1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim 1846 e. V. ist ein Fußballverein aus Heidenheim an der Brenz, der 2007 durch die Abspaltung der Fußballabteilung des Heidenheimer Sportbund 1846 e. V. entstand. In der Geschichte des Heidenheimer Fußballs bildete die Saison 1934/35 einen ersten Höhepunkt. Die Mannschaft des VfR 1911 Heidenheim qualifizierte sich für die Aufstiegsrunde zur erst 1933 gebildeten Gauliga Württemberg. Dort verpasste man jedoch den Aufstieg in die Erstklassigkeit. Trotz der in viele kleinräumige Ligen zersplitterten Zweitklassigkeit im südwestdeutschen Fußball spielten Fußballer aus Heidenheim nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst nicht höherklassig. Erst 1955 gelang der Aufstieg in die höchste Amateurspielklasse, die Amateurliga Württemberg. Nach der Fusion mit dem TSB, dessen Fußballer eine Liga tiefer spielten, hielt sich die nun als Heidenheimer SB auflaufende Mannschaft noch drei Spielzeiten in der Amateurliga, ehe sie 1975 abstieg. In derselben Saison standen Heidenheims Fußballer auch erstmals im DFB-Pokal. In der 1. Hauptrunde 1975 schieden sie gegen Hertha Zehlendorf aus.

Mehr als 25 Jahre lang pendelte der HSB zwischen Verbands- und Landesliga, ehe 2003/2004 die Rückkehr in die nur mehr viertklassige Amateuroberliga Baden-Württemberg gelang. Zum 1. Januar 2007 spaltete sich die Fußballabteilung als rechtlich eigenständiger Verein vom Heidenheimer SB ab. Dabei übernahm der 1. FC alle bestehenden sportlichen und sonstigen Strukturen. Die Trennung war notwendig geworden, da der Gesamtverein Anforderungen im Lizenzierungsverfahren des DFB für die angestrebte Regionalliga kaum erfüllen konnte. Im Jahr 2008 gelang dann auch der Aufstieg in die Regionalliga Süd und im Folgejahr der direkte Durchmarsch in die 3. Liga. 2014 wurde der 1. FCH Drittliga-Meister und spielt seitdem in der 2. Bundesliga.

Stadion

Das Heimatstadion ist die Voith-Arena, das frühere Albstadion auf dem Schlossberg, unweit von Schloss Hellenstein. 1970 wurde das Stadion errichtet und seither viermal erweitert. Aktuell finden 15.000 Zuschauer in der Arena Platz. 

Quellen: Vereinswebsite und Wikipedia

Spieler (inkl. Testspieler) und Trainer in beiden Vereinen

Spieler: Gerrit Müller, Philip Heise, Robert Andrich

Steckbrief

  • Gegründet: 1846
  • Mitglieder: 2.600 (Stand Juli 2017)
  • Vereinsfarben: Blau-Rot-Weiß
  • Stadion: Voith-Arena
  • Kapazität: 15.000
  • Website: www.fc-heidenheim.de

Erfolge

  • Drittliga-Meister: 2014

Ewige Zweitliga-Tabelle

PlatzJahreSpieleSiegeUnentschiedenNiederlagenTorverhältnisDifferenzPunkte
73.4136464149184:179+5179

Stand: 01.07.2018

Platzierungen der letzten 5 Jahre

SaisonPlatzLiga
2013/141.3. Liga
2014/158.2. Bundesliga
2015/1611.2. Bundesliga
2016/176.2. Bundesliga
2017/1813.2. Bundesliga