Der Jugendrat der SG Dynamo Dresden

Nachfolgend werden hier die Bestimmungen aus der Satzung der SG Dynamo Dresden e.V. zum Handeln und Wirken des Jugensrates aufgezeigt.

§ 36 Zusammensetzung

(1) Der Jugendrat besteht aus fünf gewählten Mitgliedern, die Erfahrungen in sportlichen und pädagogischen Angelegenheiten haben sollen, von denen mindestens zwei Mitglieder Elternteile von Jugendspielern sein sollen. Er wählt aus seiner Mitte einen Vorsitzenden, dessen Stellvertreter und einen Schriftführer. Der Nachwuchsleiter hat mit beratender Stimme Teilnahmerecht an Tagesordnungspunkten, die das Tagesgeschäft betreffen.

§ 37 Wahl

(1) Die Mitglieder des Jugendrates werden einzeln durch die Mitgliederversammlung gewählt.

§ 38 Aufgaben


(1) Der Jugendrat fördert Nachwuchssportler gemäß Zweck und Aufgabe des Vereins.

(2) Der Nachwuchsleiter ist durch die Geschäftsführung in Abstimmung mit dem Jugendrat zu bestellen und arbeitet hauptamtlich.

(3) Der Jugendrat behandelt alle wesentlichen Fragen der Nachwuchsarbeit und berät den Nachwuchsleiter in allen sportlichen und organisatorischen Angelegenheiten.

(4) Der Nachwuchsleiter hat die Arbeit des Nachwuchsbereiches voll verantwortlich zwischen den Sitzungen des Jugendrates zu führen. Er ist dem Jugendrat gegenüber zur Auskunft verpflichtet.

(5) Der Jugendrat hat das Recht, die Beratung von Angelegenheiten des Nachwuchsbereiches im Aufsichtsrat zu beantragen und hat Teilnahmerecht an den Tagesordnungspunkten, die diese  Angelegenheiten besprechen oder zu einem Beschluss führen.

§ 39 Sitzungen und Beschlussfassungen

(1) Die Sitzungen des Jugendrates werden durch den Vorsitzenden einberufen oder wenn zwei Mitglieder des Jugendrates dies verlangen.

(2) Der Jugendrat beschließt in Sitzungen und ist beschlussfähig, wenn mindestens drei stimmberechtigte Mitglieder anwesend sind.

(3) Der Jugendrat fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen.