Spielbericht SGDFCSP Header

2. Spieltag SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli

„Wissen ganz genau, was auf uns zukommt“

Am Mittwochabend empfängt die SG Dynamo Dresden in der zweiten Runde des DFB-Pokals den FC St. Pauli im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion. Das Flutlichtspiel im „Wohnzimmer“ der Sportgemeinschaft wird um 18.30 Uhr angepfiffen.

Mit 16.000 verkauften Tickets ist die Pokalpartie unter den aktuellen Gegebenheiten ausverkauft. Rund 900 Gäste-Fans aus Hamburg werden in Dresden erwartet.
 
Für das darauffolgende Zweitliga-Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Samstag um 13.30 Uhr sind derweil noch Karten verfügbar. Sichert euch jetzt euer Ticket und unterstützt die SGD im Duell mit den Kickern vom Hardtwald.

Mit dem FC St. Pauli gastiert der Tabellenführer der 2. Bundesliga am Mittwoch in Dresden. Die Kiezkicker gewannen ihre letzten fünf Ligaspiele und schlugen dabei auch vor rund dreieinhalb Wochen die Sportgemeinschaft mit 3:0. Im Pokal setzte sich die Mannschaft von Trainer Timo Schultz in der ersten Runde Anfang August mit 3:2 gegen den 1. FC Magdeburg durch.

Dynamo musste nach dem verlorenen Spiel am Millerntor zuletzt zwei weitere Niederlagen gegen Nürnberg (0:1) und Schalke (0:3) wegstecken. In der ersten Runde des DFB-Pokals gewann die SGD zu Hause mit 2:1 gegen den SC Paderborn.
 
„Wir wissen ganz genau, was auf uns zukommt. Und das ist die aktuell die beste Mannschaft der 2. Liga. Das ist kein Geheimnis. Aber wir spielen zu Hause und da muss unser Anspruch einfach immer sein, dass wir das Spiel mit der entsprechenden Einstellung zu gewinnen“, erklärte Dynamos Chefcoach Alexander Schmidt am Dienstag auf der Pressekonferenz in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie.

Mit Hinblick auf die beiden wichtigen Partien vor der Brust sagte Chefcoach Schmidt in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie: „Wir wollen weiterkommen und haben 16.000 Zuschauer im eigenen Stadion. Wir sind Dynamo Dresden, haben ein Heimspiel gegen St. Pauli und können uns nicht erlauben, Prioritäten auf ein bestimmtes Spiel zu richten.“

Beim Personal kann der Übungsleiter der SGD auf dieselben Spieler zurückgreifen, die am Wochenende auf Schalke zur Verfügung standen.

Darunter ist auch wieder Abwehrspieler Antonis Aidonis der auf der Pressekonferenz seine Vorfreude auf die kommenden Aufgaben zum Ausdruck brachte: „Ich finde Englische Wochen grundsätzlich gut, weil man eben mehrmals spielt, was für einen Fußballer das Beste ist. Und Pokalspiele unter Flutlicht zu Hause sind sowieso ein ganz besonderes Highlight.“

„Der Trainer hat von mir vor allem gefordert, mich in meiner Zweikampfführung zu verbessern. Und ich denke, es ist mir in den letzten Wochen ganz gut gelungen, mich darin weiterzuentwickeln“, fügte Aidonis angesprochen auf seine Entwicklung bei Dynamo an.

Auf der Dynamo-Website findet ihr in der Faninfo und den Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Spiel wieder alle Informationen zum Stadionbesuch beim bevorstehenden Pokal-Duell.
 
Übertragen wird die Partie am Mittwochabend live und in voller Länge auf Sky.

Wir halten euch am Spieltag wie gewohnt hier auf der Website im Liveticker sowie via TwitterInstagram und Facebook auf dem Laufenden. Die Pressekonferenz vor und nach dem Spiel seht ihr bei DynamoTV.

Pokalfight bis zum bitteren Schluss

Die SG Dynamo Dresden verliert das Heimspiel in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen den FC St. Pauli mit 2:3 nach Verlängerung (0:0, 2:2).
 
16.000 Zuschauer bekamen im Rudolf-Harbig-Stadion einen prickelnden Pokalfight zu sehen, der nach einer torlosen ersten Hälfte richtig Fahrt aufnahm.

Nachdem die Gäste zweimal durch Pacarada (64.) und Dittgen (72.) in Führung gingen, glich die SGD jeweils durch Daferner (66.) und ein Eigentor von Ziereis (74.) aus.

In der Verlängerung behielt der FC St. Pauli durch den Treffer von Buchtmann das bessere Ende für sich (101.).
   
Im Vergleich zur Auswärtspartie in der Liga auf Schalke nahm SGD-Cheftrainer Alexander Schmidt drei Veränderungen in seiner Startelf vor: Für Stark, Sollbauer und Daferner standen Herrmann, Königsdörffer und Sohm von Anfang an auf dem Feld.

Die Gäste näherten sich bereits nach zwei gespielten Minuten zum ersten Mal dem Dynamo-Kasten: Pacarada trat einen Eckball von rechts mit Zug zum Tor. Der Ball segelte durch den Strafraum der SGD ins Toraus.

Danach entwickelte sich in den Anfangsminuten eine ausgeglichene Partie, in der sowohl die Sportgemeinschaft als auch der FC St. Pauli versuchte, bedacht nach vorne zu spielen. Außer einigen sehenswerten Ballstafetten sprang dabei hüben wie drüben aber zunächst nichts heraus.

Die Schwarz-Gelben hatten dann in der 9. Spielminute die erste gefährliche Torannäherung, als Königsdörffer den über rechts durchstartenden Schröter bediente. Dessen Flankenversuch missglückte etwas und flog knapp am linken Pfosten vorbei.

Wenig später setzte sich Schröter erneut über rechts durch, ging bis auf die Grundlinie und legte zurück auf Mörschel. Der Mittelfeldmann der SGD trat allerdings aus guter Einschussposition über den Ball (13.).

Nach schönem Passspiel brachte Herrmann wieder Schröter rechts in Flankenposition, der mit seiner scharfen Hereingabe keinen Mitspieler fand. Der Abpraller landete jedoch bei Mörschel, der aus dem Rückraum knapp links am Tor vorbei abzog (20.).

Das Tempo blieb in der Folge hoch, ohne dass sich eine der beiden Mannschaften entscheidend bis vor das Tor oder in gefährliche Abschlusssituationen kombinieren konnten.

Akoto eroberte kurz hinter der Mittellinie den Ball, dribbelte bis an die Strafraumgrenze und schloss mit der rechten Innenseite ab. Die Kugel ging rechts vorbei (31.).

Insgesamt verbuchte Dynamo eine leichte optische Überlegenheit. Dagegen wirkte der FC St. Pauli in seinen Aktionen etwas genauer – nach vorne ging für beide aber weiterhin wenig.

Kurz vor dem Pausenpfiff verbuchten die Gäste dann etwas aus dem Nichts eine gute Chance: Kyereh ließ auf Burgstaller klatschen, der aus rund 20 Metern mit dem Außenrist abzog. Broll machte sich lang und hielt die Kugel fest (43.).

Nach einer einminütigen Nachspielzeit kam es mit dem Pausenpfiff zu einer kleinen Rudelbildung in deren Folge Herrmann und Kyereh die Gelbe Karte sahen.

Wie schon die erste Halbzeit begann auch die zweite mit einem gefährlichen Eckball für St. Pauli. Hartel brachte den Standard in den Fünfmeterraum. Nach kurzem Tohuwabohu klärte Akoto mit einem Befreiungsschlag (48.).

Zu einem kurzen Schockmoment kam es daraufhin in der 56. Spielminute als Burgstaller den Ball im Anschluss an eine Hamburger Ecke im Dynamo-Tor versenkte. Nach kurzem Überlegen pfiff Schiedsrichter Sven Waschitzki den Treffer jedoch zurück, weil der FCSP-Angreifer die Hand zur Ballmitnahme benutzt hatte.

Wenig später konnten die Hansestädter aber dennoch jubeln: Im Anschluss an eine Ecke stand Pacarada im Zentrum goldrichtig und verwertete einen zu kurz geratenen Klärungsversuch mit der Innenseite zur Führung (64.).

Allerdings hatte die Sportgemeinschaft postwendend die richtige Antwort parat. Der eingewechselte Daferner verwertete eine Flanke von Löwe von der linken Seite per Volleyabnahme zum Ausgleich (66.).

Allerdings währte die Freude darüber nicht lange: Auf der anderen Seite besorgte Dittgen per Kopf nach einem Freistoß von links von Pacarada die erneute Gästeführung (72.).

Wieder nur zwei Minuten darauf stand das Rudolf-Harbig-Stadion erneut jubelnd Kopf: Schröter setzte sich über rechts durch und flankte scharf ins Zentrum. Dort fälschte Ziereis den Ball ins eigene Tor zum erneuten Gleichstand (74.).

Es wurde nun ein intensiver Pokalfight bei dem beide Teams mit offenem Visier agierten und alles reinwarfen.

Mörschel setzte in der 80. Minute einen Distanzschuss über den Kasten.

Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit erzielte Schröter dann fast den Siegtreffer, als er in den Sechzehner zog, zwei Gegenspieler vernaschte und schoss – der Versuch wurde abgewehrt und landete bei Kade, dessen Nachschuss aus der Ferne links am Pfosten vorbeistreifte (89.).

In der letzten Minute der Nachspielzeit rettete auf der anderen Seite Broll Dynamo mit einer Monsterparade in die Verlängerung, indem er einen satten Schuss von Dzwigala aus rund 14 Metern mit einem starken Reflex entschärfte (90.+3).

In der Verlängerung machten beide Teams genau da weiter, wo sie kurz zuvor aufgehört hatten: Pacarada eröffnete mit einem Distanzschuss über das Tor (99.). Wenig später legte Mörschel eine Hereingabe von Schöter auf Kade, der ebenfalls danebenzielte (100.).
 
Nur eine Minute später traf der eingewechselte Buchtmann nach einer Hereingabe von links und etwas Verwirrung in der SGD-Defensive aus kurzer Distanz und brachte die Hamburger wieder nach vorne (101.).

So ging es für die Schwarz-Gelben mit einem Rückstand in die zweite Hälfte der Verlängerung, in der Amenyido mit einem Pfostenknaller per Dropkick das erste Ausrufezeichen setzte (107.).
In der 111. Minute zog Schröter über rechts in den Sechzehner und flankte. Über Umwege landete der Ball bei Kade, dem dieser allerdings versprang.

Nur kurze Zeit später segelte eine Löwe-Flanke von links auf den am langen Pfosten im Rückraum lauernden Schröter. Sein Flachschuss wurde von der vielbeinigen Abwehr des FC St. Pauli abgeblockt (115.).

Seo hielt den Fuß in eine flache Löwe-Hereingabe von links: St. Pauli-Keeper Smarsch tauchte ab und parierte (118.).

Dynamo mobilisierte in den Schlussminuten noch einmal alle Kräfte und warf alles nach vorne. Leider sollte ein weiterer Treffer nicht mehr glücken, sodass nach großem Kampf eine 2:3-Niederlage hingenommen werden musste.
 
Am Samstag, dem 30.10., steht bereits das nächste Heimspiel für die SGD vor der Tür. Ab 13.30 Uhr empfängt Dynamo am 12. Spieltag der Zweitliga-Saison 2021/22 den SV Sandhausen in Elbflorenz.

90 Minuten - Der Spielverlauf

  • 120.(+2) 120+2' Und dann ist Schluss. Dynamo unterliegt St. Pauli 2:3 nach Verlängerung. Bitter. Bitter. Bitter. Aber: Was ein Kampf dieser Mannschaft, der am Ende leider nicht belohnt wurde. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 120.(+2) 120+2' langer Ball Broll. Daferner leitet weiter. Diawusie versucht iwie ranzukommen. Vergeblich. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 120.(+1) 120+1' Dynamo schmeißt nochmal alles nach vorne. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 120.(+1) 120+1' Man ist das spannend. Aber die blöde Kugel will nicht ins Tor... #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 120. 120' Offizielle Nachspielzeit in der Nachspielzeit: 2 Minuten. Nochmal die letzten Reserven raushauen! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 119. 119' Drückt den Ball irgendwie über die verdammte Linie! Es wäre so dermaßen verdient. Was für eine Leistung dieser Mannschaft gegen den Tabellenführer! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 118. 118' Wieder Dynamo: Flanke Löwe von links. Kopfball Mörschel. Drüber. WEITER! Das kann doch nicht sein...! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 117. 117' Freistoß ausgeführt, rechts raus auf Kade, knallhart reingegeben in Richtung Fünfer, Seo ist dran. Aber Smarsch taucht ab, hat ihn. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 117. 117' Gelb für Buchtmann, der Mörschel im Mittelfeld von hinten in die Parade fährt. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 116. 116' Rund 5 Minuten noch zu gehen. Dynamo steckt nicht auf, schmeißt alles rein. Was ein Kampf! Belohnt euch, Männer! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 115. 115' Kurz darauf bekommt Schröter den Ball nach Seitenwechsel im rechten Sechzehner, legt sich die Kugel zurecht und zieht ab.... Abgewehrt. Mahaaaan..! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 114. 114' Lawrence rein. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 114. 114' Die Gäste wechseln: Hartel raus... #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 113. 113' "AAAAUUUFF DYNAMO" tönt es jetzt im ganzen RHS. Dem schließen wir uns an...! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 112. 112' Seo kommt gegen Pacarada zu spät und sieht Gelb. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 112. 112' Schröder bringt den Standard auf den ersten Pfosten. Zu kurz. St. Pauli kann klären. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 111. 111' Diawusie holt auf rechts kurz darauf einen Eckstoß heraus. Gut. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 111. 111' Schröter von rechts in den Sechzehner, Hereingabe. Abgewehrt. Nachschuss. Wieder abgewehrt. Gibts nicht... WEITER! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 110. 110' St. Pauli mauert sich nun mehr und mehr hinten ein, Dynamo sucht die Lücke. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 108. 108' Diawusie kommt, soll nochmal Schwung bringen. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 108. 108' Dynamo wechselt nochmal: Akoto verlässt das Feld. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 107. 107' Amenyido nach einer Hereingabe von links per Dropkick an den Pfosten. Puhhh. Durchatmen. Und dann weiter! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 106. 106' Und weiter gehts. Die zweite Hälfte der Verlängerung läuft. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 105.(+1) 105+1' Und dann ist der erste Durchgang der Verlängerung vorbei. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 105.(+1) 105' Gelb für Dzwigala, der Seo Mitte der Gäste-Hälfte von den Beinen holt und so einen aussichtsreichen Konter unterbindet. Der anschließende Freistoß bringt nichts ein. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 104. 104' Weiter kämpfen, Dynamo! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 103. 103' Ja, auch der dritte Rückstand tut weh. Aber: Alle guten Dinge sind drei. Machts noch einmal Jungs! Holt euch den Ausgleich. Und dann die nächste Runde! #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 101. 101' Puhh... Der eingewechselte Buchtmann trifft per Abstauber zum 2:3. Erneuter Rückstand. #SGDFCSP 2:3 #sgd1953

  • 101. 101' Hier schonst sich keines der Teams. Voller Einsatz auf beiden Seiten. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 100. 100' Hereingabe Schröter von rechts. Abgelegt von Mörschel. Kade aus dem Hintergrund per Grätsche Richtung Tor. Abgewehrt. Puhhh... #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 99. 99' Pacarada aus dem Rückraum. Hält drauf. Drüber. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 97. 97' Broll auf dem Posten! Abschluss Burgstaller von halbrechts aus 18 Metern. Brollo hat ihn. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 96. 96' Amenyido rein. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 96. 96' St. Pauli wechselt: Dittgen raus. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 95. 95' Es liegt nun eine ganz besondere Spannung im RHS in der Luft. Wer macht das nächste Tor? Wer macht einen Fehler? Wer hat die zündende Idee. Es knistert. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 93. 93' Daferner rackert sich derweil seit seiner Einwechslung vorne den Allerwertesten ab. Ganz, ganz stark! #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 92. 92' Zwei mal 15 Minuten bleiben. Wer zieht in die nächste Runde ein? Oder gibt es gar ein Elfmeterschießen? Es bleibt spannend. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 91. 91' Anpfiff der Verlängerung. Forza! #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 90.(+4) 90+4' Und dann ist die reguläre Spielzeit zuende. Kein Sieger. Es geht in die Verlängerung. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 90.(+3) 90+3' BROLLO DU MASCHINE! Dynamos Schlussmann taucht kurz vor dem Abpfiff ab und pariert einen Abschluss von Dzwigala ganz stark! #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 90.(+1) 90+1' Dynamo nochmal mit dem Freistoß: Löwe aus dem rechten Halbfeld, auf Akoto rechts raus gechipt. Hereingabe. St. Pauli klärt. Schade. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 90. 90' Offizielle Nachspielzeit: 3 Minuten. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 89. 89' Puuuh... Fast die Führung! Schröter zieht in den Sechzehner, Abschluss. Abgewehrt. Kade aus dem Hintergrund mit dem Nachschuss. Links vorbei. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 88. 88' Passiert hier in der regulären Spielzeit noch was? Oder geht es in die Verlängerung? #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 84. 84' Dzwigala rein. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 84. 84' St. Pauli wechselt: Zander raus.. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 82. 82' Gelb für Zander nach Foul an Löwe in der Dynamo-Hälfte auf der linken Außenbahn. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 80. 80' Mörschel versucht es aus dem Rückraum. Drüber. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 80. 80' Jetzt ist es ein richtiger Pokal-Fight. Auf, Dynamo! #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 77. 77' Sollbauer rein. #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 77. 77' Dynamo wechselt: Becker raus... #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 76. 76' Was ein Spiel!!! #SGDFCSP 2:2 #sgd1953

  • 74. 74' DAS GIBT ES NICHT! Der erneute Ausgleich!!! Schröter von rechts mit einer scharfen Hereingabe. Und in der Mitte lenkt Ziereis den Ball ins eigene Tor. JAAA! #SGDFCSP 1:1 #sgd1953

  • 73. 73' Bitter. Aber: Egal. Dynamo hat vor wenigen Minuten erst gezeigt, wie man einen solchen Rückstand egalisiert. Hier ist noch nichts verloren! #SGDFCSP 1:2 #sgd1953

  • 72. 72' Der erneute Rückstand. Pacarada mit dem Freistoß aus dem linken Halbfeld. Im Sechzehner drückt Dittgen den Ball über die Linie. #SGDFCSP 1:2 #sgd1953

  • 70. 70' Nimmt die Partie nun Fahrt auf? Die Dynamo-Fans machen auf jeden Fall jetzt erst recht richtig Alarm. Los, jetze, hier! #SGDFCSP 1:1 #sgd1953

  • 68. 68' Und jetzt wirds im Rudolf-Harbig-Stadion wieder richtig laut! Was für eine Antwort auf den Rückstand. Daferner steht da, wo ein Mittelstürmer stehen muss und bringt die SGD ins Spiel zurück. Weiter, Männer! #SGDFCSP 1:1 #sgd1953

  • 67. 67' Buchtmann rein. #SGDFCSP 1:1 #sgd1953

  • 67. 67' St. Pauli wechselt: Kyereh raus.. #SGDFCSP 1:1 #sgd1953

  • 66. 66' Kurz nach dem Rückstand sticht der Jocker! Löwe flankt die Kugel von links in den Sechzehner, Daferner nimmt das Ding volley und zimmert den Ball zum Ausgleich in die Maschen! YES! #SGDFCSP 1:1 #sgd1953

  • 64. 64' Und dann ist es passiert. Abpraller im Dynamo-Sechzehner, Pacarada steht (leider) richtig und drückt die Kugel volley über die Linie. Rückstand. #SGDFCSP 0:1 #sgd1953

  • 62. 62' Seo rein. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 62. 62' Königsdörffer raus. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 62. 62' Daferner rein. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 62. 62' Herrmann rein. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 62. 62' Kade rein. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 62. 62' Dreifach-Wechsel bei Dynamo: Sohm raus.. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 61. 61' Kurz darauf kommt Mörschel am Gäste-Strafraum gegen Benatelli zu spät und sieht die Gelbe Karte. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 60. 60' Guter Tempogegenstoß über Schröter, der den Ball scharf von rechts in den Gäste-Sechzehner schlägt. Aber: Abgewehrt. Ecke. Die bringt anschließend nichts ein. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 57. 57' Also: Kein Tor! Es bleibt beim 0:0. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 56. 56' Auf der anderen Seite die Gäste. Freistoß von rechts scharf reingetreten. Burgstaller bekommt die Kugel im Fünfer, drückt den Ball über die Linie. Kurzer Gäste-Jubel. Aber dann: Abgepfiffen. Da war eine Hand dran. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 54. 54' Vielleicht jetzt: Freistoß Dynamo von der linken Seite. Schröter bringt den Ball... Auf den Kopf eines Gäste-Verteidigers. Keine Gefahr. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 53. 53' Es verhält sich ähnlich, wie im 1. Durchgang: Stürmischer Beginn. Und dann ist der große Schwung raus. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 50. 50' Und dann fast die erste Möglichkeit für Dynamo in HZ2, aber eben nur fast: Sohm erobert die Kugel am Mittelkreis, versucht Königsdörffer lang zu schicken. Wird aber von einem St. Paulianer abgelaufen. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 48. 48' Wie schon im ersten Durchgang gehört die erste Ecke den Gästen: Hartel schlägt die Kugel gefährlich von links rein. Kurzes Tohuwabohu im Fünfer, dann kann Akoto mit einem Befreiungsschlag klären. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Weiter gehts! Auf, jetze! #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Ex-Dynamo Benatelli rein. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 46. 46' Die Gäste wechseln in der Pause 1x: Aremu raus... #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45+1' ...und auch Kyereh sieht Gelb. Anschließend ist dann wirklich Pause. Kurz durchatmen, dann gehts weiter. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45+1' Quasi mit dem Halbzeitpfiff kommt es zu einer kleinen Rudelbildung. An deren Anschluss es zwei gelbe Karten gibt. 1x für Herrmann... #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 45.(+1) 45+1' Und dann pfeift Schiedsrichter Waschitzki zur Halbzeit. Mit 0:0 gehts in die Pause. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 44. 44' Eckstoß St. Pauli. Pacarada tritt ihn. Akoto klärt per Kopf. Keine Gefahr. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 43. 43' Aus dem Nichts die Gäste mit einer guten Möglichkeit: Kyereh legt am SGD-Sechzehner auf Burgstaller ab, der mit dem Außenrist draufhält. Broll fliegt und hat den Ball sicher. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 42. 42' Das Spiel verflacht vor dem Pausenpfiff zusehends. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 38. 38' Dynamo hat eine leichte optische Überlegenheit in der Partie, St. Pauli präsentiert sich dafür technisch etwas versierter. Eines haben beide gemeinsam: Nach vorne geht wenig. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 34. 34' Zander steht wieder und kann weiter machen. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 33. 33' Zander hat es in einem Zweikampf erwischt, bleibt benommen liegen und muss behandelt werden. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 31. 31' Akoto fasst sich ein Herz: Dynamos Verteidiger schnappt sich im Mittelfeld die Kugel, marschiert einfach mal drauf los und zieht von der Strafraumgrenze ab - rechts vorbei. Mehr davon! #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 28. 28' Viel Mittelfeldgeplänkel inzwischen. Keines der beiden Teams kommt in den letzten Minuten mal gefährlich vor das gegnerische Tor. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 24. 24' Die Schals gehen nach oben und aus dem K-Block tönt der komplette "12. Mann". Geil! #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 22. 22' Guter Auftritt der Dresdner im Gesamten. Aber: Nach vorne fehlt es noch etwas an Durchschlagskraft. Da noch zulegen, dann geht hier heute was. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 20. 20' Mörschel aus dem Rückraum. Zieht ab, trifft den Ball aber nicht voll. Links am Pfosten vorbei. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 18. 18' Gute Idee von Mörschel, der die Kugel aus dem linken Halbfeld Richtung des in die Spitze gestarteten Herrmann chipt, dessen Ablageversuch aber beim Gegner landet. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 17. 17' Der anschließende Standard bringt nichts ein. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 16. 17' Jetzt die Gäste: Burgstaller wird lang auf die rechte Seite geschickt. Flanke. Aidonis per Grätsche zur Ecke. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 15. 15' Dynamo ist nun gut drin in der Partie, muss aber bei Tempogegenstößen aufpassen. Da nämlich zeigen sich Gäste u.a. hellwach. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 13. 13' Schade...! Schröter stark auf rechts eingesetzt. Hereingabe in den Rückraum gen Sechzehnmeterlinie zu Mörschel, der abziehen will, aber den Ball nicht trifft. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 10. 10' Auf der anderen Seite geht Akoto stark im Zweikampf mit Burgstaller zur Sache, beide gehen im Sechzehner zu Boden, Burgstaller reklamiert kurz, aber Schiedsrichter Waschitzki entscheidet auf weiter spielen. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 9. 9' Königsdörffer schnappt sich im letzten Drittel die Kugel, legt auf den rechts gestarteten Schröter raus, der zur Flanke ansetzt, die aber insgesamt zu hoch kommt. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 8. 8' Auf eines ist einmal mehr Verlass: Der 12. Mann steht wie eine Eins hinter dem Team und peitscht die SGD lautstark nach vorne. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 6. 6' Die ersten stürmischen Minuten hat die SGD offenbar überstanden und selbst gut ins Spiel gefunden. Ausgeglichene Partie nun. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 5. 5' Jetzt kombiniert sich Dynamo das erste mal nach vorne. Allerdings ohne Ertrag. Die Kugel landet in den Defensiv-Reihen der Gäste. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 3. 3' Die Gäste versuchen hier ein frühzeitiges Pressing aufzuziehen, machen in den ersten Minuten bereits ordentlich Dampf. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Der Standard segelt über Umwege ins Toraus. Keine Gefahr. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 2. 2' Den ersten Eckball der Partie verzeichnen die Gäste. Pacarada wird die Kugel von rechts bringen. #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • 1. 1' St. Pauli stößt an, der Ball rollt - Dynamo mit dem K-Block im Rücken. Forza! #SGDFCSP 0:0 #sgd1953

  • Damit verändert Cheftrainer Alexander Schmidt seine erste Elf im Vergleich zum Schalke-Spiel auf drei Positionen: Für Stark, Sollbauer und Daferner beginnen Herrmann, Sohm und Königsdörffer.

  • Unsere Bank: Mitryushkin, Giorbelidze, Stark, Diawusie, Hosiner, Seo, Sollbauer, Kade, Daferner.

  • Unsere Startelf gegen den FC St. Pauli: Broll - Akoto, Mörschel, Sohm, C. Löwe (C), Becker, Schröter, Herrmann, Aidonis, Will, Königsdörffer.

  • Sobald die Aufstellungen vorliegen, melden wir uns an dieser Stelle wieder.

  • Grüße aus dem Rudolf-Harbig-Stadion, liebe Dynamo-Fans. Um 18.30 Uhr ist hier der FC St. Pauli zum Pokal-Duell unter Flutlicht zu Gast.