzt Borrello über das Tor. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Direkt im Anschluss wird es ganz brenzlig vor dem Dynamo-Tor: Broll verhindert mit einer Glanztat gegen Nazarov aus kurzer Distanz den Rückstand. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Auf der anderen Seite prüft Hochscheidt Broll aus der Distanz - kein Problem für den SGD-Keeper. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 4. 4' Nächster Vorstoß über Schröter über rechts. Dieses Mal begräbt Männel den flachen Querpass des Außenspielers der Sportgemeinschaft unter sich. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Diesen bekommt Schröter und geht auf die Grundlinie. Seine scharfe Hereingabe drückt Daferner in der Mitte mit dem Oberschenkel über den Kasten. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Becker und Schröter versuchen sich über rechts durchzuspielen. Einwurf für die SGD. #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' Im Schacht rollt der Ball. Die SGD hat angestoßen. Forza Dynamo! #AUESGD 0:0 #sgd1953

  • Unsere Bank: Mitryushkin, Giorbelidze, Mörschel, Weihrauch, Seo, Mai, Will, Kade, Ehlers.

  • Unsere Startelf: Broll, Akoto, Stark (C), C. Löwe, Becker, Schröter, Herrmann, Sollbauer, Borrello, Daferner, Königsdörffer.

  • Sobald die Aufstellungen vorliegen, melden wir uns an dieser Stelle wieder.

  • Grüße aus dem Erzgebirgsstadion, liebe Dynamo-Fans. Um 13.30 Uhr rollt hier der Ball im Sachsenderby.